Cocktailbars in Österreich / Wien

chris80

Neues Mitglied
Hallo

Bin auf der Suche nach guten Cocktailbars in Österreich. Wes gibt sicher einige, die vielleicht mal Urlaub in Ö machen oder aus Österreich sind.

Postet mal gute Tipps und Ausgehmöglichkeiten

danke
 

chris80

Neues Mitglied
Also eine gute Cocktailbar ist im 6. Bezirk ind Wien, Gumpendorferstraße. Die ist neu eröffnet und dort sind echt gute Barkeeper, welche auch die Jünglinge schulen. (Flairbottle, usw)

Dort habe ich auch die Barkeeperausbildung gemacht.

www.barschule.at --> Schule

www.eberts.at --> Bar

 

brankochef

Neues Mitglied
hier ein paar links zu meinen beiträgen zu diesem thema:

http://www.cocktaildreams.de/forum/index.php?board=5;action=display;threadid=2962;start=msg41791#msg41791

http://www.cocktaildreams.de/forum/index.php?board=5;action=display;threadid=2962;start=msg41809#msg41809

http://www.cocktaildreams.de/forum/index.php?board=5;action=display;threadid=4418;start=msg68219#msg68219

mfg brankochef
 

brankochef

Neues Mitglied
"drings" bar im neu eröffneten "the ring" hotel in wien

gute lage am kärntnerring, bequeme 4er-ledersesselgruppen mit tischchen, sehr komfortable lederbarhocker an der bar, dezente loungemusik, insgesamt sehr stylish und modern, allerdings nicht exklusiv.

die bar ist technisch mehr als komplett ausgestattet (inkl. gekühlte eiswürfel und crushed ice klappen).

bei der spirituosenwahl wurde vodka klar bevorzugt (ca. 25 verschiedene sorten), sonst eher grundausstattung (einige wenige rums, whisk(e)ys, ...), dafür aber eine größere weinauswahl.

das personal an meinem abend war relativ jung (25-30), freundlich, bemüht, aber nicht routiniert und erfahren genug.

mein tanqueray sterling vodka gimlet war gut gemischt (roses & ein dash frischer limmetensaft), wurde aber leider im 3-teiler geshaked und on the rocks im tumbler und nicht gerührt und neat in der cocktailschale serviert. diese variante dürfte zwar zulässig, aber eher unüblich sein. daher sollte sich der barkeeper diesbezüglich nach den vorlieben der gäste erkundigen.

preislich bewegt man sich im "drings" im oberen mittelfeld und das ungerechtfertigterweise, denn dafür fehlt es an erfahrung und an letztem bemühem um den gast. die wiener cocktail aficionados sind z.b. bei keita djibril in der silverbar im hotel triest besser aufgehoben.

mfg brankochef

p.s. einen erstbesuch wollte ich schon länger machen, doch schlußendlich hat mich dieser betrag auf mixology.eu dazu bewegt.
 

Sonder 1

Neues Mitglied
War vor kurzem im Palmenhaus eingeladen (nein nicht das in Schönbrunn). Die bieten im Internet schon eine Barkarte an und so wollten mein Gastgeber und ich so zu sagen als Aperitif einen Cocktail schlürfen.
Denkste; Die Bar öffnet erst um 18.00 Uhr. (Wir waren schon um 17.00 Uhr dort.)
Gott sei dank wollten wir nicht warten. Der Blick an die Bar ergab:
BACARDI sowie das Auge reicht :eek:, Sierra gleich danach :'(
Na dann lieber nicht
 

SoNE

Neues Mitglied
BACARDI sowie das Auge reicht :eek:, Sierra gleich danach :'(
Na dann lieber nicht

dabei sind tequilas wie jose cuervo und n paar gute rums garnicht so schwer zu bekommen und teilweise sogar billiger als bacardi...ist schon schade aber mittlerweile in vielen bars üblich :-[
 

Triobar

Neues Mitglied

"drings" bar im neu eröffneten "the ring" hotel in wien

mein tanqueray sterling vodka gimlet war gut gemischt (roses & ein dash frischer limmetensaft), wurde aber leider im 3-teiler geshaked und on the rocks im tumbler und nicht gerührt und neat in der cocktailschale serviert. diese variante dürfte zwar zulässig, aber eher unüblich sein. daher sollte sich der barkeeper diesbezüglich nach den vorlieben der gäste erkundigen.
@Branko
du bist doch ein erfahrener Cocktailgast,
also bei diesen klaren und direkten Wuenschen
einfach es so dem Personal auch sagen!
 

Triobar

Neues Mitglied
so nach einer ueberaus schoenen Besichtigungstour durch die
Mozart-Destillerie http://www.mozart-distillerie.com/de/pub/startseite.cfm]
und einem wilden Mixen an der Schulungsbar
der Choc-Erfinder haben wir uns nach Wien geschlagen.
Unser erster Weg fuehrte uns ins Comida http://www.comida.at/
und nach einem ueberaus leckeren Essen
besuchten wir dann den RED ROOM http://www.comida.at/redroom
im Keller des Restaurants.
Der Red Room ist auf jeden Fall einen Besuch wert,
er macht seinem Namen alle Ehre und schwelgt in rotem Samt.
Es ist ein wirklich gelunger Club, der ein hervorragendes Backbord hat, der sowohl ein gutes Ambiente
als auch gute Musik und kreative Drinks bietet.
Ich trank einen Persian Mule mit Zitronengras,
Limettenblaetternund frischem Ingwer. lecker...
Danach ging es dann in die Halbestadt-Bar
http://www.halbestadt.at/ ,
eine Bar die man nicht mehr zu erklaeren brauch.
Erich war an dem Abend leider nicht da,
aber Markus verwoehnte mich dort mit einem
fantastischen Rum-Gimlet mit Sea Wynde.
Ein Drink den ich ab sofort nicht mehr missen moechte.'
DANKE MARKUS
Markus begleitete uns dann noch in die BAR ITALIA
http://www.baritalia.net,
dort wo einer der grossen Barmaenner Austrias sein
Kunsthandwerk zelebriert.
Marco Pani ruehrte uns in einer atemberaubend Technik
einen delikaten Sazerac und wieder mal fuehlte ich mich ueberaus wohl in Vienna.
Wir stromerten dann noch zu spaeter Stunde in die Passage
http://www.sunshine.at/neu/index.php?l=clubshow&id=2&menu=club&act=2
Wiens angesagtesten Disco-Club.
Ein Club der cooles Design mit guten Drinks und entspannter Atmosphaere verbindet.
Sehr angetan war ich von einem weiteren Sazerac dort,
es war wohl der beste Sazerac den ich je in einer Disco trank.
Das Backbord dieser Disco wuerde so mancher gestandenen Cocktailbar gut stehen.
Insgesamt ein sehr gelunger und schoener Abend mit tollen Bars und guten Drinks.
Besonders moechte ich mich hier nochmals bei Salar & Erich bedanken
 

brankochef

Neues Mitglied
@triobar

ich könnte natürlich versuchen jedem barkeeper exakt zu sagen, wie er, was mixen soll, aber dann könnte ich ja gleich bei mir zuhause selbst mixen. mein "cocktailwissen" ist sicher nicht so umfangreich und korrekt, daß ich den profis ständig lehrstunden erteilen könnte. denn eigentlich will ich neben einem guten cocktail, auch das eine oder andere (sinnvolle) von den damen und herren hinter dem tresen lernen.

aber jetzt zum wesentlichen: der hammond bar

die lage ist gewöhnugsbedürftig, aber im prinzip irrelevant. die bar selbst ist modern ausgestattet, stillvoll eingerichtet und kann einen gewissen lounge charakter nicht verleugnen (sofas).

leider kann ich über die zubereitung der cocktails und die spirituosenausstattung nicht sehr viel berichten, da ich diesmal einen platz nicht direkt am tresen gewählt habe. nur soviel: standard gin ist gordon's, standard rum leider bacardi, die sirups kommen von monin und der barkeeper wirkt recht geübt. orange bitter wird auch verwendet, allerdings der miserable von riemerschmied.

mein erster cocktail war ein alkoholfreier sportsman (siehe pdf-karte auf der homepage), wurde mit frischen früchten zubereitet, schmeckte exzellent und harmonierte sehr gut mit meinem warmen prosciutto-dolce latte-pannini.

mein zweiter drink war ein sidecar, leider durchschnittlich, etwas zu süß und mit einfachem tripel sec statt mit cointreau gemixt.

fazit: nette, gemütliche bar/lounge mit bemühtem personal, aber leichten defiziten in der spirituosenauswahl. preislich, durchaus gerechtfertigt, im mittelfeld.

mfg brankochef
 

JimBeam

Neues Mitglied
So, habe ja im Auslandsthread schon darauf hingewiesen, aber vielleicht ist das hier ein bisschen deutlicher, dass ich im Sommer nach Österreich fahre und schon so ein bisschen Planen mag.

Das "Nest" wo wir hinfahren, nennt sich "Walchsee" bzw. der See an dem das Nest ist, nennt sich so ;)

Da ich schon mal geschaut habe, was so inder Nähe ist, bin ich schnell vom Gedanken weggerückt, nach Wien zu fahren, da das mit über 400 km schon ziemlich weit ist für einen Tages-Ausflug.

Also bin ich in Salzburg und Innsbruck hängen geblieben. Das sind gerade mal 90 bis 100 km.

Geplant sind bis jetzt, Besichtigung (Einkauf) in der Mozart Distillerie und beim Spirituosenladen Sporer.

Eventl noch ein Besuch in der Weissbierbrauerei Gmachl & Schweitel.

Was nun noch fehlt wäre ein Abendprogramm. Gerne würde ich in beiden Städtchen den einen oder anderen Cocktail schlürfen.

Nun stellt sich die Frage, ob es hier Leute gibt, die ein paar Tips geben können.

Ich würde mich sehr freuen,

liebe Grüße
Jimmi

PS:
Diese Bar habe ich schon mal gefunden
http://www.havana.at/havana.htm
Auf der Page irritiert mich ein bisschen das Bacardi zeichen ... dagegen steht
der Grey Goose Vodka.
mhm!

Nun hab ich schon mal eine Bar gefunden wo ich auf jeden Fall hingehen werde:
http://www.pepe-cocktailbar.at/
Sieht sehr nett aus und die Cocktailkarte liest sich meiner Meinung nach auch nich schlecht.
Z.B. Sauza und Herradura als Tequila und keine doofen Sierra.
 

Sonder 1

Neues Mitglied
War zwar noch nicht dort aber in Innsbruck die M+M Bar schaut ganz interessant aus
www.mm-bar.at
 

brankochef

Neues Mitglied
ich hätte da noch das cafe stein:
http://www.hotelstein.at/de-cafe_bar_lounge-index.htm
in salzburg

dann der hangar 7 vom red bull erfinder mateschitz (hochpreisig!):
http://www.hangar-7.com/#bars-cafe/
beim flughafen salzburg

und zum einkaufen (gute auswahl, aber recht teuer):
http://www.azwanger.at/at/index.php
ebenfalls in salzburg

wenn du auf brauereien stehst, darf natürlich stiegl nicht felhlen:
http://www.brauwelt.at/

mfg brankochef
 

brankochef

Neues Mitglied
halbestadt:

es war wieder einmal ein besuch bei herrn wassicek angesagt, leider hatte ich nur zeit für einen cocktail. es war dies ein pegu club, exzellent zubereitet mit aromatic & orange bitters aus dem hause tbt.
ein nettes gespräch mit und ein paar tips für barcelona vom meister ging sich dann doch noch aus.

new york new york:

am eingang wurden wir begrüßt und gleich zu einem tisch geleitet, was ich zunächst als besonders freundlichen empfang interpretierte.
meine cocktails eine white lady, ein brandy alexander und ein aperol sprizz waren sehr gut.

das große negative erlebnis in herrn ellouzi's american bar war dann die auffordernde bitte, der am eingang zunächst so freundlichen kellnerin, nachdem 2 meiner bekannten unseren 4-er tisch richtung heimat (wohnung) verlassen hatten, doch jetzt den platz frei zu machen und auf 2 barhocker im hinteren teil des lokals zu wechseln, damit die nächste (neue) 4-er gruppe platz nehmen könnte. das kann man mit seinen gästen mitten im gespräch bzw. cocktail nicht machen und erinnert ganz negativ an das verscheuchen von gästen, um (sitz)platz für (pseudo)prominente zu schaffen, wie es in diversen anderen "besseren" lokalen auch vorkommt.

mfg brankochef
 

clows

Neues Mitglied
So, habe ja im Auslandsthread schon darauf hingewiesen, aber vielleicht ist das hier ein bisschen deutlicher, dass ich im Sommer nach Österreich fahre und schon so ein bisschen Planen mag.

Das "Nest" wo wir hinfahren, nennt sich "Walchsee" bzw. der See an dem das Nest ist, nennt sich so ;)


da sich das Zillertal zwischen Innsbruck und Walchsee bei Kufstein befindet, würde ich dir einen Besuch im Omega in Fügen empfehlen. Ist die Cocktailbar eines Freundes, mir persönlich schmecken die Cocktails dort sehr gut.
www.omega.or.at
 

daipirinha

Neues Mitglied
hallo,ich sehe leider hier keine Einträge über Oberösterreich :( gibt es zufällig jemand der gute Coctailbars in Linz kennt und Umgebung?
 

brankochef

Neues Mitglied
die drei bars von gestern abend:

planter's club:

in der zelinkagasse gelegen und nach einem abendessen (steak vom angusrind) im dazugehörden restaurant livingston einfach ein pflichtbesuch. die bar ist im englisch-indischen kolonialstil gehalten. auf dem imposanten backboard habe ich den viel zitierten martin miller's gin und die neune flasche noilly prat entdeckt und sogleich einen martini dry geordert. meiner ansicht nach schmeckt der noilly prat in der neuen flasche genau so wie der "alte" und auch der barchef, sicher einer der besten barkeeper wiens, war der meinung, daß lediglich das flaschendesign verändert wurde. mein cocktail schmeckte hervorragend, sehr klar, nicht allzu wacholderlastig, mit geringer alkoholischer schärfe und hatte auch seinen stolzen preis (14 eur).

first american bar:

die bar liegt in der schulerstraße gleich hinter dem stepahnsplatz. wenn man von außen die neonreklame sieht, denkt man unweigerlich an tom cruise und den film "cocktail". doch innen wird die bar ihrem namen gerecht, absolut stilsicher im design mit zuvorkommendem service. mein cocktail hieß diesmal raffles singapore sling, war exzellent und lag preislich nur im mittelfeld.

onyx bar:

die bar gehört zu do&co im haashaus und bietet den wohl schönsten blick auf die wiener innenstadt. lounge atmosphäre, gemütliche sitzgelegenheiten und tolles service sind die drei wichtigsten eigenschaften dieser bar. mein cocktail war ein wunderbar erfrischender, dennoch starker singapore gin sling. was man unbededingt probieren sollte, wenn einen um 01:30 uhr der hunger packt: ein uppiges, frisch zubereitetes, knuspriges club sandwich.

mfg brankochef


 

Sonder 1

Neues Mitglied
Na da sollte ich vielleicht nach mehrjähriger Absenz den Planter´s Club mal wieder aufsuchen. Hab den eben längere Zeit gemieden, da ich dort vom Personal einige Male ziemlich unfreundlich behandelt wurde und man sich auch nicht an die Öffnungszeiten hielt.
Na vielleicht ist´s jetzt wieder besser.Werd mal wieder vorbeischauen.
 

clows

Neues Mitglied
hi!
Sollte mal einer ins Zillertal kommen: Die allerbesten Cocktails bekommt man in Andi's Cocktailbar im Englhof in Zell am Ziller. Andi ist schon mehrfacher österreichischer Meister im Barflairing und wurde Dritter bei der Barflairing-Weltmeisterschaft in Griechenland (oder wars in Dubai?). Das schmeckt man auch :)
 

Blise

Neues Mitglied
hi!
Sollte mal einer ins Zillertal kommen: Die allerbesten Cocktails bekommt man in Andi's Cocktailbar im Englhof in Zell am Ziller. Andi ist schon mehrfacher österreichischer Meister im Barflairing und wurde Dritter bei der Barflairing-Weltmeisterschaft in Griechenland (oder wars in Dubai?). Das schmeckt man auch :)

Die Strecke die der Cocktail in der Luft zurückgelegt hat ? die Umdrehungen der Flaschen die verwendet wurden ? Mir fehlt da gerade ein bisschen der Zusammenhang ...
 

daipirinha

Neues Mitglied
hallo,alle beiträge und ausgehtipps hier sind super,die user sind echt bemüht, aber ich habe noch immer keinen einzigen beitrag gelesen,wo man etwas auch über oö speziell linz und umgemung weiß:( kennt möglicherweise jemand ein gutes lockal in oö?wo gute cocktails gemixt werden und aber wenns geht keine ö3 musik spielt? ???
 

Sonder 1

Neues Mitglied
Ich habe gestern nach langer Zeit einmal wieder den Planter´s Club aufgesucht. Das Ambiente ist unverändert gemütlich. Die Musik könnte etwas gedämpfter sei.
Die Barkarte ist schön und umfangreich. Was aber sofort auffällt ist, dass trotz einer großen Spirituosenauswahl die Cocktails die Rum enthalten zu 99% mit BACARDI zubereitet werden :'(, Der Standardgin ist Bombay Sapphire (%?), der Standard Whisky Jack Daniels.
Hab mal mit einem Dry Martini begonnen (mit Noilly Prat) und der war lecker.
Die Bedienung war sehr freundlich der Barkeeper servierte sogar frischgeschnittenes Obst auf Eis, was ich äußerst nett fand.
 

brankochef

Neues Mitglied
nach einem exzellenten abendessen im joseph's direkt am ufer des wolfgangsees besuchte ich noch die "nahegelegene" hotelbar der villa seilern in bad ischl im salzkammergut.

hinter dem tresen werkt seit anfang 2008 peter müller, der zuvor 13 jahre im k.u.k. hofbeisl gemixt und erst vor kurzem den zweiten platz beim österreichischen havana club cocktail grand prix 2009 belegt hat.

die hotelbar wird hauptsächlich von (kur)gästen des hauses besucht. die barkarte ist übersichtlich, dennoch werden viele klassiker angeboten. auf dem backboard finden sich nur qualitätsspirituosen. eine barcadi flasche sucht man vergebens (gut so!).

mein erster cocktail war ein perfekt gemixter raffles singapore sling.
meine begleitung trank einen "le nozze di figaro" (unter anderem mit grand marnier, frangelico, einem häubchen angeschlagener sahne und darüber etwas geriebener muskatnuß). gut, aber doch nicht meine geschmacksrichtung.
es folgte ein ebenfalls hervorragend zubereiteter erfrischender pimm's no. 1 cup.

danach ging es weiter in die ehemalige arbeitsstätte peter müllers, das 5 gehminuten entfernt gelegene k.u.k. hofbeisl.

diese klassische american bar kenne ich seit meinen cocktail anfängen im jahre 2003. aus diesem jahr ist leider auch die "aktuelle" barkarte. einige cocktails und spirituosen, wie z.b. der von mir geschätzte george dickel no. 12, stehen zwar noch auf der karte, werden jedoch tatsächlich nicht mehr angeboten.

da die karte nicht wirklich inspirierend war, bestellte ich einen whiskey sour. enttäuscht wurde ich mit einem im großen longdrinkglas servierten cocktail bestehend aus four roses, zuckersirup und sehr viel orangensaft.

fazit:

die hotelbar der villa seilern ist unbedingt zu empfehlen. das ambiente des k.u.k. hofbeisl ist nach wie vor sehr angenehm. bestellen würde ich dort jedoch nur mehr einen gin & tonic.

mfg brankochef

p.s. bar villa seilern:

http://members.inode.at/0000245158/Villa Seilern Bar (edit).jpg
 
G

Goldjunge

Gast
ROTER ENGEL

SHOWBARKEEPER von feinsten.
Alleine der SEgundo würde leztes Jahr auf mallorca 3.
Alberto 2 in östterreich
WEnn ihr auf show steth und party und schnelle cocktails dann ist roter engel perfect.

Grüße aus den schönen madrid
 

ZeeD

Neues Mitglied
Bitte achte das nächste Mal ein wenig mehr auf die Rechtschreibung - macht es einfacher zu lesen ;)
 

Sonder 1

Neues Mitglied
War die letzten 3 Tage in Graz. Im Internet hatte ich eine Bar entdeckt: Hemingways American Bar
Diese war also mein Ziel am Dienstag Abend. Nach kurzem Spaziergang hatte ich die Bar auch schnell gefunden. Anfangs eher unschlüssig- kein Gast im Lokal- habe ich mich doch entschlossen hinein zu gehen. Gleich vorweg es hat sich gelohnt. Ich war ca. 1 1/2 Stunden dort und in der Zeit der einzige Gast. Konsumiert habe ich einen Martini Cocktail (mit Tanqueray und Noilly Prat) sowie einen Vesper Martini. Beide wurden sehr gut zubereitet, und da ich der einzige Gast war konnte ich mit dem Barkeeper, zugleich Chef des Lokals, ein angenehmes Pläuschchen halten. Die Bar ist sehr gut sortiert, Spirituosen von höherer Qualität (nix Bac. oder Hütchen).
Tanqueray in allen Varianten, Hendricks, Blackwood, etc. HC bis Zacapa usw. Man kann sich daher auch aussuchen welchen Rum, Gin.... man in seinem Drink haben möchte.
Große Barkarte sehr liebevoll gestaltet. Das Ambiente sehr angenehm. Musim nicht zu laut, angenehme Beleuchtung, schöne Theke aber auch angenehm anmutende Tischchen.
Der Barkeeper versteht sein Handwerk die Drinks waren wie gesagt sehr gut. Das Pläuschchen angenehm, man merkte er versteht sein Handwerk und legt Wert auf Qualität.
Sollte mal jemand nach Graz kommen ist diese Bar einen Besuch wert.
Hemingways American Bar Klosterwiesgasse 6 in Graz
http://www.hemingway-bar.at
 

brankochef

Neues Mitglied
einige meiner letzten barbesuche in wien:

sky bar:

klassische bar mit einem tollen ausblick direkt auf den stephansdom. gehobeneres publikum. preise ab 10 eur. gutes servicepersonal.
leider fehlen dieser bar die innovationen. die karte dürfte schon etliche jahre nicht überarbeitet worden sein.
der raffles singapore sling war in ordnung, wenn auch ein wenig zu süß. die strawberry margartia war leider nicht sehr fruchtig und wahrscheinlich mit fertigfruchtpüree zubreitet.
leider nur eine mittelmäßige bar!

comida:

direkt oberhalb des red room gelegene, modern und offen eingerichtete bar (& restaurant) mit einer großen auswahl an rum und gin.
hinter dem tresen arbeitet der mixology newcomer des jahres 2009, ferdinand lammerer. ganz oben auf dem backboard steht sein sieger pokal. zu später stunde nimmt sich herr lammerer auch gerne zeit für ein (fach)gespräch.
die barkarte beinhaltet die wichtigen klassiker und einige neue/wiederentdeckte cocktails.
der ernest hemingway special war perfekt ausbalanciert. der martinez kam auch sehr fein daher und wurde mit carpano antica formula zubereitet.
tolle bar!

urania bar:

moderne "in-bar" direkt mit schönem ausblick auf den donaukanal und den gegenüber liegenden uniqa tower.
beim betreten der bar begüßte uns einer der anwesenden kellner/barkeeper mit einem, von mir zunächst als freundlich gedeutetem, nicken.
die bar samt angeschlossenem restaurant war ca. zu 1/4 ausgelastet. das personal (4 personen!) ignorierte mich und meine begleitung für mindestens 10 minuten. obwohl wir (gut gekleidet und dezent im auftreten) direkt vor dem tresen an einem tisch saßen und eindeutig von allen angestellten als neue gäste erkannt wurden, brachte man uns weder eine barkarte noch wagte man sich an unseren tisch zwecks aufnahme einer bestellung heran.
zwischenzeitlich wurden 3 nach uns angekommene gäste mit "küsschen rechts, küsschen links" begrüßt und promt bedient.
nach gut über 10 minuten ließ sich ein kellner herab und trat an unseren tisch, jedoch nicht um eine bestellung auf nehmen zu können, sondern nur mehr, um sich sich verdutzt und für die übrigen gäste durchaus hörbar anzuhören, warum wir dieses lokal ohne aufgabe einer bestellung wieder verlassen werden würden und ganz sicher nicht wieder betreten würden.
diese bar disqualifizierte sich aufgrund des furchtbar arroganten personals binnen 10 minuten!
daher kein weiterer kommentar!

dino's:

der american bar klassiker am salzgries.
heinz "der apotheker" kaiser mixt in gemütlicher atmosphäre perfekte cocktails.
unmittelbar nach dem hinsetzen wurde die umfangreiche barkarte gereicht und noch vor aufgabe der bestellung unaufgefordert ein glas wasser serviert. mehr (positives) muß man zu diesem service nicht sagen.
sowohl der affinity cocktail als auch der wimbledon samt tramezzini sandwich schmeckten vorzüglich.
unangefochten ein platz unter den top 5 in wien!

mfg brankochef
 

Alchemyst

Neues Mitglied
Danke brankochef.
Das macht Lust...
Ich denke eines der nächsten Forumtreffen sollte mal in Wien stattfinden. - Ich zumindest wäre dafür.
 

Blise

Neues Mitglied
Falls sich irgendwer mal südlich von Wien verirrt, und zufällig in Baden landet: Ist ne relativ nette Stadt, hat eins der größten Casinos Europas und extrem schöne Parks.

Meine Empfehlung hier das Palmira
Etwas unscheinbar mitten am Hauptplatz postiert, bekommt man dort für etwas das außerhalb Wien liegts überdurchschnittlich gute Drinks zu soliden Preisen.

Was mein persönliches Highlight allerdings ist, man kann sich die Drinks so bestellen wie man will, was ich nicht für selbstverständlich halte. Gehe dort schon seit Beginnzeiten hin wo wir anfänglich zu 2. noch drinnen saßen und hab mich echt in die Tatsache verliebt einfach konstant ohne Karte zu bestellen. Besonders wenn gerade frischer Ingwer im Haus ist und man mal einfach einen Ingwer Daiquiri bestellen kann oder sowas irgendwas was einem gerade in den Sinn kommt :)

Es ist zwar jetzt keine Bar ala Halbestadt oder sowas, aber wenn man weiß was man will und wie, bekommt man das auch!
 

oscomp

Moderator
Fände ich auch sehr schön...

Meinen Einwand, dass vermutlich nicht genug (aktive) Forenmitglieder in/bei Wien wohnen, um so ein Treffen zu organisieren, verschiebe ich auf einen Zeitpunkt nach dem Forentreffen in Stuttgart ;D
 

brankochef

Neues Mitglied
forumtreffen in wien fände ich sehr gut.

wer ist denn eigentlich aus wien bzw. wien umgebung?

mfg brankochef
 

oscomp

Moderator
Und evtl. kommen zum nächsten möglichen Termin in 2011 noch weitere dazu.

So gern ich ein Treffen in wien mitmachen würde - ich freu mich erst einmal auf das Treffen 2010 in Stuttgart, bevor ich über 2011 nachdenke...
 

Sonder 1

Neues Mitglied


wer ist denn eigentlich aus wien bzw. wien umgebung?
[/quote]

Freshman und Sonder 1 fallen mir spontan ein.
[/quote]
Wien Umgebung - völlig korrekt! :D
 
H

herb66

Gast
Weils so schön hierher passt aber in diesem Fred noch nirgendst steht, möchte ich hier nochmals die Bars anführen, die wir beim Forumstreffen für die Bartour hatten:
- Halbestadt, Stadtbahnbogen 155, gegenüber Währinger Gürtel 144
- Eberts, Gumpendorfer Straße 52
- Dino’s American Bar, Salzgries 19
- The Sign, Liechtensteinstraße 106

und die
Nightfly’s American Bar, 1., Dorotheergasse 14, ist auch empfehlenswert, aber nur solange Hr. Obermayr hinter dem Tresen steht.

Ich selbst war heut mit nem Arbeitskollegen im Sign. Beratung und Drinks waren wieder erste Sahne, wenn auch keine dabei war. Neben den bestellten Raketo Blanco, Choc Tai (für mich) und einem ordentlich geschüttelten ramos gin fizz und einem Spezial Whiskey Sour (für meinen kollegen) haben wir auch eine "Runde" von touris lieblingscocktail spendiert bekommen, einem blazer. Fragt touri nach dem Namen. der Choc Tai wurde im schönsten tikimug, die ich bis jetzt gesehen habe, serviert.

Kan geht jetzt leider für 4 wochen auf urlaub um sich u.a. in seiner Heimat China eine günstige tikimug-bezugsquelle zu suchen.

Das Wiener Org-Team wird kommenden Mo das Gelingen der Ausrichtung des Forumstreffens 2011 gehörig in der Halbestadt nachfeiern!

Schöne grüße an alle, die da waren, aber auch an alle anderen, die leider nicht kommen konnten!

cheers!
 
H

herb66

Gast
Bar Italia

Wer in Wien im Rahmen des Forumstreffens auf eigene Faust in der Bar Italia war, hat seine Enttäuschung zum Ausdruck gebracht.

Nun, es hat sich dort mittlerweile wieder einiges geändert, neue Besitzer, neues junges und sehr kompetentes Team, interessante, nicht überlange Barkarte und ausgezeichnete Drinks, großer schöner Keller mit eigener Bar als Nichtraucherbereich, modernes und sehr gemütliches Ambiente.

Im derzeitigen Zustand wäre es ein Fixpunkt beim Forumstreffen gewesen, leider zu spät. Wer aber wieder mal in unserer Stadt vorbeischneit, dem, und auch den Wienern selbst, ist die Bar Italia – once again - wärmstens zu empfehlen.

cheers!
 

meoled

Neues Mitglied
Hammond Bar
Aufgrund von Empfehlungen haben wir diese Bar aufgesucht - sicherlich das letzte Mal! Old Fashioned war extrem verwässert, Whisky Sour war ebenso ungenießbar. Getoppt wurde dies nur von dem unguten Barkeeper, der auf meine Beschwerde extrem unfreundlich reagierte ("denen am anderen Tisch schmeckt's ja auch",...) und seine eigenwilligen "Interpretationen" von zwei Klassikern vehemment verteidigte und sich absolut uneinsichtig zeigte.
Mir wurde diese Bar von mehreren Seiten empfohlen und ich verstehe nicht warum!

Onyx Bar
Den Ausblick, den die Sky Bar leider nicht hat, weil um ihr herum lauter gleich hohe Häuser sind, hat die Onyx Bar. Direkt am Stephansplatz gelegen hat man eine wunderbare Aussicht auf den Stephanddom, den Platz davor und die Kärntnerstraße. Die Beratung war hervorragend, ebenso die Drinks. Vorallem der Old Fashioned ist hervorzuheben - keine Spur von verwässert.

Nightfly's
Auch eine sehr gute Bar in Wien. Personal sehr freundlich und fachkundig, die Atmosphäre ist stimmig und auch die Drinks sind vorzüglich.
 

Metalking

Neues Mitglied
Gestern spontan das erste Mal in Wien gewesen.
Da durfte zum Abschluss des Abends natürlich die Halbestadt Bar nicht fehlen.
Großartig. Green Point, Vieux Carre und Blood & Sand in perfekter Ausführung genossen.
Leider war es nur ein kurzes, frühabendliches Intermezzo bis um 22:30, da wir noch zurück nach Passau fahren mussten.
Gefällt mir aber sehr gut. Die Mischung aus derber österreichischer Art und zuvorkommendem Service ist super angenehm!
 
Oben