Welcher Tequila ist der Beste?

elDiabolo

Neues Mitglied
Seit einigen Wochen Suche ich nach einen guten Tequila, der so wohl als Zutat für einen Cocktail, als auch pur hervorragend schmeckt. Persönlich schwanke ich zwischen Sauza Hornitos und Espolon. Hätte aber gern Eure Meinungen und Empfehlungen dazu!
 

voenix

Neues Mitglied
Zunächst mal: Der Threadtitel ist irreführend. Es geht Dir scheinbar nicht um den besten Tequila,sondern um den besten Kompromiss zwischen "pur lecker" und "zum mixen nicht zu schade".

Meine Meinung: Der Sauza Hornitos ist zum mixen sehr gut geeignet, aber pur finde ich ihn einfach langweilig. Der Espolon schmeckt da schon viel interessanter. Ob Du Espolon auch zum mixen nehmen magst, ist m.E. allein eine Entscheidung Deines Budgets. ;) Tauglich ist er dafür auf jeden Fall.

Nachtrag:
Da ich von Espolon nur den Blanco und den Anejo habe, vergleiche ich hier "fälschlicherweise" einen Reposado (Sauza Hornitos) mit einem Blanco und einem Anejo. Beide finde ich pur besser/interessanter als den Sauza Hornitos.
 

crackone

Moderator
Sowohl pur interessant als auch zum Mixen oft sehr gut geiegnet ist der Herradura Reposado!

Lange nicht so fruchtig und spritzig wie der Sauza Hornitos ist er ein guter Allrounder und alle, denen ich damit bisher eine Margarita serviert habe, waren begesitert (ich selbst mag Margaritas nicht).
 

elDiabolo

Neues Mitglied
Vom Herradura Reposado hab ich schon viel gutes gehört. Hatte leider nicht das Vergnügen ihn probieren zu dürfen :'( Den Añejo von Herradura kenne ich dagegen schon. Der ist angenehm würzig im Geschmack, eignet sich aber kaum zum mixen.

Wie ist der Reposado eigentlich im Geschmack? Ähnlich wie der Añejo? Oder doch wieder ganz anders?


( Sry Voenix! Hast ja recht wegen dem Titel! ) ;)
 

crackone

Moderator
Den Anejo kenne ich leider wiederum nicht, aber geschmacklich verbindet der Reposado sehr gut die Eigenschaften eines Blanco (spritzig, frisch und sehr agavig) mit denen eines ruhigeren Anejo.


Daher schätze ich auch die Reposados besonders, aufgrund ihrer Vielseitigkeit.
 

Deliriumjack

Moderator
Was das mit dem besten Tequila angeht, so ist dies wirklich ein anderer als du suchst. Ich denke die Reposados dürften deinem Anspruch am ehesten gerecht werden. Da gibt es einige die man gut pur trinken kann und auch vermixen kann.

Für was für Drinks willst du den Tequila denn haben? Welcher denn nun gut passt ist schon so ein bisschen vom Cocktail abhängig. Als universell würde ich aber auch den Herradura Reposado empfehlen. Zum gleichen Preis aber meiner Meinung nach ein bisschen besser ist der Don Julio.

Einen Anejo würde ich nicht zum mixen verwenden. Einmal wegen des Preises und dann ist der Geschmack einfach zu kräftig.

Ein paar andere Reposados könnte ich dir auch noch empfehlenn die deutlich günstiger sind (aber schwer zu bekommen):

- Hussong's
- Suave Patria
- El Viejito
 

elDiabolo

Neues Mitglied
Natürlich schmeckt nicht jeder Tequila gleich gut im selben Cocktailmix! Aber wozu jede Menge Sorten Tequila kaufen wenn es ein oder zwei Sorten auch tun ;)

Bei den Cocktails habe ich eigentlich an die alten Guten gedacht wie etwa Margarita, Sunrise und Co.

Ein Reposado gehört ohne zweifel zu den Besten Tequilas, eignet sich aber geschmacklich wohl kaum für einen Sunrise!!! (Wer es mag kanns ja trotzdem machen!) Man kann ihn aber ganz gut im Long Island vermixen.
 

voenix

Neues Mitglied
Ein Reposado gehört ohne zweifel zu den Besten Tequilas, eignet sich aber geschmacklich wohl kaum für einen Sunrise!!! (Wer es mag kanns ja trotzdem machen!) Man kann ihn aber ganz gut im Long Island vermixen.
Da muß ich aber heftig widersprechen! Der Sauza Hornitos z.B. macht sich sehr gut im TS!

Nochmal zum Thema: Ich würde Dir raten, den Hornitos zum mixen zu nehmen, und zum pur trinken einen guten (teureren) anderen.
Ansonsten, wenn Du wirklich nur einen einzigen Tequila kaufen willst, dann hast Du entweder a) einen der gut und günstig zum mixen, aber pur ned so der Bringer ist, oder b) einen pur sehr leckeren, der aber zum vermixen eigentlich zu schade ist. So sieht's nun mal aus.

Was auch noch zu beachten wäre: Zum Mixen wirst Du einen Blanco oder Reposado brauchen. (Kenne nur ein gutes Cocktailrezept für Anejo Tequila: Golden Margarita.) Zum pur trinken ist aber eher ein Anejo was feines. ;) Obwohl... Gelegentlich mag ich auch einen guten Blanco mal pur. Reposado sowieso auch. Müssen aber beide gut sein. (z.B. Espolon, El Tesoro, ...)

Egal wie Du's anfängst: Wenn Du Tequila wirklich magst, wirst Du früher oder später eh ein paar mehr Sorten rumstehen haben - glaub' mir.
 

talex

Administrator
Je nach Charakter eines Drinks kann der eine oder andere Tequila interessant sein. Man frägt ja auch nicht "was ist der beste Pfeffer" oder "was ist der beste Rotwein" etc. da gibts halt ne Reihe guter Tequilas, jeder für seine Zwecke geeignet...

Welchen man dann wo vermixt bestimmt die Erfahrung des Barkeepers :) mal was sanfteres, mal was hartes...
 

elDiabolo

Neues Mitglied
1:0 für den Admin! Im Grunde ist das Ganze eh eine Sache des guten geschmacks... der eine mag es spritzig, der andere agavig! Trotzdem gibt es immer einige gute Sorten, die als Allrounder besonders zu empfehlen sind.

@ Voenix: Den Sauza Hornitos hatte ich als Reposado im Sunrise total vergessen! Sry Voenix! Hast mal wieder recht!

Übrigens: Beim Wein fragt man nicht nach der besten Sorten , sondern nach dem besten Jahrgang! ;)
 

drum-drum

Neues Mitglied
Kennt jemand folgenden Tequila?

Tres Sombreros Tequila Blanco / Reposado

Würde mich über Feedback sehr freuen.
 

drum-drum

Neues Mitglied
Vielen Dank Mixael!

Hat jemand evtl auch Erfahrungen mit folgenden Produkten:

Casco Viejo
Cabrito Tequila
Cazadores Tequila
La Cofradia
Bambarria Tequila
Espolón Tequila

Würde mich sehr freuen über Ratschläge
 

Freshman

aktives Mitglied
Hat jemand evtl auch Erfahrungen mit folgenden Produkten:
Casco Viejo
Cabrito Tequila
Cazadores Tequila
La Cofradia
Bambarria Tequila
Espolón Tequila
Gleich vorweg, ich bevorzuge eher kräftige Agavenmonster ;)

Die Casco Viejo habe ich als schwach in Erinnerung, die Don Agustin mit der gleichen NOM (Tequila.net, Tip um sich zu informieren!) waren wesentlich interessanter.

Cabrito ist der Blanco dem Don Agustin nicht unähnlich, sehr fruchtig, mir schon zuviel. Der Reposado ist weit besser und falls man den für <18€ bekommt ein Schnäppchen. Lediglich zuviel 'Karamel' hat er, bricht ein bischen die Kanten.

La Cofradia hatte ich mal eine Reposado Abfüllung mit 35% die schmeckte wie gestreckt mit Wasser, LANGWEILIG.

Espolon sind zu empfehlen, alternativ würde ich aber die Calle23 vorziehen in dieser Preisregion. Den Reposado bei Espolon empfand ich am schwächsten von den dreien. Waren noch die alten Flaschen, lang und der verschluss war nie eben mit der Flaschenöffnung ;D

Bambarria weiß ich nicht mehr ob ich schon hatte oder ob er noch im Kasten steht ::) Falls ich ihn schon hatte, ich glaube schon, war es ein solider, mittelstarker (Agave) Blanco. Mittelklasse, eignet sich zum mixen aber schlechter als Calle23 und Espolon. Ich schau heute mal ins Lager ;D

Edit: Der Bambarria ist noch zu, war ein anderer in der Preisregion.
 

Freshman

aktives Mitglied
Meinst du <40€ für dich oder für mich ;D
Ich hatte in den letzten Jahren eine extrem günstige Bezugsquelle wo ich nicht einmal die Hälfte bezahlt habe was es woanders kostet. Betonung ich HATTE :'(

Blanco finde ich trotz der falschen Aufmachung den Porfidio super, auch ein Tapatio ist sehr gut pur aber überzeugt nicht in allen Drinks. Der Rest in der Preisregion, Herradurra, Espolon, Don Agustin, Calle23, Primogenito usw. ist alles qualitativ darunter.
Erfreulicherweise haben die Qualitäten um 20€ in den letzten Jahren zugelegt. Ich trinke aber Blancos nicht pur.

Die für mich erfreulichste Anschaffung in letzter Zeit war der Sauza Tres Generacion Reposado. Blanco und Anejo sind nichts besonderes aber der Reposado ist wirklich interessant (Birnen und Pfirsichnoten, pur aufregend).

Der Bambarria Blanco ist noch zu, war ein anderer (Nur welcher?) ;D
 

Tiefenrausch

Neues Mitglied
Espolon sind zu empfehlen, alternativ würde ich aber die Calle23 vorziehen in dieser Preisregion. Den Reposado bei Espolon empfand ich am schwächsten von den dreien. Waren noch die alten Flaschen, lang und der verschluss war nie eben mit der Flaschenöffnung ;D

Ich hab beim Reposado alt und neu verglichen, Der neue (mit den Skelettfiguren auf dem Etikett) ist deutlich flacher, ziemlich langweilig.
 

Freshman

aktives Mitglied


Espolon sind zu empfehlen, alternativ würde ich aber die Calle23 vorziehen in dieser Preisregion. Den Reposado bei Espolon empfand ich am schwächsten von den dreien. Waren noch die alten Flaschen, lang und der verschluss war nie eben mit der Flaschenöffnung ;D
[/quote]

Ich hab beim Reposado alt und neu verglichen, Der neue (mit den Skelettfiguren auf dem Etikett) ist deutlich flacher, ziemlich langweilig.
[/quote]
Hat bei gleichem Budget wieder mal die Aufmachung über den Inhalt gesiegt :(
 
Oben