Vodka - Zu welcher Marke sollte man greifen?

David_22

Neues Mitglied
Kann dazu noch nicht allzuviel sagen. Werd' am Wochenende mal mehrere gegeneinander testen. (Absolut, Smirnoff, Skyy, ...) Hab ihr da schon gute bzw. schlechte Erfahrungen gemacht?
 

talex

Administrator
Ich mixe immer mit Smirnoff (Red Label, solange ich noch da habe auch Black Label), in letzter Zeit aber auch mit Absolut (Vodka Blue), den ich auch sehr empfehlen kann - beide Wodkas haben geringen Eigengeschmack und eignen sich meiner Meinung nach sehr gut zum Mixen.

Den Smirnoff gibt's demnächst auch in allen Varianten im Shop )hoff ich) Absolut Blue haben wir bereits bei BarFish.de, das nur nebenbei :)

Fazit: Derzeit würde ich den Absolut Blue empfehlen...

cu talex
 

hobbymixer

Neues Mitglied
Ja habe auch schon einige Wodkas getestet.

Im Thread: Kaufberatung stehen die empfehlenswerten Wodkas.

http://forum.cocktaildreams.de/cgi-bin/YaBB.cgi?board=general;action=display;num=1059046880

Es gibt auch noch einige mehr. Smirnoff ist nicht so schlecht aber auch nicht so berauschend, allerdings boykottiere ich diesen US Wodka. Außerdem sind andere mindestens genauso gut.

Mein Lieblingswodka zum mixen ist Absolut den ich auch zu 90% verwende. Ansonsten natürlich die empholenen.

Die russischen Wodkas sind meiner Erfahrung nach alle höchstens durchschnittlich aber meistens schlecht. Kein Wunder schließlich haben die ja wenig Erfahrung in der Wodkaherstellung, 70 Jahre staatliches Wodkamonopol machen sich da bemerkbar. Der Monopolwodka Moskovskaya ist aber ganz ordentlich zum mixen. Leider auch nicht billig. Die Russen finden ihren oft scharfen oder künstlich geschärften Wodka aber sehr gut. Für westliche Geschmacksnerven absolut nicht zu empfehlen und zum Cocktailmixen auch nicht geeignet.

Polnischer ist in der Regel überdurchschnittlich, zumindest die Marken die hier verkauft werden.

Zum pur trinken sind ja im Thread auch welche empfohlen, aber die zum mixen empholenen kann man auch pur trinken. Mein Liebling zum pur trinken ist der Caviar Wodka.

Ansonsten noch ein paar gute Marken:

Svedka, Royalty, Sobieski, Ursus, Polska, Pan Tadeusz.

Wer weiß wo man folgende Marken bekommt bitte bei mir melden bzw. hier posten:

Bols Wodka (polnischer Bols nicht Likörbols)
Caviar Wodka 5 jährig (blaue Flasche)
Graffiti Wodka
Iceberg Wodka
Ultimate Wodka
Vincent Wodka
Chopin Wodka
Sunsvalk Wodka
 

crazyfile

Neues Mitglied
Sind die Flaschen von Absolut eigentlich für Ausgiesser geeignet ? Die Flaschenöffnung wirkt größer als gewöhnlich. Bisher hat mich das immer davon abgeschreckt, den Absolut zu kaufen. Sobald mein (dummerweise recht großer) Vorrat an Gorbatschow aufgebraucht ist, würde ich zur Smirnoff tendieren.

Klingt lächerlich ist aber so ! Ich hasse auch dieser Plastikverschlüsse, wie zum Beispiel beim Likör 43.
 

hobbymixer

Neues Mitglied
Meine Ausgießer passen super auf die Absolut Flaschen, also mir sind die nicht als problematisch aufgefallen.

Hängt vielleicht auch von Deinen Ausgießern ab.
 

HerrRocker

Neues Mitglied
@hobbymixer
Vielleicht kannst Du den Vodka Chopin bei Ebay bekommen.
Ich kann ihn auf jeden Fall sehr empfehlen. Ist der Hammer.
Dagegen sind Moskowskaya und Absolut Spülwasser.

Schöne Grüße
Henning
 

hobbymixer

Neues Mitglied
@HerrRocker

Danke für den Tip, aber leider grad nichts bei Ebay. Außerdem bin ich wohl so etwas wie ein Auktionsverweigerer. Jedenfalls ist grad keiner der gesuchten bei Ebay.

@crazyfile

Ich werd morgen noch mal testen wegen dem Ausgießer. Ich glaub meine vorigen Fackelmann AUsgießer waren zu klein, aber die neuen die ich hab passen da jedenfalls (hab im Moment eh nur zwei Spirituosen mit Ausgießer: Absolut Wodka und HC3).
 
F

fmx192

Gast
Eine weitere Verwertungsmöglichkeit für die Absolut-Literflaschen ist, wenn sie leer sind, für Säfte zum Umfüllen. Für Säfte in 1-Liter-Tetrapacks mein ich. Mein Maracujanektar zB setzt sehr schnell ab und muß immer geschüttelt werden. Nicht sehr praktisch im offenen Tetrapack.... aber bald ist der Absolut leer, dann ist dieses Problem gelöst.
 

Haukino

Neues Mitglied
zu: säfte umfüllen. @ fmx

kann man die ettiketten abziehen? oder is das so auf die flaschen gedruckt?. sähe nämlich cooler aus in komplett durchsichtigen flaschen (ohne schrift)

ps. hab selber eine, hab aber keine lust zum eisfach zu laufen ;) :p :p
 

Haukino

Neues Mitglied
das is schlecht(er), kann man die schrift irgendwie abbekommen? abkocken / pülmaschiene / schrubben / flexen :p ?
 

hobbymixer

Neues Mitglied
Für Säfte nehm ich die Vorratsdosierflaschen, aber ich mache nichts selten vorgemixte Cocktails die sehen in der Absolut Flasche mit ihrem sehr klaren Glas verdammt lecker aus.

Abflexen *g* ich würds lieber lassen.
 

hobbymixer

Neues Mitglied
Ja und. Stört das denn ? Sieht man ja gleich an der Farbe daß es kein Wodka ist, also besteht auch keine Verwechslungsgefahr. Mich stört das jedenfalls nicht hab auch schon andere Flaschen wie Mount Gay Premium White oder die 1 Liter Caviar Wodka Flaschen dafür verwendet.

 

DD_MCM

Neues Mitglied
habt ihr schon vom neuen vodka gewürzt mit chili und guarana gehört? dozzer heißt diese sorte?
 

hobbymixer

Neues Mitglied
Von dem nicht, aber einen anderen mit Chili gewürzten Wodka habe ich schon mal gesehen.

Der heißt Moskovskaya Pertsovka und den gibst bei Weinquelle zu kaufen.


 

hobbymixer

Neues Mitglied
Uffz, jetzt hab ich mich noch mal geopfert  :D und meine ganzen Wodkas alle getestet:

Neu im Test: Viking Fjord (Mixwodka) und Krelowska (Premiumklasse)

Krelowska: Sehr weich, so gut wie keine Schärfe, aber recht süß. Immerhin eine neue Variante. Könnte Damen recht gut schmecken, die ja auch den etwas süßlichen Grey Goose bevorzugen. Im Gegensatz zum Grey Goose ist er weniger scharf, aber mit der Süße auch etwas langweilig finde ich.

Den würzigen Caviar Wodka verdrängt er sicher nicht von seinem bisherigen Spitzenplatz, aber er dürfte sicher einige Anhänger finden.

Viking Fjord: Sehr neutral und nur wenig Schärfe. Eigentlich wie Wodka sein soll. Interessant auch weil er aus Gletscherwasser hergestellt wird und 6 fach destilliert. Jedenfalls ein guter Wodka zum mixen. Ob er besser, gleich oder schlechter als der Absolut Wodka ist, ist schwer zu sagen. Allerdings einer der aus Kartoffeln hergestellt ist. Er läßt sich durchaus auch pur genießen.

Bekomme demnächst wieder ein paar Wodkas ins Haus dann werde ich weitere Marken testen.

Hoffentlich gibt es noch mehr Wodkas die in die Richtung des Caviar Wodkas gehen, daher auch etwas Geschmack haben.

Vielleicht schaffe ich es auch mal eine Flasche des 5 Jahre in Eschenholz gelagerten Caviar Wodkas zu ergattern.


 

hobbymixer

Neues Mitglied
So jetzt hab ich mich sogar noch mal ins Zeug gelegt für Euch, weil ich noch den Svedka Wodka vergessen habe. Damit der nicht so allein getestet wird hab ich noch mal folgende getestet:

Absolut Wodka Blue
Svedka
Absolut Wodka Citron
Absolut Wodka Peppar
Absolut Wodka Mandarin
Absolut Wodka Currant
Finlandia

Absolut Wodka Blue: Guter Wodka mit ein bißchen Biß, sprich alkoholischer Schärfe, ist jedenfalls interessant vom Geschmack, wenn auch die Schärfe störend ist. Von den Mixer Wodkas (Absolut, Viking Fjord, Finlandia, Svedka, Moskovskaya) ist er eher noch der mit der größerer Schärfe. Der Finlandia und Svedka sind milder. Tendieren einen Tick zu einem süßlichen Aroma, was mir persönlich nicht so gut gefällt. Allerdings zum pur trinken durch die geringere Schärfe angenehmer als der Absolut Blue. Den Absolut Blue kann ich zum puren Genuß weniger empfehlen. Der etwas günstigere Finlandia und der Svedka sind jedenfalls mindestens sehr starke Konkurrenten zum Absolut.

Werde wohl zu gegebener Zeit noch einen Mixer Vergleichstest mit den Mixer Wodkas machen, vmtl. mit Scredriver oder Harvey Wallbanger.

Nun zu den aromatisierten Absolut Wodkas. Den Finlandia Cranberry hab ich ja schon mal getestet, der ist sicher etwas für Leute die den herben Geschmack der Moosbeeren mögen, mir aber etwas zu trocken.

Der Absolut Citron ist relativ angenehm, mit deutlichem Zitronengeschmack, interessanterweise etwas weniger scharf als der Absolut Blue. Der Absolut Peppar riecht und schmeckt deutlich nach Pfeffer. Ist auch weniger alkohol scharf als der Blue aber natürlich spürt man die satte Schärfe des Pfeffers, das nicht unbedingt jedermanns Geschmack ist.

Der nächste Kandidat der Absolut Mandarin hat einen sehr verblüffenden Geschmack: Er schmeckt fast wie ein Cointreau ohne Zucker. Wirklich unglaublich, ein nicht perfekter Gaumen kann sicher kaum einen Unterschied zweischen einem Orangenlikör (wie Cointreau) und Absolut Mandarin außer der unterschiedlichen Süße (der Wodka ist kaum süß) feststellen. Wirklich interessant und gut zu wissen für die Rezepte. Rezepte mit Cointreau oder anderem Orangenlikör könnte man mit Absolu Mandarin trockener machen.

Der letzte auf dem Programm und von mir bisher noch nicht eingesetzte Absolut Currant war dann eine echte Überraschung: Verblüffend sanft und ein wirklich edler Johannisbeergeschmack. Extrem sanft, so gut wie keine alkoholische Schärfe, was bei einem vergleich mit dem relativ scharfen Absolut Blue wirklich verwundert. Von der Qualität eher in die Premiumkategorie einzustufen und ideal für den puren Wodkagenuß. Entweder hab ich ne supergute Ausnahmeflasche/Serie erwischt oder das ist wirklich ein Tropfen aus der Premiumklasse ! Der Geschmack ist sehr ähnlich, als wenn man ein Johannisbeer Traubenzuckerbonbon im Mund zergehen läßt (die aus der Apotheke).

Den Absolut Kurrant sollte man sich also wirklich merken !

Was die anderen angeht: Bisher ist ja der Absolut mein bevorzugter Mixwodka, allerdings machen sich die Konkurrenten wirklich sehr gut und ich werde wirklich einen Mixertest machen müssen, ob ich nicht einem anderen möglicherweise den Vorzug gebe.

Überraschend, daß eigentlich jeder der aromatisierten Absoluts besser ist als der Absolut Blue ....

Sehr gespannt bin ich auf die hoffentlich recht würzigen Roggen Wodkas, wie z.B. den Pan Tadeusz. Sobald ich die habe werde ich berichten.
 

wildsau

Neues Mitglied
Hi,


den Bols Wodka hab ich letztins gesehen. Nur leider war das auf nem Klassenfest als ich meinen Bruder abgeholt hab und natürlich war die Flasche leer :( Der Geruch der noch drin war war jedenfalls gut. Wegen Bezugsmöglichkeit siehts aber schlecht aus: Die Flasche lag bei einem 20 Jahre im Keller - war von Omas Spirituosensortiment übrig....


Wie siehts mit Rezepten für die aromatisierten Wodkas aus? Weil ich noch keins oder sogurt wie keins damit gesehen hab.



mfg JO
 

hobbymixer

Neues Mitglied
Ich hab im Rezepteforum ein paar gepostet, immerhin IBA Gewinner und sehr lecker, der Smile z.B. mit Absolut Mandarin ist dehr lecker.

Insgesamt gibt es noch nicht so viele Rezepte aber auf der letzten ICC waren glaub ich die ersten drei Plätze alle mit aromatisiertem Absolut Wodka, scheint also schwer im kommen zu sein.

Für den Absolut Kurrant sind sie aber eher noch rar gesät und für den ganz neuen Absolut Vanilla hab ich noch keins gesehen, allerdings auch noch nicht danach gesucht.
 

wildsau

Neues Mitglied
Hi,


heut hab ich durch zufall den chopin wodka im keller meiner eltern gefunden - ungeöffnet im geschenkkarton ;D


mfg JO
 

hobbymixer

Neues Mitglied
Freu Dich !

Das ist wirklich ein edler Wodka. Hab ihn aber selbst noch nicht bekommen bzw. genossen :(

Da lagern ja richtige Schätze bei Deinen Eltern .... :D
 

exige

Neues Mitglied
Ich bin bei Wodkas so eigentlich bei den Absolut hängen geblieben.... Die schmecken gut, kann man klasse vermixen und die Flaschen machen auch was her ;D

Ich kann nur manche Leute, z.B. in unserer Klasse nicht verstehen, bei denen es unbedingt der 5€ Vodka vom Lidl
sein muss, mit dem sie sich am WE dann die Kante geben...
Da is der Kater ja schon vorprogrammiert.
 
F

fmx192

Gast
Sparbrenner und Geizkrägen aus Leidenschaft kannste nicht kurieren, die müssen eben das schlucken was sie bezahlen. Schlimm nur wenn man zB auf ne Party eingeladen wird und dort nur minderwertigen Fusel vorfindet....
 

exige

Neues Mitglied
japp ;) deswegen ist bei mir für sowas eigentlich immer ein HC3 im Gepäck ;D

Manche bringt man von sowas einfach nicht weg, es soll ja auch Leute geben, die Wodka Peach (natürlich mit original Rachmaninoff Lidl Wodka ) für nen guten cocktail halten.
( Wildau zuzwinker, der weiß wen ich meine ;D )
 

hobbymixer

Neues Mitglied
@exige Absolut paßt schon wie man in Bayern sagt.

5 Euro Wodka, heavy, da kann sich jeder ausrechnen, daß nach Steuer nicht viel für den Fusel bleibt.

Ich hab mir früher als ich noch unwissend war auch mal Pushkin gekauft, aber da hab ich schon damals geschmeckt daß der nicht so gut ist.

Aber von wegen vorsetzen, hab letztens die Bar in ner Disko inspiziert und da gabs (wohlgemerkt als Kurzer zum Pur trinken !): Pushkin, Sierra, Bacardi. Ergo ich konnte mir nur Bier bestellen.

In einer anderen Tanzbar hier wo ein Kumpel arbeitet gibts dafür: Absolut, Jose Cuervo und Havana Club. Da trink ich dann auch mal einen.
 

exige

Neues Mitglied
hehe... also von jetzt ab in ner Disco erst mal hinter die Bar schauen, wies mit den Zutaten aussieht, dann kann man sehen, ob es sich lohnt :)
 

happy

Neues Mitglied
dementsprechend trink ich inner disko fast nur noch bier... am besten weizen das kommt hier in der gegend immer aus flaschen und kann net gestreckt sein ;D
Letzten Samstag war ne Familienfeier ("pflichtveranstalung")... ich bin dann nach 20 minuten mit nem Freund zur Tanke gefahren und hab mir ne 0.5er Moskowskaya Green geholt für den abend (und aus frust und partylaune auch 0.4 auf fast leeren magen geleert.. die hatten da Gorbatschow.. davon hab ich 2cl in nen grossen cognacschwenker gegeben und bis zum rand voll mit osaft, hat nimmer nach alk geschmeckt aber fusel hat immernoch rausgebrannt, und das bei nem verhältnis ca. 2:20

mein Favorit zum mixen bleibt immernoch absolut blue, oder auch finlandia, der grad bei uns in der metro zudem noch im angebot ist :)
Absolut Vanilla will ich unbedigt mal haben *krrrrrr*, des würd ich glaub ich auch pur trinken... und Mixrezepte gibts auf der absolut-page ja auch n paar
 

happy

Neues Mitglied
fliegt net zufällig wer in den nächsten wochen in die usa?  ;D
würd mich über n bissl packetpost von da freuen  :-/

edit: hab grad noch mal n bissl geg00gled, das einzige wo man immer wieder hinkommt scheint dieser bevmo shop zu sein die wohl nur in usa liefern :'(
 

hobbymixer

Neues Mitglied
@happy
Bier strecken ? Für sowas wird man hier in Bayern gehenkt ;D

@exige / @happy
Den Absolut Vanilla gibts inzwischen bei Weinquelle nur so als Tip

Ja bei diesem US Versender gibts es ca. 10 Wodkas und 5 Tequilas (El Tesoro z.B.) die ich alle gern kaufen würde ....

 

hera

Neues Mitglied
Den Absolut Vanila gibst auch bei E-bay ;D
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=3625193076&category=48118

1,0l momentan 17,90
 

hobbymixer

Neues Mitglied
Bei den Spirituosen ist ebay allerdings immer etwas überteuert. Immerhin 19,90 Euro zum Sofortkaufen.

Bei Weinquelle: 0,7 Liter 11,95 Euro / 1 Liter 16,95 Euro ...

Hoffentlich gibts den auch bald bei http://www.barfish.de
 

Phant0m

Neues Mitglied
@ hobbymixer:

ist es nicht so, dass das festbier für die wiesen schon von vornerein verdünnt ist?
 
F

fmx192

Gast
Natürlich, damit die ganzen Nordlichter auf der Wiesn mehr vertragen und somit die Umsätze der Festwirte steigern. Die Bayern bekommen dann das richtige Festbier....;-)
 

hobbymixer

Neues Mitglied
@ hobbymixer:

ist es nicht so, dass das festbier für die wiesen schon von vornerein verdünnt ist?
So was wird in Bayern nie gemacht. Hier wird nie mit Bier verdünnen beschissen.

Auf der Wiesen gibts dann halt 0,7-0,8 Liter in die Maß, dann hat der Gastwirt was von dem Beschiß und der Gast bekommt immer noch anständiges Bier. So wird das hier höchstens gemacht ;D
 

hobbymixer

Neues Mitglied
Ist bei meiner nächsten Bestellung auch sicherlich dabei.

Bin schon gespannt wie der schmeckt. Ist auf jeden Fall sehr in der Wodka mit Vanillegeschmack was ich so gelesen hab.
 

topolina

Neues Mitglied
chopin vodka gibts grad bei ebay.
welcher preis ist denn für den angemessen?
abgesehen davon, dass 8€ verpackung und versandkosten ziemlich happig sind.
 

wildsau

Neues Mitglied
Hi,


Wenn man die Flaschen in ner Bar gut sieht, schau ich schon automatisch hin was die so ham...

@hobby frag doch mal in dem shop an ob die nach D liefern. die versandkosten werden zwar happig sein aber dann haste das zeug endlich mal. bestellt vielleicht auch irgendwer mit dann verteilt sich das...

klar der lidl vodka schmeckt nich, aber nach dem 2-3ten becher is es zusammen mit lidl o-saft die billigste art sich wegzuschiessen. und kopfweh hat ich von dem soweit ich mich erinner auch noch net. ein geschmackserlebnis is das sicherlich nich, aber der effekt triit ein. leider is das halt bei manchen das primäre ziel und vernachlässigen das geschmackserlebnis (vielleicht kennens ses auch net). aber auch finanziel kann ichs zumindest verstehen, wenn man 2-3 flaschen pro monat trinkt, dann macht sich der unterschied 5 zu 12 euro schon bemerkbar.

aber wodka peach dann für klasse zu halten is dann halt die andere sache, wofür ich dann keinerlei verständnis mehr hab ;D


deshalb trink ich außerhaus außer in bars fast nur noch bier, weil das einfach eine vollendetes produkt fertig zum trinken is. da kann ich mich voll dran erfreuen und muss nich irgendwo in der pampa mit bechern und flaschen rummurksen um irgend nen mix aus spirituose mit saft und füller zu fabrizieren, das eh nich schmeckt.... nervig is dann nur wenn man dauernd sagen soll welche mischung jetzt am besten schmeckt, weil man ja zu hause cocktails mixt.

bier legal verdünnen heisst übrigens biermixgetränk....


mfg JO
 

hobbymixer

Neues Mitglied
@wildsau

Also auf der European Barworld heute haben sie alle super gemixt, kann ich mich nicht beschweren. Übrigens gibts in München mit dem Cocktailhouse auch eine Cocktailbar bei der man sich die Zutaten aussuchen kann.

Tja mit der Bestellung in den USA. Ich weiß gar nicht ob die nach Deutschland liefern, wäre aber in jedem Fall recht teuer und die Preise sind eh schon recht üppig, außerdem noch Auslandsüberweisung und der schlechte Dollarkurs (drum erscheinen die Preise wohl auch so hoch). Aber größtes Problem dürfte wohl noch der Zoll sein. Also jedenfalls nicht einfach und auch nicht billig.

@topolina

Gute Frage, also unter 20 Euro dürfte der Chopin preislich okay sein, bei 30 Euro würde ich allerdingsspätestens aussteigen.

 

wildsau

Neues Mitglied
auf der messe sollten se dass ja auch können 8)
ich meinte eher so schuppen die sich bar schimpfen...

wieso schlechter dollarkurs? der steht doch gard bei 1,09 oder 1,08 also net allzuweit vom hoch entfernt. da bekommste für einen euro über einen dollar, also stehts für dich doch eigentlich gut....

anderes problem wird aber auch noch sein, ob die sich wegen einer leiferung nach d den stress machen wollen wie sie damit steuerlich umzugehen haben....

zoll is natürlich doof, aber is das echt soviel?


poste bitte mal die urls von n paar guten us shops, damit man mal sehen kann was man verpasst. Thx.


mfg JO
 

hobbymixer

Neues Mitglied
Hab den Krelowska Wodka jetzt mal intensiver getestet und der ist merklich schwächer als Caviar Wodka und Grey Goose. Relativ scharf für einen Premium Wodka und sehr geschmacklos (bei Wodka nicht verwunderlich aber wer den würzigen Caviar Wodka schon getrunken hat wird verstehen was ich meine).

@wildsau

Dollarkurs ist schlecht, der müßte bei ca. 1,60 Dollar für 1 Euro liegen damit man vergleichbare Kaufkraft hat, vor allem bei Lebensmitteln.

Was die US Shops angeht:

http://www.beerliquors.com (bester Shop)
http://www.internetwines.com/
http://www.sendliquor.com/ (recht teuer)

Alle drei haben etliche Wodkas und auch z.B. Sachen wie El Tesoro Tequila und hier hat den kein Schwein *sniff*

Bei beerliquors gibts z.B. ca. 250-300 Wodkas !!!!!

Liefern übrigens nur in die USA wie befürchtet.
 

wildsau

Neues Mitglied
thx hobby 4 links

stimmt das mit der kaufkraft hab ich total vergessen, als bei uns der mars/snicker/etc riegel noch ne mark gekostet hat, kostete der in amiland schon n dollar...... (afaik) unter dem aspekt wird das natürlich echter luxus da zu bestellen :(


mfg JO
 

hobbymixer

Neues Mitglied
Hab vorhin das Angebot nochmal genau studiert und es gibt sogar Bereiche, in denen das europäische Angebot besser ist und zwar bei Brandtweinen und Cognacs zum Beispiel.

Dafür ist das Angebot in den USA in Sachen Tequila und Wodka unschlagbar vorne.

Bei Rum denke ich ist es ausgeglichen, immerhin gibts ja auch keinen kubanischen Rum in den USA. Bei Whisky denke ich auch ausgeglichen, wobei die wohl mehr an US Whiskeys haben logischerweise.

Immerhin deckt sich das auch mit den Getränkevorlieben in Deutschland und den USA.

Bei den anderen Versendern hab ich auch geschaut, geliefert wird nur in die USA und in 4 Bundesstaaten scheint es wohl noch sowas wie Prohibition zu geben .... dahin wird nicht geliefert.


 

wildsau

Neues Mitglied
Hi,

hab grad mal kurz in beerliquers reingeschaut. sieht gut. angebot is echt riesig (vor allem da wo dus gesagt hasch) aber die preise sind ja zum teil richtig übel für d verhältnisse, und ers recht wenn man in spanien war. z.B. absolut 1l 38US$ das is doch n witz. die mit geschmack sidn auch noch bielieger. gin geht wieder. gordons 10$.

von den preisen her isses kagge in amiland zu wohnen...

mfg JO
 

qbert

Neues Mitglied
japjap, diesem shice Absolut Vanille bekommt man nirgends, nichtmal in Spanien ;(

ich habe den smirnoff vanilla twist, der ist echt klasse! leider habe ich keinen vergleichswert, sollte mir den absolut doch mal zulegen. -->weinquelle
 

hobbymixer

Neues Mitglied
@qbert

Und wie ist der Smirnoff Vanilla Twist ? Das ist ja auch ein mit Vanille aromatisierter Wodka oder ?
 

happy

Neues Mitglied
lalala ;D :D
Wisst ihr was? Ich geh gleich in nen Laden und kauf mir ne Flasche Absolut Vanilla 8)
Banneke.de hat den nu auch *froiwienkleineskind*
... und weg (bin die nächsten Stunden shoppen, der Laden is n "bissl" grösser als der Onlineshop ::)
 

happy

Neues Mitglied
sobald ich was gefuttert hab  ;D

edit: so ganze 2 brötchen gegessen (naja eher eins, der Rest war Luft :mad: ), nu konnts losgehen.
Also hab erstmal noch n bisschen Absolut pur probiert um nen Vergleich zu haben, leider war ist mir das Glas n bissl voll geworden, so leer sah es auch einfach nicht aus. Vergleiche zu anderen Absolut (Mandarin etc) kann ich leider nicht machen da nicht probiert.
Nu also meine Meinung (Betrunkene und Kinder lügen ja bekanntlich auch nicht):
Der Vanilla riecht und schmeckt absolut (wortspiel) nicht nach Alkohol, im Gegensatz zum Geruch ist der Geschmack nach Vanille aber nicht so stark ausgeprägt. Zudem scheint mir der Vanilla etwas milder als der normale Absolut.
Naja mir gehts jetzt gut, hab zudem noch den Pisang Ambon (?) und den Kahula probiert die ich mir beide heut das 1. mal gekauft hab, ich mach mich nu weg..
Der Mount Gay muss bis übermorgen warten, dann werd ich auch mal den Flatliner (aussm Rezepte Forum) probieren.
 

hobbymixer

Neues Mitglied
Nu also meine Meinung (Betrunkene und Kinder lügen ja bekanntlich auch nicht):
Der Vanilla riecht und schmeckt absolut (wortspiel) nicht nach Alkohol, im Gegensatz zum Geruch ist der Geschmack nach Vanille aber nicht so stark ausgeprägt. Zudem scheint mir der Vanilla etwas milder als der normale Absolut.

Sehr interessant, aber deckt sich mit den Eindrücken die ich beim Absolut Peppar, Citron, Mandarin und vor allem Kurrant gemacht habe, sie scheinen weniger alkoholscharf und schmecken auch nicht so stark nach Alkoho, also zum pur trinken eigentlich besser geeignet als der normale und auch noch mit etwas Aroma.

Na dann freu ich mich schon mal auf meinen Absolut Vanilla und Danke für den Test.

 

redbaron

Neues Mitglied
der Kurant würde mich interessieren... ebenso der Pepper.. wie kommen die denn so??


redbaron

der im Moment seinen Bestand drastisch verringert
 

happy

Neues Mitglied
*hicks* gern jederzeit wieder ;D
Hab grad n leckeren Cocktail mit Vanilla freihand gemixt, brauchte was um nach der arbeit runter zu kommen...
Aber was ich reingemacht hab poste ich jetzt nich, sonst verschiebt der adelige nachher noch den ganzen Thread ins Rezepte-Forum (grml selten so oft backslash gebraucht)
Nur so viel: Vanille hat mal leider niet geschmeckt, aber war auch recht viel anderer Sirup drin ::)
 

qbert

Neues Mitglied
@qbert

Und wie ist der Smirnoff Vanilla Twist ? Das ist ja auch ein mit Vanille aromatisierter Wodka oder ?
ja genau, ein aromatisierter wodka. ich persönlich finde ihn lecker, leider habe ich aber den absolut vanilla noch nicht probiert (als vergleich). was mir aufgefallen ist: der smirnoff hat mit 35 % deutlich weniger alkohol als der absolut......
 

hobbymixer

Neues Mitglied
Ups 35 % Alkohol, das ist in Deutschland nämlich problematisch, denn Branntweine müssen mindestens 37,5 % Alkohol haben. Die werden den anscheinend als Likör deklarieren, wo der Mindestalkoholgehalt anders ist.

Weniger % sind immer schlechter, da es bedeutet, daß er stärker mit Wasser verdünnt wurde.

Allerdings dürfte er trotzdem nicht viel anders schmecken als der Absolut Vanilla.
 

DraVo

Neues Mitglied
@hobbymixer: Aber Korn ist doch auch Branntwein? Und der muss nur 32% haben.
Und manche Weinbrände haben auch nur 35%.
 

hobbymixer

Neues Mitglied
Bei Korn ist es so, daß einfacher Korn mindestens 32 % haben muß und Doppelkorn mindestens 38%.

Für Wodka liegt der Mindestalkoholgehalt aber EU weit bei 37,5 %.

Und den Weinbrand mit nur 35% möchte ich sehen, welcher ist das ?

Deutscher Weinbrand muß mindestens 38% haben, ausländischer (Brandy) darf auch bis hinab zu 36% haben.
Cognac muß ebenfalls mindestens 38% haben.

Übrigens auf +/- 0,3% genau muß die Flaschenangabe stimmen.

Quelle z.B.:

http://www.infodienst-mlr.bwl.de/rp/rp_s/direktver/di_spiri.htm

für den Wodka:
http://www.bar-catering.de/Warenkunde/wodka.htm
 

hobbymixer

Neues Mitglied
Zu meiner Cocktailparty gestern hat mir ein Gast einen Wodka aus Bulgarien mitgebracht, er wußte nicht ob der was taugt, aber sein Bruder von dem er ihn hatte (vom Urlaub am Schwarzen Meer) meinte das solle ein sehr guter sein.

Ich war am Anfang sehr skeptisch, die Flasche ist in "Brotzeitflaschenform" ähnlich wie beim Caviar Wodka, aber sehr einfach mit einem sehr billig wirkenden Etikett. Der Name Northstar klingt auch sehr billig finde ich.

Ich hab mir ja nicht viel erwartet und so machten wir uns an den Test und erwarteten einen billigen Fusel und richtigen "Brenner" aber nach dem ersten Schluck blickte ich eher verdutzt drein (hatte ich das falsche Glas erwischt?) denn er schmeckte wie Wasser, unglaublich für diesen 37% Wodka. Ich habe noch nie einen Wodka getrunken der so weich am Gaumen ist wie dieser Wodka (sogar noch weicher als Caviar Wodka).

Erst beim Austrinken kommt ein etwas stärkers Brennen als beim Caviar Wodka in der Speiseröhre zum tragen. Aber die Weichhaeit am Anfang des Schluckes ist schlicht Atemberaubend.

Völlig unerwartet haben wir also da einen absoluten Premium Wodka erwischt, weshalb meine neue Einteilung für die besten Trinkwodkas nun folgende ist:

1. Caviar (würziger)
1. Northstar (weicher)
3. Grey Goose

etwas abgeschlagen dahinter

... Krelowska

Das zeigt, daß es doch noch einige Spitzenmarken gibt die nur darauf warten entdeckt zu werden.

Wer weiß wo man in Deutschland den Northstar Wodka bekommen kann bitte bei mir melden !
 

redbaron

Neues Mitglied
ebay Artikelnummer: 3352528315

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=3352528315&category=34410



 

redbaron

Neues Mitglied
fiddler Vokda


http://www.ivodka.com/vodka-by-supplier-producers-polmos-krakow.html

http://www.ivodka.com/fiddler.html


 

hobbymixer

Neues Mitglied
Vielleicht sollte ich doch mal bei EBay ersteigern.

Aber ich kenn jemanden der öfter nach Polen fährt, wenn Polen in der EU ist (oder ev. schon vorher) werd ich dann mal bei polnischen Wodkas zuschlagen.
 

hobbymixer

Neues Mitglied
Die polnischen zumindest dürften demnächst recht leicht zu bekommen sein, also da mach ich mir mal weniger Sorgen.

Für den Chopin sind öfter mal Angebote bei Ebay zu finden, also immer wieder mal schauen.
 

Kater

Neues Mitglied
Normalerweise sind Test bei mir ja (momentan) auf die 'Aguardente de Cana' beschränkt, aber heute ist mal der Vodka dran. *g*

Folgende Vodkas waren dabei: Bols, Chopin, Ohkotskaya, Tanqueray Sterling, Krélowska.

Flavoured Vodkas: Absolut Citron, Tanqueray Sterling Citrus, Finlandia Cranberry, Finlandia Pineapple.


Bols Vodka:
Die größe Entäuschung des heutigen Tages! Ist den Aufwand nicht wert und höchstens so gut wie ein einfacher Stolichnaya oder ein Smirnoff... :-X

Chopin:
Klasse! War sehr lecker und hat den 3.Platz erreicht. :)
Schön weich und aromatisch.

Ohkotskaya (oder so ähnlich. *g* Ist ne Flasche mit nem Auerhahn drauf...) :
Ein Russe und eigentlich hatte ich nix von dem erwartet, weil das ganze äußere schon ziemlich dürftig aussah, aber manchmal irrt man sich ja bekanntlicherweise... *g* War speziell (vielleicht lag das auch am Konsum... *g*) und mild, meiner Meinung die Nr.2 :D

Tanqueray Sterling:
Tanqueray hat meiner Meinung nach den besten Gin, aber daß Tanqueray auch den für mich besten Vodka hat war mir absolut neu! Kaufen! ;D

Krélowska:
Gut, kann aber nicht mit den anderen mithalten. Im Vergleich zum Bols sind das allerdings Welten... ;)



Absolut Citron:
Nicht schlecht. Habe den ja bekanntlich nicht und war deswegen positiv überrascht. :)

Tanqueray Sterling Citrus:
Auf jeden Fall besser als der Absolut! Ich muß schon sagen, von den Briten bin ich ungeheuer beeindruckt... :) Die sollten mal ne Aguardente machen... ;D

Finlandia Cranberry:
Geil. Der war wirklich spitze, sieht schick aus und man hat nicht das Gefühl die chemische Industrie im Mund zu haben. :)

Finlandia Pineapple:
Der war ebenfalls lecker, aber nicht ganz so gut wie der Cranberry. Bereuen tut man den Kauf sicher nicht... ;)


Testort war eine gute Bar in Basel. :) *hicks*


Gab noch andere Vodkas, aber das wir mir dann zuviel des guten, weil ich noch andere Sachen 'angeschaut' habe... ;D
 

Harlekin

Neues Mitglied
lol

*edit*

in welcher reihenfolge wurde denn dann konsumiert, ähhh angeschaut... muß man doch wissen für die testberichtanalyse
 

hobbymixer

Neues Mitglied
Guter Test Kater

Sehr interessant. Welcher Bols Wodka war das denn, der polnische oder der holländische. Der niederländische taugt wirklich nichts, der polnische soll aber nach einem polnischen Bekannten, der beste sein (zumindest mag er ihn am liebsten).

Der Ohkotskaya scheint wohl so eine positive Überraschung wie der Northstar zu sein. Den Namen werd ich mir merken, falls ich den finden soll. :D

Beim Tanqueray war ich bisher skeptisch, aber wenn Du ihn so empfielst dann setz ich den bei mir auf die Einkaufsliste. Bin ja gespannt wie er sich gegen meine bisherigen Spitzenreiter schlägt (Caviar Wodka und Northstar).

Ja der Krelowska hat mich auch etwas enttäuscht aber besser als die Standardwodkas immerhin.

Der Chopin als Dritter war ggf. nicht unbedingt zu erwarten im Wodka Guide ist er als sehr guter Premiumwodka, wenn auch nicht absoluter Top Wodka aufgeführt. Werd ich trotzdem versuchen mir zuzulegen.

Hab heute übrigens meine 20. Wodkamarke gekauft (Absolut Vanilla) und die Einkaufsliste weist noch 7-8 auf, da werd ich vielleicht noch mal einen Megatest nachschieben :)
 

Haukino

Neues Mitglied
Irgendwo in Bremen gibs auch ne Vodka-bar. die muss ich dann auch mal heimsuchen und dann berichten wenn ich sie gefunden habe.
 

Kater

Neues Mitglied
Die Reihenfolge dürfte ungefähr das Original sein. *g*

@ hobby
Das war der polnische Bols und richtig 'toll' ist der nicht. *g* Der Krélowska ist meiner Meinung nach gut, aber gegen die anderen hat ihm halt doch ein bißchen gefehlt. ;)

Ohkotskaya war für mich absolut unbekannt, aber anscheinend ist der unter Kennern bekannter... Gab noch einige andere Vodkas die als 'sehr gut' angepriesen worden sind, aber wie gesagt, irgendwo ist mal Ende... ;D

Pinga-Test wird morgen geschrieben... ;)
 

hobbymixer

Neues Mitglied
Tja vielleicht hat da mein Bekannter bei dem Bols auch einen eigenen Geschmack, was mich allerdings überrascht nach seinen Aussagen.

Für den Ohkotskaya habe ich leider keine Quelle. Den Tanqueray werd ich mir aber besorgen. Warum fandest Du den eigentlich am besten, war er der weichste ?

Auf den Tanqueray bin ich ja schon recht gespannt. Ich vermute mal, daß der ähnlich wie der Northstar schmeckt, was sehr gut wäre, denn der Northstar ist kaum zu bekommen.

@Haukino

Hoffe daß sie auch so interessante Wodkaauswahl haben in Deiner Bar.

 

hobbymixer

Neues Mitglied
Hab grad ein bißchen nachgeforscht:

Es gibt einen Wodka Spezialisten: Desmond Begg, der ein Buch herausgegeben hat. Ich zitiere mal ein paar Auszüge (wiedergegeben von www.beerliquors.com):

Absolut Wodka
=========

"Very neutral on the nose with just a touch of cereal aroma and a hint of alcohol. Very good mouth feel, dryish in style but with some very light hints of caramelization. Just touches of needle from the alcohol. Sweetish but rather short on the finish. I maintain that this makes one of the finest vodka tonics in the world, perhaps because the mouth feel of the vodka lends a bit more weight to the mixture that other, lighter vodkas. Alternatively, put it in the freezer to drink ice-chilled when it becomes thick in texture, smooth, and very dry."

- Desmond Begg, The Vodka Companion
keine Rating Angabe (vermutlich 0 Sterne oder 1 Stern).

Finlandia Wodka
==========

"Crystal-clear with a clean, pure bouquet in the best Western style, but pungent and quite spirity even when bottled at 75 proof. Smooth on the palate but with a definite dry, almost salty bite. Excellent, clean aftertaste. Mixes well but is also good enough to drink straight, preferably from the freezer."

- Desmond Begg, The Vodka Companion
keine Rating Angabe (vermutlich 0 Sterne oder 1 Stern).

Finlandia Cranberry
============

"Brilliant dark pink in color with mauve and orange tinges. Lovely bouquet of real cranbarries with slight medicinal undertones. On the palate, very fruity and quite sweet but with no trace of the slightly bitter tang of fresh cranberry juice. Surprisingly waxy in texture with an outstanding balance of fruitiness, acidity, and alcohol. It gives a long lingering flavor in the mouth. I am not persuaded by the producer's suggestion that it can be mixed with other fruit juices such as orange or grapefruit as I find the flavors clash or smother each other. But it does make a wonderfully original and very refreshing long drink when mixed with tonic and ice. As this is undoubtedly one of the best and most honest-flavored vodkas on the market why not drink it straight and chilled? Alternatively, it is a lovely sipping vodka for after dinner."

Rating : ****
- Desmond Begg, The Vodka Companion

Absolut Vodka Peppar
==============

"This has an amazing and very distinctive bouquet of Mexican Jalapeno chiles. Thickish in texture, very smooth with an initial sensation of sweetness. This does linger on the palate but then the fire lights up, pushing it into the background. The fire continues for quite a time on the tongue -- and some people will find it a bit hot. This is a fascinating vodka, very well flavored. I have given it a high rating, which some people will disagree with, but I was, after all, born in Mexico!"

Rating : ****
- Desmond Begg, The Vodka Companion

Belvedere Vodka (Polen)
==========

"Strong whiff of toffee on the nose. Sweet and cloying on the palate with strong caramelization. Some alcohol burn. Powerful finish in which toffee flavor predominates. This is an indifferently distilled vodka."

- Desmond Begg, The Vodka Companion
keine Rating Angabe (vermutlich 0 Sterne oder 1 Stern).

Krelowska
=======

"In my opinion this has the most pleasing nose of any Polish vodka, delicate, soft, and pure, with a lovely rye aroma. To begin with, sweetish and delicate on the palate, a little oily and silky without being cloying but it then develops some needle because of the extra strength, which i find a little aggressive. Hints of carmelization also begin to appear. Good rye finish. This is a characterful, very good vodka, which misses being outstanding by a whisker because of the slightly burned taste. Chilling it down subdues the caramel but the burn, which some drinkers will enjoy, is still evident."

Rating : ***
- Desmond Begg, The Vodka Companion

Chopin
=====

"Beautifully soft and delicate nose. Good intensity of flavor in the mouth, smooth, and well balanced with the sweetness of the rye counterbalanced by a slight, background alcohol burn which is by no means unpleasant. Middle-length aftertaste. This is an excellent Polish vodka, expertly distilled, the type that first persuaded me that the Poles can make the best vodkas in the world."

Rating : ****
- Desmond Begg, The Vodka Companion

Tanqueray
========

"This is a very superior vodka, packaged in a frosted bottle that exudes British understated elegance. Crystal-clear and absolutely clean on the nose without any hint of impurities. Slightly sweet and mellow and soft on the palate with outstanding smoothness coming from its third distillation. There is little trace of spiritiness until the finish. As clean and pure as you can probably get. Undoubtedly one of the great Western vodkas. Sip it neat straight from the freezer. Alternatively add a small dash of dry vermouth for a really memorable dry vodka Martini."

Rating : ****
- Desmond Begg, The Vodka Companion

Gordons Wodka (USA)
==============

"Very, very neutral on the nose with just a faint hint of ethyl alcohol and no evidence of any impurities. Very rich on the palate but not at all cloying because of the dryness of the alcohol, which gives excellent balance. Very smooth -- wonderfully so with hardly a trace of needle -- a good mellowness, and big mouth feel. Particularly recommended if you like a richer, fuller style. Use in cocktails."

Rating : ***
- Desmond Begg, The Vodka Companion

Smirnoff
======

"Has traces of cereal and alcohol on the nose and is a little richer on the palate than the 75 proof version, but still bears the brand's hallmarks of purity, smoothness, and lightness. So does the Blue Label, although as one would expect, it does have some alcohol burn when drunk neat. It is, however, a lot less agressive than that of many other brands bottled at 80 proof."

- Desmond Begg, The Vodka Companion
keine Rating Angabe (vermutlich 0 Sterne oder 1 Stern).

Smirnoff Vodka Citrus Twist
=================

"Very light on the nose, but clean and with an honest lemony aroma. Quite sweet on the palate and a bit one-dimensional in taste with a bit of alcohol burn. Good persistence of flavor on the finish."

- Desmond Begg, The Vodka Companion
keine Rating Angabe (vermutlich 0 Sterne oder 1 Stern).

Caviar Wodka
=========

Ist leider nicht mehr im Programm bei beerliquors.com aber soweit ich mich erinnere hat er bei Desmond Begg 5 Sterne bekommen.

sehr gut sollen noch folgende Wodkas sein:
Vincent Wodka (Holland)
Charodei Wodka (Weißrußland)

hab mir das Buch mal bei Amazon bestellt.
 

Kater

Neues Mitglied
Charodei? Oh man, ich schätze es gibt soviel gute Vodkas von denen wir nicht mal den Namen aussprechen können... *g*

Danke für den Auszug. :)
Ist das ein großes Buch oder was mittleres oder...? :D
 

hobbymixer

Neues Mitglied
Es ist ein kleines Taschenbuch mit 192 Seiten. Kostet 5 Euro + Versand.

Bin schon recht gespannt auf das Buch. Ich vermute aber, daß ich viele Marken nicht bekommen werde.

Aber mit Caviar, Tanqueray und Grey Goose bin ich bei den Premiumwodkas gut versorgt. Dazu kommen ja noch Krelowska, Chopin, Pan Tadeusz, Siwucha und meinen einzige Flasche Northstar.

Vincent und vor allem der Charodei müßen aber noch eine besondere Klasse sein denke ich. Sobald ich das Buch habe werd ich es eingehend studieren und Euch berichten.
 

Haukino

Neues Mitglied
@hobby
Aber mit Caviar, Tanqueray und Grey Goose bin ich bei den Premiumwodkas gut versorgt. Dazu kommen ja noch Krelowska, Chopin, Pan Tadeusz, Siwucha und meinen einzige Flasche Northstar.

sind die nach qualität geordnet (auf- oder absteigend?)

wenn nicht dann könntest du das ja mal machen.
 

hobbymixer

Neues Mitglied
@Haukino

Tanqueray, Chopin, Pan Tadeusz, Siwucha bekomm ich erst noch. Sobald ich die habe mache ich einen Vergleichstest mit diesen und den anderen die ich schon hab (Caviar, Grey Goose, Krelowska, Northstar).

Bei den Mixwodkas werd ich noch Polska (könnte auch in Premium fallen), Ursus, Sobieski, Moskovskaya Pertsovka, Wyborowa, Grasovka testen.

Bisher ist die Rangfolge so (siehe Posts/Tests weiter oben):
1. Caviar
1. Northstar
3. Grey Goose
4. Krelowska

Hab grad nochmal Caviar und Northar ausgiebig miteinander verglichen und komme zu dem Schluß daß der Caviar besser ist, er ist schon eine Klasse für sich.

1. Caviar
2. Northstar
3. Grey Goose
4. Krelowska
Bis auf den Krelowska kann ich die ersten drei empfehlen.

Ob einer der neuen den Caviar vom Thron stoßen kann vermute ich allerdings nicht. Zumindest nicht von diesen (Charodei könnte es vielleicht schaffen). Die Eschenholzfaßlagerunge beim Caviar macht ihn wirklich einzigartig und zum wohl perfekten Wodka. (Alle Top Wodkas werden mehr oder weniger mit Esche aromatisiert, aber Faßlagerung bietet eigentlich nur der Caviar soweit ich weiß.) Caviar Wodka war übrigens der Wodka- und Kaviarlieferant für die deutschen Kaiser (preußische Kaiser).

Von der reinen Wodkalehre weichen die anderen drei ab. Northstar hat zu wenig Geschmack (zu starke Filterung), Grey Goose karamelisiert ein wenig (Herstellungsschwäche) ist auch nicht so weich wie Caviar und Northstar. Der Krelowska karamelisiert auch ein wenig und ist auch nicht weich genug.

Es gibt also beim Wodka einige Schwachpunkte hab ich mittlerweile gelernt (wobei die Punkte nach steigender Schwere angeordnet sind):
1.) zu wenig ausgeprägter Geschmack (meistens durch zu starke Filterung)
2.) Karamelisierung (bei der Herstellung passieren Fehler (meist weil nicht Pot Still destilliert wird) bei der Destillation wodurch Zucker karamelisiert, was den Geschmack negativ beeinträchtigt)
3.) Zu starkes alkoholisches Brennen in Gaumen, Rachen, Hals und/oder Speiseröhre
4.) Sprittigkeit (Fuselstoffe)

Aus dieser Sicht ist der Caviar frei von Schwächen.
Der Northstar besitzt nur Schwäche 1
Grey Goose und Krelowska besitzen Schwächen 1 + 2
Wobei der Grey Goose sogar eher Schwäche 2+nur etwas 1, der Krelowska auch ein wenig Schwäche 3 (aber noch Premium).

Alle guten Mixwodkas besitzen Schwächen 1+2+3
(wobei es z.B. beim Absolut/Moskovskaya eher 1+3+ wenig 2 wäre, bei Svedka/Viking Fjord vor allem 1+2+ etwas 3).

Billigwodkas (besser gesagt schlechte Wodkas) besitzen alle Schwächen, also 1+2+3+4

Trotz dieser Grobklassifizierung darf man das Gesamtbild eines Wodkas natürlich auch nicht vergessen.

Die meisten von Euch werden den Hauptfokus wohl auf die Schwächen 3+4 (alkoholische Schärfe, Sprittigkeit) legen, die man ja allgemein an alle Spirituosen anlegen kann.

Die Infos über die Schwächen hab ich übrigens aus einem Buchauszug von diesem Wodka Buch von Desmond Begg. Die decken sich wie oben beschrieben erstaunlicherweise mit meinem bisherigen Tests. Wie versprochen, sobald ich das Buch habe versorge ich Euch mit noch mehr Infos, da sind auch einige mehr Wodkas drin getestet.

@Kater Nach Deinem Test dürfte der Tanqueray vermutlich nur Schwäche 1 haben (oder keine). Das was Dich bei Krelowska und Chopin gestört hat am Geschmack war wohl die Karamelisierung vermute ich mal (beim Krelowska wohl auch die etwas größere Schärfe).
 

Haukino

Neues Mitglied
manchmal ist das ja auch gewollt das der diese alkoholische schärfe hat. (wenn du dieses warme gefühl im hals/rachen meinst)
 

hobbymixer

Neues Mitglied
Ein warmes Gefühl ist ja nicht unangenehm, aber ein alkoholisches Brennen in der Kehle find ich nicht so toll, das würde ich auch nicht als warmes Gefühl bezeichnen. Der Northstar beispielsweise hat diese Wärme nach dem Schluck in der Kehle, er ist aber extrem mild und brennt überhaupt nicht im Rachen. Wenn ich aber noch nicht geschluckt habe und schon im Gaumen ein Brennen verspüre ist der Wodka einfach nicht gut genug zum pur trinken meiner Meinung nach.

Das Brennen ist wohl nicht gewollt, aber vor allem z.B. bei den russischen Wodkas ist es wohl so, daß hier wenig gefiltert wird um viel Wodka Geschmack zu erhalten (also die Schwäche 1 vermeiden). Durch das Nichtfiltern ist der Wodka aber nicht so mild und weißt eine höhere alkoholische Schärfe auf (im Extremfall noch Sprittigkeit wie bei den Billigwodkas).

Beim weißrussischen Charodei Wodka haben sie aber ein patentiertes Verfahren entwickelt um zu Filtern ohne dabei den Geschmack zu beeinträchtigen, was ja zu einem perfekten Wodka ohne Schwächen und mit viel Geschmack führen würde. Daher das die Schwäche 3 (alkoholische Schärfe) gewollt ist kann ich mir nicht vorstellen. Bei den guten Getränken spüre ich die Wärme eher im Magen/Bauch muß ich sagen. Der Charodei hat übrigens auch ewig viele Auszeichnungen bekommen (in Rußland und international).

Was ich mir aber vorstellen kann ist das was bei vielen russischen Wodkas gemacht wird, also diese Schwäche in Kauf genommen wird um mehr Geschmack zu erhalten, das ist aber trotzdem ein unerwünschter Nebeneffekt den sie auch so klein wie möglich halten wollen.

Bei einem Absolut z.B. überdeckt die alkoholische Schärfe den durchaus etwas vorhandenen Wodkageschmack. Beim Caviar Wodka im Vergleich ist der Wodkageschmack absolut (welch Ironie :)) im Vordergrund.

Gerade die alkoholische Schärfe ist ja ein generelles Qualitätskriterium für Spirituosen und die Grenze zwischen alkoholischer Schärfe und Sprittigkeit sind fließend (im Prinzip ist Schwäche 4 nur eine stärkere Ausprägung von Schwäche 3).

Mal sehen was in dem Wodka Buch dazu steht, heute ist es leider noch nicht gekommen *mit Spannung wart*

Was meint ihr zur alkoholischen Schärfe ?
Lieber keine(kaum) alkoholische Schärfe oder doch lieber alkoholscharf ?
 

hobbymixer

Neues Mitglied
So das Wodka Buch ist gerade gekommen:

Interessant ist ein kleiner Teil über Fuselstoffe und ihre Auswirkungen, bzw. wie man sie geschmacklich feststellen kann. In schlecht gebranntem Wodka (gilt natürlich auch für andere Spirituosen gleichsam) findet man:

Acrylaldehyd: scharf, beißend und stechend
Benzpyrene: fleischähnlich, wie brühwürfel
Dimethyldiazole: wie gekochter Kohl, muffig
Ester: süß, fruchtig, auch kaugummiähnlich (Anmerkung: relativ harmlos)
Pentanol: leicht nach Nagellackentferner
Acetale: wie grüner Apfel
Diacethyl: süß, butterig oder toffeeartig
Methylthiazole: nach Katzenurin, sehr unangenehm
Ketone: parfumartig, schwer, süßlich (sehr gesundheitsschädlich !)

Aber nun zu dem was Euch wohl mehr interessiert, die Wodka Ratings von Desmond Begg:

Absolut Blue: gut (**)
Absolut Citron: annehmbar (*)
Absolut Peppar: hervorragend (****)
Danzka: sehr gut (***)
Finlandia: sehr gut (***)
Gorbatschow 37,5/40 %: schlecht (0 Sterne)
Achtung: sehr hoher Dimethyldiazolen Anteil !
Gorbatschow 50/60%: gut (**)
Gordons Wodka: sehr gut (***)
Puschkin Vodka: gut (**)
Puschkin Red: sehr gut (***)
Pushkin Black Sun: sehr gut (***)
Royalty: sehr gut (***)
Smirnoff Red: gut (**)
Smirnoff Blue: gut (**)
Smirnoff Citrus: annehmbar (*)
Tanqueray Sterling: hervorragend (****)
Tanqueray Sterling Citrus: hervorragend (****)
Viking Fjord Norway Wodka: gut (**)
Bols (polnischer): gut (**)
Belvedere Wodka (Polen): schlecht (0 Sterne)
Chopin: hervorragend (****)
Anmerkung: Laut Desmond Begg gibt es 2 Chopin Varianten, eine aus Kartoffeln und eine aus Roggen. Die Wertung hervorragend gilt nur für die Roggen Variante. Wobei die Kartoffel Variante eigentlich nur für den USA Export bestimmt ist.
Fiddler Wodka: sehr gut (***)
Krowlewska: sehr gut (***)
Wyborowa: hervorragend (****)
Zubrovka Bison Wodka: hervorragend (****)
Krepkaya: sehr gut (***)
Anmerkung: Wertung für Krepkaya sehr gut nur für russische Trinker, für europäische eher **
Moskovskaya Osobaya: annehmbar (*)
Moskovskaya Cristall: gut (**)
Okhotnichya: hervorragend (****)
@Kater: Das war der den Du getrunken hast (oranges Etikett, schwarzer Gockel)
Sibirskaya: hervorragend (****)
Stolichnaya: gut (**)
Stolichnaya Cristall: sehr gut (***)
Smirnoff Black: sehr gut (***)
Der Smirnoff Black gehört nicht zu der US Smirnoff Gruppe.
Black Death Wodka: schlecht (0 Sterne)
Czarina Wodka: schlecht (0 Sterne)
French Alps Wodka: schlecht (0 Sterne)
Fleischmann's Wodka: annehmbar (*)

Es gibt noch einge Wodkas mehr die getestet sind, aber ich hab mal die bei uns noch relativ gut erhältlichen rausgesucht, bzw. welche über die im Thread schon diskutiert wurde.

Allerdings würde ich beim Vergleich von ** zu *** etwas vorsichtig sein, dazu müßte man den ganzen Test zu dem Wodka lesen um zu verstehen warum der eine so der andere anders bewertet wurde. Die mit 4 Sternen **** wobei der Caviar und Northsatr auch in die **** Kategorei fallen kann ich allerdings uneingeschränkt empfehlen und decken sich auch mit meinen bzw. Katers Tests (seine Top 3 waren alles **** Wodkas, meine auch).

Warum der Absolut Blue ** bekommen hat ist mir nicht ganz klar wenn ich seinen Test durchlese (in obigen Post zu finden). Er ist zwar in der Tat relativ scharf aber hat dafür andere Qualitäten finde ich (trockener) und er beschreibt sie ja auch (für Wodka Tonic z.B.).

Bei den Billigwodkas nicht uninteressant, daß der Pushkin noch ein gut bekommt und der Gorbatschow schlecht ist (s.o.). Also wer wirklich sparen muß, der sollte den Pushkin oder falls möglich den besseren aber nur wenig teueren Royalty Wodka nehmen. Oder natürlich den Wyborowa, der einzige hervorragende Wodka, der aber preislich in der unteren Mittelklasse liegt.

Royalty:
"Sehr leicht in der Nase, mit geringen Spuren von reinen Äthanolgeruch im Hintergrund."(Anmerkung: Äthanol ist Ethanol, also reiner Alkohol, also kein Fuselstoff.)"Kein Hinweis auf Fremdstoffe"(sehr gut !)"Am Gaumen sehr mild und seidig, ziemlich süß und üppig. Ein leichtes Stechen durch den Alkohol wird nur offenkundig, wenn der Wodka lange am Gaumen bleibt. Sehr beständig im Mund."
aus Desmond Begg: Wodka - Das Handbuch für Genießer

Ach ja und der Bols Wodka scheint tatsächlich nicht viel zu taugen. Werd ich mir merken, immerhin wurde der mir von einem Polen empfohlen, da höre ich lieber mal auf den Desmond Begg und Kater.

Bei einigen russichen und polnischen Wodkas gibt es das Problem (z.B. Moskovskaya, Stolichnaya) daß diese in unterschiedlichen Brennereien mit recht schwankender Qualität produziert werden. Daher man kann auch sehr guten oder noch besseren Moskovskaya erhalten. Ich denke der in Deutschland verfügbare kommt eher aus der sehr guten Moskauer Brennerei. Jedenfalls braucht er sich hinter dem Absolut o.ä. nicht verstecken und eignet sich gut als Mixerwodka (meine Meinung).

 

hobbymixer

Neues Mitglied
Den Wyborowa habe ich gestern getestet und war wirklich erstaunt. Ein wirklich hervorragender Wodka zum kleinen Preis. Vom Geschmack und allgemein liegt er sehr nahe (recht ähnlich) beim Caviar Wodka, erreicht ihn aber nicht ganz.

Vor allem wegen des Preises von ca. 14 Euro / Liter (10 Euro bei 0,7 Liter) ist er wirklich die heißeste Empfehlung. Uneingeschränkt zum puren Genuß zu empfehlen.
 

Haukino

Neues Mitglied
ok dann fahr ich ma eben zum Warlmat und hol mir ne Pulle Wyborowa

<edit>
hab ihn grad aufgemacht und probiert. Erster schluck: uaaahr scharf. (die angesprochene alkoholische schärfe)
geschmack : 0
aber auch nicht sprittig
ob er karamellisiert kann ich nicht beurteilen, jedenfalls schmeckt er nicht nach karamell :D

werde ihn dann wohl vermixen
</edit>
 

Kater

Neues Mitglied
Okhotnichya? *g* Genau so hieß das Vieh! :D

Danke für den ausführlichen Auszug! :)

Wie ist eigentlich 'Viruvalge'? (Ist ein Este)

 

hobbymixer

Neues Mitglied
@Kater

Der 'Viruvalge' ist leider nicht beschrieben.

@Haukino

Interessant, daß Du den scharf findest, wegen Deinem Post mache ich hier grad noch mal einen Vergleichstest von einem Absolut mit einem Wyborowa.

Also beim Geschmack besitzt der Wyborowa einen deutlichen Wodkageschmack, während beim Absolut beim Geschmack Fehlanzeige ist.

Hab auch noch einen Viking Fjord mit hinzugezogen.

Bei der Schärfe würde ich ungefähr sagen, daß der
Viking Fjord am wenigsten Schärfe aufweist,
der Wyborowa wenig
und der Absolut etwas mehr als der Wyborowa, wobei die Unterschiede nicht sehr groß sind.

Guten Wodkageschmack besitzt nur der Wyborowa. Wobei Wodkageschmack natürlich im Vergleich zu gelagerten Spirituosen gering ist. Absolut und Viking Fjord schmecken tatsächlich sehr neutral.

Aber das "uah scharf" kann ich nicht so ganz nachvollziehen, hast Du den auch verglichen mit einem anderen Wodka? Ein leichtes Brennen am oberen Gaumen weist der Wyborowa je nach Trinkweise allerdings schon auf. Welchen Wodka verwendest Du sonst zum pur trinken, den Du weniger scharf findest ?

Hm, also ich werde den Test ja auf jeden Fall wiederholen wenn die anderen Kandidaten noch eingetroffen sind (Pan Tadeusz, Polska, Ursus, Siwucha, Tanqueray, Sobieski).

Beim jetzigen Test kam mir der Absolut wesentlich weicher vor als bei früheren Tests. Beim Absolut habe ich bei jedem Test leicht andere Eindrücke es ist zum verrückt werden.

Ich werde die Tests dann auch auf zwei Linien verteilen, die westlichen Wodkas (neutral) und die östlichen Wodkas (mit Wodka Geschmack).

Da kann dann jeder nach seinen Kriterien den passenden raussuchen. Für Dich Haukino dürfte dann die westlichen wohl interessanter sein. Ich finde beide Varianten sehr gut. Der Lacher ist daß mein bisheriger bester Verteter des Wodkas mit Geschmack ein westlicher ist: Der Caviar und der bisherige Spitzenreiter bei den neutralen der Northstar (aus Bulgarien), bei dem ich vermute, daß der Tanqueray sich da auch (gleich gut oder ev. besser) einordnen wird.


 

DraVo

Neues Mitglied
@hobbymixer:
Mal so ne Frage... was macht man mit so vielen Flaschen Vodka überhaupt? Beim Mixen wirst du wahrscheinlich bei einer/zwei Marken bleiben, und dann sind noch so viele übrig.
Bei kater ist beim Cachaca noch schlimmer *g*
 

happy

Neues Mitglied
Beim Cachaca kann ichs auch niet verstehn, aber wodka wird bei mir auch immer alle.... hab auch schon ne nette auswahl (Finlandia, Absolut Blue,Vanillia,Citron, Smirnoff Wodka, Caviar, Polska Extra; hmm mehr als Rumsorten) auch wenn noch lange nicht so viele wie manch andrer hier...
 

hobbymixer

Neues Mitglied
Ja also Rum und Wodka geht ja bei den Cocktails weg wie nichts und mal nen guten Rum oder Wodka pur trinken finde ich auch sehr lecker. Bei anderen Sprirituosen wie Whisky, Cognac, Tequila, Gin bin ich da zurückhaltender, da hab ich meist nur so drei bis vier Marken in unterschiedlichen Qualitäten (zum Mixen, zum trinken, edle Tropfen für besondere Anlässe).

Außerdem kann man mit der Markenvielfalt (natürlich mehr bei Rum, aber auch mit Wodka) die Cocktails noch optimieren.

@Happy
Wie findest Du den Polska Extra? Bei dem überlege ich mir noch ob ich den kaufen soll oder nicht. Den Smirnoff hab ich auch nicht, aber von dem weiß ich ja wie er ist.

@Kater
Vom Viruvalge ist im Buch doch die Rede (ist sogar Marktführer in Estland), aber seltsamerweise haben sie einen anderen estischen Wodka getestet. Der Viruvalge soll nicht schlecht sein aber eher ein russischer Typ, also mit guten Wodkageschmack aber wohl auch die typisch russische Schärfe.
 

happy

Neues Mitglied
der polska extra ist im vergleich zum absolut wesentlich schärfer, eher mir smirnoff zu vergleichen (wollt ich jetzt nicht auchnoch reinkippen), also meiner meinung nach eher nicht sein geld wert (komm im testen und bewerten aber wohl kaum an dich hobbie oder kater ran ;) )
 

hobbymixer

Neues Mitglied
@happy
Mit welchem Smirnoff Red, Blue oder dem russischen Black ?
Bzw. welchen davon hast Du, nehme mal an den Red, oder ?

Ja kann mir dann schon vorstellen wie der ungefähr schmeckt, wobei die polnischen natürlich etwas stärker im Geschmack sind, dafür auch etwas schärfer. Eigentlich sind die polnischen sozusagen ein Mittelding aus westlichen und russischen Wodkas.

Also jedem der die polnischen nicht so mag kann ich daher von den russischen nur abraten. Wobei es bei denen nicht so viel sehr gute gibt. Aber der Sirbiskaya (und der Ochonikaya) soll ja hervorragend sein, aber natürlich auch etwas "härter" jedoch trotzdem sehr weich für russiche Wodkas. Dies trifft auch auf den Smirnoff Black zu.

Bei den westlichen gibt es dann nur noch einen besseren als die sehr guten skandinavischen, das wäre der Tanqueray (bzw. Grey Goose und Caviar natürlich auch). Zumindest laut Wodka Guide.

Den isländischen Ursus werd ich auch noch testen.

Nachdem ich den Polska für 11,50 Euro für 0,5 Liter bekomme nehme ich ihn vielleicht doch noch nur um zu sehen wie er im Vergleich zum Wyborowa ist. Zum Mixen ist er allemal gut genug, da frei von Fuselproblemen, also verbrauchen kann ich ihn ja eh. Ne größere Flasche als 0,5 l werd ich aber auf keinen Fall nehmen.

Wußtet ihr schon aus was die meisten Wodkas hergestellt werden ?
1. Roggen ca. 75 %
2. Weizen ca. 15 %
3. Kartoffeln ca. 6 %
4. Melasse (!) ca. 4 % (einige UK, US Wodkas)
Sonstige (Gerste, Hafer, ...) 0%
Wobei dem Roggen meist andere Getreide (Weizen, Hafer, Gerste) in kleinen Mengen beigemengt werden.

Wodka aus Melasse. Da hab ich doch mal kurz nachgedacht und auf was komme ich da wenn ich an ungelagerten Brand aus Melasse denke (Sugar Cane Brandy) ... -> auf Bacardi. Sehr interessant muß ich schon sagen. Nachdem wir ja schon wußten das Bacardi kein Rum ist wissen wir nun daß es tatsächlich ein Wodka ist. Wobei die Melasse- und Kartoffelwodkas allgemein etwas schwerer sind als die leichten Getreidewodkas. Daher einen Getreidewodka von einem Melassewodka zu unterschieden dürfte nicht so schwer sein, aber einen Melasse- von einem Kartoffelwodka schon etwas mehr. Und einen Melassewodka von einem Bacardi wohl nur anhand des Fuselgeschmacks des Bacardi  ;D. Obwohl ja bei meinem Rum Test drei von drei Leuten einen Caviar/Orangensaft als Bacardi identifizierten und nicht den tatsächlichen Bacardi/Orangensaft. Und der Caviar ist ein Roggenwodka, wenn auch ein recht aromatischer.

Könnte vielleicht auch neben den anderen Aspekten (guter Ruf vor 1962, gute Werbung/Marketing) erklären warum er so beliebt ist, denn in den USA ist Wodka extrem beliebt geworden genau in der Zeit als Bacardi auf Puerto Rico flüchtete und alle Destillationsanlagen verlor.

Sehr interessant finde ich das.

Wie auch immer da der Bacardi ja recht fuselig ist kann man ihn auch nicht als Wodka gebrauchen, aber wem mal der Wodka ausgehen sollte und sonst nichts mehr im Haus hat ....


 

Haukino

Neues Mitglied
ich finde den absolut blue milder als den wyborowa. und den finlandia noch schärfer, aber ne andere schärfe hat der  ::)
 

Kater

Neues Mitglied
@ hobby
Da hab ich net aufmerksam genug gelesen... Sorry! *blindsei* *g* Wo kriegst Du den Tanqueray her? *g*

@ all
So schlimm ist das beim Cachaca nicht, weil ich mit dem Cachaca mittlerweile sehr vertraut bin und deswegen einen sehr hohen Verbrauch habe. Außerdem benutze ich relativ viele verschiedene Marken, weil die Cachacas doch sehr unterschiedlich schmecken können und sich das entsprechend auf den Cocktail auswirkt. Einen Artesanal kann man nämlich nicht überall gebrauchen, aber wenn man mit gewissen Zutaten hantiert kann dieser genau die Lösung sein.
Der einzigste Nachteil ist natürlich der Platz - meine Bar steht mittlerweile schon im ganzen Haus herum... *G*
 

hobbymixer

Neues Mitglied
@Haukino
Ja andere Schärfe ist ganz gut ausgedrückt, die ist beim Wyborowa auch wieder anders. Den Finlandia finde ich zwar weniger scharf als Absolut und Wyborowa aber da scheinen sich wohl einige Abweichungen zu ergeben, was man unter scharf versteht. Ein leicht brennendes Gefühl ist wieder etwas anders als eine Schärfe auf der Zunge. Wahrscheinlich interpretieren die meisten das Brennen im Rachen als schärfer als eine Schärfe auf der Zunge, wobei das Brennen allerdings keine Schärfe eigentlich ist, bzw. eine Schärfe des Ethanols, da muß man differenzieren:

Kein alkoholisches Getränk ist ja wirklich frei von Fuselalkoholen (höchstens von anderen Fuselstoffen wie Aceton, Acethaldy, etc. hab ich oben ja schon mal aufgezählt). Daher ich spreche von sprittig oder fuselig wenn solche anderen Fremdstoffe drin sind. Davon sind ja eigentlich alle Wodkas von denen wir hier gerade sprechen befreit (Absolut, Finlandia, Wyborowa, etc. sind ja nicht fuselig). Dann gibt es eben noch Begleitalkohole die eine Schärfe verursachen können und auch das Ethanol selbst. Gegen das Ethanol kann man natürlich nichts machen, wenn der Wodka 40% hat, hat er die eben. Man kann aber den Alkoholgeschmack durch Nosing Gläser und Kühlung reduzieren. Bleiben also noch die als scharf empfundenen Begleitalkohole. Hier ist es auch zum Teil subjektiv, was man als größere Schärfe empfindet. Das anders scharf was Haukino meint ist ja genau der Punkt (subjektives Empfinden). Gegen das kann man auch eigentlich nichts einwenden, allerdings habe ich festgestellt, daß abhängig von Trinkweise (wie groß der Schluck, Verweildauer im Rachen, über die Zunge oder den Gaumen geführt diese Eindrücke wesentlich beeinflußen, gerade wenn Wodkas recht nahe beieinander liegen. Daher z.B. wenn man drei Wodkas hat, der eine zeigt die Schärfe eher am Gaumen, der andere auf der Zunge und der letzte erst nach einigem Verweilen iim Mund, je nachdem wie ich also trinke wird mal der eine oder andere schärfer sein.

Ich werde bei meinen Wodkatest darauf ein genaueres Augenmerk werfen und versuchen statt nur schlicht scharf zu schreiben: "Brennt leicht am Gaumen", "Ist scharf an der Zunge" etc zu schreiben, dann könnt ihr Euch das besser vorstellen und wenn ihr wißt: Brennen am Gaumen stört mich subjektiv mehr als eine Schärfe an der Zunge auch besser entscheiden.

@Kater

Den Tanqueray Wodka gibts bei Weinquelle für ca. 19 Euro (18,95) die Literflasche.
 

Haukino

Neues Mitglied
Ich hatte von Alkoholischer schärfe gesprochen, nicht von dieser schärfe auf der Zunge, die kam mir eher bei dem Finlandia zugute. der hatte allerdings eine temp von ca 23°C.

Ich werde dann am WE auch nochmal einige Wodkas im direkten Vergleichstest antreten lassen. Wichtig dabei ist auch, dass alle die gleiche Temperatur haben, denn je kälter der Wodka (oder alc. allgemein) ist desto besser lässt er sich "kippen". D.h. Wenn man einen milden lauwarm trinkt und einen scharfen eiskalt kann es sein das die beide gleich empfunden werden. Da das empfinden (wie von hobby angesprochen) sowieso nur subjektiv ist wird nicht jeder Wodka jedem menschen gleich schmecken.

Aber das mit dem Klassifizieren bestimmter geschmacksrichtungen finde ich eine sehr gute Idee, und wird auch am Wochenende von mir berücksichtigt.
 
Ähnliche Beiträge im Cocktail-Forum
Thread starter Titel Forum Antworten Datum
K Vodka-Gorbatschow?! Spirituosen-Tests und Reviews 10
C Sparkling Vodka Spirituosen-Tests und Reviews 6
MarionK Trojka Vodka Caramel Spirituosen-Tests und Reviews 4
spuddie2 Green Mark Vodka Spirituosen-Tests und Reviews 0
Tobi-Meer Wodka? oder Vodka?? oder was ist (W/V)odka!!! Spirituosen-Tests und Reviews 3
Dinomik Brauner Vodka Spirituosen-Tests und Reviews 8
T Vodka / Wodka Spirituosen-Tests und Reviews 27
N Trojka Caramel (Vodka Liquour) Spirituosen-Tests und Reviews 3
P Zurück zu Vodka Spirituosen-Tests und Reviews 10
N Vodka-Vergleich: Absolut - Trojka Spirituosen-Tests und Reviews 1
H Wein - Welcher Wein ist zu empfehlen? Spirituosen-Tests und Reviews 31
C Welcher Maraschino Likör darf es sein? Spirituosen-Tests und Reviews 18
Manuela 45 Feuerzangenbowle - welcher Rum?? Spirituosen-Tests und Reviews 14
Arikael Welcher Bourbon? Spirituosen-Tests und Reviews 216
Mudhoney Brombeerlikör - aber welcher? Spirituosen-Tests und Reviews 18
schallalin Rum - Welcher nur? Spirituosen-Tests und Reviews 5
Dudj?n welcher übersee Rum oder Jamaica Rum Spirituosen-Tests und Reviews 23
senseman Absinth aber welcher ??? Spirituosen-Tests und Reviews 31
elDiabolo Welcher Tequila ist der Beste? Spirituosen-Tests und Reviews 18
1ASoibunkelmanntar Rumtopf - Welcher Rum? Spirituosen-Tests und Reviews 16
C Welcher Pfefferminzsirup? Spirituosen-Tests und Reviews 6
M Welcher Havana ist das? Spirituosen-Tests und Reviews 4
kwai feh Cachaca - aber welcher? Spirituosen-Tests und Reviews 301
J Welcher Rum für Pina? Spirituosen-Tests und Reviews 15
J Welcher Absinth ist Empfehlenswert??? Spirituosen-Tests und Reviews 12
Valdr Parfait Amour - welche Marke ist zu empfehlen? Spirituosen-Tests und Reviews 7
D Zuckersirup Marke Selfmade - Wie genau? Spirituosen-Tests und Reviews 6
Tiefenrausch Sirup: welche Marke nehmen? Spirituosen-Tests und Reviews 19
Backju Gin - Welche Marke ist zu empfehlen ? Spirituosen-Tests und Reviews 1304

Ähnliche Beiträge im Cocktail-Forum

Oben