Ich baue mir einen Tresen - Stevees BarbauBlog

Stevee

Neues Mitglied
Hallo zusammen,
inspiriert von Backjus Barbau -Blog habe ich mich entschlossen hier auch unregelmĂ€ĂŸig zu veröffentlichen, wie es bei meinem Versuch voran geht mir einen eigenen Tresen in mein Zimmer zu bauen. Und auch wenige der Probleme auszulassen, was so dabei passiert ist.

Anfangen möchte ich mit der Ausgangssituation, ĂŒber die Wunschphase und Planungsphase hin zur eigentlichen Bauphase. Im Moment bin ich in der Planung (wie alle, die mit mir im Facebook befreundet sind shcon mitbekommen haben) , aber berichten möchte ich von vorne... Also...

Ich wohne in einer 2er WG und wir sind beide Cocktailfreunde, haben sogar ein "freies" Zimmer, in das aber leider keine Bar rein geht. Also sieht der Plan aus, dass ich mir einen Tresen baue und wir dann meinem Mitbewohner noch einen kleineren Tresen fĂŒr sein Zimmer, den man aber an den anderen dran bauen kann fĂŒr ne große Bar. In meinem Umfeld habens chon 2 Freunde (Cocktailpodcast eben...) ihre Wohnung mit einer Bar versehen. Jetzt bin ich dran.
Da mein Zimmer auch nicht optimal geschnitten ist, um eine Bar reinzubauen, und dann noch drin zu wohnen, musst der Tresen mobil sein.
Platz ist genau fĂŒr einen 1,80m breiten und ca 60cm tiefen Tresen. Dann muss ich nur den Fernseher irgendwie an die Wand hĂ€ngen, aber das wird schon.
Im letzten Jahr habe ich schon mittels 2er Billyregale und etwas Licht dahinter das Backboard gebaut. Leider konnte ich die geniale Idee von Backju nicht kopieren. Aber durch das Hinterleuchten der einzelnen Regalbretter kann ein schöner Effekt erzielt werden. Sieht jedenfalls im dunkeln sehr schön aus. Im unteren Bereich habe ich TĂŒren hingebaut, um die nicht so schönen Flaschen dahinter verstekcen zu können und die Flaschen auch enger zu stellen.

Ich fĂŒge mal ein Foto bei, damit man sich das besser vorstellen kann.

 

AnhÀnge

  • Barbau1.jpg
    Barbau1.jpg
    561,3 KB · Aufrufe: 136

drinkformile

Neues Mitglied
Im unteren Bereich habe ich TĂŒren hingebaut, um die nicht so schönen Flaschen dahinter verstekcen zu können und die Flaschen auch enger zu stellen.

steh zu deinen sĂŒnden ;D

backboard sieht gut aus (sollte vielleicht auch mal zu den billy's greifen)...die ginger dosen oben drauf sind klasse...sieht ein bischen so aus, als dienen sie der statik :D ;)
steht auf bbb's - "barbaublogs"
 

Stevee

Neues Mitglied
steh zu deinen sĂŒnden ;D

backboard sieht gut aus (sollte vielleicht auch mal zu den billy's greifen)...die ginger dosen oben drauf sind klasse...sieht ein bischen so aus, als dienen sie der statik :D ;)
steht auf bbb's - "barbaublogs"

Och sind nicht nur SĂŒnden, auch Tequila und sogar Morand Kirsch vieux, der aber aufgrund der GrĂ¶ĂŸe einfach nicht rein passt. Wenn Interesse besteht, kann ich das auch mal fotographieren. Naja, wenn der Tisch weg ist, der davor steht, auf dem im Moment meine PlĂ€ne liegen...

Die Ginger Dosen dienen lediglich dem Verbrauch. Es ist umstĂ€ndlich dran zu kommen und so mĂŒssen wir nur jeden 2ten Tage einen Dark & Stormy trinken ;-)
 

Jigger

Neues Mitglied
Immer her mit den Barbaublogs! Find ich auch klasse! Viel Erfolg dabei. Sobald ich mal meine eigenen vier WĂ€nder besitze kommt das bei mir auch :D
 

Stevee

Neues Mitglied
So Zeit fĂŒr den nĂ€chsten Post. Als ich entschieden hatte, dass ich einen Tresen in meinem Zimmer haben möchte, war auch klar, dass da eigentlich kein Platz ist und die Bar mobil sein musste, um auch hin und wieder ein normales Zimmer zu haben.
Der erste Plan war sie mit Rollen zu versehen, um sie ins Nachbarzimmer rollen zu können und dort aufzustellen. Nach vorsichtigem AbschĂ€tzen habe ich mich dagegen entschieden. Das wird nichts. Eine mobile Bar zu kaufen kam aufgrund des hohen Preises nicht in Frage, außerdem war die nie so, wie ich das haben wollte.

Also konnte ich meinen eigenen Plan fassen und meine eigenen WĂŒnsche finde, die ich drin haben wollte. Der Tresen soll komplett zerlegbar sein in einzelne Bretter und zumindest Teile, die man flach lagern konnte. Ich möchte 2 ArbeitsplĂ€tze haben, die sich auch 1,80m unterbringen lassen sollten. Ein Gefrierschrank muss Platz bekommen fĂŒr die GlĂ€ser und zwischen den ArbeitsplĂ€tzen sollen sich Wannen befinden, in denen das Eis ist. Eine fĂŒr WĂŒrfel, eine fĂŒr Crushed Eis. Am Besten wĂ€re es, wenn jeder Arbeitsplatz eine SpĂŒlmöglichkeit hĂ€tte. Irgendwo mĂŒssen Flaschen, die ich hĂ€ufig brauche, untergebracht werden, so dass sie griffbereit sind. Vielleicht hinter den ArbeitsplĂ€tzen?

Unter dem Arbeitsplatz ist noch Platz fĂŒr Reserveflaschen, GlĂ€ser, Abzuwaschende GlĂ€ser. Vielleicht stelle ich da eine Wanne hin, in der ich Shaker spĂŒlen kann. Das gibt aber bestimmt ne große Sauerei.

Wie soll man das alles unterbringen? Geht das alles zusammen? Muss ich auf einiges verzichten? Wird Zeit genauer zu planen und sich die Details zu ĂŒberlegen. Beim nĂ€chsten Mal.
 

Stevee

Neues Mitglied
Gerade war Stellprobe. Alles ohne Schrauben und Einbauten mal zusammengestellt, um ein GefĂŒhl zu bekommen... Leider vergessen Bilder zu machen....
Details - bald
 

cgmix

Neues Mitglied
http://img98.imageshack.us/img98/9813/likemitmauszeiger.th.gif

 

Stevee

Neues Mitglied
Weiter gehts. WĂ€hrend ich heute beim Schreiner war, erzĂ€hle ich aber erstmal von der weiteren Planung und den vielen Überlegungen, die ich im Vorfeld angestellt habe. Die weitere Planung des Tresens bestand aus vielen GesprĂ€chen und Diskussionen mit Freunden, Barkeepern und Menschen, die sich mit Möbelbau auskannten. Ich möchte den Tresen auf eine Bodenplatte stellen, um diese gerade machen zu können, wenn ich ihn aufbaue (wer weiß, wo der ĂŒberall stehen wird - Forumstreffen 2012?). Darauf sollen rechts und links StĂŒtzen gebaut werden, auf denen dann die Arbeitsplatte liegt. Diese StĂŒtzen möchte ich aus Holz selbst bauen. Irgendwie mit Winkeln versehen sollte das ein schöner Rahmen werden. Mit der Tresenplatte oben drauf, welche wohl eine 4cm verleimtes Holz KĂŒchenarbeitsplatte werden wird, sollte das stabil werden. Aber nach rechts und links fehlt hier noch stabilitĂ€t. Also werden in die Mitte zwischen die StĂŒtzen parallel zu diesen noch 2 WĂ€nde eingezogen und diese mit einer RĂŒckwand versehen, die das ganze nun wirklich stabil macht. Es steht nur noch die Frage aus, wie ich das hinbekomme, dass das leicht zu zerlegen ist. Ich habe aber von Schrauben gehört, die man in Holz reinschrauben kann und dann noch mit einer FlĂŒgelmutter etwas anderes daran machen kann. Die hinten drauf, RĂŒckwand drauf und fertig ist das mittelteil, wĂ€hrend die anderen Teile gut frei stehen können.
Die StĂŒtzen am Rand werden durch HolzdĂŒbel am Boden fixiert (ok, seit heute sind es so kleine Fischlis) Und damit das dann richtig stabil und gleichzeitig flexibel bleibt werden die StĂŒtzen dann mit Kistenschlössern (Haken und "öse", die man zuklappen kann) fixiert. Da wackelt nichts mehr. Auf die Arbeitsplatte werde ich dann auf der SEite des Gastes eine StĂŒtze machen, auf der dann das Tresenbrett liegt. Da ich nicht möchte, dass man mir von vorne in die BAr schauen kann - sowohl oben als auch unten - werde ich vorne und an den Seiten Blenden davor machen, die mit Magneten befestigt werden, damit man sie tauschen kann. Ich kann mich nicht fĂŒr einen Look meiner Bar entscheiden und so kann ich auch fĂŒr eine Tiki Party entsprechend gerĂŒstet sein.
Der linke Arbeitsplatz wird 2 GastronormbehĂ€lter (1/6) haben. In jedem ist eine SpĂŒlbĂŒste am Boden befestigt. Im einen SpĂŒlmittel, im anderen klares Wasser - so werden Shaker gespĂŒlt. Zwischen beiden ArbeitsplĂ€tzen befinden sich 2 GastronormbehĂ€lter (1/2 und 1/3), in denen ich Eis aufbewahren werde. Die BehĂ€lter werden Ă­soliert, erhalten aber keine separate KĂŒhlung. Ich habe mir ĂŒberlegt, dass wenn ich wenige GĂ€ste habe ich das Eis im Gefrierschrank aufbewahren werde und wenn viele GĂ€ste da sind, ist der Durchsatz eh so hoch, dass keine KĂŒhlung notwendig sein wird.
Der nĂ€chste Traum war der JiggerspĂŒler - davon in der nĂ€chsten Folge... :)

Fragen? Kommentare? Will jemand Skizzen oder PlÀne sehen? Sende ich gerne zu, wenn ich sie mal scanne...:)
 

Century

Neues Mitglied
Wenn du sie gescannt hast kannst du die auch hier posten.
 
H

Heinerich

Gast
Ich hab einige Erfahrung mit Holz-/Möbelbau. Ggf. könnte ich Dir den einen oder anderen Tip abgeben aber ohen eine aussagefÀhige Skizze ist das schwierig.

Bei den BeschlĂ€gen solltest Du darauf achten, dass die aus Edelstahl sind, weil sonst die Rostgefahr ziemlich hoch sein dĂŒrfte.
GlĂ€ser-/Shaker-Reinigung: Du kennst die GerĂ€te, die als SpĂŒlboy (SpĂŒlboy, Gastroboy, Delfin usw.) bezeichnet werden?

Gruß
Bernd
 

Stevee

Neues Mitglied
Danke fĂŒr das Angebot, Bernd. Mittlerweile bin ich - leider - schon so weit, dass die wichtigsten Entscheidungen gefallen sind. Das mit den EdelstahlbeschlĂ€gen, werde ich aber beachten. Skizzen kommen mit den nĂ€chsten Posts. SpĂŒlboy ist mir bekannt, aber der nimmt zu viel Platz ein und braucht Wasserdruck aus der Leitung, den ich nicht habe, weil der Tresen frei im Raum steht - naja, Strom wird er haben. Außerdem braucht der ja noch einen Abfluss, der das Wasser aufnimmt und wenn man da mit irgendwelchen BehĂ€ltern arbeitet, mĂŒssen die auch ziemlich groß sein. Deswegen ist mir die Idee gekommen mit den GastronormbehĂ€ltern, die ich zu SpĂŒlmöglichkeiten umfunktioniere. Habe das zu Hause schon getestet und es geht richtig gut.
 

Stevee

Neues Mitglied
Es ist leider schon wieder viel zu viel Zeit vergangen seit meinem letzten Post. Da die Bar mittlerweile aufgebaut, eingerĂ€umt und funktional ist, gab es sooo viel zu tun, dass ich leider nicht zu schreiben gekommen bin. Und dann war da ja noch dieses wunderbare Forumstreffen. Im letzten Post hatte ich versprochen jetzt ĂŒber den JiggerspĂŒler zu berichten. Zum ersten Mal bewusst gesehen hatte ich so ein Ding im Le Lion (wo sonst?) und war gleich begeistert. In die Arbeitsplatte ist ein kleines etwas eingelassen, auf das Herr Kappes einen Jigger stellt, kurz runter drĂŒckt und schon ist der Jigger sauber. Cool! Sowas brauche ich auch.
Zu Hause habe ich dann mal danach gegoogelt. Aber wie heißt so etwas? Nach einigem Suchen hatte ich es. GlĂ€serdusche. Also weiter gesucht nach GlĂ€serduschen. Die meisten kommen eingebaut in ein grĂ¶ĂŸeres Tresen-/Abtropfelement von 40x30cm. Das war viel grĂ¶ĂŸer, als ich es haben wollte. Bei einer Firma habe ich dann eine GlĂ€serdusche mit Abtropfwanne in einer GrĂ¶ĂŸe von 14x14cm gefunden. Jetzt muss irgendwie Wasserdruck aufgebaut werden, damit das lĂ€uft. Hier bin ich bei einem CampingausrĂŒster fĂŒndig geworden. Nach einem kurzen Telefonat mit einem sehr kompetenten Menschen, konnte ich die richtige Pumpe bestellen, die ca 2,5bar schafft. Das sollte genug sein, da der Wasserdruck in einem normalen GebĂ€ude bei ca 4 bar liegt, ich aber nur eine GlĂ€serdusche betreiben möchte, die ca 70cm oberhalb der Pumpe liegt. Die Stromversorgung konnte ich bei Conrad erstehen, erwischte aber leider eine, die mit Ventilator ausgestattet ist und deswegen im Betrieb GerĂ€usche macht. Wenn 2-4 GĂ€ste in der Bar sind und Musik lĂ€uft, fĂ€llt das aber nicht mehr auf. Lediglich das PumpengerĂ€usch ist da etwas lauter. Die Pumpe lĂ€uft aber nur, wenn auch Wasser gebraucht wird, sonst ist sie komplett still.
Nach und nach sind die ganzen Einzelteile bei mir zu Hause eingetroffen und ich konnte sie zu einem ersten Test zusammen bauen. NatĂŒrlich erst nachdem ich im Baumarkt die entsprechenden SchlĂ€uche gekauft hatte. Wenn man sich wie ich ĂŒberhaupt nicht mit der Installation von WassergerĂ€ten auskennt, ist es echt schwierig die richtigen Teile zu finden. Die VerkĂ€ufer im Baumarkt waren aber sehr hilfreich und konnten mir die richtigen Zuleitungen empfehlen. Also ab nach Hause und zusammenbauen. Da habe ich dann noch gelernt, dass es nicht reicht, die SchlĂ€uche einfach per Hand zu zudrehen. Dann lĂ€uft dann was raus, bzw wird einfach Luft angesaugt und die Pumpe hört nicht auf zu laufen. Nachdem alles fachmĂ€nnisch verschraubt war (mit der Bar reisen ab sofort immer 2 Rohrzangen!), lief es so wie es sollte und die ersten Jigger und ShakerglĂ€ser (da sieht man das Wasser so schön drin) konnten gespĂŒlt werden. Beim Versuch meines Mitbewohners das Ding per Hand auszulösen, wurde unsere Decke in der KĂŒche auch gleich gespĂŒlt. Wir sind dann zum Fenster umgezogen und konnten so locker vom ersten Stock die Hauswand auf der anderen Straßenseite wĂ€ssern... Genug Druck ist vorhanden.
SpĂ€ter habe ich mir dann noch eine zweite GlĂ€serdusche bestellt, damit an beiden ArbeitsplĂ€tzen eine vorhanden ist. Ja, das ist ĂŒbertrieben, aber es macht so viel mehr Spaß damit zu arbeiten. Über ein VerteilerstĂŒck konnte ich die Zuleitungen teilen, so dass die Pumpe beide JiggerspĂŒler betrieben kann. Jetzt musste ich nur noch die Wasserversorgung sicherstellen. Dies wurde recht einfach gelöst ĂŒber Trinkwassertanks fĂŒr Campingwagen bzw Boote. hier gibt es sehr handliche 13l Tanks, die bei einer ungefĂ€hren Wassermenge beim SpĂŒlen von ca 4cl ĂŒber 250 SpĂŒlvorgĂ€nge erlaubt. Das reicht fĂŒr die meisten grĂ¶ĂŸeren Partys. Außerdem kann man ja notfalls schnell die Tanks leeren, bzw fĂŒllen und weiter gehts oder ich kaufe noch 2 Tanks und kann dann einfach tauschen im vollen Betrieb.
Nach den ersten EinsĂ€tzen kann ich sagen, dass sie die GlĂ€serdusche sehr gelohnt hat, allerdings die LautstĂ€rke des Netzteils (Gleichstrom 12V/10A) ist so störend, dass ich es bei 1-2 GĂ€sten nur sporadisch anschalte. Ich habe aber schon eines im Auge, das lĂŒfterlos funktioniert. Ab dann wird mit der Barbeleuchtung auch direkt der JiggerspĂŒler angehen können.
 

Flos-Saftladen

Neues Mitglied
NERD!

Aber große Klasse! Hier werden dich einige darum beneiden, mich eingeschlossen :) Respekt!
 

drum-drum

Neues Mitglied
Geil :eek:

Großes Kino. WĂ€re an Bildern oder noch besser einem Video bzgl dieser Jigger-SpĂŒlung interessiert. Gibts da was?
 

Stevee

Neues Mitglied
Bilder hatte ich beim Forentreffen dabei. Werde nach und nach den Bericht damit anfĂŒttern und vielleicht auch mal ein Video des JiggerspĂŒlers machen. sonst vielleicht skype video?
 

kaptain

Neues Mitglied
Vielleicht kannst du auch noch einen Link zu der letztendlich gekauften Jigger-Dusche hinzufĂŒgen? In meiner aktuellen Bar geht sowas leider nicht mehr aber vielleicht beim nĂ€chsten Mal...
 

Mexicenergy

Neues Mitglied
Echt geile Ideen hast du, vor allem das mit der GlÀserdusche ;D
Ein wenig nerdig, aber schon ein geiler Effekt und auch noch nĂŒtzlich.

Ich kann mich Mojitoo nur anschließen: I Love BBB®s too ;)
 

Stevee

Neues Mitglied
Im nĂ€chsten Schritt habe ich dann angefangen die komplette Bar auf Millimeterpapier zu konstruieren. Nach vielen ungenauen Skizzen und Skribbels war endlich Zeit mal NĂ€gel mit Köpfen zu machen. Die Konstruktion war nicht so einfach, da ich nun ja sagen musste, wie hoch die Bar werden sollte und welche Maße verwendet werden. Da ich nicht mit CAD oder irgendeinem 3D Programm umgehen kann, habe ich Millimeterpapier und Bleistift verwendet. Ausgehend von der Bodenplatte, die ich mit 5cm eingezeichnet habe, obwohl sie spĂ€ter nur 4 cm dick war, habe ich nach und nach die mir bekannten Elemente eingezeichnet und davon ausgehend immer weiter konstruiert. Leider war der erste Versuch falsch gelaufen, weil ich die Bar einfach mal 10cm zu klein konstruiert hatte und mich dauernd gewundert habe, warum meine Berechnungen nicht stimmen. Also nochmal von vorne. Bodenplatte, Seitenrahmen, Gefrierschrank (bei Amazon einen sĂŒĂŸen kleinen 49,5x49,5x85 gefunden), dann daneben das Speedrack. Von links dann Rahmen, SpĂŒlwannen. Da ich die MittelstĂŒtzen (im Baumarkt hatte ich Möbelbauelemente gefunden, die 55cm tief sind und somit genau rein passen) verwenden möchte, um dem Speedrack von hinten eine StĂŒtze zu geben, waren auch hier die Positionen schnell gefunden. Die rechte musste vom rechten Rand also 5cm (Rahmen) plus 49,5cm (Gefrierschrank) plus 2cm Luft beginnen, wĂ€hrend die linke dann genau 56cm (Breite Speedrack) entfernt sein musste. Mit solchen Rechenvorschriften habe ich dann den kompletten Tresen konstruiert. Einige GrĂ¶ĂŸen konnte ich allerdings nur schĂ€tzen wie zum Beispiel die Arbeitsplattenhöhe. Mario Kappes und Marcel Baumann gaben ĂŒbereinstimmend an, dass die beste Arbeitsplatzhöhe hĂŒfthoch sei. Also ausgemessen und 105cm vermutet. Mit der KĂŒchenarbeitsplatte vergleichen, die deutlich niedriger ist und damit irgendwie zu niedrig, hatte ich den Eindruck, dass das gut hinkommen wĂŒrde. Dass die Arbeitsplatte 60cm tief sein sollte, war recht frĂŒh klar. Das wĂ€re die einzig vernĂŒnftige Tiefe, die in mein Zimmer passt und grĂ¶ĂŸtmöglichen Arbeitsplatz erlaubt. 4cm musste ich ja gleich wieder abziehen, hier ja die Tresenplatte auf ihrer Befestigung steht. Die Höhe der Tresenplatte zu bestimmen war hingegen nicht so leicht. Wieviel Platz braucht man denn darunter und wie tief soll die Tresenplatte denn werden? Am Ende habe ich mir einfach anhand eines Tricks geholfen. Die KĂŒchenplatten, die ich im Baumarkt entdeckt hatte (Buche verleimt) und fĂŒr meine Arbeits- und auch Tresenplatte verwenden wollte, waren 60 cm tief. Wenn ich jetzt aus dieser Platte die Tresenplatte rausschneiden wĂŒrde und diese dann 35cm tief mache, bleiben 25cm ĂŒbrig, die man ideal als StĂŒtze verwenden kann. So habe ich es dann auch konstruiert. Als Breite fĂŒr die Tresenplatte habe ich 220cm gewĂ€hlt, damit sie rechts uns links großzĂŒgig ĂŒberlappt. Ein Schreiner soll mir das dann schön rund schneiden. Die Tresenplatte allerdings auf nur einer 4cm breiten StĂŒtze ruhen zu lassen erschien mir als keine gute Idee, weswegen ich hier noch zusĂ€tzliche StĂŒtzen auf der Arbeitsplatzseite kontruierte. Zwischenzeitlich hatte ich ĂŒberlegt auch auf der Gastseite den Tresen abzustĂŒtzen, was ich aber schnell aus optischen GrĂŒnden verwarf. Aber auch die StĂŒtzen auf der anderen Seite waren schwer zu denken, weil sie ja besonders auf Zug ausgelegt sein mĂŒssten, da sie ja den Gast ausgleichen mĂŒssen, der seinen betrunkenen Kopf auf die andere Seite legt.

NÀchstes Mal - vielleicht schon Morgen - gibt es dann die Skizzen und PlÀne.
 
Ähnliche BeitrĂ€ge im Cocktail-Forum
Thread starter Titel Forum Antworten Datum
Bloody George Ich war noch niemals in Hawaii ... Cocktailbar 4
S Wie werde ich ein Barkeeper? Cocktailbar 27
grgraf Cocktails, die ich eigentlich mögen sollte... Cocktailbar 12
K Auf welchen Internetseiten finde ich GlÀser? Cocktailbar 14
drinkformile wo finde ich cocchi americano Cocktailbar 8
R Ich suche Bananenlikör - HILFE Cocktailbar 20
F Wie vermeide ich Plagiate? Cocktailbar 13
Kuglblitz Verkostungserfahrung oder - "Wie sag' ich's meiner Leber?" Cocktailbar 23
M Hilfe fĂŒr einen AnfĂ€nger - Was soll ich als nĂ€chstes kaufen? Cocktailbar 6
A Wie taste ich mich am besten an Weine heran? Cocktailbar 134
S Chadess - Was ist das denn jetzt eigentlich und wie kann ich ihn verwenden? Cocktailbar 6
Budini Neueinsteiger: Was brauche ich NUR fĂŒr Martini? Cocktailbar 40
Casimyr Wo bekomme ich einen EiswĂŒrfelbereiter? Cocktailbar 27
Nishani Woher bekomme ich das Likör? Cocktailbar 7
Payne77 Ich fange mit Cocktailmixen an :) Cocktailbar 154
EPICENTER Sahne in Cocktails - ich bin verwirrt! ;) Cocktailbar 25
bluewhiteMD ich suche ein cocktail fĂŒr einen wettbewerb Cocktailbar 36
HoRRoR Ich bau mir meine Bar.... Cocktailbar 28
Michi121 Wie ich meine erste Party als Cocktailmixer meisterte Cocktailbar 33
deckard Wo bekomme ich Sodawasser ? Cocktailbar 23
Sati Wieviel von allem brauch ich? Cocktailbar 2
M Wie berechene ich Cocktailkosten? Cocktailbar 22
H Vodka - ich verstehs nich mehr Cocktailbar 24
F was bin ich, was will ich, was such ich? Cocktailbar 16
Don2009 Wie trenne ich richtig FlĂŒssigkeiten ? Cocktailbar 13
ngm Hab ich irgendwas nicht mitgekriegt? Cocktailbar 11
Dai Was kann ich hiermit machen? Cocktailbar 4
T ich will lernen zu mixen Cocktailbar 114
mob_shakur Hallo Ich bin neu und brauche hilfe!!! Cocktailbar 27
odin3011 Was brauch ich? Cocktailbar 2
Golli Woher bekomme ich "stopkis" Cocktailbar 42
F Wo finde ich im Raum RE gĂŒnstig Flaschenhalterungem mit Portionierer Cocktailbar 13
H Wo finde ich Maracujasaft? Cocktailbar 25
D Wie lang kann ich liköre und sirups aufbewaren Cocktailbar 2
D Laden wo ich billig GlÀer herbekomme Cocktailbar 15
Mixael Was muß ich unbedingt mal probieren?? Cocktailbar 59
D Suche Seiten wo ich Zutaten.... Cocktailbar 5
L Kann ich den noch benutzen ... Bitte lesen!! Cocktailbar 31
J Wo kann ich nen Pitcher kaufen??? Cocktailbar 8
Angelmimi wieso kann ich mich nicht in der community anmelden Cocktailbar 3
J Kann mir jemand sagen wo ich nen schönen Havana Club Barspiegel herbekomme ? Cocktailbar 2
N Wie bekomme ich cocktails zum rauchen? Cocktailbar 18
P Cocktail utensilien, wo kann ich sie kaufen O_o`? Cocktailbar 6
NewbieMixer welche basics brauch ich unbedingt? Cocktailbar 4
Ingmar Was ist Cream of Coconut, wo finde ich Zutaten? Cocktailbar 7
N Wo finde ich FruchtsÀfte in der Schweiz? Cocktailbar 14
R Welche GlĂ€ser kann ich fĂŒr Cocktails benutzen? Cocktailbar 3
R Welche SĂ€fte kann ich zum Mixen nehmen? Cocktailbar 32
deianeira Woher bekomme ich "Lemon Squash"?! Cocktailbar 12
A Wie öffne ich HC-Flaschen? Cocktailbar 8
M was fĂŒr Irish SingleMalt soll ich zum Mixen nehmen Cocktailbar 8
H Wo kriege ich einen Ice Crusher her? Cocktailbar 58
M Was kann ich mixen ? Cocktailbar 6
M Wer kann mir helfen? Cocktailbar 4
lollorose Wer kann mir ein paar Cocktails fĂŒr geb. vorschlagen??? Cocktailbar 5
O Neill 1. Pool/Beachparty bei mir! Cocktailbar 13
magnat88 mir unbekannte Spirituosen bewerten Cocktailbar 10
O Kann mir wer Tipps geben? Cocktailbar 18
A Das hat mir schon immer gefehlt Cocktailbar 8
M Zum geburtztag paar Spiritosen...wer hilft mir :p Cocktailbar 17

Ähnliche BeitrĂ€ge im Cocktail-Forum

Oben