Bars in Zürich - Tipps?

chrischan

Neues Mitglied
Moin moin,

ich fliege heute nach Zürich und bräuchte mal bitte Tipps bezüglich guter Bars.

Kriterium: Studentenfreundlich, sprich man sollte auch ohne pikfeine Kleidung und goldener Kreditkarte reingelassen werden. ;)
 

crackone

Moderator
Moin,
sicherlich nicht billig aber garantiert sehr sehenswert: Die Kronenhalle!

http://www.kronenhalle.com/
 

chrischan

Neues Mitglied
Genau diese Bar hatte ich auch schon im Auge. Frag mich nur, ob meine Freundin und ich als Studenten da nicht ein bisschen fehl am Platz sind?! Das Standardpublikum ist da bestimmt ein anderes..
 

Deliriumjack

Moderator
Genau diese Bar hatte ich auch schon im Auge. Frag mich nur, ob meine Freundin und ich als Studenten da nicht ein bisschen fehl am Platz sind?! Das Standardpublikum ist da bestimmt ein anderes..

An das Gefühl hab ich mich inzwischen gewöhnt. Gibt oft erstmal komische Blicke, da ich sehr jung aussehe.

Aber irgendwie ist es lustig.
 

Sorec

Neues Mitglied
Tut mir leid, aber 16 € finde ich trotzdem überteuert.
Selbst wenn die Zutaten erstklassig sind, sowie die Zubereitung, so sehe ich einen Preis über 12€ dennoch nicht gerechtfertigt !

Natürlich kann man es verlangen wenn man ein einzigartiges Ambiente hat und die Gäste eben gut betucht sind aber ich würde es trotzdem nicht bezahlen...

Wenn ich einen Cocktail zu mir nehme geht es mir vorranging eben um diesen, und diesen bezahl ich auch dann und nicht eine Rechnung ala

Zutaten 8 €
Zubereitung 4 €
Umgebung 4 €

Da sollens dann lieber Eintritt verlangen...

Naja aber man kann ja immer noch was an die Wand malen hehe
 

cristo

Neues Mitglied
Hallo,

ich kann die Splendid Bar empfehlen.
Nicht zu teuer, und jeden Abend spielt
ein Künstler am Piano.
Man steht um das Piano rum, und schlürft gemütlich
seinen Drink. Alles ziemlich locker, nicht so
spiessig.
Oder das Struzzis ist auch nicht schlecht.
Dann gibt es da noch eine die ich aber nicht namentlich kenne, ist am Ende der Strasse die durch das Niederdorf führt, richtung See.

Hoffe das ich helfen konnte.

Chris
 

Dominik Galander

Neues Mitglied
Widder Bar im Widderhotel- Schöne Grüße an Markus Blattner (Barchef)... wie ich finde die Beste Bar in Zürich.

Dann im Park Hyatt die Onyx Bar - Dort trifft man evtl. auf den Berliner Tom Schulze auch sehr nett, allerdings sehr Typische Hotelbar, aber schicke Backbar

Ansonsten eher gemütlich das Old Fashion.
Weiter sehr sehenswert:
- Terrasse (hier hat Helmut Adam schon gearbeitet)
- Bar im Hotel zum Storchen (1.Stock) am Weinplatz
- Rive Gauche im Hotel Baur au Lac
- Philosoph Bar

Über all gerne freundliche Grüße vom Dominik aus Berlin
 

Triobar

Neues Mitglied
Zuerri-Impressionen - oder aber Schweizer Gastfreundschaft der schoensten
Art...

Gintasting des Swiss-Bar-Forum
Als mich vor einiger Zeit Michael Mattersberger anrief und wir uns ueber
das Swiss-Bar-Forum unterhielten sagte er, das er ein Gintasting plane.
Die Idee fand ich toll und bot ihm spontan meine Hilfe an - bei der
Beschaffung einiger Gins und anderem. Wir telefonierten noch einige Male
und dann fragte er, ob ich das Tasting mit ihm zusammen machen wolle.
Die Idee fand ich zu reizvoll, als das ich haette ablehnen koennen.
Schliesslich finde ich den Schritt der jungen Wilden der Schweizer
Barszene aeusserst mutig
und solch ein Wagemut sollte auch unterstuetzt werden.
Also begannen die Vorbereitungen des Gintastings,
in denen speziell auch Stefan Berg und viele andere involviert waren.

Die Schweizer-Jungs suchten einen Termin raus
und trommelten ihre Leute zusammen,
organisierten eine passende Location und buchten mir ein Zimmer.
Die Anreise organisierte ich selbst;
da ich noch wild durch die Gegend tingelte
und dann von da ab nach Zuerich...
Der Koffer wurde von Station zu Station schwerer und schwerer,
immer mehr Sachen galt es einzupacken und mitzunehmen -
deshalb war ich heilfroh als Michael uns direkt vom Zuericher Hauptbahnhof abholte.
An meiner Seite seit dem C&D Forumstreffen war Barfly MB
der mir alle organisatorischen und sonstigen Laestigkeiten vom Leib hielt.
Fast 5 Leute waren unser Empfangskommando und zu meiner freudigen Ueberraschungen wurde noch jemand abgeholt,
jemanden der in der Schweiz schon einen legendaeren Ruf besitzt,
Markus Blattner, der Barchef der Widderhalle.
Man packte unsere Koffer in die Fahrzeuge
und dann fuhren sie uns ins Soul,
einer Tratorria in der Innenstadt Zuerichs,
dessen Barchef so nett war und uns sein schoenes Local als Location bot.
Er und sein Team verwoehnten uns ueberaus angenehm die naechsten Stunden
des Gintastings. Michael und Stefan hatten sehr schoene Gins herausgesucht

und ich ergaenzte diese noch um einige meiner privaten Favoriten (Booth's,
Whitley Neill, Saffron und Sloe Gin von Boudier).
Michael eroeffnete mit einer kleinen, lockeren Vorstellungsrunde und
kurzen Ansprache zum Gintasting, dem Swiss-Bar-Forum und den
Reisevorbereitungen zum Bar-Convent Berlin, dann begab man sich auch schon
zum Gin...
Wie sollte es auch anders bei Vollblutbarkeepern sein...
Ich hatte ja schon des oefteren Gin-Tasting abgehalten, aber hier gilt mein ganzer Dank meinen anwesenden Kollegen,
die engagiert verkosteten und gierig nachfragten und nie murrrten, obwohl ich masslos die Zeit ueberzog. Danke Jungs!!!
Am Ende des Tastings hatten wir dann folgende Gins aus der Flasche
befreit:

Caddenhead Classic Gin 50% Caddenhead Old Raj Gin 55%
Caddenhead Old Raj Gin 46% Whitley Neill Gin 42%
Boudier Saffron Gin 40% Blue Gin 43%
Beefeater London dry Gin 47% Beefeater Crown Jewel 50%
Gordons Destillers Cut 40 % Bombay Saphirre Gin 40 %
Booth's Dry Gin 40% Hendricks Gin 41,4%
Plymouth Gin 41,2% Haromex Old Tom Style Gin 40%

Nachdem wir sie nun alle schon offen hatten, galt es auch noch den einen oder anderen Drink daraus zu zaubern.
Wir shakten natuerlich einen Ramos Gin Fizz, warum sollte man es auch
nicht ausnutzen, wenn soviele Profischuettler schon mal da sind...
Viele Koeche verderben den Brei, aber zuviele Barkeeper kann ein Ramos Gin
Fizz gar nicht haben. Wir experimentierten auch noch an einigen Gimlets und

Gin&Tonics, sowie diversen anderen Drinks.
Nach rund 4 Stunden loesten wir das zweite Treffen des Swiss-Bar-Forums
auf
und verteilten uns auf die Stadt... Es war ein voller Erfolg und selten habe ich so motivierte Barkeeper
gesehen,
es war mir eine Ehre liebe Schweizer Kollegen.
Wenn die Jungs so weitermachen, dann wird da noch einiges kommen und die
GSA-Barzone noch mehr von sich reden machen.
Ich freue mich drauf!!!
Mike
 

spike_501

Neues Mitglied
Widder Bar und Kronenhalle - super bar´s - wie schon gesagt!

16 Franken ist normal für einen Drink

Wenn Ihr mal in Zürich seid, dann geht in die JULES VERNE Panorama Bar - über den Dächern Zürich´s (Eingang Brasserie Lipp)

Die preise recht hoch, aber die Aussicht macht alles wieder gut!
 

Dominik Galander

Neues Mitglied
Schau dir das Terrasse an, dort hat helmut adam schon gemixt, ansonsten die kleine Bar "Philosophen"
zum feiern ins "indochine" da triffst du auch die Onyxbar-mixer nach feierabend, Rive-gauche (aber sehr fein.

LG Dömchen
 

Arikael

Neues Mitglied
16 Franken finde ich für Zürich nicht übermässig teuer (falls es jetzt tatsächlich Franken und nicht Euros sind)
Entspricht etwa 10 Euros.
Auch in Winterthur,was sonst ein paar Franken günstiger ist als Zürich, zahlt man ähnliche Preise.
 

the-N.O.S.E.

Neues Mitglied
Bin ja gerade erst aus der Schweiz wieder angekommen und jetzt zu faul alles nochmal zu schreiben, deswegen hier nur die Kopie aus meinen letzten Newsletter:

Zürich:
Ein absolutes Muss für jeden Liebhaber der gepflegten Barkultur ist die Kronenhalle www.kronenhalle.com in der Rämistrasse 4, 8001 Zürich. Ein Raum ohnegleichen. Dunkelbraun geflammte Mahagonispanten bilden den Raum und kleiden ihn aus. Billardgrünes Tuch, dunkelgrünes Saffianleder, das Bänke und Wände überspannt. Rotgemaserter Marmor als Tischplatten auf Bronzeständern von Diego Giacometti. An den Wänden Bilder von Miró und Picasso, Tinguely und Klee. Die Kronenhalle-Bar ist ein Unikat. Ein kostbares Gelass für besondere Momente. Man kann aber dort auch im Restaurant sehr gepflegt essen.

Für mich kann ich als Highlight die Widder Bar Rennweg 7, 8001 Zürich, www.widderhotel.ch nennen. Sie ist eine der besten Bars der Welt, auch in Bezug auf Whisky. Man kann dort auch noch spät essen und wer zu müde ist, checkt gleich ins Hotel ein. Man sollte sich aber für den Abend bei Markus Blattner unbedingt Zeit und das nötige Kleingeld gönnen.
Markus hat mich mit seinem Handwerk, was ich hier auch gerne als Kunst bezeichnen möchte, schwer beeindruckt. Seine Liebe zu guten Spirituosen die ich bekanntlicherweise mit ihm teile, hat seine Bar auch zu einem Mekka der Whiskyenthusiasten gemacht. Die zwei Martinicocktails, die ich bei ihm probieren durfte, waren aber auch Extraklasse.

Noch einen Leckerbissen der besonderen Art habe ich in Zürichs Boomviertel rund um die Langstrasse gefunden. Das Ganze nennt sich Das Haus und beherbergt neben einem grossen Jeansstore mit 12 verschiedenen Läden, einen Plattenladen für Raritäten auch ein Café. Das was mir aber am besten gefallen hat war Der Club. Eine Mischung aus dem Berliner B-Flat, coolem Jazzkeller und gemütlicher Lounge. In den Kellergewölben wurden mit sehr viel Aufwand eine Clublandschaft für Jazz-, Soul- und Funkverrückte installiert. Ich habe leider nur einen Abend dort verbringen können, aber die Open-Stage-Performance von verschiedenen Musikern und deren Stile in einer Jamsession hat mir sehr viel Freude bereitet. Eine Homepage gibt es dort nicht, das Publikum wird handverlesen (O-Ton vom Inhaber: wir wollen keine Teenischubse werden). Man muss also direkt hingehen und wer möchte kann kostenfrei Clubmitglied werden. (PS: ist keine Bar!)
 

xaverin

Neues Mitglied
Im Falle der Kronenhalle ist unten auf der Weinkarte auch etwas über Cocktail und Shot Preise geschrieben...

17CHF der Cocktail ist nicht günstig aber liegt im normalen Bereich für Zürich würd ich sagen.

Gruß Xaverin
 

Arikael

Neues Mitglied
Ah danke, hab jetzt auch die Preise vom Widder gefunden.

Beim Widder sind sie ab 18CHF.
 

Bukkakelada

Neues Mitglied
ich wohn direkt neben basel (5min mit der s-bahn) und wenn ich 16 SFR höre find ich das beruhigend da ich in basel zum tei 20 SFR und mehr zahlen muss ;D

also 16 SFR find ich selbst für deutsche verhältnisse OK wenn man das ambiente ankuckt. für schweizer verhältnisse find ich es sogar günstig. wenn ich dran denk das in meinem stamm irish pub n fassbier knapp 10 SFR kostet 8)
 

Staila

Neues Mitglied
Liebe Leute glaubt einer Zürcherin, die Kronenhalle ist absolut super, wenn man mal profis in Action sehen will aber selbst für Schweizerverhältnisse TEUER nichts für Studentenbudgets. Ich empfehle das Boos (beginn der Bahnhofstrasse neben Sams pizza) oder das Ganze Niederdorf (ehemaliges Ausgehviertel ist immer noch super und nicht so teur, liegt parallel zum Limmatquai)
 

Arikael

Neues Mitglied
Ich fand die Kronenhalle gar nicht mal so teuer.
Allerdings konnte sie mich beim bisher einzigen Besuch nicht vollends überzeugen.
Raum etc. zwar sehr schön, aber mein Manhatten war nicht wirklich ausgewogen (hatte das Gefühl, dass man Martini Rosso benutzt hat, z.b.)
 

drum-drum

Neues Mitglied
Moin,

Ich war zwar noch nie dort, aber die Kronenbar in Zürich scheint ja einen wirklich guten Ruf zu haben. Nun bin ich beim rumsurfen mal wieder auf folgender Seite gelandet und habe durch ein paar wenige der Videos durchgespult.

http://www.tagesanzeiger.ch/leben/dossier/kronenhallelektionen/dossier.html

Bin da etwas verwundet. Caipi mit Pitú? Nen dicker, richtig fetter Salzrand am Margaritaglas, welcher zudem kein Stück vom Glasrand freilässt? Teilweise verwässertes Eis? Einsatz von absolut ekeligen künstlichen Cocktailkirschen?

Sieht für mich alles sehr sehr abschreckend aus. Wenn die Bar so ist, wie sie sich in den Videos präsentiert, so würde ich sie nicht besuchen wollen.
 

drum-drum

Neues Mitglied
Ich habe mir heute morgen auch noch mal die anderen Videos angeschaut...

Entschuldigt, eventuell bekomme ich durch die Videos ja einen falschen Eindruck von der Bar, aber das sieht ja wirklich schlimm aus!



Das da Hohleiswürfel verwendet werden ist ja noch das kleinste Problem.



Aber es sind da einfach soviele Sachen bei denen ich aufstoße:


"Frisch" gepresster Zitronensaft, der in einer alten Wodka Moskovskaya Flasche aufbewahrt wird.

Ein Longdrinkglas wird angeblich durch 3 hineingegebene Eiswürfel vorgekühlt, allerdings wird dann kurze Zeit später auch darauf abgeseiht.

Ein Martini der gerade mal knapp 5 Sekunden gerührt wird.

Kein FineStraining obwohl es teilweise angebracht wäre.

Wenn man genau hinschaut kann man auf der Arbeitsfläche 2 gelbe Plastikzitronen entdecken.

Teilweise hat man das Gefühl, dass in der Eiswanne keine Eiswürfel wären, sondern Wasser in denen ein paar Eisreste schwimmen.

Kein Abmessen von Mengen und keine Geschmackskontrolle!

Und teilweise zuviel Arbeit in die Deko gelegt und den Drink dann.... naja...

Füllmengen-Markierungen (2 und 4cl) an den Tumblern, welche aber auch für normale Drinks verwendet werden.

usw usw usw



Bekomme ich von der Bar einen falschen Eindruck, oder ist die wirklich soooo... naja nicht überzeugend?

Schließlich gibt es ja zahlreiche Stimmen, welche die Bar der Kronenhalle sehr loben.
 

dadid123

Neues Mitglied
hm, ich werd der Bar wohl nächstens einen Besuch abstatten :)
Berichte dann wies war
warst du mittlerweile dort? Ich frage weil ich nächste Woche voraussichtlich Mittwoch und Donnerstag in Zürich sein werde und wenn die Zeit es erlaubt dort eventuell vorbeischauen würde
 

mkey

Neues Mitglied
Ich würde Oscomp da recht geben.
Die Widder Bar ist wirklich Klasse! Markus Blattner und sein Team machen wirklich super Arbeit. Auf mixology.eu waren auch in letzter Zeit einige Artikel über die Widder Bar zu lesen, vielleicht schaust du da einfach mal nach.

Zur Kronenhalle kann ich auch nichts schlechtes sagen. Die Drinks waren auch super, und der Barkeeper dort ist auch bestimmt nicht ganz zu unrecht mit einem Preis bei den Mixology Bar Awards ausgezeichnet worden ;)
Einziges Manko was vielleicht zu nennen wäre, dass hier viel 'Sehen und gesehen werden' Publikum rumläuft, Chiceria. -zumindestens kam es mir so vor-

Fußweg zwischen beiden Bars ist auch max. 15 min.
Also, viel Spaß auf jedenfall, und gute Drinks. :)
 

dadid123

Neues Mitglied
Auch dir vielen Dank mkey, dann werde ich, wenn die Zeit es erlaubt, die Widder Bar zuerst besuchen :)
 

dadid123

Neues Mitglied
Mittwoch Abend (ja, nachdem die Schweiz gegen Spanien gewonnen hatte, in Zürich war die Hölle los ;D) war ich in der Widder Bar, absolute Spitzenklasse, meine Wertung auf einer Skala von 1 bis 10 (1 = Flop und 10 = Top) fällt wie folgt aus:

11 (elf, kein Schreibfehler!) :)

Die Widder Bar war vom Betreten bis zur Verabschiedung ein unvergesslich schönes Erlebnis: wir sind zu dritt, die Tür der Bar schwingt wie von Geisterhand bewegt nach innen auf. Kein Geist sondern einer der Kellner der uns hatte kommen sehen. Freundliche Begrüßung ... wo wir gerne Platz nehmen möchten ... die Tische sind zur Hälfte und die Plätze an der Bar zu drei Viertel belegt. Wir nehmen am linken, runden Ende der Bar Platz. Sofort erhalten wir die Karten und werden fachkundig beraten. Ich beginne mit einem Old Fashioned und bekomme einen sehr schönen, ausbalancierten und kräftigen Old Fashioned. Herr Blattner erkundigt sich wie der Drink schmeckt, auf mein Lob über den gewaltigen Whiskey Geschmack holt er die Flasche Wild Turkey Rye 50,5 % Vol. aus dem Regal, schenkt eine Probe in ein Nosing Glas und stellt Glas und Flasche vor mir ab. Eine äußerst nette Geste. Nachdem ich meine Begeisterung über diesen Rye kundgetan habe holt er eine weitere Flasche Whiskey aus dem Regal, schenkt in ein zweites Nosing Glas ein und stellt Flasche und Glas vor mir ab. Einen Van Winkle Family Reserve Rye 13 years. Das ist sozusagen die vorweggenommene Antwort auf meine danach gestellte Frage welchen Drink er mir als zweiten Cocktail nach diesem wunderbaren Old Fashioned empfehlen würde. Einen Sazerac mit je zur Hälfte von dem Van Winkle und Hennessy VS Cognac (je 2,5 cl). Ein grandioser Cocktail! Mein dritter und letzter Cocktail ist ein Vieux Carree, dieser ist übrigens der einzige Drink den ich Herrn Blattner mit einem Barmaß aufgrund der empfindlichen Zutaten zubereiten sehe. Würdevoller Höhepunkt!

Ich bezahle mit Kreditkarte und werde freundlich mit Handschlag, meinem Namen und einem freundlichen „Auf Wiedersehen“ verabschiedet.

Ich bezahlte ca. 18 - 20 CHF (= ca. 13 – 15 EUR) pro Cocktail, und das gerne!
 

mkey

Neues Mitglied
Wirklich toll - habe einen ähnlich schönen Abend dort erlebt. Und sogar auch den Vieux Carre getrunken :)
 

dadid123

Neues Mitglied
Vorgestern Abend war ich zum zweiten Mal in der Kronenhalle Bar und um es gleich vorweg zu nehmen, die Bar ist besser als die Videos die Anfang dieses Jahres in diesem Thread kommentiert wurden :)

Meine Wertung auf einer Skala von 1 bis 10 (1 = Flop und 10 = Top): eine glatte 10

Es ist 19:00 Uhr, ein unangenehm schwülwarmer Tag, ich war schon seit vier Uhr morgens auf den Beinen (Flug von Köln nach Zürich, Firmenwagen im Büro abgeholt, ein paar Hundert Kilometer mit Kundenbesuchen abgespult, zurück in Zürich im Hotel eingecheckt, geduscht und mit der Tram - nein, mit Bus wegen Bauarbeiten - vom Escher-Wyss Platz nach Bellevue gefahren). Ich betrete die Kronenhalle Bar und werde freundlich von der jungen Barmaid begrüßt, Herr Christian Heiss nickt mir aus dem Hintergrund freundlich zu. Die Plätze an der Bar sind fast alle besetzt, der Tisch meiner Wahl direkt am Ende der Bar ist leider bereits reserviert, die Barmaid bietet mir den Tisch direkt neben der Tür an, sehr schön, da habe ich leicht eingeschränkten Einblick auf den Arbeitsplatz des Bar- Teams.

Ich bin durstig und möchte einen Gin & Tonic, entscheide mich für Tanqueray 10 & Fentimans und bekomme den Gin in einem mit tiefgefrorenen Eiswürfeln gefüllten Glas mit einer Limettenspalte serviert, die Barmaid fragt freundlich, ob sie direkt etwas Tonic Wasser auffüllen darf. Sie darf ;) und stellt nach dem Eingießen die Flasche mit dem Rest Tonic auf den Tisch. Ein perfekter Gin & Tonic, dazu ein Knabberschälchen mit Nüssen und ein zweites mit Chips.

Herr Heiss kommt zu meinem Tisch und erkundigt sich nach meinem Befinden. Kurzer Smalltalk, den Gin & Tonic habe ich zwischenzeitlich ausgetrunken, ich möchte jetzt einen Martini, trocken aber nicht zu trocken. Ich bekomme einen Martini mit Tanqueray 10, "etwas mehr" Noilly Prat Dry und TBT Orange Bitter. Für mich der perfekte "trockene aber nicht zu trockene" Martini mit Extra Bonus wegen der (14 Stück!) in einem separaten Glas servierten grünen Oliven ;)

Meinen aufkeimenden Hunger stille ich nach kurzem Studium der übersichtlichen Bar- Speisenkarte mit einem Crevetten Cocktail , es wird reichlich leckeres Brot dazu serviert, sehr lecker.

Um beim Thema Gin zu bleiben bitte ich Herrn Heiss mir einen Vorschlag für einen weiteren Cocktail zu machen, ich lasse mir auf seine Empfehlung einen Corpse Reviver #2 servieren: Tanqueray (nicht 10), Cointreau, Lillet, Zitronensaft, Absinth. Sehr schön, sehr lecker.

Zwischenzeitlich komme ich mit einem Stammgast ins Gespräch, er hatte den zu Beginn erwähnten Tisch meiner Wahl reserviert gehabt, ein sehr netter Herr der mir im Laufe des Gesprächs das Cocktailbuch von Charles H. Baker empfiehlt: JIGGER, BEAKER AND GLASS, DRINKING AROUND THE WORLD. Ich habes diese Buch zwischenzeitlich gegoogeled und werde es mir kaufen :)

Zum Abschluss trinke ich einen Basil Smash (Tanqueray) mit rotem Basilikum, crushed ice, aufgefizzed, Trinkhalm - kein schlechte Idee - mein persönlicher Favorit bleibt jedoch das grüne Original aus Hamburg ;)

Ich bezahle 118,- CHF plus Trinkgeld und weiß, ich werde gerne wieder kommen
 

oscomp

Moderator
Sehr erfreulich, dass Dein Besuch so positiv verlaufen ist... und man in der Kronenhalle den einen oder andern Fauxpas abgestellt zu haben scheint.

Dennoch: Warst Du noch in der Widder-Bar ? Auf Deiner Skala hättest Du dann vermutlich eine 12 von 10 geben müssen ;-)
 

dadid123

Neues Mitglied
...
Dennoch: Warst Du noch in der Widder-Bar ? Auf Deiner Skala hättest Du dann vermutlich eine 12 von 10 geben müssen ;-)

Ja, ich bin tatsächlich anschließend in die Widder Bar gegangen, wollte wissen ob die 11 von meinem ersten Besuch nur ein einmaliger Glücksgriff war: wieder extrem angenehmer Besuch, sitze an der Bar, werde excellent und fachkundig von einem jungen Bartender bedient und trinke mich durch zwei handwerklich perfekt gemachte und geschmacklich hervorragende Gin Cocktails, da sehe ich Herrn Blattner erstmals an diesem Abend hinter den Tresen kommen. Freundliche Begrüßung, mit einem Augenzwinkern sage ich dass nicht nur er Klasse sei sondern auch sein Team, er quittiert mein Kompliment mit einem erfreuten Lächeln, schaut kurz auf mein Glas und fragt: "heute Gin?" Ich sage "ja, sagen Sie bloß Sie wissen noch was ich bei meinem ersten Besuch hatte?" Seine Augen wandern für einen Sekundenbruchteil überlegend an die Decke, er schaut mich wieder an und sagt mit einem leicht fragenden Unterton in der Stimme: "wir begannen mit einem Old Fashioned, dann hatten Sie einen Sazerac, und danach ein Vieux Carree, glaube ich." "Grandioses Gedächtnis" sage ich, unfassbar nach ca. 5 Wochen und zwischenzeitlich vermutlich zweitausend anderen Gästen und vermutlich einem Vielfachen an gemixten Cocktails.

Fazit: Ich bleibe vorerst bei meiner Wertung, Widder Bar 11, Kronenhalle 10.

Es ist ja ohnehin eine absolut subjektive Wertung, in der Kronenhalle hatte ich beispielsweise bei beiden Besuchen sofort persönlichen Kontakt mit anderen Gästen und interessante Gespräche mit großem Spaßfaktor, in der Widder Bar hatte sich das bei meinen beiden Besuchen bisher nicht so ergeben. Für mich sind jedoch beide Bars "ganz großes Kino".

Bei meinem nächsten Zürich Besuch möchte ich auch mal die Onyx Bar im Park Hyatt Hotel besuchen (wenn ich bis dahin nicht pleite bin ;) ), die soll nach Widder- und Kronenhalle Bar die Top 3 der Züricher Barszene bilden, kennt die jemand?
 

Arikael

Neues Mitglied
So, nachdem ich es sehr lange versäumt habe, der Widder Bar einen Besuch abzustatten, eigentlich eine Schande, brauch doch nicht mal ne Stunde um hinzukommen, habe ich es gestern das erste Mal geschafft.
Was soll ich sagen?
Es war ein Fehler solange zu warten ;)

wir waren zu zweit und wollten vor dem Kinobesuch einen kurzen Abstecher in die Widder Bar machen. Um 18:30 war die Bar noch leer und wir setzten uns an den Tresen. Sogleich wurden wir freundlich begrüsst, eine Schale Nüsse etc. wurde sofort gebracht. Meine Begleitung entschied sich für einen Saftdrink, dessen Namen ich vergessen habe ;), während ich einen Aviation bestellte.
Aviation war lecker, sehr viel Maraschino. Dies ergab dann auch sogleich eine interssante Diskusssion über den Aviation und den Maraschinoanteil. Interessant.
Bedient hat uns übrigens nicht Markus Blattner, sondern ein Mitarbeiter (konnte allerdings das Namensschild nicht lesen).
In der Zwischenzeit hat sich auch der Pianist ans Klavier gesetzt und sorgte für schöne, aber dennoch dezente Unterhaltung.
Der Barkeeper machte uns dann noch einen Manhatten, der aufs Haus ging, da er einen zuviel gemixt hatte. Sehr nette Geste. Manhatten war ok, halt mit Canadian Club.
Zum Abschluss gab es noch einen leckeren Old Fashioned mit Buffalo Trace Bourbon.
Gekostet hat der ganze Spass 63 CHF. Die Widder Bar ist kein günstiges Vergnügen, aber der gute, aufmerksame Service, das tolle Interieur, die Atmosphäre und natürlich die Drinks sind mir dieses Geld wert.
Sicherlich nicht mein letzter Besuch
 

dadid123

Neues Mitglied
Gestern Abend habe ich der Onyx Bar im Park Hyatt einen Besuch abgestattet - und habe es nicht bereut! Eine durchaus empfehlenswerte Abwechslung zu Widder und Kronenhalle, mein persönliches Ranking in der Zürcher Bar Champions League ;), Stand heute:

Platz 1: Widder
Platz 2: Kronenhalle
Platz 3: Onyx Bar

Ich betrete die Onyx Bar um ca. 19:00 Uhr, vermutlich die denkbar ungünstigste Zeit für einen Barbesuch an einem Wochentag in Downtown Zürich (nicht nur in der Onyx Bar, sondern erfahrungsgemäß in allen Züricher Bars. Die "Züricher Bar" an sich scheint - erfreulicherweise - der Treffpunkt für alle am Züricher Arbeitsmarkt Beteiligten zu sein: Frau trifft Mann- Mann trifft Frau, Büroangestellte nehmen einen Apéro nach Feierabend, Seminarteilnehmer stehen/ sitzen in Gruppen vertieft in angeregte Gespräche, ausländische Hotelgäste schnappen einem die letzten Sitzplätze an der Bar weg ..., man könnte den Eindruck gewinnen, die Züricher Bar ist der einzige Ort und Zeitpuffer zugleich zwischen Feierabend und Abendessen).

Mein äußeres Erscheinungsbild (Jeans, Pullover, Freizeitjacke) kompensiere ich inmitten der Business- Kostüme, Nadelstreifenanzüge und Abendgarderobe mit Selbstbewusstsein ;)

Ich ergatterere einen Stuhl an der Bar, werde sofort freundlich begrüßt und lasse mir einen Gin-Cocktail empfehlen: Tales of London. Ein wunderbar erfrischender Cocktail der vor meinen Augen mit folgende Zutaten zubereitet wird:

Gin (Bombay Sapphire)
Manzanita (Marie Brizard Apfellikör)
Rose's Lime Juice
Minzeblätter

shake - double strain - mit ca. 2 cl Apfelsaft gefloatet und einer großen Apfelscheibe garniert. Einziges Manko: Hohleiswürfel. Darauf angesprochen meint der Bartender entschuldigend "es gibt nur diese Eiswürfel im Park Hyatt, diese werden zentral im Hotel produziert und auch in der Onyx Bar verwendet. Für mich in diesem speziellen Fall kein Nachteil, da ich den Cocktail zügig trinke und die Eiswürfel tiefgefroren sind - keine nachteilige Verwässerung zu schmecken.

Mein zweiter Cocktail ist eine Spontankreation des Bartenders auf meinen Wunsch hin:

Bericht wird später fortgesetzt

edit 2ter Versuch:

mein Wunsch war folgender: der Geschmack des Tales of London erinnerte mich an Holunderblütenlikör, ich hätte sogar vermutet, dass da welcher drin war, aber nein, da war keiner drin. Also, ich würde gerne bei Gin bleiben, gerne mit St. Germain und im Gesamteindruck kräftiger im Geschmack als der Tales of London. Deutlich kräftiger. "Da muss ich einen Moment überlegen" sagt der Bartender freundlich. "Wo sind die Toiletten, bitte?" frage ich. Der Bartender kommt hinter dem Tresen vor, deutet mir mit einer Handbewegung ihm zu folgen, begleitet mich durch die Glastür aus der Bar in die Hotellobby und weist mir mit einer Handbewegung den Weg mit den Worten "dort links und dann die erste Tür wieder links" (ich fühle mich wohl, hier bin ich Gast, hier darf ich sein :)).

Ich komme zurück in und an die Bar, ein neuer Gast hat zwischenzeitlich den Platz rechts von mir eingenommen, ein freundlicher, netter junger Mann, wir kommen sofort ins Gespräch. Mein Bartender (ich denke ich darf ihn "mein Bartender" nennen, ich bin ja schließlich auch "sein Gast") mixt einen Cocktail und serviert mir denselben.

Wow! Huhuhu! Da bekomme ich doch tatsächlich genau das wonach ich gefragt habe ;D (zur Erinnerung: Gin - St. Germain - kräftiger Geschmack)

Old Raj Gin 55%
St. Germain
Rose's Cranberry Juice
Red Rock Ginger Ale
auf Limettenblättern geshaked
double strain auf Eis in Tumbler

Das Ginger Ale dominiert in angenehm maskuliner Art diesen Cocktail, lässt den St Germain dezent durchschimmern und gibt dem Gin freien Lauf - ein Hammergeilersuperwahnsinnscocktail. Auf meine Frage "Wie heisst dieser Cocktail?" bekomme ich mit einem bescheidenen Lächeln die Antwort "dieser Cocktail hat keinen Namen".

Meinen Besuch beende ich mit einem Sazerac (Van Winkle Family Reserve), bezahle unerwartet günstige 56 CHF (total, = 20 CHF für Tales of London, 18 CHF für namenlosen Cocktail und 18 CHF für Sazerac, zuzüglich meiner Meinung nach angemessenem Trinkgeld) und verlasse die Onyx Bar mit der Gewissheit, das erste und mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit nicht das letzte Mal hier gewesen zu sein.

Fazit: Das Ambiente in der Onyx Bar ist kühl- modern, nicht vergleichbar mit der gemütlichen Widder Bar oder der fast schon intimen Kronenhalle. Preis-Leistungsverhältnis hervorragend, mein persönlicher Tabellenstand in der Züricher Championsleague der Cocktailbars

1. Platz Widder Bar
2. Platz Kronenhalle Bar
3. Platz Onyx Bar
 

Alchemyst

aktives Mitglied
Sehr schöner Bericht!
Du weisst die Spannung zu halten....
Ich bin gespannt auf den zweiten Drink.
 

dadid123

Neues Mitglied
Sehr schöner Bericht!
Du weisst die Spannung zu halten....
Ich bin gespannt auf den zweiten Drink.

So ein Ärger, ich hatte den Bericht soeben online ediert und fertiggstellt, und die Änderung ging verloren :mad:

Doofes W-Lan Netz im Züricher Airport :(
 

dadid123

Neues Mitglied


Sehr schöner Bericht!
Du weisst die Spannung zu halten....
Ich bin gespannt auf den zweiten Drink.
[/quote]

So ein Ärger, ich hatte den Bericht soeben online ediert und fertiggstellt, und die Änderung ging verloren :mad:

Doofes W-Lan Netz im Züricher Airport :(
[/quote]

jetzt kannst du weiterlesen ;)
 

oscomp

Moderator
Sehr schön geschrieben, danke für diesen lesenswerten Bericht !
Es wird Zeit, dass ich mal wieder nach Zürich komme...
 

mangomix

aktives Mitglied
Sehr schön geschrieben, danke für diesen lesenswerten Bericht !
Es wird Zeit, dass ich mal wieder nach Zürich komme...

Dito - und: ich muss nächste Woche in die Schweiz - in die Züricher Gegend, daher pushe ich mal diesen Thread und frage, ob a) in der Gegend Leute aus dem Forum sitzen und wenn ja, b) jemand Lust auf eine kleine Bartour bzw. einen Barbesuch in Zürich (vorzugsweise am Do., 3. Februar 2011) hätte?!?
 

dadid123

Neues Mitglied
Schade, bin eine Woche später in Zürich (10. - 11. 02.2011), allerdings habe ich da vermutlich keine Zeit am Abend. Würde schon gerne mal Leute aus dem Forum persönlich kennen lernen
 

dadid123

Neues Mitglied
geht leider nicht - meine Teilnahme an einem Forumstreffen steht allerdings in der Tat auf meiner Wunschliste weit oben - vielleicht 2012?
 

Arikael

Neues Mitglied
Schade, bin eine Woche später in Zürich (10. - 11. 02.2011), allerdings habe ich da vermutlich keine Zeit am Abend. Würde schon gerne mal Leute aus dem Forum persönlich kennen lernen

Schade...
Sollte sonst wer mal wieder in Zürich sein, einfach melden. Ich bin immer (meistens ;-) ) für eine Bartour zu haben.
 

bierzwaerg

Neues Mitglied
Dito - und: ich muss nächste Woche in die Schweiz - in die Züricher Gegend, daher pushe ich mal diesen Thread und frage, ob a) in der Gegend Leute aus dem Forum sitzen und wenn ja, b) jemand Lust auf eine kleine Bartour bzw. einen Barbesuch in Zürich (vorzugsweise am Do., 3. Februar 2011) hätte?!?

dabei mache ich gleich mal mit :D
 

dadid123

Neues Mitglied
Barfly'z

Wenn man sowohl einen bestimmten Cocktail (z.B. den Greenpoint ;)) als auch einen Besuch in einer neuen Bar im Auge hat, warum nicht dem Barfly'z eine Chance geben?

Ich darf hier aus dem aktuellen Mixology Magazin zitieren: "Vor der Tür ergehen sich ausgelassene Bürschlein im Balzgetue und buhlen um die glucksenden Damen ... die Bar ist gut besucht ... kaum an der Bar angekommen, fliegt ein Glas Knabberzeug von rechts in Saloonmanier heran ... ... ... es ist erstaunlich, wie man in dieser Rummelplatzatmosphäre konzentriert arbeiten kann..."

Ich sitze an der Bar und hoffe - wie beim Autoscooter - nicht von anderen Leuten angerempelt zu werden. Der Blick auf das Backboard lässt meine Hoffnungen auf einen Greenpoint schwinden, aber Fragen ist ja erlaubt: "Haben Sie Roggen- Whiskey?" Leider nicht, die Frage nach gelber Chartreuse verkneife ich mir und bestelle einen Manhattan. Ich bekomme einen handwerklich perfekt zubereiteten Manhattan mit Canadian Club, Punt e Mes, Angostura Bitters, 30 Sekunden (!) gerührt, Cocktailspitz mit Cocktailkirsche serviert. Klasse!

"Einen Bourbon Old Fashion bitte" - "Gerne": ein Barlöffel weißer Zucker, Angostura Bitters, ein Spritzer Wasser, 4 Roses Bourbon, Orangenspirale am Glasrand gerieben und liebevoll ins Glas dekoriert - ebenfalls handwerklich perfekt. Geschmack: gut bis sehr gut

Mittlerweile geht mir die Hektik in der Bar auf die Nerven, die Bierflaschen die gegen Barzahlung schräg über meine Schultern rechts und links im Sekundentakt verkauft werden und die aufgekratzte Atmosphäre machen mich nervös, ebenso nervös machen mich die freundlichen Blicke der beiden jungen Damen die vor einigen Minuten rechts neben mir Platz genommen haben, ich entscheide mich zu gehen.

Fazit: inmitten der Feierabend- Rush Hour habe ich als Gast die von mir erwartete Aufmerksamkeit des Barteams erhalten, es wurde trotz des Trubels immer wieder nachgefragt ob alles in Ordnung sei, ob ich noch etwas möchte etc. Klasse Bar Team, die Spirituosenauswahl ist - im Fußballerdeutsch - zweite Bundesliga.

Mal sehen, ob ich einen Greenpoint in der Widder Bar bekomme, ist ja noch ganz früh am Abend ...
 

dadid123

Neues Mitglied
Meld' dich doch mal wenn du das nächste mal in Zürich bist :)

Gerne, sehr gerne! Das Problem ist nur dass es immer so kurzfristig ist. In der Regel habe ich nur eine Übernachtung in Zürich und erst am Vorabend kann ich einschätzen, ob ich "Zeit zur freien Verfügung" haben werde :mad:

Mein nächster Besuch ist für Donnerstag, 08.09.2011 auf Freitag, 09.09.2011 geplant - wenn es bei dir passt können wir ja mal den Donnerstag Abend unverbindlich einplanen?
 

Arikael

Neues Mitglied
Ich arbeite in Zürich, insofern kann das sehr kurzfristig sein :)
Jo, merk ich mir mal vor, weiteres dann per PM :)
 

dadid123

Neues Mitglied
schon wieder ein dreiviertel Jahr vergangen :eek:

Bin nächste Woche am Donnerstag Abend in Zürich und habe vor, der Bar im Clouds einen Besuch abzustatten, war da schon mal jemand? Lust auf ein Treffen? :)
 

dadid123

Neues Mitglied
Clouds

"Dressscode casual chic" steht auf der Homepage, ich habe heute Abend dort angerufen und gefragt was damit gemeint ist.

Die freundliche Stimme am Telefon meinte "Jeans ohne Löcher und normal hoch (keine tiefhängenden Jeans), Hemd wäre gut (kein Pullover), wir sind mehr casual als chic"

Ich werde demnach vermutlich overdressed sein (meine Arbeitskleidung= Anzug mit Krawatte), aber macht ja nix ;)

Den obigen Text hatte ich dem Forumsmitglied Arikael als PM geschickt, in Vorbereitung auf unsere Verabredung im Clouds in Zürich.

Wir betreten um ca. 18:30 Uhr das höchste Gebäude der Schweiz und schweben mit dem Lift in das 35. Stockwerk. Eine freundliche Dame des Empfangsteams im Parterre hatte uns vorgewarnt, dass keine Sitzplätze in der Bistro Bar und Lounge mehr frei seien. Die freundliche Dame hatte Recht, wir werfen zunächst einen Blick in die Bistro Bar, gehen dann weiter in die Lounge und nehmen den einzig freien Stehtisch direkt neben dem Eingang in Besitz. Blick auf das Backboard und entfernter Blick durch die großen Fenster. Wir werden sofort von einem freundlichen Servicemitarbeiter begrüßt und gefragt ob wir etwas bestellen, in die Karte schauen oder Beratung haben möchten. Wir möchten gerne in die Karte schauen und während wir das tun kommt eine weitere freundliche Servicekraft mit der Frage, ob Sie uns behilflich sein dürfe, vorbei. Beim dritten Anlauf des Servicepersonals sind wir soweit, wir bestellen einen Clouds’ 35 (Aged Rum, Gran Classico Bitter, Citrus Peel, Mint, Sugar Sirup, Orange Bitter, Ginger Beer) und einen Martinez (Old Tom Gin, Carpano Antica Formula, Maraschino, Booker’s Bitter).

Während die beiden Drinks und salzige Nüsschen serviert werden sehen wir dass ein Vierertisch mit Barhockern in besserer Lage frei wird, wir fragen ob wir umziehen dürfen (selbstverständlich) und bekommen die Cocktails an unserem neuen Tisch serviert. Erstes Résumé: Service perfekt, Drinks handwerklich sehr gut zubereitet und präsentiert, Geschmack sehr gut.

Wir trinken, unterhalten uns und stellen fest, dass das Ambiente etwas kühl auf uns wirkt. Vermutlich liegt das an dem stahlgrauen Himmel über Zürich an diesem Tag, dieser Himmel drängt sich förmlich durch die großen Fenster in die Bar und stülpt Ihr seine Stimmung über. Die zahlreichen Gäste zeigen sich hiervon offensichtlich völlig unbeeindruckt, es herrscht eine fröhliche Stimmung, das Publikum ist gut sortiert, eine gesunde Mischung aus Jung und Alt, Geschäftsleute und Privatpersonen aus verschiedenen sozialen Schichten fühlen sich hier sichtlich wohl.

Der Mai Tai (Dark Rum, Overproof Rum, Orange Curacao, Almond Syrup, Lime Juice) überzeugt Arikael nicht wirklich (ich finde ihn OK, allerdings fühle ich mich in der Rum- Welt noch lange nicht zuhause, deshalb hier keine Wertung von mir), mein Negroni (Blackwood 60% Gin, Carpano Antica Formula, Campari) ist absolute Spitzenklasse. Der Kellner hatte bei meiner Bestellung des speziellen Gins freundlich auf den Aufpreis hingewiesen – perfekt korrekt.

Die Sonne über den Züricher Wolken hat sich zwischenzeitlich von der heiteren Feierabendstimmung im Clouds anstecken lassen und zieht sich zurück, die Kerzen auf den Tischen im Clouds werden angezündet. Schichtwechsel für die Raumausleuchtung, nicht für das Barteam welches ununterbrochen freundlich, höflich, aufmerksam und kompetent für die Gäste da ist. Das Ambiente ändert sich von modern kühl zu angenehm, die After Work Rush Hour ebbt ab und es werden sogar Plätze an der Bar frei. Arikael und ich sind zu sehr mit der Verkostung der Cocktails abgelenkt und in Gespräche vertieft um einen Platz in der ersten Reihe an der Bar zu erobern. Vielleicht auch besser so, welche Bartenderin und welcher Bartender möchte schon während der Arbeit mit gleich zwei Nerds aus dem Cocktails & Dreams Forum konfrontiert werden?

Der Chicago Sour (Maker’s Mark, Egg White, Lemon Juice, Sugar Syrup, Orange Bitter) sowie der Boulevardier (Rittenhouse 100% BiB, Carpano Antica Formula, Campari) überzeugen wieder auf höchstem Niveau.

Wir stellen fest wie das Barteam trotz der hohen Arbeitsbelastung einen entspannten Eindruck macht, hier sind Profis am Werk die wissen was sie tun. Alles läuft rund und perfekt wie ein Schweizer Uhrwerk.

Mit einem Gin Tonic (Hendrick’s mit Gurke, Fever Tree und Pfeffer aus der Mühle) für Arikael und einem Sazerac ((Rittenhouse 100 % BiB, Sugar, Absinth, Peychaud’s Bitter) für mich schließen wir unseren ersten Barbesuch im Clouds ab. Wir teilen die Rechnung gerecht unter uns auf, geben ein angemessenes Trinkgeld und werden freundlich verabschiedet. Die Preise sind für Züricher Verhältnisse angemessen:

17,00 CHF Martinez
19,00 CHF Clouds 35
19,00 CHF Mai Tai
22,50 CHF Blackwood Negroni
19,00 CHF Boulevardier (Swiss Negroni)
20,50 CHF Chicago Sour
19,00 CHF Sazerac
20,50 CHF Hendrick’s mit Tonic
5,50 CHF Passugger 35 cl (Wasser)
162,00 CHF

Der Lift setzt uns sanft auf Züricher Normalniveau ab, wir verlassen den Prime Tower, hier trennen sich unsere Wege für heute, Arikael geht zur in Sichtweite gelegenen S- Bahn Haltestelle Hardbrücke und ich gehe zu Fuß zu meinem Hotel. Auf dem Fußweg zum Hotel befindet sich das Big Ben Irish Pub, dessen Eingangstür schon immer eine magnetische Anziehungskraft auf mich ausgeübt hat.

Ich sitze am Tresen, trinke als Absacker ein Pint of Guiness vom Fass und lasse gedanklich die vergangenen drei Stunden Revue passieren. Arikael und ich hatten uns über die Bars in Zürich unterhalten und Vergleiche mit dem Clouds angestellt. Im Clouds war alles perfekt, vielleicht zu perfekt? Wenn wir z. B. die Wahl zwischen Clouds und Widder Bar hätten – der Widder würde gewinnen. Warum? Ambiente? Spirituosenauswahl? Wir hatten keine wirklich schlüssige Antwort parat.

Ich werde diese Frage aufs Neue bei einem meiner nächsten Zürich Besuche ergründen …
 

Thorwise

Neues Mitglied
Ich bin demnächst in Zürich für ein Wochenende - Bars (Kronenhalle, Clouds, Widder) und Hotel stehen bereits. Aber vielleicht weiß der eine oder andere ja noch den einen oder anderen Kultur- /Restaurant- oder allgemein Geheimtipp den man nicht so schnell in den Reiseführern oder auf Wikipedia findet. :D

Danke!
 

dadid123

Neues Mitglied

Ich bin demnächst in Zürich für ein Wochenende - Bars (Kronenhalle, Clouds, Widder) und Hotel stehen bereits. Aber vielleicht weiß der eine oder andere ja noch den einen oder anderen Kultur- /Restaurant- oder allgemein Geheimtipp den man nicht so schnell in den Reiseführern oder auf Wikipedia findet. :D


Leider habe ich keinen Geheimtipp, werde aber bei meinen Kollegen in Zürich nochmal nachfragen (interessiert mich ja schließlich selbst ;D).

Ich musste letzte Woche auch wieder kurzfristig nach Zürich und hatte am Ankunftsabend (Mittwoch) eine Abendessenverabredung mit einem Kunden die allerdings während meiner Fahrt vom Flughafen ins Hotel wieder storniert wurde. Was also tun, so kurzfristig, um 20:00 Uhr - alleine in Zürich?

Clouds. 8 Minuten Fußweg.

Beseelt vom grandiosen Apple Brandy Old Fashioned Cocktail aus meinem kleinen privaten "Boozehound Projekt" frage ich den Bartender ob er Ahornsirup habe. "Den haben wir bestimmt im Haus" sagt er, verschwindet aus der Bar und kommt wenige Minuten später mit einem Siegerlächeln im Gesicht und einem Fläschchen Ahornsirup in der Hand zurück.

Calvados Old Fashioned

6 cl Calvados
1 cl Ahornsirup
2 dashes Angostura Bitters
gerührt - keine Garnitur (in gemeinsamer Absprache mit dem Bartender, er hatte von sich aus nachgefragt)

Klasse Drink!

A.I.M. (Asian Impact Martini)
(Barkarte Clouds)

Grapefruit-coconut-flavoured Gin
Lichee Liqueur
Peperoncini
Lemongrass
Rose Syrup

Wahnsinn! Red Hot Chili Peppers Geschmack im Glas! Wunderbare Coktail- Kreation, Zitrusfrische mit einem blumig- scharfen Abgang

RITE OF SPRING
(Barkarte Clouds)
Gin
Ginger Liqueur
Kumquats
Orangenmarmelade
Ginger Ale

fruchtiger Drink mit würzigen Aromen - sehr gut.

Eigentlich Zeit zu gehen, aber ein letzter Absacker muss dann doch noch sein:

Vesper
6 Teile Gin
2 Teile Vodka
1 Teil Lillet Blanc

Schöner Absch(l)uss, ich gehe zu Fuß auf direktem Weg durch den Big Ben Pub für ein Guinness zurück in mein Hotel, bin noch weit vor 23:00 Uhr im Bett und denke an die Worte meines Vaters: "der Schlaf vor Mitternacht ist der gesündeste" :)

p.s.: Das A- Team des Clouds hatte an diesem Abend frei, ich hätte es fast nicht bemerkt. ;) Spricht für die Bar.
 

Thorwise

Neues Mitglied
danke, dadid123, aber der Trip ist (leider) schon vorbei:

Ergebnis: Kronenhalle ist ein echter Klassiker, die Drinks sind gut, aber nicht außergewöhnlich, Hier zählt für mich das Ambiente.

Widder ist der Wahnsinn. Tolle Cocktails, nette Stimmung und ein Wahnsinnsbackboard. Und Markus Blattner bei der Arbeit zuzuschauen macht einfach ne Menge Spaß.
 

Kradmalso

Neues Mitglied
Die Tipps klingen ja schon ganz gut, da der Theard schon älter ist, wollte ich mal fragen ob's sozusagen Updates für Zürich gibt ...;-))

Freue mich auf evtl. Updates.
 
Ähnliche Beiträge im Cocktail-Forum
Thread starter Titel Forum Antworten Datum
T Bars in Singapur / Sydney / Melbourne Ausgeh-Tipps / Events und Bar-Reviews 6
drinkformile Bars New York Ausgeh-Tipps / Events und Bar-Reviews 4
Kuglblitz Bars in Teneriffa Ausgeh-Tipps / Events und Bar-Reviews 0
M Bars in Manhattan Ausgeh-Tipps / Events und Bar-Reviews 2
drinkformile worlds 50 best bars 2013 Ausgeh-Tipps / Events und Bar-Reviews 1
E Gute Bars in Marseille? Ausgeh-Tipps / Events und Bar-Reviews 5
C Bars in Bamberg Ausgeh-Tipps / Events und Bar-Reviews 7
M Bars in Varna (Bulgarien) Ausgeh-Tipps / Events und Bar-Reviews 0
Jens-I Bars mit großem Tequila Angebot in Deutschland? Ausgeh-Tipps / Events und Bar-Reviews 10
W Suche Bars in Beijing und Shanghai Ausgeh-Tipps / Events und Bar-Reviews 1
Valdr LONDON - Welche Bars und welche Spirituosen? Ausgeh-Tipps / Events und Bar-Reviews 2
M Bars in Interlaken (Schweiz) Ausgeh-Tipps / Events und Bar-Reviews 12
lupullus Bars in Glasgow und Edinburgh Ausgeh-Tipps / Events und Bar-Reviews 6
LausX Bars in Bukarest Ausgeh-Tipps / Events und Bar-Reviews 0
C Bars in Stockholm Ausgeh-Tipps / Events und Bar-Reviews 0
S Bars in der Schweiz: Vierwaldstättersee/Luzern Ausgeh-Tipps / Events und Bar-Reviews 1
M Bars in Pforzheim Ausgeh-Tipps / Events und Bar-Reviews 4
Sonder 1 Bars in Budapest Ausgeh-Tipps / Events und Bar-Reviews 1
D Suche gute Bars in Rom (Italien) Ausgeh-Tipps / Events und Bar-Reviews 14
Partyboy Bars in Ingolstadt Ausgeh-Tipps / Events und Bar-Reviews 1
Doomdayer Suche Bars (und Kurse) in Bochum Ausgeh-Tipps / Events und Bar-Reviews 2
mindphlux Gute Bars in Los Angeles und Las Vegas Ausgeh-Tipps / Events und Bar-Reviews 9
Arikael Bars in Paris Ausgeh-Tipps / Events und Bar-Reviews 4
p.k Bars in Kaisersleutern Ausgeh-Tipps / Events und Bar-Reviews 13
O Neill Gute Bars/Clubs... auf Fuerteventura?? Ausgeh-Tipps / Events und Bar-Reviews 0
G Cocktail Bars Pattaya Thailand Ausgeh-Tipps / Events und Bar-Reviews 1
S Cocktail-Bars in Thüringen? Ausgeh-Tipps / Events und Bar-Reviews 0
Mixael Welche Bars in New York sind zu empfehlen! Ausgeh-Tipps / Events und Bar-Reviews 2
LumenSpei Gute Bars in Niederbayern Ausgeh-Tipps / Events und Bar-Reviews 4
R Night of the Bars in Dortmund Ausgeh-Tipps / Events und Bar-Reviews 0
D Münster; Gute Bars / Kneipen Ausgeh-Tipps / Events und Bar-Reviews 0
MixerJR Gute Bars in Bielefeld gesucht (i. NRW) Ausgeh-Tipps / Events und Bar-Reviews 6
K Suche gute Cocktail-Bars in Nürnberg, Deutschland Ausgeh-Tipps / Events und Bar-Reviews 2
H Bars in Bremen Ausgeh-Tipps / Events und Bar-Reviews 12
D bilder eurer (ausgeh-)bars Ausgeh-Tipps / Events und Bar-Reviews 0
AJD_JORGOS Bars: Regensburg Ausgeh-Tipps / Events und Bar-Reviews 5
A Bars in München ??? Ausgeh-Tipps / Events und Bar-Reviews 4
K Bars in Koblenz und Umgebung Ausgeh-Tipps / Events und Bar-Reviews 4
C Gute Bars in Ulm und Umgebung Ausgeh-Tipps / Events und Bar-Reviews 0
pacmansh Tipps für New York, St. Louis und Boston Ausgeh-Tipps / Events und Bar-Reviews 10
Backju Ausgeh-Tipps Cuxhaven Ausgeh-Tipps / Events und Bar-Reviews 3

Ähnliche Beiträge im Cocktail-Forum

Oben