Kaffeelik├Âr selber machen - Welchen Rum verwenden?

BloodBrother

Neues Mitglied
Hi,

Als erstes m├Âchte ich meinen Dank an all die aktiven Mitglieder dieses Forums aussprechen, weil ihr mir seitdem ich ins Cocktailmachen eingestiegen bin, mit den hier bereits vorhandenen Tips, sehr geholfen habt.

Nachdem das gesagt ist zum richtigen Thema: Ich m├Âchte Kaffeelik├Âr herstellen. Haupts├Ąchlich weil meine Freunde und ich sehr gern mal nen White Russian trinken und der verbrauch an Kaffeelik├Âr da ziemlich hoch ist.

Ich hab mal nen Rezept rausgesucht:
1 Stange Zimt
1 Vanilleschote
350 g Zucker
210 ml Espresso
700 ml Wodka

Alle Zutaten in ein 1,5 Liter fassendes Glasgef├Ą├č mit Deckel f├╝llen. Das Gef├Ą├č alle 3 Tage sch├╝tteln, damit sich der Zucker l├Âst. Sobald sich der Zucker aufgel├Âst hat, wird alles durch ein Tuch gefiltert und in Flaschen abgef├╝llt.

Nach ca. 3 ÔÇô 4 Wochen Ruhezeit ist der Lik├Âr fertig.

Was meint ihr zu dem Rezept? Irgendwelche Verbesserungsvorschl├Ąge?

Ich bin momentan noch auf den Suche nach nem geeigneten Gef├Ą├č, aber wenn das da ist werd ich nen Versuch starten.

Welchen Wodka w├╝rdet ihr nehmen? Ich benutze normalerweise Russian Standard oder Moskovskaya f├╝r meine Wodka drinks. F├╝r Lik├Âr solltes es ja ein m├Âglichst neutraler sein. Ich h├Ątte noch ne Flasche SKYY rumstehen, die sollte doch gut passen, oder doch lieber Finlandia besorgen?

Als Zucker werd ich den feinen wei├čen Rohrzucker nehmen, den ich auch f├╝r caipis benutze.

Espresso wird eine starke Italienische Mischung. Zimt und Vanille werd ich im Supermarkt kaufen.

Habt ihr sonst noch anregungen oder Tips f├╝r mich.

Schonmal Danke im Vorraus,

BloodBrother
 

mangomix

aktives Mitglied
Hallo Bloodbrother, herzlich willkommen im Cocktailforum!

Vorweg, an Kaffeelik├Âr habe ich mich noch nicht versucht und w├╝sste auch niemanden - daher: Versuch macht kluch! Trotzdem ein paar spontane Gedanken von mir ...

Exakt den Geschmack eines bekannten Kaffeelik├Ârs wie Kahl├║a, Tia Maria, Maison Strauss Caff├Ę, Sheridans ... wirst du aller Voraussicht nicht treffen, aber das ist wohl auch nicht das Ziel?!

Zum Testen w├╝rd ich evtl. erstmal 1/2 oder 1/4 Menge nehmen, daf├╝r lieber noch ne Variante ausprobieren. Z.B. kann ich mir einen (braunen) Rum interessant vorstellen (soviel ich wei├č verwendet Pernod Ricard auch im Kahl├║a Rum, zumindest beim Especial, den es in den USA gibt, ansonsten ist von "cane spirits" die Rede), sogar einen kr├Ąftigen wie den Old Monk.

Wenn du dich hingegen f├╝r Wodka - also f├╝r Neutralalkohol ohne Eigengeschmack - entscheidest, ist die Marke v├Âllig wumpe (die russischen / polnischen w├╝rd ich da nicht verschwenden, zumal sie ja doch einen gewissen Eigengeschmack haben). Also den billigsten oder einen der weg muss. Alternativ geht auch entspr. verd├╝nnter Ethylalkohol aus der Apotheke, allerdings ist der dort meistens irrsinnig teuer (man kann aber Gl├╝ck haben!).

Rohrzucker anstelle von normalem wirst du ebenfalls kaum erschmecken k├Ânnen, aber man k├Ânnte den Zucker etwas karamellisieren ... eine Karamellnote f├Ąnde ich passend. Und viell. erstmal etwas weniger Zucker, nachs├╝├čen kann man immer noch, das Gegenteil ist schwieriger ;-)

Beim Zimt passt m.E. das s├╝├člichere Aroma von echtem Ceylon Zimt besser als Cassia-Zimt.

Viel Spa├č, ich hoffe, du berichtest hier dann auch von deinen Ergebnissen!
 

pacmansh

Neues Mitglied
Ich kann auch keine Qualifizierte Meinung dazu abgeben, aber wieso eigentlich nicht noch Kaffeebohnen dazu? Wird das vielleicht bitter?

K├Ânnte man ja auch als Variante machen. Aber wie mangomix schon sagte: Ich w├╝rde ich mehrere kleinere Flaschen probieren und die dann gegeneinander testen.

Ist die lange Ruhezeit wirklich notwendig?
 

EL-Nino01

Neues Mitglied
Hi,



Alle Zutaten in ein 1,5 Liter fassendes Glasgef├Ą├č mit Deckel f├╝llen. Das Gef├Ą├č alle 3 Tage sch├╝tteln, damit sich der Zucker l├Âst. Sobald sich der Zucker aufgel├Âst hat, wird alles durch ein Tuch gefiltert und in Flaschen abgef├╝llt.

Das schreit nach einer sch├Ânen LEEREN Magnum-Flasche Champagner . ;D
 

crackone

Neues Mitglied


Dem kann ich auf keinen Fall zustimmen.
Ein anst├Ąndiges Qualit├Ątsprodukt (du hast ja schon einige genannt), vorzugsweise westlich, da mit weniger Aroma, empfiehlt sich. Aber der Billigstoff ist b├Âse fuselig und widerlich.


Ich w├╝rde es ebenfalls mit Kaffeebohnen versuchen - so kommen die R├Âstt├Âne sicher besser zum Vorschein. Aber vorsicht, k├Ânnte z├╝gig bitter werden. Also lieber einmal mehr probieren....

Interessanter Versuch, bin auf dein Ergebnis gespannt.
 

Freshman

aktives Mitglied
Was spricht dagegen einen "Filterkaffe" mit erhitztem Alkohol zu machen? Nat├╝rlich nicht in der Kaffeemaschine, die explodiert vielleicht noch aber frisch gemahlenen Kaffee im Kaffeefilter mit hei├čem Alkohol (mehrmals) aufgie├čen, in Flaschen f├╝llen und mit der Vanille und anderen Gew├╝rzen versetzen. Sp├Ąter filtrieren und mit Zucker versetzen. So w├╝rde ich es versuchen.
 

BloodBrother

Neues Mitglied
Danke f├╝r eure Tips. Ich hab mir jetzt 3 Weckgl├Ąser besorgt, in die jeweils 1L passt.

Ich werde 3 Versuche starten. Jeweils mit der halben Menge des Rezeptes, wobei ich den Zucker auf 125g, statt 175g herabsenke.

Versuch 1: Mit SKYY Wodka
Versuch 2: mit braunem/goldenen Rum (w├╝rdet ihr ehr zu Captain Morgan Spiced Gold oder zum Mount Gay Eclipse greifen?)
Versuch 3: mit Captain Morgan Jamaica Rum

Ceylon Zimt hab ich besorgt, gute Vanille auch. Den Espresso bekomm ich heut abend und den Rohrzucker (von DM) hab ich halt eh da, macht wohl wirklich kein unterschied ob Rohrzucker oder normaler Zucker, aber da ich sehr auf Caipis stehe nehme ich lieber Rohrzucker.

Das mit den Kaffeebohnen werd ich sp├Ąter mal ausprobieren, da ich nen sch├Ânen, kr├Ąftigen, aber nicht zu bitteren Espresso benutze, m├Âchte ich es erstmal ohne die Bohnen versuchen.

Das mit dem Filterkaffe stell ich mir schwierig vor, da der soweit ich wei├č mit mindestens 85┬░ hei├čem Wasser gemacht wird. Da Alkohol ja nen Siedepunkt von knapp unter 80┬░ hat, d├╝rfte das ein problem werden. Kann auch sein, dass meine ├╝berlegung falsch ist, ich war noch nie so das chemiegenie.

Ich denke, dass ich die ersten 3 versuche heut abend aufsetzen werde.

Ob die lange Ruhezeit wirklich notwendig ist? Keine Ahnung, hab das Rezept halt so gefunden.
 

pacmansh

Neues Mitglied
Ich w├╝rde den Spiced Gold nicht nehmen. Alles was du an Vanille drinhaben m├Âchtest, kannst du selbst dosieren. Ich denke der Mount Gay ist ne sch├Âne, milde Basis und k├Ânnte ein sch├Ânes Aroma ergeben.

 

cake_bomb

Neues Mitglied
Das mit dem Filterkaffe stell ich mir schwierig vor, da der soweit ich wei├č mit mindestens 85┬░ hei├čem Wasser gemacht wird. Da Alkohol ja nen Siedepunkt von knapp unter 80┬░ hat, d├╝rfte das ein problem werden. Kann auch sein, dass meine ├╝berlegung falsch ist, ich war noch nie so das chemiegenie.
Du kannst den Kaffee doch abk├╝hlen lassen, bevor du ihn mit anderen Zutaten mischst. ;)
 

pacmansh

Neues Mitglied
Es ging ja darum den Kaffee anstatt mit Wasser mit Wodka zu machen. Da der Kaffe aber eben eine bestimmte Temperatur br├Ąuchte m├╝sste man den Wodka auf eine Temperatur oberhalb des Siedepunktes von Alkohol erhitzen.

Dadurch w├╝rde man was erhalten ... ? ;)
 

Freshman

aktives Mitglied
Stimmt das mit dem Siedepunkt habe ich nicht bedacht.
Allerdings ist der Vodka ja ein Wasser-Alkoholgemisch und der Siedepunkt k├Ânnte daher etwas h├Âher liegen.
 

BloodBrother

Neues Mitglied
Ich denke, dass bei dem Gemisch dann der Alkohol verdunstet und man dann haupts├Ąchlich wasser ├╝brig hat, bin mir aber auch net so sicher.

Die 3 Versuche sind abgef├╝llt, jetzt wird gewartet.
 

pacmansh

Neues Mitglied
So denke ich auch. Das ist ja das Prinzip einer Destillation.

Ich bin mal gespannt was dabei rauskommt. Viel Erfolg!
 

Sauroctonar

Neues Mitglied
Kaffeelik├Âr finde ich auch interessant. Aber das den passenden Kaffee oder Espresso zufinden.

Aber die Ruhezeit macht f├╝r mich nach dem einen Rezept kaum Sinn.
Weil wenn sich der Zucker von allein schon aufgel├Âst hat, ├Ąndert sich auch nix an dem ergebnis au├čer das die Aromen mit der Zeit wieder verloren gehen.
Demn├Ąchst wenn ich wieder mehr Zeit habe wollte ich mich eigentlich auch gerne an Li├Âren probieren... aber ich hab ja jetzt schon so viele kleine Fl├Ąschchen zum probieren hier rumstehen. Da wei├č man doch gar nicht wo man anfangen soll ;)
 

BloodBrother

Neues Mitglied
Die ersten Ergebnisse sind da.
Der zucker war komplett aufgel├Âst. Da ich kein vern├╝nftiges tuch zum filtern gefunden hab, hab ichs erstmal mit kaffeefilern versucht, dass hat aber nur bis zu nem bestimmten punkt funktioniert, weils irgendwann zu dickfl├╝ssig f├╝r den kaffeefilter war, den rest hab ich dann mit nem teebeutel gemacht. dummerweise dummerweise ist mir bei filtrieren des versuches mit dem Captain Morgan Jamaica Rum ein wenig von der dickfl├╝ssigen substanz daneben gekippt, was den geschmack ein wenig ver├Ąndert haben d├╝rfte, aber bei dem rum hab ich eh nur 1/4 der menge des orginalrezeptes benutzt, also ists nicht so schlimm.

hab sie alle zusammen mit nem kumpel pur porbiert und bin eigentlich ganz zufrieden. Hier die anmerkungen:

Mit Wodka: deutlicher Kaffeegeschmack, s├╝├č, brennt etwas im Abgang
Mit Mount Gay Eclipse: sehr sch├Ân rundes aroma, der Kafee ist nicht ganz so stark wie beim Wodka zu schmecken, aber doch ganz klar da, auch dieser ist s├╝├č und man schmeckt nat├╝rlich den rum noch
Mit Captain Morgan Jamaica Rum: noch sehr deutlicher Rumgeschmack, aber trotzdem eine nette Kaffeenote, nicht so s├╝├č wie die anderen (was nat├╝rlich auch teilweise - aber nicht ausschlie├člich - an meinem ungeschick liegt)
Im endeffekt sind alle 3 pur gut trinkbar, der Mount Gay ist aber klarer Favorit. Etwas vermisst hab ich die Vanille, die schoten haben sich allerdings auch wieder zusammen geklappt. jetzt hab ich die ├╝brige 1/2 vanilleschote ausgekratzt und in den lik├Âr mit dem Mount Gay gegeben.

Ich werd wenn ich zeit weiter versuchen.
 

Shola

Neues Mitglied
Herzlichen Dank f├╝r das tolle Rezept :)

Ich hab dein Vodka-Rezept auch getestet, allerdings leicht variiert:
300g Zucker (wei├č)
1 Vanilleschote
1 Zimtstange(Cassia)
210 ml Espresso (ital.,frisch gemahlen, Siebtr├Ąger-Maschine)
500ml Absolut
Nach 2 Wochen durch ein Tuch gegossen.

Ich bin mit dem Geschmack nicht wirklich zufrieden, deutliche Spritnote, etwas flach.

Seit 1 Woche steht eine neue Mischung bei mir im Regal:
350g Zucker (braun, Reformhaus)
1 Vanilleschote
1 Zimtstange (Ceylon)
1 St├╝ck Orangenzeste
2 Gew├╝rznelken
210 ml Espresso (ital., frisch gemahlen, Siebtr├Ągermaschiene)
450 ml Ron Varadero 3J.
50 ml Jamaika-Rum

Riecht und schmeckt jetzt schon sehr lecker, aber ich warte noch eine Woche.
 

aristippos

Neues Mitglied
Hallo allerseits!

freue mich dieses Forum soeben gefunden zu haben und dann direkt als Erste auch noch etwas ├╝ber Kaffee.

Was "das Billigste" betrifft:
Wenn ich einen guten, sch├Ânen Produkt haben/schaffen m├Âchte, dann muss ich gute Zutaten nehmen.

Interessant finde ich diese Variante, da ich die Herstellung von Kaffeelik├Âr nur mit Hitze gemacht hatte und nicht bein einfach ziehenlassen. Werde es bald probieren. Wird sicherlich fein wirken, vielleicht sanfter.

├ťbrigens, bei solcher AKtionen w├╝rde ich IMMER von Kaffee Filtert├╝ten abraten.

Lass es Euch gut schmecken!
 

Shola

Neues Mitglied
Das zweite Rezept auf Rumbasis is der Hammer :p . Meine White Russians wurden in eine ganz neue Geschmacksdimension katapultiert. Kaluha hab ich jetzt offiziell ausgemustert.

Vielen Dank nochmal f├╝r die Inspiration :)
 

Tiefenrausch

aktives Mitglied
Ich vermute das Filtern wird deutlich einfacher, wenn man den Zucker erst danach hinzuf├╝gt!
 

Shola

Neues Mitglied
Naja, bisher gabs beim "durchs Tuch gie├čen" keine Probleme
 

Deliriumjack

Neues Mitglied
Das ist sehr wahrscheinlich. Noch wahrscheinlicher ist es allerdings, dass sich erst sehr viele Schwebstoffe (und dann Bodensatz) bilden, wenn der Zucker dazu kommt... Dann lohnt sich das Filtern erst richtig.
 

Shola

Neues Mitglied
Kannst du das evtl. n├Ąher erl├Ąutern, mit den Schwebstoffen und dem Zucker, denn mein Lik├Âr is recht tr├╝b. Die Flasche h├Ąlt nicht lange genug, dass sich ein Satz bilden k├Ânnte, aber die Tr├╝bung w├╝rd ich doch gerne wegbekommen.
 

BloodBrother

Neues Mitglied
Ich ├╝berlege bald mal wieder einen Kaffeelik├Âr anzusetzen.

Da ich nicht gerade ein Rumexperte bin, wollt ich mal Fragen welche Rums ihr mir heute empfehlen w├╝rdet. Ich m├Âchte nicht zu viel f├╝r den Rum ausgeben (max. 25ÔéČ/700ml) und der Rum soll nat├╝rlich auch nicht den Kaffee platt machen.
Was haltet ihr von denen hier:

Ron Varadero 5 Jahre - ist vorhanden
Mount Gay Eclipse - fand ich im Kaffeelik├Âr eingentlich ganz gut
El Dorado 5 Jahre - kenne ich nicht, aber die anderen El Dorado Produkte haben mir immer geschmeckt

Oder gar einen Rhum Agricole?

Freue mich auf eure Vorschl├Ąge,
BloodBrother
 

├ähnliche Beitr├Ąge im Cocktail-Forum

Oben