Wien

brankochef

Neues Mitglied
die beiden besten:
dino`s am salzgries
nightfly`s in der dorothergasse

die folgenden sind auch sehr gut:
bar italia, barfly`s, lutz bar und downstairs in/bei der mariahilferstaße
sky bar & kruger`s in/bei der kärntnerstraße
babenberger passage am ring (ein nobler house club mit hervorragender bar)

mfg brankochef
 

cristo

Neues Mitglied
Hallo,

ich kenne da eine die ist auf jeden Fall etwas fürs Auge: www.babu.at

zu den Drinks und dem Essen dort kann ich nix sagen, aber alleine die Architektur und das Interior ist
anschauenswert.

 

adaxl

Neues Mitglied
Folgende Bars kann ich empfehlen:
Loos American Bar, Kärntner Durchgang 10, Wien 1.
Shambala Bar im Hotel Le Meridien, Opernring 13-15, Wien 1.
Babu, Stadtbahnbögen 181-184, Wien 9.
Yellow, Mariahilferstr. 127, Wien 6.
Wünsche viel Spaß und schönen Aufenthalt in Wien !
 

brankochef

Neues Mitglied
das stylez ein house club mit chilliger lounge/bar in der neubaugasse wäre auch noch zu erwähnen.
die bar des le meridien wien ist so wie das hotel s lbst ein visuelles erlebnis.
die loos bar ist mit sicherheit die kleinste bar wiens, aber unglaublich gemütlich und vor allem das personal ist sehr fähig und zuvorkommend.

mfg brankochef
 

adaxl

Neues Mitglied
die loos bar ist mit sicherheit die kleinste bar wiens, aber unglaublich gemütlich und vor allem das personal ist sehr fähig und zuvorkommend.
Dem muss ich mich anschließen und noch ergänzen, dass es sich dabei um ein architektonisches Juwel handelt.
 
C

campari soda

Gast
auf alle fälle "Sly & Arny`s" www.foodbar.at; in sachen preis/leistung noch niergends unterboten. alles sehr einfach aber sehr sexy gemacht! unbedingt probieren !
 

serge

Neues Mitglied
Hallo,

ich kenne da eine die ist auf jeden Fall etwas fürs Auge: www.babu.at

zu den Drinks und dem Essen dort kann ich nix sagen, aber alleine die Architektur und das Interior ist
anschauenswert.

Zitat der Seite:
Mojito 7,50
Bacardi, Limetten, Zucker, Soda, Minzezweig
 

planters

Neues Mitglied
ich hab mal kurze zeit im babu gearbeitet.
die drinks sind nicht soooo aufregend dort.
aber wegen der 7.5 mach dir keine sorgen.
bei uns im planters kostet er 9.5
 

adaxl

Neues Mitglied
Sehr zu empfehlen ist die Silverbar im Hotel Triest, Wien 4., Wiedner Hauptstr. 12.
Das Hotel und auch das Interieur der Bar ist vom englischen Stardesigner Sir Terence Conran gestaltet.
Es gibt dort einen ganz tollen Barkeeper. Für einen spezielle Event hat er für
uns einen Cocktail kreiert, und zwar den:

T.Conran Special

2 cl Gin
2 cl Southern Comfort
1 cl Dom Benediktine
1 cl Lemon Juice
1 dash Zuckersirup

Prost :)
 

Flotschi

Neues Mitglied
von den leuten die hier in wien wohnen.


war schon mal jemand in der cocktailbar im Lugner Plex?? hab da gestern mal kurz beim vorbeigehen geschaut womit die so mixen....also die verwenden wirklch gute zutaten.


wenn vielleicht schon einer dort war kann er sagen wie es dort war und wie die preise so sind.
 

adaxl

Neues Mitglied
von den leuten die hier in wien wohnen.
war schon mal jemand in der cocktailbar im Lugner Plex?? hab da gestern mal kurz beim vorbeigehen geschaut womit die so mixen....also die verwenden wirklch gute zutaten.
wenn vielleicht schon einer dort war kann er sagen wie es dort war und wie die preise so sind.
War leider noch nicht dort, aber habe einen anderen Tipp:

Es gibt eine neue Bar in Wien, und zwar am Standort der 1. Österr. Barschule.
Information:
http://www.mach-bar.at/mach-flyer.jpg
Sehr empfehlenswert,
professionelle Barkeeper,
moderate Preise ;D

 

Flotschi

Neues Mitglied
ich weiß ich kenn die bar...darüber is die barschule wo ich bis vor 2 tagen noch kurs hatte!! ;D


wirklich spitzenbar, mit an die 200 cocktails auf der karte und bis jez hab ich 3 getrunken dort und die waren alle gut!!


also mal alle hinschaun die in wien san...


@adaxl

gehst du zur eröffnung??
 

adaxl

Neues Mitglied
@adaxl
gehst du zur eröffnung??
@Flotschi
Leider habe ich an diesen Tagen schon etwas anderes vor. Aber ich war bei der inoffiziellen Eröffnung und wir waren schwer begeistert.
Vielleicht können wir uns ein andermal dort treffen.
Wen hattest Du als Kursleiter ?
Ich hatte Niko.
 

Flotschi

Neues Mitglied
ja ich hatte sowohl im Basiskurs als auch im Profikurs den Niko.


Ja klar treff ma uns irgendwann mal dort...zeit hab ich genug!


wann hast du den kurs besucht??
 

Flotschi

Neues Mitglied
wann hast du den kurs besucht??

2003 - allerdings nur den Hobby- u. Einsteigerkurs. Hat mir aber viel gebracht - meine Frau und unsere Freunde sind zufrieden mit meinen Drinks :)


na das passt ja... ich hätte ohne den kurs wahrscheinlich nie damit begonnen, weil ich dann einfach keine ahnung hätte wie man mit shaker et.c umgeht!!

aber den profikurs hab ich jez mal gemacht um 1. im sommer oder frühjahr schon nen teilzeitjob in ner bar kriege und um in 2 jahren wenn ich mit meinem kolleg fertig bin, hauptberuflich in ner bar zu arbeiten und später eventuell mal ne eigene aufmachen kann!!


najo also wenn du mal bock hast nen cocktail trinken zu gehen, schreib ma einfach a message und wir treffen uns dann in der machbar!!

tschau
 

Mardi Fish

Neues Mitglied
Die meisten guten Bars sind in den Beiträgen eh schon gefallen.
Ich möchte dennoch das SOHO4 im Donauplex herausheben.
Die Drinks sind durchschnittlich bis gut aber jeden Mittwoch ist dort Cocktail-Happy Hour, heißt soviel das ab 22:00 jede Stunde die Preise für Cocktails um 2 bzw. 1€ gesänkt.
Von 00:00 bis 01:00 Uhr kostet dann jeder Drink nur mehr 1,50 €.
Gruß Mardi Fish
 

Marko

Mitglied
Ich will auch mal meine Eindrücke niederschreiben. Ich wähle wenn ich auswärts Cocktails trinke immer Bars, wo Zigarrenrauchen erlaubt ist.

Kruger's
Krugerstraße, 1010
Hier verkehre ich schon seit fast einem Jahrzehnt. Extrem schönes Ambiente, alte Hölzer und restaurierte Ledercouches. Happy Hour 18:00-20:00. Auch sonst moderate Preise um 10 Euro, Cocktails ganz gut. Leider wird fast nur Bacardi vermixt und sonst auch nicht so hochwertig, wie man es sich wünscht. Somit keine Rum Cocktails für mich im Krugers. Aber das macht die tolle Location wett.

Onyx Bar
Im Haashaus am Stephansplatz, 1010
Gehört zum Do&Co, dementsprechend relativ teuer. Cocktails waren gut und der Ausblick auf den Stephansdom ist himmlisch. Eher gehobeneres Publikum.

Divine Bar
Neutorgasse, 1010
Schone Homepage, im Endeffekt aber eher Pub als Bar. Cocktails eher mittelmäßig, Bedienung anfangs freundlich, später nur mit Stammkunden am Tratschen, keine Cocktailservietten, sodass der ganze Tisch schwamm. Nie wieder!

Dino's
Am Salzgries, 1010
Bisher meine Lieblingsbar. Hochwertige Zutaten, Extrawünsche werden berücksichtigt, nette Bedienung mit denen man auch etwas fachsimpeln kann. Riesige Auswahl an Spirituosen!

First American Bar
Schulerstraße, 1010
Ganz ok und gute Auswahl an Single Malts und sonstigen Spirituosen. Leider ist auch hier Bacardi Sponsor...

First Floor
1010, Wien
Ausweichlocation, weil das Dinos voll war. Im Bermudadreieck gelegen, was wohl einiges aussagt. Der Kellner war absolut ignorant, nachdem nach der ersten Runde unsere Bestell- und später Zahlwünsche konsequent ingnoriert wurden und wir schließlich das Lokal, zuvor das Geld auf dem Tisch deponiert, verlassen wollten wurden wir doch beachtet. Cocktail war ok, aber aufgrund der Bedienung sehen sie mich dort nicht mehr.

Hammond Bar
Taborstraße, 1020
Sieht innen ein wenig wie ein Bordell aus, draußen sitzt man direkt an der Straße. Zu erwähnen wäre, dass Tangueray der Hausgin ist, die Cocktails haben mich aber nicht sonderlich umgehauen. Gibt auch unglaublich viele Frozen Drinks, was einiges über die Bar aussagt. Muss ich nicht wieder hin.

Lutz Bar
Mariahilferstraße, 1060
War schon länger nicht mehr dort, habe aber sehr gute und moderat bepreiste Cocktails in Erinnerung. Hier gibt es auch Whisk(e)y Tastingsets mit je 3 2cl Samples.

Was ich mir unbedingt noch anschauen muss ist das Nightflys im Siebten und die Loos Bar. In letzterer habe ich mittlerweile schon 3 mal keinen Platz gefunden. Wäre anzuraten Nachmittags hinzuschauen, abends hat man keine Chance in der kleinsten Bar Wiens.

Nachtrag: Das Stylez wurde vorher erwähnt. War dort nur einmal, hatten nur Standardsaftcocktails wie in jeder anderen Bar. Ähnlich Soho Milleniumcity, wobei man für 5 Euro auch keine Cocktailmeisterwerke erwarten kann.
 

oscomp

Moderator
Das Dino's ist toll und Heinz Kaiser ein begnadeter Bartender.
Aber die Halbestadt und die Sign-Bar solltest du unbedingt noch besuchen, Zigarre hin oder her...
 

hannibal-007

Neues Mitglied
Was ich mir unbedingt noch anschauen muss ist das Nightflys im Siebten und die Loos Bar. In letzterer habe ich mittlerweile schon 3 mal keinen Platz gefunden. Wäre anzuraten Nachmittags hinzuschauen, abends hat man keine Chance in der kleinsten Bar Wiens.
Oder unter der Woche...da haben die auch Zeit für einen ;)
 

Sonder 1

Neues Mitglied
Halbestadt, Dino´s und Sign haben mich weggeblasen letzte Woche. Der Wahn wie geil die Bars sind!
Müssen wir davon ausgehen, dass du in Good Old Vienna warst... UND DICH NICHT BEIM WIENER TEAM GEMELDET HAST.
DAS geht aber gar nicht- beleidigt sind ;D
 

kaptain

Neues Mitglied
Dann will ich gleich mal eine Eingabe machen:
Vom 27. bis 30. März werden kaptain, Freundin und Eltern in Wien sein. Ein Treffen mit dem Wiener Team z.B. in der Halbstadt Bar wäre ganz große Klasse. Ich bringe euch bei Bedarf auch gerne Produkte aus Deutschland mit.

Ansonsten bin ich für Bar-Tipps in Klagenfurth dankbar, dort geht es die folgenden zwei Tage hin.
 

Sonder 1

Neues Mitglied
Hallo Kaptain wir, das Wiener Team, könnten am Mittwoch, 27.03. und ich würde vorschlagen 19.00 Uhr im The Sign, Liechtensteinstraße 104-106 im 9. Bezirk.
 

kaptain

Neues Mitglied
Das ging aber schnell. ;)
Der 27. ist unser Anreisetag. 19 Uhr sollten wir trotz 700 km Anreise schaffen.
Ich freue mich!
 

Kuglblitz

Neues Mitglied
Hallo Kaptain wir, das Wiener Team, könnten am Mittwoch, 27.03. und ich würde vorschlagen 19.00 Uhr im The Sign, Liechtensteinstraße 104-106 im 9. Bezirk.

Ja, da geht's bei mir auch gut. Und The Sign ist eine exzellente Wahl.
 

Marko

Mitglied
Hat gestern The Sign nachgeholt.

Nette loungige Atmo, im Gegensatz zu vielen anderen Bars. Wobei ich sagen muss, dass mir die klassische American Bar mit alten Ledersesseln, dunklem Holz und Musik von Frank Sinatra besser gefällt. Das war aber auch schon der einzige Kritikpunkt.

Barfood und Wasser wird ungefragt laufend nachgefüllt, der Service ist sehr aufmerksam und v.A. kompetent. Die Cocktails waren eine Wucht, ich selbst hatte einen Sazerac und dann einen Royal Berumda Yacht Club, beide waren super. Bei ersterem habe ich mir erst den Wild Turkey Rye gewünscht, da dieser leider aus war habe ich auf Willet umdisponiert. Die Portionen waren ziemlich groß, sehr schöne Gläser.
Ein Freund hatten einen Himbeer Thymian Smash im riesigen Makers Mark Tumbler mit einem einzigen riesigen Eisstück, ein Gedicht! Weiters gab es noch diverse Whiskycocktails mit Eisball, einen Martinez, einen Paloma im Tonkrug, einen brennenden Cocktail dessen Namen ich vergessen hatte mit Mozart Dry, Zuckersirup und Bitters im Cognacschwenker.
Jedenfalls jeder einzelne Cocktail perfekt und wunderschön und speziell serviert. Die Barkarte gibt einiges her und es gibt unglaublich viele interessante Cocktailvariationen, die teiweise ins experimentelle gehen, aber sehr lecker klingen.

Bisher mein Favorit, noch vor dem Dinos. Leider nicht ganz so zentral gelegen, wie ich es mir wünschen würde. Und komischerweise am Samstagabend ziemlich wenig los, die Bar war teilweise halb leer. Wir waren ca. von 22:00 bis 0:30 dort.
 

meoled

Neues Mitglied
Wenn du es nicht eh schon kennst, schau doch auch mal in der Halbenstadt vorbei. Für mich gemeinsam mit The Sign die beste Bar in Wien.

Was anderes: kann man vielleicht diesen Artikel hier und den (Klick) vielleicht zusammenlegen?

MfG
 

Marko

Mitglied
Nun war der Red Room am Stubenring dran. Eigentlich wollte ich die Halbestadt besuchen, war mir jedoch an dem Tag zu weit vom Zentrum entfernt.

War schon seit Jahren nicht mehr dort, die Location sieht aus wie ein Bordell aus den 60ern, alles in rotem Samt mit weißen Möbeln. :)
Musik ist eher funky und gegen Mitternacht wird es etwas voller und auch lauter, macht aber nix. Zigarren darf man rauchen, bieten eine solide Cocktail- und Spirituosenauswahl und der Barkeeper war auch sehr kompetent. Habe einen Manhattan genossen, wurde bei der Bestellung auch gleich gefragt ob ich ihn eher dry oder süß will. Auf Wunsch wurde dann ein Wild Turkey Rye vermixt, statt dem Jim Beam Rye, erstaunlicherweise ohne Aufpreis. Serviert wurde in geeistem Martiniglas, perfekt!
Als zweiten Drink gab es einen und meinen allerersten Pisco Sour: Ein Gedicht, ich muss drigend Pisco kaufen!
 

Maruu

Neues Mitglied
Auch uns hat es am vergangenen WE nach Wien verschlagen. Getestet haben wir 3 Bars an 3 Abenden. Klarer Sieger meiner Meinung nach: The Sign. Super Service, klasse Drinks und ein super Team hinter dem Tresen. Wir haben ausgibig mit dem Bartender und einer netten Dame neben uns gequatsch.

Zweite Bar ist die Halbestadt. Ebenso sehr gute Cocktails und nette, kleine Bar. Auch das Team war sehr zuvorkommend. Die richtige Stimmung ist bei uns aber irgendwie nicht aufgekommen, dies kann aber beim nächsten mal wieder ansers sein. (Respekt an den Bartender der auf so kleinem Raum arbeitet ;))

Im Dinos waren wir nur einen Drink lang. Der Grund: Zu hektisch, zu viel Free-Pouring und leuchtende Kirschen und zu schlechte Cocktails. Vielleicht haben wir einen schlechten Tag erwischt, uns hat es aber leider nicht gefallen.

Daher meine Empfehlung: The Sign und Halbestadt. Beide liegen ca. 5 Gehminuten auseinander und sind somit auch wunderbar an einem Abend kombinierbar.

Gruß

Maruu
 

Metalking

Neues Mitglied
Ich war auch schon in allen drei Bars (Halbestadt mehrmals).
The Sign ist halt die komplette Nerdnummer, aber auf sehr angenehme Weise. Der Wahnsinn auch wie schnell und auf den Punkt die Drinks bei voller Bude daherkommen.
Die Halbestadt Bar trumpft mit Klassikern und deren Variationen auf. Absolute Elite bei spirituosefokusierten Drinks. Gastgebertum auf allerhöchstem Niveau. Eher verhaltene, aber dem Konzept entsprechende Stimmung.
Dino´s ist die Rock n Roll Nummer unter den Dreien. Voller Laden, tolle Stimmung, ansolut amerikanisch.
Drinks waren super balanciert, wir bekamen tolle Empfehlungen und Heinz ist einer der sympatischsten und witzigsten Bartender, die ich bisher kennenlernen durfte.
 

Marko

Mitglied
Ist hier noch was los? Ich war die letzten Jahre kaum mehr in Cocktailbars unterwegs, sondern habe eher daheim gemixt und würde nach dem Lockdown gerne mal die aktuellen Bars aufsuchen.

Meine zwei Lieblingsbars waren damals am Ende meiner intensiven "Barkarriere" (2015-2017) die Loosbar (primär spontan unter der Woche) und das The Sign (am Wochenende mit Reservierung). Barflys ist auch sehr solide.

In der Silverbar war ich mal vor einem Jahr, sehr gut und extrem netter Keller, der uns am Ende sogar eine Runde ausgegeben hat.

Das Krugers hat mich eher wenig gesehen, da die Cocktails immer schwächer wurden, viel zu kurz geshaked etc. Auch vom Dinos war ich dann eher enttäuscht, das Ambiente und die Drinkqualität hat mich mit der Zeit eher enttäuscht.

Das Robertos habe ich ein paar mal aufgesucht, das war solide, wenn auch recht gestopft voll. Das Kleinod wollte ich mehrmals aufsuchen, war mir aber immer zu voll. Ich mag lieber eine gediegene Atmosphäre, dieses Platzangstegefühl geht nur in der Loosbar.

In das Tür7 habe ich es bisher nicht geschafft...

Gibt's sonst noch aktuelle (Geheim)tipps?
 
Oben