Feuerzangenbowle - welcher Rum??

Manuela 45

Neues Mitglied
Hallo..
Hab demnächst vor, eine Feuerzangenbowle zu machen.
Bisher habe ich immer nur 80%igen Stroh-Rum genommen, einmal auch einen billigen vom Discounter (Bowle war da aber nicht gut).
Jetzt hab ich ein bissl gegoogelt und mehrfach gelesen, dass man hochwertigen Rum nehmen sollte, wie z.b. den 73%igen Captain Morgan.
Jetzt hab ich hier ein Rezept gesehen, wo ein 40%iger Dark Appleton verwendet wird. Ich dachte aber immer, ein Rum über 50% - oder noch mehr - wäre besser.
Jetzt meine Frage: bleibt es gleich, wenn ich einen Rum mit weniger % Alkohol nehme (dafür mehr), oder weniger vom hochprozentigen Rum?
Ich habe in der Runde einen prädestinierten Rum-Trinker dabei und möchte daher schon was gutes herstellen, allerdings soll nicht jeder gleich umfallen;-)
Schau natürlich auch beim Wein auf gute Qualität und ist auch für eine Bowle für 11 Leute eine Preisfrage...

Wäre für Profi-Tipps recht dankbar!
lg
Manuela
 

crackone

Moderator
Stroh ist wie Gift...
Ein Robinson 55 (siehe www.barfish.de) ist eine gute Wahl, nicht zu teuer, aber genug Kraft (alkoholisch wie auch geschmacklich).
Gruß
 

Manuela 45

Neues Mitglied
danke:)

Ich nehme 6 x 700 ml Rotwein (Zweigelt) und wahrscheinlich 2 Zuckerhüte.
Wieviel Rum werde ich da denn brauchen???

 

Profan

Neues Mitglied
Gibt es denn auch einen für diesen Zweck zu empfehlenden Rum, den man nicht extra online bestellen muss sondern in irgendnem Supermarkt kaufen kann?
 

Profan

Neues Mitglied
Hmm, danke für den Tipp. Leider hab ich den noch nirgends gesehn, hier gibts überall nur pott 54 oder stroh. :-\
 

Profan

Neues Mitglied
Jo, der Pott wird heute abend mal getestet. Ich berichte dann, wenn ich wieder in der Lage bin, zu schreiben. ;)

Edit: So, die erste Feuerzangenbowle dieses Winters liegt hinter mir. Mangels Vergleichsmöglichkeiten kann ich eigentlich nur sagen, dass die Bowle mit dem Pott 54 jedem, auch mir, gut geschmeckt hat. Ich werde in nächster Zeit mal Ausschau nach einem von euch empfohlenen Rum halten und dann mal vergleichen. Ansonsten ist eben doch ne Barfish-Bestellung notwendig ;)
 

Campi30

Neues Mitglied
hi

habe mir auch den *Pott54%* geholt aber wollte nochmal einige Tipps erfragen weil das bis jetzt bei uns nie so recht geklappt hat und der Zuckerhut entweder zu schnell abgefackelt ist oder am ende voll karamelisiert war

legt ihr den Zuckerhut vorher in Rum ein? oder gebt ihr nur soviel Rum drüber dass man ihn anstecken kann und schüttet dann nach?

bei der letzten Methode ist der Lampenschirm vor 3 Jahren abgefackelt und der Adventskranz gleich mit :eek:
 

MixerJR

Neues Mitglied
Also ich mache das immer mit der zweiten Methode.
Du musst halt schön vorsichtig nachgießen, der Tisch sollte abwischbar sein und Lampen darüber sind zu vermeiden ;)
 

AGraedler

Neues Mitglied
Nachschütten kannst du auch vorsichtig mit der Schöpfkelle machen ;) . Einfach den Rum in die Kelle und dann langsam drübergießen. Da brennst du dir au ned so schnell dei Griffel an ;D .
 
Oben