Hilfe-unterschied cocktail und longdrink

joni

Neues Mitglied
hi guys !
muss gerade eine cocktailkarte schrieben und auf einer rezepte seite sind fast alle drinks die ich als coktails kenne als longdrinks aufgefuehrt, und cocktails kenne ich fast keinen . was ist den die definition ???

und weiss wer vielleicht einen speziellen spanischen coktail (ausser 43 variationen ) ?

thaks a lot !

joni
 

jp

Neues Mitglied
Hi Joni,

erstmal willkommen im Forum!

Cocktail ist der ├╝berbegriff f├╝r alkohlische, aber auch nicht alkoholische Mixgetr├Ąnke.
Longdrink ist ein Art des Cocktails, genauso wie Shortdrink oder Fancy Drink, siehe auch hier:

http://de.wikipedia.org/wiki/Cocktail

F├╝r spanische Cocktails w├╝rde mir jetzt auch nur der 43er einfallen, aber der ist nicht nur sehr lecker, sondern auch super vielseitig!

z.B. SPAIN ;)


2 cl Wodka
2 cl Sahne
1 cl Grenadinesirup
10 cl Maracujanektar
3 cl Licor 43


Gr├╝├če,
Jean-Paul

 

joni

Neues Mitglied
ok, aber wuerdet ir das auf ner karte unterscheiden ? es kommt ja im prinip nur auf die fl├╝ssigkeitsmenge an, die iwr daber bei cocktails eher selten angegebn
 

jp

Neues Mitglied
ich mache eigene unterscheidungen: fruchtig/erfrischend, s├╝├č/cremig, Hard Stuff, Shots, Klassiker, Specials...
was halt gerade anliegt. ich denke, die g├Ąste k├Ânnen sich dann besser orientieren.

ist das f├╝r eine private party?
 

1ASoibunkelmanntar

Neues Mitglied
Ich glaube joni meint der Unterschied der Fl├╝ssigkeitsmenge. Also ab wann man von Longdrink spricht (zB. 30 cl).
Weiss ich aber auch nicht genau. W├╝rde aus dem Bauch heraus sagen, alles was gr├Â├čer als 30 cl hat, ist ein Longdrink.
W├╝rdet ihr da zustimmen?
 

joni

Neues Mitglied
nein es ist fuer eine bar die ich designen muss in einem studiumsprojekt. sollnicht zu kompliziert werden, aber hab grad keine krate handy. hab bisher aperetif, shooter, longdrinks, cocktails, non alcoholics, digistif

die ieteilung in cremig etc. denke ich brauc ich nicht, weil ich die zutaten ja aufliste

meinst du man muss ueberall die marke des alkohols angeben ?
 

Deliriumjack

Neues Mitglied
@ 1ASoi....

W├╝rde ich nicht zustimmen, das hat meiner Meinung nach garnichts mit der gr├Â├če zu tun.

F├╝r mich ist ein Long Drink nichts "langes" sondern etwas "verl├Ąngertes". Etwas mit wenigen Zutaten (meist nur 2). Wenig von einer Zutat, viel von der anderen.


@joni

Nein, die Marken musst du nicht angeben, das ist auch eher sehr un├╝blich.
 

joni

Neues Mitglied
mhhh mehr so sch├Ân gibt es ne definition
 

joni

Neues Mitglied
oh entschuldigung, bin es nicht mehr gewoohnt deutsch zu schreiben, sorry.

ich meine nur gibt es denn keine eindeutige definition ?
 

jp

Neues Mitglied
in welcher sprache schreibst du denn normalerweise?

Diese Definition findet sich bei wikipedia, das hei├čt, sie muss nicht stimmen ;)

Ein Longdrink ist ein alkoholisches Mischgetr├Ąnk mit einem relativ gro├čen Volumen (> 12 cl, h├Ąufig 16-40 cl).

Oftmals ist aber auch eine besonders einfache Variante desselben damit gemeint, bestehend aus Spirituosen (2 oder 4 cl) und Filler (Saft, Soda), mit dem das Longdrinkglas (├╝blicherweise 0,2 bis 0,3 Liter Volumen) nach hineingeben von Eis und Spirituose aufgef├╝llt wird. Diese einfachen Longdrinks werden meist nach der Kombination der gemischten Getr├Ąnke benannt, z.B. Wodka-Lemon (Wodka mit Bitter Lemon) oder Whiskey-Cola (Whiskey mit Cola).

Longdrinks gibt es in allen erdenklichen Arten und Zusammensetzungen.

Gr├╝├če,
Jean-Paul
 

joni

Neues Mitglied
in englisch, wegen studium
hab auf einer sehr coolen cocktailrezept seite halt alles was ich bisher als cocktail verstandne habe unter longdrinks gefunden.
denke ich lasse das auch so

 

Tiefenrausch

aktives Mitglied
hab bisher aperetif, shooter, longdrinks, cocktails, non alcoholics, digistif

Ich w├╝rde die Kategorie cocktails rauslassen aus dieser Zusammenstellung, da die anderen ja auch alle Cocktails sind. Welche Cocktails hast Du denn da (unter "cocktails") stehen?
 

joni

Neues Mitglied
ja ich sehe den unterschied auch nicht und werde deshalb beides zusammenlegen
basta ;)
 

senseman

Neues Mitglied
Also ich pers├Ânlich w├╝rde alles zum longdrink z├Ąhlen was in selbigem Glas serviert wird. z.b. sex on the beach Mai tai Zombie also drinks mit mehr als 30cl
 

Tiefenrausch

aktives Mitglied
Also ich pers├Ânlich w├╝rde alles zum longdrink z├Ąhlen was in selbigem Glas serviert wird. z.b. sex on the beach Mai tai Zombie also drinks mit mehr als 30cl

Naja, dann brauchst Du nur noch zwei Kategorien: Long Drinks und Short Drinks. Aber das w├Ąre f├╝r eine Studienarbeit wohl etwas zu einfach gestrickt.

Es gibt verschiedene M├Âglichkeiten, Einteilungen vorzunehmen. Man kann z.b. nach Spirituosen sortieren (Rum-Drinks, Wodka-Drinks, Tequila-Drinks etc.) oder man unterscheidet klassisch in Coladas, Rum-Punches etc. oder nach anderen Kriterien wie z.B. Tropische Cocktails, Cremige Cocktails... Welche Vorgehensweise geeignet ist, h├Ąngt von den zu gruppierenden Getr├Ąnken ab. Wenn Du z.B. nur eine Colada hast, ist es unsinnig, die Kategorie Coladas zu f├╝hren. Dann mu├čt Du entweder eine weitere Colada hinzunehmen oder sehen, ob es andere Cocktails gibt, die mit der Colada in eine Kategorie passen k├Ânnen, wie z.B. Rum-Drinks, Tropische Cocktails oder Cremige Cocktails. Das n├Ąchste Problem sind ├ťberschneidungen. Da gibt es keine Patentl├Âsungen, mach es einfach so wie es Dir sinnvoll erscheint.
 

ACID

Neues Mitglied
wird das dann nicht an hanbd der alkoholmenge unterschieden? alos longdrinks alles unter 4-5cl und cocktail alles dar├╝ber?
also so war es mir bisher bekannt
ausnahme eben die shots logo
 

tim86

Neues Mitglied
wird das dann nicht an hanbd der alkoholmenge unterschieden? alos longdrinks alles unter 4-5cl und cocktail alles dar├╝ber?
also so war es mir bisher bekannt
ausnahme eben die shots logo

also dann w├╝rden Cosmopoliton und Martini in unterschiedliche Kategorien fallen. Inuitiv w├╝rde ich an der Gesamtmenge und nicht an der Alkoholmenge unterscheiden.

mfg
Tim
 

crackone

Neues Mitglied
wird das dann nicht an hanbd der alkoholmenge unterschieden? alos longdrinks alles unter 4-5cl und cocktail alles dar├╝ber?
also so war es mir bisher bekannt
ausnahme eben die shots logo

Nein, mit der Menge an ALkohol hat das nichts zu tun. Ein Virgin Colada ist ein Longdrink (wenn auch alkoholfrei), ein Tiefseetaucher auch...
 

xeo

Neues Mitglied
Longdrink: die Spirituose wird mit einem anderen Getr├Ąnk (Saft, Limonade etc..) aufgef├╝llt

Cocktail: Es werden mehrere Zutaten verwendet

So unterscheide ich zumindestens... ;)
 

senseman

Neues Mitglied
Ich unterscheide ne nach den verwendeten Grund spirituose also
z.b.
Wodka rum tequila Brandy usw.
das macht es auch dem Gast einfacher aus einer viel zahl von cocktails seinen favoriten zuw├Ąhlen. der Mensch ist ja ein gewohnheitstier und z.b. ist der eine Wokda der andere Rum oder Wiskeytrinker und danach kann man dann am besten den cocktail w├Ąhlen oder besser gesagt die auswahl einschr├Ąnken.
 

Flotschi

Neues Mitglied
Also ich unterscheide f├╝r mich ganz pers├Ânlich nur 5 Gruppen (auch wenns zig verschiedene gibt).

Coladas - alle cremigen mit Alk

Aperitiv - ja alle Aperitives halt oder die Drinks die ich als Aperitiv trinken w├╝rde

Digestives - ja wie bei Aperitives halt

Longdrinks - alle Drinks wie Fancys, Collinses, Fizzes, etc.

Cocktail - sind f├╝r mich Drinks die sich schwer einordnen lassen, sachen die zwischen Longdrink und Aperitiv stehen



allgemein kann man vielleicht sagen, das alles Cocktails sind.

Longdrinks sind halt wirklich dinge wie Wodka-Orange, Gin-Tonic, etc.
 

jp

Neues Mitglied
Also zumindest Coladas sind hier falsch definiert.

Es gibt jede Menge cremige Cocktails, die keine Coladas sind ;).

In Coladas sind immer Kokos, Rum und Sahne.

Gr├╝├če,
Jean-Paul
 

Flotschi

Neues Mitglied
Also zumindest Coladas sind hier falsch definiert.

Es gibt jede Menge cremige Cocktails, die keine Coladas sind ;).

In Coladas sind immer Kokos, Rum und Sahne.

Gr├╝├če,
Jean-Paul


das is ja auch nur f├╝r mich die einteilung.

ob Chi Chi jez ne colada, ein longdrink oder sonst was is, spielt f├╝r mich eigentlich keine rolle.
ich teile in meinem pers├Ânlichen rezeptbuch (mit allen rezepten die ich mixen kann daheim) eben in diese gruppen ein und somit ist alles was cremig ist mit alkohol (egal welchem) f├╝r mich eine colada.

aber ich muss dir recht geben, nicht jeder cremige cocktail is ne colada, aber alles was halt so ├Ąhnlich is wird bei mir so eingeteilt.
einen Spain w├╝rde ich zB als Longdrink oder Cocktail einordnen...

klar es gibt dann noch die digestives, aber die hab ich ja auch so eingeteilt.


es dient ja auch nur dazu das wenn freunde oder so zu mir kommen und lesen "Colada" wissen sie "aha, cremiger Cocktail. mag ich nicht also brauch ich rezept ned lesen".
 

jp

Neues Mitglied
is ja auch vollkommen in ordnung, wollte nur sagen, dass das keine allgemein g├╝ltige Definition ist ;).

Ich teile auf meiner Karte auch nicht alles 100% so auf, dass alles haarklein stimmt, logo.

Ciao,
Jean-Paul
 

xeo

Neues Mitglied
Einen Spain als Longdrink? Wenn das kein Cocktail ist, gibt es diese Gattung wohl gar nicht.
 

jp

Neues Mitglied
da geb ich dir recht Xeo ;).
 

Tiefenrausch

aktives Mitglied
Longdrinks sind auch Cocktails. ;) Mal ehrlich, Cocktails als eigene Kategorie neben anderen Cocktails zu f├╝hren ist ziemlich irref├╝hrend und sollte vermieden werden!
 

senseman

Neues Mitglied
Am einfachsten ist doch die Einteilung nach der Grund Spirituose also Rum Wodka Tequila usw.
Und von dort aus kann man weiter ein teilen Colada Aperitive, Desperative, Daiquiri,Fancy ...
Einen Cocktail kann man nicht als sollchen definieren da es ja eine Getr├Ąnkekategorie ist wo alle mix Getr├Ąnke drunter fallen.
Ausserdem ist es nach der Grundspirituose eingeteilt f├╝r den laien einfacher seinen Lieblingsdrink zufinden. mit den weiteren Unterteileungen kann der Laie meistens eh nix anfangen.
Geht mir in meinem Freundeskreis zu mindestens so.
 

Tiefenrausch

aktives Mitglied
;D Desperative? Sind das so Sachen wie Zombie und Tiefseetaucher? ;)
 

jp

Neues Mitglied
muahahahaha ;D ;D ;D
jetzt erst gesehen, sehr geil!

Ah, das Essen war gut... jetzt noch einen sch├Ânen Drink. Herr Ober, was f├╝r einen Desperativ k├Ânnen sie mir empfehlen?"


 

senseman

Neues Mitglied
Ihr wisst doch was ich mein ich glaub der letzte war schlecht bei mir :)
nen sind ehr sowas wie white russian cadilac red snapper usw.
 

crackone

Neues Mitglied
Desperativo ist sicherlich die Steigerung von Desperado! ;)

Einteilung nach Grundspirituose ist mE v├Âllig nutzlos... Wo steht bei dir der Long Island Iced Tea?
 

jp

Neues Mitglied
Gutes Argument.

Ich hatte bei meiner ersten Karte auch lange ├╝berlegt, es gibt ja wirklich viele verschiedene Systeme.
Allein schon in den verschiedenen Bars.

Ich denke, es ist ein Unterschied, ob das f├╝r den Heim- und Partygebrauch ist oder eben f├╝r etwas professionelles wie eine Bar oder ein Restaurant.

Grunds├Ątzlich finde ich Einteilungen, die einem grob helfen, in Geschmacksrichtungen zu unterscheiden, sehr sinnvoll, drum hab ich das bei mir so auch gemacht.

Es gibt also z.B. eine Kategorie "Cremig/S├╝├č".
Darunter stehen einige Cocktails. Unter jedem Cocktail stehen die Zutaten des selbigen und darunter nochmal ein Kommentar von mir zum Geschmack.

Gr├╝├če,
Jean-Paul
 

crackone

Neues Mitglied
Ja, bei mir ist's auch nach Geschmacksrichtungen unterteilt. Dazu gibt's die Kategorie "Tipps", in der neue, von mir als gut befundenen Drinks stehen....
 

jp

Neues Mitglied
daf├╝r hab ich eine Kategorie "Specials", die sich bei jeder Party ├Ąndert.
Wird dann je nach Motto angepasst, und da finden sich dann auch Sachen wie Eigenkreationen.
 

crackone

Neues Mitglied
Ich hasse unn├Âtige Anglizismen... Daher bleibe ich bei den Tipps ;)
 

Tiefenrausch

aktives Mitglied
Einteilung nach Grundspirituose ist mE v├Âllig nutzlos... Wo steht bei dir der Long Island Iced Tea?
[/quote]

Egal welche Einteilung man nimmt, es l├Ąsst sich immer ein Cocktail finden, der nicht reinpasst! :p

Ich hasse unn├Âtige Anglizismen... Daher bleibe ich bei den Tipps ;)[/quote]

Sehr l├Âblich! :D
 

Flotschi

Neues Mitglied
also ich habe mir ne ordentliche rezeptmappe gemacht und da sind alle drinks nach basisspirituose geordnet (Rum, wodka, gin, lik├Âr)


und dann hab ichs quer durch aufgelistet.

auf meiner best of karte hab ich keine besondere auflistung...einfach nach alphabet (is ja auch ganz nett).


und sachen wie LIIT hab ich sowohl bei rum als auch bei wodka drin.
 

Dominik MJ

Neues Mitglied

in welcher sprache schreibst du denn normalerweise?

Diese Definition findet sich bei wikipedia, das hei├čt, sie muss nicht stimmen ;)

Ein Longdrink ist ein alkoholisches Mischgetr├Ąnk mit einem relativ gro├čen Volumen (> 12 cl, h├Ąufig 16-40 cl).

Oftmals ist aber auch eine besonders einfache Variante desselben damit gemeint, bestehend aus Spirituosen (2 oder 4 cl) und Filler (Saft, Soda), mit dem das Longdrinkglas (├╝blicherweise 0,2 bis 0,3 Liter Volumen) nach hineingeben von Eis und Spirituose aufgef├╝llt wird. Diese einfachen Longdrinks werden meist nach der Kombination der gemischten Getr├Ąnke benannt, z.B. Wodka-Lemon (Wodka mit Bitter Lemon) oder Whiskey-Cola (Whiskey mit Cola).

Longdrinks gibt es in allen erdenklichen Arten und Zusammensetzungen.

Gr├╝├če,
Jean-Paul
[/quote]

...leider hast Du recht - mit der Vermutung das nicht alles in Wikipedia stimmt!

Nat├╝rlich werden Mixgetr├Ąnke (ich sage lieber in bester denglischen Tradition Mixed Drinks) in der Umgangssprache Cocktail genannt!

Jedoch sieht es im Profilager anders aus (obwohl sich auch unter Berufsbarkeeper es sich durchgesetzt hat alles Cocktail zu nennen) - nach IBA Regelment (International Bar Association) ist ein Cocktail ein Short Drink.

Dieser Shortdrink (gew├Âhnlicherweise haben Shortdrinks nicht mehr als 12cl!) sollte nicht mehr als 7cl Fl├╝ssigkeit beinhalten und nicht mehr als 5 verschiedene Zutaten!
Zu Cocktails geh├Âren:
  • Dry Cocktails: (Spirituosen Basis(Muss)+ eventuell einem Weinaperitiv (kann) und oder W├╝rzbitter (kann) selten kleine Mengen von Cordials (kann&sehr selten) Wird fast immer ger├╝hrt und kommt normalerweise ins Cocktail Glas (Umgangssprache: Martiniglas). Beispiele sind Manhattan, Martini Cocktail, Gimlet, Gibson, Affinity, Bobby Burns, Rob Roy
    Medium Cocktails: Spirituosen Basis (muss) + Saft (nur ein Splash - muss - oftmals Zitrussaft) und Liqueur (kann - ist meistens drin - sehr oft Cointreau oder anderer Cura├žao) und/oder Zucker/Sirup und/oder Weinaperitiv (sehr selten). Wird fast immer gesch├╝ttelt und kommt normalerweise in die Cocktailschale. Beispiele: Classic Margarita, Classic Daiquiri, Mary Pickford, Paradise, El Presidente, Bronx, White Lady, Sidecar, Cosmopolitan usw.
    Sweet Cocktails; Spirituose (kann!), Liqueure (muss!), Sahne (kann), S├Ąfte (sehr selten). Sie werden entweder gesch├╝ttelt und kommen dann in die Cocktailschale oder aber sie werden build im Tumbler auf Eisw├╝rfel serviert. Beispiele w├Ąren: Brandy Alexander, Grasshopper, Golden Cadillac, White & Black Russian, B&B, Godfather & -mother, Rusty Nail, Golden Dream, und so weiter.
    noch eine zeitgen├Âssische Erg├Ąnzung: die Neo'tinis / Neo Martinis: Spirituosenbasis (muss), CordialSirups (kann - sehr oft Lime Cordial) + Lik├Âr (kann - sehr oft). Normalerweise gesch├╝ttelt und im Cocktailglas serviert. Beispiele: Green Apple'tini, Chocolat'tini, Caramel'tini, Lemondrop usw.
    Champagner/Sekt Cocktails - sie beinhalten mehr als 7cl (weil man normalerweise schon ungef├Ąhr 8-10cl Champagner auff├╝llt): Champagner/Sekt (muss)+ Spirituose (kann -oft), Liqueur (kann - h├Ąufig), Sirups (kann), Zucker (kann), W├╝rzbitter (kann) + Saft (h├Ąufig). Sie werden immer in Champagnerfl├Âten, -kelche oder -tulpen serviert - h├Ąufig gesch├╝ttelt (ohne Champagner) Beispiele: French '75, Flying, Pick me up, Champagner Cocktail classic
    Die Grenze zum Champagner Drink (Mimosa, Bellini) oder zum Champagner Aperitiv (Kir Royal) ist flie├čend
Long Drink (wie der Name schon sagt) ist das Gegenteil von Short Drink und sagt ├╝ber Zutat oder Preperation nichts aus!
Man kann Long Drinks in diese Gruppen kategorisieren:
  • Highballs= Spirituose oder Liqueur serviert mit Limonade z.B. Horseneck, G&T, Whiskey & Lemonade, Whiskey & Coke, Cuba Libre
    Entfernt geh├Âren auch Rickeys in diese Gruppe!
    Collinses (Spirituose+Limetten- oder Zitronensaft
    Exotic Long Drinks / Highlight Exotic Drinks: diese Gruppe ist recht subjektiv - man k├Ânnte wenn man keine eigene Untergruppe haben m├Âchte auch die Coladas hinzuz├Ąhlen. Mojito und Frozen Fruit Daiquiris oder Margaritas geh├Âren auch dazu...
    und die Traditionellen Longdrinks (wie auch immer - die Wortsch├Âpfung kommt von mir - vielleicht f├Ąllt Euch ein besserer Term ein), wie Screwdriver, Cape Codder, Harveys Wallbanger, Tequila Sunrise, Malibu Pineapple und so weiter.
Wie Ihr seht ist gerade die Longdrink Liste weitgehend subjektiv,

Dann gibt es noch Drinks die weder zur einen noch zur anderen Gruppe geh├Âren:
  • Sours
    Fizzes
    Fancy Drinks (Caipi ist zum Beispiel ein Fancy, oder ein Cointreauversial)
Hangover Drinks k├Ânnen teils zu einen der bestehenden ├ťbergruppen gez├Ąhlt werden (Bloody Mary zu Long Drinks - Apothecary eher zu den Cocktails)- werden aber meistens zu den Fancy Drinks gez├Ąhlt!
 

jp

Neues Mitglied
Hey Dominik,

danke f├╝r die sch├Ânen Definitionen, hab mir schon gedacht dass im Wiki mal wieder Quatsch steht ;).

Wieder was gelernt!

Viele Gr├╝├če,
Jean-Paul

 

Dominik MJ

Neues Mitglied
Hey Dominik,

danke f├╝r die sch├Ânen Definitionen, hab mir schon gedacht dass im Wiki mal wieder Quatsch steht ;).

Wieder was gelernt!

Viele Gr├╝├če,
Jean-Paul

Sehr gerne!

Noch mal zur Bar Karte.

Fuer zu Hause ist es total egal, wie eine Barkarte aussieht - sicherlich kommt es auch auf den Anspruch an, den der "Barkeeper" hat. Aber es kommt eher darauf an, dass die Karte Spass macht!

In einer Bar erwarte ich schon mehr Professionalitaet. Die Einteilung in Vodka, Gin, Rum etc. Drinks ist komplett nutzlos, da man sich dadurch trotzdem kein Bild vom Drink machen kann - zusaetzlich stehen ja meist die Ingredienzen darunter - und warum diese Kategorien? Sind auch recht verwirrend weil man einfach nicht sieht ob es ein Cocktail (also Medium Cocktail z.B.) oder ein Longdrink (Harveys Wallbanger...) ist...

 

crackone

Neues Mitglied
Ich finde die Definitionen auch interessant; danke!
 

fmhannover

Neues Mitglied
ich habe mir mittlerweile 2 cocktail-karten erstellt, die eine war nach 105 selbstgesammelten rezepten voll. ich habe beide oben (!!) mit einer spirale versehen, nachdem ich die bl├Ątter laminiert habe.

bei mir sind longdrinks und cocktails (gemischt) alphabetisch gelistet. wobei die mit den grundzutaten schon leicht sortiert sind. hinter dem namen findet man die seite, auf der wiederum der inhalt zu ersehen ist.

vorne n scheeenes deckblatt, dahinter das alphab. verzeichnis...der rest ist nur noch lecker!

wenn wer die liste haben m├Âchte, auch wenn nur mal aus neugierde...info an: fmhannover@hotmail.com, stichwort: karte

aber da ich das ganze erst 1 jahr mache, habe ich zwar 144 rezepte parat, allerdings mit knapp 20 grundzutaten an rum, cachaca....platzmangel, wenn ihr versteht ;D

so...wenn ich mein penicillin nicht mehr nehmen muss, trink ich einen auf uns :p
ist geil mit euch hier.
 

Engelspower

Neues Mitglied
Hi
Der klassische Cocktail hat nicht mehr als 6 cl.

z.B. Martini Cocktail (a la James Bond) etc

Gru├č Engelspower
 

Dominik MJ

Neues Mitglied
Hi
Der klassische Cocktail hat nicht mehr als 6 cl.

z.B. Martini Cocktail (a la James Bond) etc

Gru├č Engelspower

Das ist nicht ganz richtig - nach IBA Regel (International Barassociation) sind es max 7cl und max 5 Zutaten - wie ich geschrieben habe. Maximal versteht sich - weniger geht immer... :D

In der Praxis ist ein Cocktail sogar ein kleines bisschen gr├Â├čer (8 oder 9cl)...

Beispiele = Brandy Alexander, Grasshopper, White Russian usw.
 

Tiefenrausch

aktives Mitglied
Jedoch sieht es im Profilager anders aus (obwohl sich auch unter Berufsbarkeeper es sich durchgesetzt hat alles Cocktail zu nennen) - nach IBA Regelment (International Bar Association) ist ein Cocktail ein Short Drink.
[/quote]

Nun ja, Regeln k├Ânnen manchmal auch ├╝berholt sein. Ich habe gelernt, zu lernen wo es geht, aber auch kritisch zu hinterfragen, und die IBA kommt da nicht immer so rosig bei mir weg. Soll hei├čen, dass viele dieser Regeln sicher sinnvoll sind, aber man sollte aufpassen, sie nicht zum Dogma zu machen. Wie z.B. auch die Definition des Begriffs "Cocktail". Es ist sicher wichtig, die Urspr├╝nge zu kennen, aber manchmal mu├č man auch akzeptieren, dass sich Bedeutungen verschieben k├Ânnen.


Collinses (Spirituose+Limetten- oder Zitronensaft
[/quote]

Fehlt da nicht etwas? Zucker(sirup) und Sodawasser?

Medium Cocktails: Spirituosen Basis (muss) + Saft (nur ein Splash - muss - oftmals Zitrussaft) und Liqueur (kann - ist meistens drin - sehr oft Cointreau oder anderer Cura├žao) und/oder Zucker/Sirup und/oder Weinaperitiv (sehr selten). Wird fast immer gesch├╝ttelt und kommt normalerweise in die Cocktailschale.

...

Dann gibt es noch Drinks die weder zur einen noch zur anderen Gruppe geh├Âren:
  • Sours
    Fizzes
    Fancy Drinks (Caipi ist zum Beispiel ein Fancy, oder ein Cointreauversial)
[/quote]

Nach der Definition der Medium Cocktails m├╝ssten die Sours eigentlich auch dazugeh├Âren (vgl. auch Classic Daiquiri, der ist ja einem Sour sehr ├Ąhnlich).
 

Dominik MJ

Neues Mitglied
Tiefenrausch- ich bin wirklich beeindruckt! Nat├╝rlich kommt in ein Collins Soda und Zucker rein - sorry habe ich wohl vergessen (beim Mixen passiert mir das nicht :D
Du hast recht und auch wieder nicht - Regeln sollten nicht zu Dogmen werden - aber man sollte sie pflegen. Diese Regeln sind im Laufe der Jahrzehnte entstanden. Es ist meine Meinung, dass es falsch ist, diese Richtlinien beiseite zu dr├Ąngen - weil sie "veraltet" sind. Kultur - und dies ist eine Bar- und Getr├Ąnkekultur muss von ihrer Vergangenheit und der Gegenwart zehren um in eine "erfolgreiche" Zukunft zu blicken! (Poetisch - nicht?).

Wenn es grundlegende neue Richtungen gibt - sollte man nicht das alte Prinzip vergessen, sondern das Neue integrieren.

Neo'tinis (Neo Martinis) kommen zum Beispiel nicht in den klassischen Kategorien vor - jedoch kann man eine neue Gruppe schaffen, die sich einfach in bestehende Gruppen einf├╝gen l├Ąsst. Auch dann brauch man Regeln - neue Regeln.

Meine Meinung ist auch, dass Regeln die Kreativit├Ąt f├Ârdern! Regeln sind Barrieren - und f├╝r den Menschen war schon immer eine Barriere ein Grund, kreativ zu werden - wenn es jedoch keine Hindernisse gibt, verf├Ąllt unsere Spezies in eine Depression (das geht aber jetzt zu weit ::) )

├ťberall wo es Regeln gibt, gibt es auch Leute die sich brechen. Jedoch gibt es zwei unterschiedliche Regelbrecher - einmal die, die es wissen und bewusst dagegen versto├čen - aus einer tiefen Intention heraus - und die anderen, weil sie es nicht besser wissen.

Leider gibt es viel zu viele der zweiten Sorte bei Barkeepern . gerade bei den Profis - das ist traurig.

Die erste Kategorie finde ich bewundernswert, da sie ja die Regeln genau kennen und aus einem bestimmten Grund dagegen rebellieren! Das sind die Leute, die einfach weiter sind - ich kann nicht von mir behaupten dass ich so weit bin - und weiss auch nicht, ob ich jemals dahin komme (diskutabel ist nat├╝rlich, ob ein solcher Bartender besser ist, als ein anderer guter Bartender, der sich an die Tradition h├Ąlt).

Zum leichteren Verst├Ąndnis was ich meine, kann ich auf die K├╝chen- und Kochkultur zur├╝ckgreifen. Jeder kennt doch Jamie Oliver - der junge dynamische Koch aus GB, der aussieht als h├Ątte niemals in einer fein s├Ąuberlich hierarchischen Kochbrigarde gearbeitet! Hat er aber - sogar einigen gro├čen K├Âchen in Frankreich hat er ├╝ber die Schulter geschaut und in London hat er lange unter Gennaro Contaldo gekocht! Soll heissen er hat sein Handwerk von der Picke an gelernt; wenn er jetzt bestehende Regeln rebellisch bricht, steht eine Intention dahinter...
 

Tiefenrausch

aktives Mitglied
Ich wollte jetzt auch sicher nicht alle Regeln ├╝ber Bord werfen. Regeln kritisch zu hinterfragen bedeutet f├╝r mich auch, sie zu verstehen und mit dem Verst├Ąndnis die Pflege der Regeln zu f├Ârdern, wenn sie einem nicht zuwiderlaufen. Die meisten Widerspr├╝che l├Âsen sich ja in dem Ma├če, wie das Verst├Ąndnis w├Ąchst. Ich sehe das als Entwicklungsprozess von dem ersten Regelbrecher zum zweiten. Allerdings habe ich die Anspr├╝che bewu├čt nicht ganz so hoch angesetzt, weil sonst die Gefahr besteht, das nur noch Wissen und Formalien weitergegeben werden, ohne dass die beteiligten Barmenschen wirklich verst├╝nden, was sie da lernen bzw. lehren (was ich leider schon oft erlebt habe), oder sie ihren eigenen F├Ąhigkeiten nicht trauen (den Eindruck habe ich gerade von Dir).
 

Dominik MJ

Neues Mitglied
...oder sie ihren eigenen F├Ąhigkeiten nicht trauen (den Eindruck habe ich gerade von Dir).

Das w├╝rden andere hier von mir aber nicht behaupten... ;D

...sicherlich vertraue ich meinen F├Ąhigkeiten - aber ich ehre auch die Barkeeper vor mir, die teilweise jahrzehntelang die Bar weiterentwickeln haben...
 

Tiefenrausch

aktives Mitglied
Das bezog sich auch mehr auf die Aussage:Das sind die Leute, die einfach weiter sind - ich kann nicht von mir behaupten dass ich so weit bin - und weiss auch nicht, ob ich jemals dahin komme

Bei allem gerechtfertigten Respekt (den man sicher bei manchen etwas vermisst) sollte man aber auch mit dem eigenen Verstand arbeiten und auch etablierte Standpunkte in Frage stellen. Egal ob die Auseinandersetzung mit dem Thema den Standpunkt best├Ątigt oder nicht, so gibt es sicher einiges dabei zu lernen und vielleicht sogar mal neue Erkenntnisse. Dabei sind auch die Meinungen von weniger "professionell entwickelten" Barleuten nicht prinzipiell unwichtig. Es darf halt nicht passieren, dass nur die Weisheiten der Cr├Ęme des Fachs nach unten durchgereicht werden (friss oder stirb), sondern die richtige Mischung aus der Bereitschaft, Erkenntnisse aufzunehmen und sich selbst Gedanken zu machen bringt uns nach vorn.

Aber ich merke, ich werde viel zu akademisch. Hoffentlich habe ich jetzt niemanden verschreckt! ;)
 

Dominik MJ

Neues Mitglied

Bei allem gerechtfertigten Respekt (den man sicher bei manchen etwas vermisst) sollte man aber auch mit dem eigenen Verstand arbeiten und auch etablierte Standpunkte in Frage stellen. Egal ob die Auseinandersetzung mit dem Thema den Standpunkt best├Ątigt oder nicht, so gibt es sicher einiges dabei zu lernen und vielleicht sogar mal neue Erkenntnisse. Dabei sind auch die Meinungen von weniger "professionell entwickelten" Barleuten nicht prinzipiell unwichtig. Es darf halt nicht passieren, dass nur die Weisheiten der Cr├Ęme des Fachs nach unten durchgereicht werden (friss oder stirb), sondern die richtige Mischung aus der Bereitschaft, Erkenntnisse aufzunehmen und sich selbst Gedanken zu machen bringt uns nach vorn.

Aber ich merke, ich werde viel zu akademisch. Hoffentlich habe ich jetzt niemanden verschreckt! ;)

...ich bin Deiner Meinung! Deshalb finde ich auch das Thema Molecular Mixology spannend. Diese neue Richtung betrachtet Bar Themen aus einem mehr wissenschaftlichen Aspekt...
Ach ja - weil ich bei diesem Thema wirklich nicht weiterkomme (bis dato) mache ich ein Thread dar├╝ber... ich habe schon gesehen, dass es hier viele Leute aus verschiedenen Bereichen kommen - auch viele Studenten! Bestimmt ist Euer (zum Gro├čteil chemischer) Horizont weiter als der eines "Fachidioten" wie mich...

Also - wir sehen uns im respektiven Thread!!!
 

hobbymixer

Neues Mitglied
Also relevant ist meiner Meinung nach die Unterscheidung zwischen Shortdrink und Longdrink, dabei geht es dann wirklich nur um die Menge. Offiziell ist die Grenze zwar 7 cl aber ich fasse das auch gro├čz├╝giger, sprich setze die Grenze ggf. etwas weiter oben an.

Die klassischen Cocktailkategorien sind schon viel zu durchl├Âchert und viele Rezepte bewegen sich dazwischen.


 
├ähnliche Beitr├Ąge im Cocktail-Forum
Thread starter Titel Forum Antworten Datum
S Hilfe! Discontinued Cocktailbar 7
A Hilfe bei der Planung Cocktailbar 14
Mix it Baby ben├Âtige Hilfe: kleine Auswahl an Rums f├╝r einen Anf├Ąnger Cocktailbar 32
I Hilfe gesucht f├╝r das etwas andere Cocktailrezept Cocktailbar 6
R Ich suche Bananenlik├Âr - HILFE Cocktailbar 20
M Hilfe f├╝r einen Anf├Ąnger - Was soll ich als n├Ąchstes kaufen? Cocktailbar 6
L Brauche dringend Hilfe zwecks Mengen f├╝r eine Veranstaltung Cocktailbar 40
S Hilfe bei erstellung einer neuen Karte Cocktailbar 2
justin01 Hilfe ! Wieviel cl in ein 0,3 Cocktailglas Cocktailbar 14
Toppi Hilfe f├╝r ne Silvester Party Cocktailbar 9
Steve87 Gute Bowle gesucht (Hilfe) Cocktailbar 5
philipp87 Hilfe - Cocktails in Rechnung stellen... Cocktailbar 48
adfgd Brauche Hilfe bei der Auswahl der Zutaten Cocktailbar 94
fegix Cocktail App f├╝r Symbian wird erstellt!!! Brauche aber noch Hilfe!! Cocktailbar 7
Mariechen Brauche eure Hilfe! - Cocktailparty mit 100 G├Ąsten Cocktailbar 26
Josip069 Einkaufszettel - Anf├Ąnger - Hilfe :) Cocktailbar 32
alingex Hilfe beim Einkauf Cocktailbar 9
E Gesucht Rum -erbitte Hilfe- Cocktailbar 5
Khante Hilfe bei der Baraufstockung Cocktailbar 4
mO_on Ein Anf├Ąnger sucht Hilfe Cocktailbar 4
schallalin ist meine Einkaufsliste okay? Hilfe ben├Âtigt Cocktailbar 10
schallalin Cognac, Brandy, Weinbrand *hilfe* Cocktailbar 22
Sweetie79 Hilfe gesucht! Gr├╝ner Cocktail Cocktailbar 9
remo Hilfe gesucht f├╝r Partey Cocktailbar 8
lilai Hilfe bei Mengen Cocktailbar 1
Chris07 Hilfe f├╝r Geburtstag Cocktailbar 9
89er Swimming Pool !Hilfe! Cocktailbar 12
unbekannt coktails f├╝r 120 leute - hilfe bei der menge Cocktailbar 3
B Hilfe ei Hamilton Beach Standmixer Cocktailbar 1
lion0404 Schnelle Hilfe bitte Cocktailbar 10
Fighter HILFE! Suche Extreme Bartending Vol.1 Cocktailbar 4
B Unterschiede / Bitte Profis um Hilfe Cocktailbar 7
Garahtron Hilfe zum Mixen vom Tequila Sunrise Cocktailbar 37
Bazeore Hilfe in sirupe und co Cocktailbar 1
M hilfe f├╝r mich den kleinen anf├Ąnger Cocktailbar 30
cocktailfan1 Suche Hilfe wg. Gl├Ąser Cocktailbar 5
skorpion-79 Brauche hilfe Cocktailbar 4
B HILFE -> Cocktailabend geplant! Cocktailbar 29
B Hilfe f├╝r Cocktailkarte Cocktailbar 4
phatzo hilfe... Cocktailbar 12
H Hilfe von erfahrenen Bartender erforderlich Cocktailbar 12
A Anf├Ąnger braucht mal Hilfe (Rum Sorten) Cocktailbar 3
E Hilfe von erfahrenen Mixern ben├Âtigt Cocktailbar 9
Dai Neuling braucht Hilfe Cocktailbar 15
B Hilfe Cocktailbar 2
O Ben├Âtige Wiedermal Hilfe Cocktailbar 15
honey16 Hilfe: Weihnachtsfeier in der Schule!!! Cocktailbar 8
mob_shakur Hallo Ich bin neu und brauche hilfe!!! Cocktailbar 27
Snowman69 Hilfe bei Kaufentscheidung eines Newbies Cocktailbar 19
O Brauche Hilfe f├╝r Fragen... Cocktailbar 48
V Brauche etwas hilfe bei der Zubereitung einer Bowle Cocktailbar 8
P hilfe gebraucht -best of the best- Cocktailbar 4
K Hilfe beim zusammenstellen einer Cocktailkarte!! Cocktailbar 4
C Brauche dringend Hilfe! Cocktailbar 8
F Brauche eure Hilfe Alernative zu MGPW im Swimming Pool ? Cocktailbar 21
Valandil Hilfe - welchen Eis-Crusher kaufen? Cocktailbar 9
dani-sahne Brauche dringend eure Hilfe !!!!!!!!! Cocktailbar 6
H Hilfe brauche euere Meinung zu dem Shaker Cocktailbar 27
djnuf Hilfe f├╝r Party Cocktailbar 16
enna02 Erste Hilfe Cocktailbar 6
N hilfe bei cocktailsuche Cocktailbar 5
H hilfe mein Cocktail streubt sich,grins Cocktailbar 7
tsh Dringen Hilfe gesucht! Drink = Gravestone! Cocktailbar 14
M HILFE!! Mein CM Bosten is undicht?!?! Cocktailbar 18
J Hilfe f├╝r unseren Cocktailabend Cocktailbar 13
Trunx Absoluter Anf├Ąnger, brauche Hilfe.... Cocktailbar 4
Olli der Newbmixer Hilfe, Frozen Strawberry Daiquiri Rezept gesucht Cocktailbar 2
B bruache hilfe bei ner wette Cocktailbar 78
P Hilfe mit dem Barschrank! Cocktailbar 7
S Brauche eure Hilfe Cocktailbar 10
L Hilfe bei Zutaten suche Cocktailbar 29
centurio2008 Unterschied Prosecco - Consecco Cocktailbar 5
G unterschied zwischen Creme und Lik├Âr Cocktailbar 5
Funkyfish Unterschied (Sirup) Gr├╝ne Banane und Gelbe Banane Cocktailbar 3
D Unterschied Highball und Longdrink Cocktailbar 2
H Was ist der Unterschied zw. einem Shaker 1 Teilig, 2 und 3 Teilig? Cocktailbar 5
D Unterschied Rhum Agricole und Cachaca Cocktailbar 8
K?sti Unterschied "Creme de..." und "...lik├Âr" ? Cocktailbar 2
H Unterschied MB Grand Orange/ Orange Curacao Cocktailbar 5
Gazpacho Unterschied Apricot Brandy, Pecher Mignon, aprikosenlik├Âr Cocktailbar 3
Arnes Unterschied gesch├╝ttelt und ger├╝hrt(bspMartini) Cocktailbar 6
R Unterschied zwischen Korn und Doppelkorn Cocktailbar 2
karuno Unterschied "Rum" und "Rum, wei├č" Cocktailbar 4
Hum Unterschied Frucht-Sirup / Bar Sirup Cocktailbar 4
mixitall Unterschied Tom Collins/Gin Fizz Cocktailbar 31
snowman Unterschied limette, limone Cocktailbar 20
senseman Unterschied von Kaluha & Tia Maria Cocktailbar 24
N Unterschied zwischen Fruchtsirup und Bar Sirup Cocktailbar 6
T Unterschied Tequila silver und gold Cocktailbar 23
bo79 Unterschied Bar-Sirup und Frucht-Sirup Cocktailbar 9
M Unterschied zwischen Limettensaft und Lime-Juice Cocktailbar 16
S Unterschied zwischen black und oro?? Cocktailbar 5
Simihook Unterschied zwischen Drinkmixer und K├╝chenmixer Cocktailbar 1
P Blender/Mixer/Standmixer - Unterschied? Cocktailbar 11
S Unterschied blue bols und curacao blue Cocktailbar 5
M Unterschied Soda./.Minerwalwasser Cocktailbar 2
M Unterschied zwischen Cocktail und Longdrink Cocktailbar 9
C Unterschied Kurbel Icecrusher Cocktailbar 1
T Unterschied Bourbon/Tennessee Cocktailbar 25
Campi30 Unterschied zw. Kaluha und Tia Maria Cocktailbar 30

├ähnliche Beitr├Ąge im Cocktail-Forum

Oben