Sloe Gin

crackone

Neues Mitglied
Moin!

Seit ein paar Tagen gibt es bei Barfish ja von Gordon's den Sloe Gin!

http://www.barfish.de/catalog/images/Gordons_Sloe_Gin_Liqueur_700.jpg


Dieser hat aber nur 26%. Daher meine Frage: Ist das normal, dass Sloe Gin ein Lik├Âr ist? Ich dachte, es sei ein mit Schlehen aromatisierter, also auch h├Âherprozentiger Gin.
Da er mit knapp 23ÔéČ auch niht gerade g├╝nstig ausf├Ąllt will ich lieber AHnung haben, bevor ich was kaufe, was nicht seinen Dienst tut....

Also, freue mich p├╝ber Antworten, Gru├č

crackone
 

hobbymixer

Neues Mitglied
Kommt mir etwas teuer vor. Ich habe den zwar nicht aber einen Sloe Gin von Bols mit 33% und der hat nur 10 Euro gekostet.

M├╝├čte f├╝r den Preis schon sehr edel sein, aber ob er es ist wei├č ich nicht.

In Deutschland scheint es ihn derzeit nur bei Barfish zu geben. Im Ausland kostet er so viel wie der normale Gordon Gin.
 

crackone

Neues Mitglied
ok, gut zu wissen, danke. Also ist es normal, dasss Sloe Gin ein Lik├Âr ist?
 

hobbymixer

Neues Mitglied
Wieso Lik├Âr? Das ist ein Schlehen Gin, genauso wie es Schlehenschnaps gibt. Es ist damit in erster Linie ein Gin und kein Lik├Âr, daher nicht mit hohem Zuckeranteil.

 

talex

Neues Mitglied
Also, laut Produktinfo auf der Flasche ist es scheinbar ein Lik├Âr - h├Ątte auch einen "richtigen" Gin erwartet - ich nehme auch an, wegen dem niedrigen Alkoholgehalt...
 

hobbymixer

Neues Mitglied
Fragt sich ob mein Bols dann ein Lik├Âr oder keiner ist.

Das mit dem Alkoholgehalt ist da nicht definiert, da es kein reiner Gin ist. Daher kann es sein, da├č sie ihn als Lik├Âr klassifizieren, damit sie den Alkoholgehalt von Gin nicht einhalten m├╝ssen. Hilft wahrscheinlich nur probieren um das rauszufinden ob echter Lik├Âr oder nicht.
 

brankochef

Neues Mitglied
ich habe mir im herbst aus gepfl├╝ckten schlehen einen sloe gin nach folgendem rezept selbst gemacht:

- 500 g schlehen 2-3 tage im tiefk├╝hlfach einfrieren
- die schlehen mit 35 cl bombay sapphire dry gin 40% und 3 cl monin rohrzuckersirup f├╝r 3-5 wochen in ein dicht verschlossenes glas geben
- einmal t├Ąglich sch├╝tteln
- pressen, sieben und filtrieren (feinstest sieb oder abgekochtes feines baumwolltuch)
- eventuell noch nachs├╝ssen, allerdings nicht zu viel, um den nat├╝rlichen, s├Ąuerlichen charakter der schlehen zu erhalten

ich finde meinen sloe gin sehr gelungen, wobei ich bis dato keinen vergleich mit den kommerziellen produkten (z.b. bols, gordon's) anstellen konnte.

mfg brankochef
 

Spuddie

Neues Mitglied

Sloe Gin gibt es auch von Gabrel Boudier einen hervorragenden.

Kommt n├Ąchstes Jahr ganz bestimmt hier in den Handel, glaubt mir!

Gru├č und frohe Weihnachten euch allen,

euer Spuddie
 

Bid

Neues Mitglied
Nomalerweise ist Sloe Gin aus Sloeberries und Gin gemacht.
Meiner war 30% bei $10.
Es gibt nichts ├╝ber Sloe gin mit Cranberry. :D ;D
 

Deliriumjack

Neues Mitglied
Was sollen denn Sloeberries sein? Soweit ich wei├č hei├čt Schlehe auf englisch sloe.
 

Dominik MJ

Neues Mitglied
Also erstmal frohe Weihnachten nachtr├Ąglich und (auch nachtr├Ąglich) einen guten Rutsch - ich war in den letzten Tagen ein wenig zu busy...

Sloe oder Schlehen sind "eine Art kleine Pflaumen" - wenigstens ist der Busch mit der Pflaume verwandt! Und Sloe Gin hat weniger mit Gin zu tun als es den Anschein hat: es ist ein Lik├Âr - jedoch traditionell auf Basis von Gin!
Wie auch andere Lik├Âre variiert der Alkoholanteil betr├Ąchtlich - da ich aber nicht sehr viel von Bols halte (die Holl├Ąnder mischen so einiges in Ihre Lik├Âre rein - ist ja auch klar bei den Discount Preisen) w├╝rde ich einen anderen Sloe bevorzugen - oder noch besser ihn selber machen.

Leider benutzen die meisten Hersteller (Bols und DeKuyper definitiv) keinen Gin als Basis sondern Neutral Alkohol- welches wohl den Preis dr├╝ckt aber auch extrem die Qualit├Ąt!

Der Preis von Gordons Sloe wird nicht unbedingt an der Qualit├Ąt liegen sondern eher an den kleinen Mengen die importiert, ge- und verkauft werden!



 

crackone

Neues Mitglied
Der Gordon's Sloe Gin schmeckt mir auch absolut wunderbar.... Aber ich habe keinen Vergleich; mal abwarten wann der von Boudier kommt...
 

Tiefenrausch

aktives Mitglied
Da der Boudier Sloe Gin ja jetzt von einigen verkostet wurde - wie sind Eure Meinungen dazu? Wie verhalten sich andere Sloe Gins im Vergleich dazu?
 

Partyboy

Neues Mitglied
also der boudier hat mir gut gefallen aber ich mache auf jeden fall meinen eigen sloegin dieses jahr - noch sind die fr├╝chte nicht so weit aber was ich bisher an meinen b├Âschungen gesehen habe schaut die ernte vielversprechend aus ; bisher hab ich nur mal schlehenlik├Âr mit korn gemacht und dder wahr immer sehr lecker :) ; nur ist die ernte eine undankbare arbeit da die b├Ąume spitze dornen haben - die beeren sollten noch am baum frost abbekommen dadurch geht ein teil der gerbs├Ąure in den baum zur├╝ck und die fr├╝chte sind nicht so herb
 

crackone

Neues Mitglied
Ich kenne 4 Sloe Gins; Gordon's, Boudier, TBT und (Name wird nachgereicht). Gordon's hat eine angenehme S├Ąure wie ich finde, leider zu wenig Gin-Aromen. Die fehlen leider auch bei Boudier, ansonsten aber ein tolles Produkt.
TBT ist kaum zu bekommen, gef├Ąllt mir aber gut, da mehr Gin und 38%ig...

Ich werde aber auch einen eigenen machen...
 

Partyboy

Neues Mitglied
dann eine gute nachricht torben - befl├╝gelt von diesem thread wahr ich jetzt gerade an meinen b├Âschungen bei denen 3 von 4 str├Ąuchern eine schlehe ist um zu schauen was die teile machen

die b├Ąume sind gerammelt voll mit gro├čen fr├╝chten! letztes jahr wahr ja eine katastrophe aber heuer wohoo

jetzt stellt sich nur noch die frage nach einem gin. ich denke finsbury weil der ein recht ausgepr├Ągtes aroma hat und nicht viel kostet
 

crackone

Neues Mitglied
Finsbury Plat, Tanqueray oder Plymouth dachte ich...
 

chrischan

Neues Mitglied
Sehr gute Idee!! Ich werd mich auch mal auf die Suche nach Schlehen begeben.. Gin der Wahl wird Finsbury Platinum sein.

Ist brankochef┬┤s Dosierung (35 cl Gin auf 500 g Schlehen) gut oder habt ihr andere Erfahrungswerte/Vorschl├Ąge?
 

Partyboy

Neues Mitglied
keine ahnung ; das mess ich nicht ab - ich gebe die berren in eine gro├če ballonflasche (meine hat glaube ich 5L) und f├╝lle dann solange auf bis diese bedeckt sind mit gin ; zuckersirup gebe ich erst mal nur sehr wenig rein da ich das nicht absch├Ątzen kann und das auch ein wenig von den fr├╝chten abh├Ąngt - nachs├╝ssen kann man immernoch)
 

Deliriumjack

Neues Mitglied
Da der Boudier Sloe Gin ja jetzt von einigen verkostet wurde - wie sind Eure Meinungen dazu? Wie verhalten sich andere Sloe Gins im Vergleich dazu?

Wie schon angesprochen fehlt allen Produkten ein gewisses Gin-Aroma.
Boudier ist im Vergleich zu Gordons s├╝├čer, mehr Lik├Ârartig (mehr Zucker?). Mir pers├Ânlich hat der Sloe Gin von TBT ├╝berhaupt nicht geschmeckt. Allerdings habe ich ihn auch nicht in einem Drink probiert. Das w├Ąre noch interessant.

Gerade Sloe Gin ist irgendwie nicht ganz einfach. Ich sehe das Problem darin, dass wir nicht wissen wie Sloe Gin vor ca. 100 Jahren geschmeckt hat. Die Qualit├Ąt wird nicht mal im Ansatz an die von Heute heran reichen. Problem was sich damit auftuht: Wir haben jetzt Qualitativ sehr sch├Âne Produkte, aber die Rezepte von damals (und die meisten Sloe Gin Rezepte sind Klassiker) haben mit den damaligen Produkten evtl. anders geschmeckt.

Eine Theorie w├Ąre, dass mangelnde Qualit├Ąt mit mehr Zucker ausgeglichen wurde ... aber wer wei├č das schon ?

Auch glaube ich, dass das Gin-Aroma viel St├Ąrker gewesen sein muss. Oder sagen wir mal, der Schlehen-Anteil wird nicht ├╝berm├Ą├čig gro├č gewesen sein.

Der Drink, den ich auf'm Forumstreffen vorgestellt hatte, ist ein gutes Beispiel: Mit heutigen Zutaten sehr s├╝├č. Das wird er damals bestimmt nicht gewesen sein.
 

chrischan

Neues Mitglied
keine ahnung ; das mess ich nicht ab - ich gebe die berren in eine gro├če ballonflasche (meine hat glaube ich 5L) und f├╝lle dann solange auf bis diese bedeckt sind mit gin

Ach so, also kann man sagen, dass man gar nicht zu viele Schlehen verwenden kann.. ;)

Dann fehlen ja jetzt nur noch die Schlehen..
 

Alchemyst

aktives Mitglied
zuckersirup gebe ich erst mal nur sehr wenig rein da ich das nicht absch├Ątzen kann und das auch ein wenig von den fr├╝chten abh├Ąngt - nachs├╝ssen kann man immernoch)

Gut!
Man kann Zucker dazugeben, aber es beeinflusst die Mazeration.
Das ist ein physikalischer Vorgang und der Zucker hat (durch osmotischen Druck, denke ich) Einfluss auf das Ergebnis.

Wichtig scheint mir, dass der Auszug immer wieder bewegt wird.
Zuckerzugabe dann erst NACH der Extraktion.
Dann nochmal stehenlassen und nachher filtrieren.
Anschliessend evtl. nochmal mit Zucker(sirup) den Geschmack korrigieren.

 

Alchemyst

aktives Mitglied
Noch ein paar Gedanken zum Schlehen-GIN der Industrie:
Wenn Gordon mit z.B. 70%igem Neutralalkohol hergestellt wird und dann verd├╝nnt und geschmacklch korrigiert wird
ist das erstmal ok.
Es fehlt dann nat├╝rlich (und das bem├Ąngeln Cocktailmexican und crackone zurecht), das Gin-Aroma bzw. der Gin. Was fehlt ist m.E. das Wacholder-Aroma.

Erste M├Âglichkeit:
Am besten w├Ąre mir eine Gin-Herstellung mit Wacholder
UND Schlehe als Haupt "Botanicals".

Zweite M├Âglichkeit:
Ein Industrie Schlehen-Gin, wie wir ihn uns w├╝nschen (und ja auch machen), m├╝sste Gin als Auszugsmittel haben und w├Ąre somit deutlich teurer sein, als der pure Gin.
oder?
 

crackone

Neues Mitglied
Nunja, teurer ist er jetzt auch schon... Und zwar nicht zu knapp:

https://www.weinquelle.com/artikel/Gordon_s_Sloe_Gin_6712.html

https://www.weinquelle.com/artikel/Gordon_s_Dry_642.html

Mehr als doppelt so teuer....
 

Alchemyst

aktives Mitglied
upps, ich habe den letztes Jahr noch deutlich g├╝nstiger bekommen. Ich bin wohl nicht auf dem laufenden...
 

Deliriumjack

Neues Mitglied
Noch ein paar Gedanken zum Schlehen-GIN der Industrie:
Wenn Gordon mit z.B. 70%igem Neutralalkohol hergestellt wird und dann verd├╝nnt und geschmacklch korrigiert wird
ist das erstmal ok.

Also auf meiner Flasche steht nichts von Neutralalkohol. Sondern das er mit Gordon's Gin hergestellt wird. Was das aber genau hei├čt, wei├č wohl keiner so genau
 

Alchemyst

aktives Mitglied
"Zur Erforschung der Wahrheit bedarf es notwendig der Methode." - nach Ren├ę Descartes, Regeln zur Leitung des Geistes
 

brankochef

Neues Mitglied
@ alchemyst

welchen effekt der zucker im alkohol (gin) auf die extraktion der inhaltsstoffe aus den schlehen hat, kann ich nicht sagen.
dazu fehlt mir einerseits die erfahrung (ich hatte wie gesagt den zucker von beginn an im glas) und andererseits das pysikalisch/chemische fachwissen.
ich mache mir dieses jahr keinen sloe gin, aber grunds├Ątzlich w├Ąre es sicher interessant die mazeration einmal mit und ein anderes mal ohne zucker vorzunehmen.

mfg brankochef
 

Partyboy

Neues Mitglied
ich kann dann ein wenig experimentieren - wahr gestern bei der schlehen-ernte (heute wollt ich auch aber das wetter...) ; hab ja bereits 5 kg :D
 

chrischan

Neues Mitglied
Hast du es gut. Ich hab mir schon ┬┤nen Wolf gesucht und viele Leute gefragt, aber bisher hab ich noch keine Schlehen gefunden.. :(
 

Alchemyst

aktives Mitglied
wahr gestern bei der schlehen-ernte (heute wollt ich auch aber das wetter...)
Die Schlehe z├Ąhlte fr├╝her zu den Pflanzen, mit deren Hilfe sich Ernte und Wetter vorhersagen lie├čen. "Viele Schlehen, viele SeufzerÔÇť besagt eine alte englische Bauernregel, was bedeutet, da├č ein harter Winter bevorsteht.
├ťbrigens Partyboy, auch ├ľtzi trug Schlehen bei sich... ;D
 

Partyboy

Neues Mitglied
mmmmmmmmmmmmhhhhhhhhhhh also dieser winter wurde f├╝r ├Âtzi wirklich lang ;D - aber heute wahr ja wieder sch├Ânes wetter und ich hab nochmals einen eimer beeren geholt - damit habe ich jetzt 9kg auf lager - sollte reichen :) ; gin ist auch schon bestellt und die wahl viel auf finsbury 47 :)
 

Alchemyst

aktives Mitglied
Gute Gin Wahl, da er auch einen h├Âheren Alkoholgehalt hat.
Das ist f├╝r den Auszug wichtig.
Und mache bitte einen Ansatz ohne Zuckerzusatz,
das m├╝sste effektiver sein.
 

Partyboy

Neues Mitglied
Deshalb viel die wahl auch auf den platinum - hoher alk.-gehalt, starker gin geschmack und guter preis :)

Ich hab gerade einen Versuch angesetzt
400g Schlehen - 400ml Gin(allerding noch 40%)- 50g Zucker
ein wenig S├╝├če muss rein :) ; genommen hab ich kandis welcher sich in der mazertaionszeit von (ich sch├Ątze mal) 4-6 wochen langsam von alleine aufl├Âst ; m├╝sste der zucker nicht in die beeren ├╝bergehen und daf├╝r aromen freigeben?
 

Alchemyst

aktives Mitglied
Nein! Zucker ist kein Auszugsmittel.
Gin ist ein Alkohol/Wasser Gemisch.
Ein Teil der Schlehen Inhaltsstoffe (IHST) geht in die Wasserphase ├╝ber. Das sind die wasserl├Âslichen IHST.
Die alkoholl├Âslichen IHST in den Alkoholanteil.
Die Stoffe l├Âsen sich in Richtung Konzentrationsgef├Ąlle.
Deshalb ist das Umr├╝hren oder Sch├╝tteln so wichtig, damit
sich der Ansatz gut durchmischt.

Der fr├╝he Zusatz von Zucker wird ├╝ber den osmotischen Druck das Extraktionsergebnis behindern.
Nach einer Alkohol/Wasser Extraktion ist der Zuckerzusatz sinnvoll, da es d a n n zu einer weiteren Interaktion mit dem Zucker kommen kann.
Zudem hat man so ein Geschmackskorrigens.


 

mkey

Neues Mitglied
ich war auch ernten und habe heute meinen sloe gin angesetzt, OHNE zucker ;). bin sehr gespannt auf das ergebnis :D habe den normalen finsbury genommen...
 

Alchemyst

aktives Mitglied

Wie schon angesprochen fehlt allen Produkten ein gewisses Gin-Aroma.
Gerade Sloe Gin ist irgendwie nicht ganz einfach. Ich sehe das Problem darin, dass wir nicht wissen wie Sloe Gin vor ca. 100 Jahren geschmeckt hat. Die Qualit├Ąt wird nicht mal im Ansatz an die von Heute heran reichen. Problem was sich damit auftuht: Wir haben jetzt Qualitativ sehr sch├Âne Produkte, aber die Rezepte von damals (und die meisten Sloe Gin Rezepte sind Klassiker) haben mit den damaligen Produkten evtl. anders geschmeckt.
Eine Theorie w├Ąre, dass mangelnde Qualit├Ąt mit mehr Zucker ausgeglichen wurde ... aber wer wei├č das schon ?
Auch glaube ich, dass das Gin-Aroma viel St├Ąrker gewesen sein muss. Oder sagen wir mal, der Schlehen-Anteil wird nicht ├╝berm├Ą├čig gro├č gewesen sein.

Der Drink, den ich auf'm Forumstreffen vorgestellt hatte, ist ein gutes Beispiel: Mit heutigen Zutaten sehr s├╝├č. Das wird er damals bestimmt nicht gewesen sein.

Ich finde Cocktailmexican hat das super analysiert.
Sloe Gin heisst auf deutsch Schlehenlik├Âr.
Und genau sowas pr├Ąsentiert die Industrie.
Es fehlt das Gin Aroma!!!
D e s h a l b sollte e r s t m a l auf Zucker verzichtet werden.

Obwohl Partyboy, du wirklich sehr wenig Zucker/Kandis nimmst. Das ist schon garnicht so verkehrt.
Die meisten Rezepte sehen da viel mehr vor.
Und dann wird es halt ein wohlschmeckender Lik├Âr.

Schaut euch mal folgende links an. Da geht es um den Zuckerzusatz und den puren Gingeschmack:
www.sloe.biz/pip/viewtopic.php?t=274&sid=57f78de595a7131286180ea019d117f7
www.sloe.biz/pip/viewtopic.php?p=287&sid=985889ba80bae14ec4811a6354018388
www.liqueurweb.com/sloe.htm
 

chrischan

Neues Mitglied
Yeahh!! Nach diversen Telefonaten und Emails hab ich nun auch Schlehen gefunden und bereits geerntet. Hab direkt mal den ersten Ansatz gemacht: 2-Liter-Volvic-Flasche fast voll gemacht und dann mit Finsbury Platinum aufgef├╝llt. 0,7 Liter Gin passen genau rein.. Die restlichen Fr├╝chte werde ich demn├Ąchst mit Gordon┬┤s Gin (eine alte Abf├╝llung mit ca. 47 % vol.) ansetzen..
 

Partyboy

Neues Mitglied
ich hab gestern abend auch genug angesetzt ;D

5L finsburry platinum und 5kg beeren- erstmals ohne zucker; mein test den ich vor 2 wochen angesetzt habe macht bis jetzt einen sehr guten eindruck - der k├Ânnte n├Ąchste woche fertig sein und wird dann gleich ein zweites mal mazeriert mit chilli und zimt :)

k├Ânnte man die selfmade-teile des threads mal ins versuchslabor schieben?
 

Alchemyst

aktives Mitglied
Freunde der Schlehe!
Checkt mal bei eurem Ansatz, wie der schmeckt.
Ein 10 Tage ├Ąlterer Ansatz mit Wodka als Auszugsmittel ist zu bitter geworden...
 

Alchemyst

aktives Mitglied
Freunde der Schlehe!
Was machen eure Schlehen-Gin Ans├Ątze?
Wie sind die Ergebnisse?
 

Partyboy

Neues Mitglied
Macht sich sehr gut! Eine Woche warte ich wohl noch - kann nicht schaden :)
 

Junsas

aktives Mitglied
Habe gestern Abend meinen ersten Sloe Gin angesetzt. Allerdings konnte ich die Beeren nicht wirklich gr├╝ndlich waschen, da ich sie von einer Freundin tiefgefroren bekommen habe, die f├╝r sich selbst gesammelt hatte.

Meine Freundin macht sich jetzt Sorgen, dass die Beeren evtl Fuchsbandwurm haben k├Ânnten. Imho ist es zwar immer noch nicht nachgewiesen, dass man durch den alleinigen Verzehr von Beeren diese W├╝rmer bekommen kann, aber hat sich da jemand von euch genauer informiert?
 

Partyboy

Neues Mitglied
1. H├Ąngen die Fr├╝chte viel zu hoch
2. Selbst wenn w├Ąre das Frosten f├╝r die Parasiten t├Âdlich gewesen
3. Wenn es das nicht ist, ist es der Alkohol bei der Mazeration

Also keine Sorge
 

Tiefenrausch

aktives Mitglied

2. Selbst wenn w├Ąre das Frosten f├╝r die Parasiten t├Âdlich gewesen
[/quote]

Nein!

Tiefgefrieren der Fr├╝chte soll nach traditioneller Sicht nicht ausreichen, da die Eier erst bei -80 ┬░C absterben; die Fr├╝chte sollten, wenn die M├Âglichkeit besteht, gekocht werden.

http://de.wikipedia.org/wiki/Fuchsbandwurm
 

Alchemyst

aktives Mitglied
Interessant. Das h├Ątte ich nicht gedacht.

Aber es wird ja auch gesagt, da├č die Fuchsbandwurm-Hysterie, was Wald- und Wiesenfr├╝chte betrifft, v├Âllig ├╝berzogen ist:
www.wissenschaft.de/wissenschaft/hintergrund/278464.html
"Die Eier des Wurmes sollen an den Beeren haften, hei├čt es, und beim Essen k├Ânnte sich der Mensch infizieren. Doch Bandwurmforscher geben Entwarnung: "Dass man sich von Beeren den Fuchsbandwurm holen kann, geh├Ârt ins Reich der Legenden. Es ist f├╝r keinen einzigen Patienten erwiesen, dass er sich so angesteckt hat", sagt Molekularbiologe Klaus Brehm von der Universit├Ąt W├╝rzburg. Heidelbeeren aus dem Wald k├Ânnten nach dem Waschen bedenkenlos gegessen werden. Auch bei B├Ąrlauch best├╝nde keine Gefahr. "Ich esse Beeren und B├Ąrlauch auch und mache mir deshalb keine Gedanken", bekr├Ąftigt Brehm."
Das geh├Ârt also zum allgemeinen Lebensrisiko, wie auch die M├Âglichkeit, da├č einem der Himmel auf den Kopf f├Ąllt: http://de.asterix.com/idefix/ddp/ddp.htm
 

Berti501

Neues Mitglied
So ein Bandwurm hat doch auch Vorteile....der vernichtet den Alkohol, das schont die eigene Leber und man kann mehr leckere Cocktails trinken....oder etwas nicht?? ;)
 

naqaster

aktives Mitglied
Wenn ich mich nicht t├Ąusche bildet so ein Bandwurm Ableger, die sich im ganzen K├Ârper in den inneren Organen ausbreiten und diese zerst├Âren. Dann ist die Leber trotzdem hin. :p
(Ich hab das jetzt nicht noch mal gegoogelt, ├╝bernehme also keine Gew├Ąhr f├╝r meine Angaben ;) )
 

Junsas

aktives Mitglied
Die Leber wird sogar am st├Ąrksten davon befallen. Falls man keine Medikamente genommen werden, bzw. nicht operiert wird, stirbt man h├Âchstwahrscheinlich an Leberversagen. Da geht dann gar nix mehr mit Alkohol. ;D
 

Partyboy

Neues Mitglied
die viecher wissen halt wo es bei uns das beste zum schmarotzen gibt... ;D
 

drum-drum

Neues Mitglied
Wie sieht es aktuell aus. Meint ihr die Anschaffung von Sloe Gin lohnt sich? (Selbstherstellung kommt bei mir nicht in Betracht)

Gibt es gen├╝gend gute Cocktails damit?

Welches Produkt ist aktuell zu empfehlen?
 

Junsas

aktives Mitglied
Von den kommerziellen Produkten kenne ich nur den Boudier Sloe Gin, welchen ich gut finde. Selbstgemachter ist klar besser, allerdings schmeckt er in Cocktails trotzdem klasse. Allein f├╝r nen Sloe Gin Fizz lohnt sich ne Flasche ;)
 

Sonder 1

Neues Mitglied

Wie sieht es aktuell aus. Meint ihr die Anschaffung von Sloe Gin lohnt sich? (Selbstherstellung kommt bei mir nicht in Betracht)

Welches Produkt ist aktuell zu empfehlen?
Ich hab den von Partyboy und finde ihn k├Âstlich.
 

Partyboy

Neues Mitglied
Ich werde mein bestes versuchen diesen Winter f├╝r Nachschub zu sorgen. Ich werde demn├Ąchst einmal meine "Plantagen" nach voraussichtlichem Etrag untersuchen :) Letztes Jahr gab es eine absolute Nullrunde an Fr├╝chten in meinen Regionen :(
 

Alchemyst

aktives Mitglied
Ich meld' mich schon mal an.
Die letzte Charge war klasse!
 

crackone

Neues Mitglied
Ich werde mein bestes versuchen diesen Winter f├╝r Nachschub zu sorgen. Ich werde demn├Ąchst einmal meine "Plantagen" nach voraussichtlichem Etrag untersuchen :) Letztes Jahr gab es eine absolute Nullrunde an Fr├╝chten in meinen Regionen :(

luder.
 

Metalking

Neues Mitglied
Wenn es eine neue Ladung gibt w├╝rde ich auch endlich einen nehmen.

Ich habe noch nie Sloe Gin getestet!
 

Junsas

aktives Mitglied
@ MetalKing: Evtl k├Ânnte ich die Stuttgarter mit Schlehen versorgen. Hab letztes Jahr welche von der Mutter einer Freundin bekommen. Falls es genug gibt, sollte es kein Problem sein dieses Jahr ein paar kg mehr zu beziehen. Das Ansetzen ist nicht kompliziert und Partyboy hat mehr f├╝r den Rest der Welt :p
 

Metalking

Neues Mitglied
@ MetalKing: Evtl k├Ânnte ich die Stuttgarter mit Schlehen versorgen. Hab letztes Jahr welche von der Mutter einer Freundin bekommen. Falls es genug gibt, sollte es kein Problem sein dieses Jahr ein paar kg mehr zu beziehen. Das Ansetzen ist nicht kompliziert und Partyboy hat mehr f├╝r den Rest der Welt :p

DAS w├Ąre nat├╝rlich auch eine Idee!
 

Partyboy

Neues Mitglied
Ich werd bekloppt!!!!!!!!!!!!!!!

Wollte gestern schauen wie es mit Fruchtans├Ątzen aussieht und was ist an meinem besten und ergibigsten Schlehenplatz los: Der Bauer des Feldes hat alle B├Ąume abges├Ągt! :-\ :'( Das glaub ich jetzt nicht!

Ich kenne noch einige Alternativen aber werde in den n├Ąchsten Wochen neue Sammelpl├Ątze in der Gegend suchen ::)
 

Metalking

Neues Mitglied
Ich werd bekloppt!!!!!!!!!!!!!!!

Wollte gestern schauen wie es mit Fruchtans├Ątzen aussieht und was ist an meinem besten und ergibigsten Schlehenplatz los: Der Bauer des Feldes hat alle B├Ąume abges├Ągt! :-\ :'( Das glaub ich jetzt nicht!

Ich kenne noch einige Alternativen aber werde in den n├Ąchsten Wochen neue Sammelpl├Ątze in der Gegend suchen ::)

Anzeigen das Pack!
Die sch├Ânen Schlehen...
 

Padde

Neues Mitglied
Kennt jemand den Lantenhammer Schlehenlik├Âr ? Oder einen anderen ? K├Ânnte man ja a minute mit Gin mischen, z.B. f├╝r Sloe Gin Fizz.
Der Boudier ist meiner Meinung nach nicht wirklich das Gelbe vom Ei, die Schlehe kommt nicht nat├╝rlich genug. Den von TBT fand ich als Fizz genial (getrunken in der Cortiina Bar), aber der ist ja nicht gerade sehr g├╝nstig.

Wenn nicht hol ich mir einfach mal ein Fl├Ąschken, die Konfit├╝re ist schonmal sehr lecker :).
 

ZeeD

Neues Mitglied
Mein Bauchgef├╝hl, und die Tatsache, dass Sloe Gin oft ein Schlehenlik├Âr auf Gin-Basis ist, lassen mich zu dem Entschluss kommen, dass die Schlehelik├Âr + Gin Kombo nicht das gew├╝nschte Ergebnis bringt.

Wie w├Ąre es mit selber machen?
 

Padde

Neues Mitglied
Also beim Boudier fehlt der Gin irgendwie vollkomen. Gordons Sloe Gin kenn ich nicht und beim TBT (als Fizz) hatte ich auch nicht wirklich einen Gin/Wacholder Geschmack im Mund (glaub aber meine Sensorik war da eh nicht mehr auf der H├Âhe ;)).

Daher w├╝rd mir auch erstmal nur ein schoener Schlehenlik├Âr gen├╝gen, mach ich mir halt Sloe Fizzes. Ich such halt einen leicht herben Lik├Âr, der der S├╝sse aber auch ein wenig S├Ąure entgegenstellt.

Wo es hier schoene Schlehen gibt weiss ich nicht, die an den Hauptstrassen mag ich nicht unbedingt nehmen ...
 

Maruu

Neues Mitglied
Ich durfte dieses Jahr bei Junsas nen selbst angesetzten Sloe Gin gegen einen Gordons Sloe Gin (bitte berichtige mich Sascha falls ich l├╝ge ;) ) testen und der Unterschied war schon gravierend. Die Fruschtigkeit beim selbst angesetzten Sloe Gin war um ein vielfaches h├Âher als beim Kaufprodukt. Wenngleich er f├╝r mich etwas trockener r├╝ber kam, was aber vermutlich am verwendeten Gin liegen kann. Die Zubereitung ist einfach und der Geschmack super. Daher klare Emfehlung, selber ansetzen! Wird bei mir auch der Fall sein, sobald der erste Frost komme.
 

Junsas

aktives Mitglied
Ich durfte dieses Jahr bei Junsas nen selbst angesetzten Sloe Gin gegen einen Gordons Sloe Gin (bitte berichtige mich Sascha falls ich l├╝ge ;) ) testen und der Unterschied war schon gravierend.

Du l├╝gst tats├Ąchlich! Es war der Boudier Sloe Gin :p

Der Unterschied ist wirklich deutlich, macht den Boudier imho aber nicht schlecht. Falls jemand nicht an selbstgemachten Sloe Gin rankommt, ist er super f├╝r Cocktails verwendbar.
 

Padde

Neues Mitglied
So, habe mir letzte Tage den Lantenhammer Schlehenlik├Âr geholt. Leider sehr kernig (haben Schlehen ├╝berhaupt Kerne, ne oder ? komisch) und recht s├╝ss.
Grad mal einen Sloe n Gin Fizz gemixt:

4cl Schlehenlik├Âr
2cl Plymouth Navy Strength
3cl Zitronensaft

shake, strain, mit ca. 2 cl Mineralwasser gefizzt

S├╝ss/Sauer, leicht herb, mit dem Gin als Hintergrund. Leider st├Ârt dieses Mandelaroma ein wenig.

Fazit: Partyboys Sloe Gin muss her (aber wird dies Jahr wohl nichts mehr ?).

Ich werde die Tage mal etwas mit dem Lik├Âr und Rum testen, das sollte recht gut funktionieren, hab da schon ein paar Ideen.

 

Avarax

Neues Mitglied
Schlehen sind Vorfahren der heutigen Pflaume und dementsprechend Steinobst.
 

Padde

Neues Mitglied
Ah danke. Viele Obstbrenner ├╝bertreiben meines Erachtens mit dem Kernaroma; wird schnell dominant und nimmt die Feinheiten der Frucht. Leider sehr schade.
 

Avarax

Neues Mitglied
Von den drei bei barfish als erschwinglich einzustufenden Sloe Gins, welcher ist von diesen am authentischsten?

Boudier
Cadenhead's
Gordon's


Den Gordon's durfte ich bereits in einem Sloe Gin Fizz kosten und war recht angetan, habe aber keinen Vergleich.
 

mafisa

Neues Mitglied
An den Cadenhead habe ich auch letztens gedacht, aufgrund der Alkoholst├Ąrke.

 

Deliriumjack

Neues Mitglied
Boudier ist super. Aber an selbstgemacht kommt momentan kein Produkt ran.
 

drum-drum

Neues Mitglied
Na toll,

Avarax ist vom Gordon's recht angetan.

Cocktailmexican findet den Boudier super.

p.k meint der Cadenhead's w├Ąre sehr gut.


Und was soll man nun kaufen? Worin bestehen die Unterschiede?

Das schreit doch nach einem Onlinetasting. ;D
 

mafisa

Neues Mitglied
Gut, das der Painkiller keinen Sloe Gin braucht.
 

crackone

Neues Mitglied
Gordon's finde ich anst├Ąndig, aber Boudier besser. Beide aber eindeutig Lik├Âre.
 

├ähnliche Beitr├Ąge im Cocktail-Forum

Oben