Kritische gedanken zum Havana Club Cocktail Grand Prix Wettbewerb

Kuglblitz

Neues Mitglied
Ich war kĂŒrzlich Finalist bei einem der wohl grĂ¶ĂŸten Wettbewerbe der Barbranche im Bereich , wobei mich die Vorausscheidung ob ihrer ProfessionalitĂ€t ebenso gefreut wie beeindruckt hat. Als Amateure mussten wir dort zwei Mojitos zubereiten.

Beim Finale in Wien - vorzubereiten waren Mojitos, Daiquiris oder Hemingway Special; am Abende waren es dann vier Mojitos in möglichst minimaler Zeit - erwartete ich mir hier also wie bei den Profis zuvor beste Zutaten und einen guten Arbeitsplatz. Doch nichts dergleichen.
Um hier kein MissverstÀndnis aufkommen zu lassen: ich bin mit meinem 3. Platz vollends zufrieden und finde auch Improvisation bzw. das arbeiten mit qualitativ limitierten Zutaten spannend und interessant. In diesem Fall ging es mir aber definitiv zu weit:
Einen halbwegs guten Mojito aus halbwelken MinzblĂ€ttern, grobkörnigem Kristallzucker, im Wasser schwimmenden EisstĂŒcken und falschem Arbeitsmaterial zuzubereiten ist definitiv nicht möglich. Wenn dann ein Teil der Jury im Vorfeld darauf angesprochen auch nach antwortet, ich wĂŒrde etwa keinen Barlöffel brauchen - es gab immerhin zwei Eiskaffelöffel - frage ich mich, wie ernst wir Amateure genommen werden. Ich verstehen Havana Club respektive Pernod Ricard hier nicht. Da wird bei den Profis Wert auf KreativitĂ€t, PrĂ€zision und allerbeste Zutaten gelegt, und wir arbeiten mit Material, das normalerweise in den BiomĂŒll gehört bzw. selbst zum GlĂ€ser vorkĂŒhlen ungeeignet ist? Und vor uns setzt eine Jury, die das toleriert?
Gut, ich machte das beste daraus - wobei: ist Geschwindigkeit wirklich das primÀre Kriterium bei Hobbysten? - was Pernod Ricard uns als im Grunde genommen Vertretern der GÀste in Bars hier zum arbeiten vorgesetzt hat, ist von solider BasisqualitÀt so weit entfernt wie Methanol vom Ethanol.
Warum macht eine Marke so etwas?
 

dadid123

aktives Mitglied
zunÀchst einmal Gratulation zum dritten Platz!

Ich selbst habe noch nie an einem Cocktailmixwettbewerb teilgenommen kann mir aber vorstellen dass es bei diesen Wettbewerben bestimmte Kriterien gibt die sich mit den QualitĂ€tsansprĂŒchen hier im Forum nicht unbedingt abgleichen lassen. Wir Hobbymixer zuhause können uns auf die QualitĂ€t eines Drinks konzentrieren ohne RĂŒcksicht auf Zeit und Kosten nehmen zu mĂŒssen. Im professionellen Bereich muss man immer die GrĂ€tsche zwischen QualitĂ€t, Kosten und Zubereitungszeit machen, und wenn in einem Wettbewerb der Schwerpunkt auf Zubereitungszeit liegt dann ist das halt so.

Nochmals: herzlichen GlĂŒckwunsch zum dritten Platz! :D
 

tomdoe2701

Neues Mitglied
Gratulation zum 3. Platz!

Einen halbwegs guten Mojito aus halbwelken MinzblĂ€ttern, grobkörnigem Kristallzucker, im Wasser schwimmenden EisstĂŒcken und falschem Arbeitsmaterial zuzubereiten ist definitiv nicht möglich...
...wird aber leider in zu vielen Kneipen/Restaurants mit "Cocktailkarte" dennoch immer wieder versucht.
 

Freshman

aktives Mitglied
Gratuliere zum dritten Platz und ich kann deine EnttĂ€uschung sehr gut nachvollziehen. Es ist eine Sache wenn man etwas besser machen will und an den eigenen FĂ€higkeiten scheitert aber wenn man nicht kann aus obigen GrĂŒnden :(
Ich fĂŒrchte fast die Amateurklasse wird einfach nicht ernst genommen. Darum schenke ich mir Wettbewerbe jeglicher Art!
 

Kuglblitz

Neues Mitglied
Danke fĂŒr die Gratulationen und die Beileidskundgebungen.

Im professionellen Bereich muss man immer die GrÀtsche zwischen QualitÀt, Kosten und Zubereitungszeit machen, und wenn in einem Wettbewerb der Schwerpunkt auf Zubereitungszeit liegt dann ist das halt so.

Das stimmt natĂŒrlich und mit meinen 3 min fĂŒr 4 Drinks war ich eh fast der schnellste. Das Problem ist, dass bei den Profis hochkomplexe, nerdige Eigenkreationen gefragt waren und wir Amateure einen Drinks aus 6 Zutaten zubereiten sollen, von denn 5 im Grunde genommen ungeeignet oder minderwertig sind. Da stimmt einfach die Balance nicht.
Zudem waren die AnsprĂŒche bei den Vorausscheidungen wesentlich höher und auch die QualitĂ€t der Zutaten viel besser. Insofern nahm ich an, das es Pernod Ricard beim Finale schafft, einen brauchbaren Zucker aufzutreiben.

Gerade Havana Club schreibt sich auf die Fahnen, den "authentischen" Mojito zuzubereiten. Warum gerade diese Marke dann so ein Klumpert zum arbeiten anbietet, ist mit ein RĂ€tsel.
 

Kuglblitz

Neues Mitglied
Noch ein Nachtrag, weils doch recht interessant ist. Der mixologisch betrachtet spannendste Teil des Wettbewerbes, das PrĂ€sentieren der Drinks der Profis, fand praktisch unter Ausschluss der Öffentlichkeit statt.

Beim eigentlich Event standen dann drei Profis, die man wegen der problematischen Akustik und dem allgemeinen LĂ€rmpegel aber kaum verstand, danach 9 Flairbartender mit umfangreichen Shows und am Ende wir 6 Amateure auf der BĂŒhne.
Dass sich Havana Club marketingtechnisch primĂ€r als Marke fĂŒr den schnell gemachte Mojito positionieren möchte, verstehe ich ja, dass die ernst zu nehmende Cocktailkultur aber so komplett an der Öffentlichkeit vorbeigeht, ergibt fĂŒr mich keinen Sinn. Warum dann ĂŒberhaupt ein solcher Wettbewerb?

Ich denke hier vielleicht etwas naiv, aber hat nicht inzwischen auch die Industrie begriffen, dass es neben der Saufkultur auch ein Publikum fĂŒr die ernst zu nehmende Cocktailkultur gibt?
 

Junsas

aktives Mitglied
Hmm sehr komisch, Havana Club organisiert ja auch die Academia del Ron. War nie dabei, aber hatte den Eindruck, dass der Wettbewerb was taugt. Auch wenn jedes Land seine eigene Suppe kocht, wundert mich das schon, wenn es solche Unterschiede gibt...
 

Thorwise

Neues Mitglied
Was sagen denn die Verantwortlichen von Havanna Club dazu?
 

Kuglblitz

Neues Mitglied
Ich hab das Ganze auf der fb-Gruppe "Austrian Bartenders Circle" https://www.facebook.com/groups/AustrianBartendersCircle/ thematisiert und bekam heute auch eine umfangreiche Replik eines Jurymitglieds.

Sie griff meine Kritikpunkte in sachlicher Weise auf, wobei ich manches zwar anders sehe, aber akzeptieren kann, bei einigen Punkten habe ich aber doch andere Ansichten.

Aber wie auch immer, es kam so wie es kam, manches lief gut, manches weniger, der Abend hat insgesamt aber doch Spaß gemacht, denn ich konnte im Vorfeld sehr viel an Erfahrung sammeln und habe auch viele neue nette Gesichter kennengelernt.
Und dass ich mit Leidenschaft einen bestimmten QualitÀtsbegriff vertrete, ist nicht zuletzt auch der guten Arbeit in diesem Forum geschuldet.
 
Ähnliche BeitrĂ€ge im Cocktail-Forum
Thread starter Titel Forum Antworten Datum
F Was trinken wir da eigentlich? Fruchstaft ist das nicht. Gedanken zum Alkohol. Cocktailbar 31
A Gedanken ĂŒber "Bar" Cocktailbar 32
N Ein Film zum Drink Cocktailbar 6
mo-thone Rum zum pur trinken Cocktailbar 26
M Umfrage: Postkartenmotiv zum Thema Cocktails / Bartending gesucht! Cocktailbar 5
S Welchen Vodka zum pur trinken? Cocktailbar 2
M Tickets zum Barconvent (BCB) 2014 Cocktailbar 16
Kuglblitz GeschĂŒttelt statt gerĂŒhrt? - Fragen zum Savoy Cocktail Book Cocktailbar 0
A Cocktails zum Gala-Dinner Cocktailbar 0
G Die Cocktailfrage zum Sonntag - Auflösung nÀchsten Samstag Cocktailbar 59
Kuglblitz Buch zum Cuisine Style? Cocktailbar 1
oscomp Trinklaune lĂ€dt zum großen Gin-Tasting: 100 Gins vs. 5 Tonics Cocktailbar 27
Kuglblitz Vom Newbie zum werdenden Cocktailian? – ein ResĂŒmee. Cocktailbar 4
bochi Antike CocktailbĂŒcher zum freien Download Cocktailbar 6
Deliriumjack Umfrage zum Forumstreffen 2011 Cocktailbar 3
talex Feedback zum neuen Online-Shop von BarFish Cocktailbar 80
jackpack85 Hemeter Bitters - zum Testen ok? Cocktailbar 12
M keine Zeit zum Suchen sorry... habe da gerade so ne Japan Bestellung zu betre Cocktailbar 1
S GrĂ¶ĂŸere KĂŒhlbox zum selberbauen Cocktailbar 8
M Weiße Rums zum Einsteigen Cocktailbar 30
A Rechtliches zum Verkauf selbsthergestellter Sirups in Bars. Cocktailbar 6
chnoepfli Gesucht: Drink zum herstellen auf Vorrat. Cocktailbar 10
oscomp Forumstreffen 2009 - Diskussionen zum Termin Cocktailbar 74
Cybery Eure Erfahrung zum Tectake Eismaker Cocktailbar 1
passoaist GĂŒnstigere Alternative zum Pepino Peach Cocktailbar 6
BuMsBoY Tipps zum Mixxen :) Cocktailbar 21
weini4 GetrÀnke zum rauchen/Qualmen bringen Cocktailbar 2
Blattl Zwei Fragen zum Shaker und zur Homepage Cocktailbar 22
CIM Video-Award zum Thema Crushed-Ice Cocktailbar 4
start Shaker zum Flairtendering Cocktailbar 6
R Roböxotica: Roboter bitten zum Barbesuch Cocktailbar 1
H suche was augefallenes zum nicht mixen Cocktailbar 37
Garahtron Hilfe zum Mixen vom Tequila Sunrise Cocktailbar 37
F nĂŒtzliche internetseiten zum thema "bottle basic" Cocktailbar 2
E Cocktails zum Thema "Alpenregion" Cocktailbar 1
NicktheQuick Welche Cocktails sind die wichtigsten und besten zum Einstieg?? Cocktailbar 9
N Fragen zum Mixen Cocktailbar 9
drinkformile ideale temperatur zum lagern Cocktailbar 6
S Welchen Whisky zum Geburtstag? Cocktailbar 17
P Der Weg zum Cocktail...wie macht ihr es? Cocktailbar 21
O Neue Coktails zum ĂŒben Cocktailbar 10
comander02 Orangensirup zusÀtzlich zum Orangensaft ??? Cocktailbar 9
I cocktails zum 18ten Cocktailbar 8
O Coktails zum Üben Cocktailbar 33
G Frage zum Longdrink "Cinderella" Cocktailbar 3
Partyboy Kleine Frage zum Leopold Ice-Wolf Cocktailbar 4
M Zum geburtztag paar Spiritosen...wer hilft mir :p Cocktailbar 17
Licy Tips zum Besaufen mit begrenzten Mitteln Cocktailbar 60
N Wie bekomme ich cocktails zum rauchen? Cocktailbar 18
L Frage zum AnfÀngerbarstock von Dravo Cocktailbar 3
E Mal eine Frage zum Thema SĂ€fte Cocktailbar 70
Slash Fragen zum Pina Colada Cocktailbar 5
talex Litecubes-Aktion bis zum 31.12.2003 Cocktailbar 5
R Welche SĂ€fte kann ich zum Mixen nehmen? Cocktailbar 32
M Diskussion zum Thema Kaufberatung - Welche Marken sind zu empfehlen Cocktailbar 87
HerrRocker Barkeeper Buch zum Download Cocktailbar 60
M was fĂŒr Irish SingleMalt soll ich zum Mixen nehmen Cocktailbar 8
M was fĂŒr Whiskeylikör zum Mixen nehmen ??? Cocktailbar 31
M Was ist der beste Irish Whiskey zum Mixen ??? Cocktailbar 22
M hochprozentiger Rum zum Mixen Cocktailbar 12
talex Hinweis: Abstimmung zum Cocktail-Award Mai/Juni Cocktailbar 0

Ähnliche BeitrĂ€ge im Cocktail-Forum

Oben