Grapefruit Limonade selber machen

Jigger

Neues Mitglied
Die Idee ist, eine eigene Grapefruit Limo zu machen.
Zutaten:


  • [li]Grapefruitsaft[/li]
    [li]Limettensaft[/li]
    [li]Zucker[/li]
    [li]Hefe[/li]
    [li]Wasser[/li]

Also Àhnlich dem selbst gebrauten Ginger Beer.

Möglich? ErgÀnzungen?
Wenn nicht probier ich das mal am Wochenende aus und vergleiche mit La Mortuacienne Pamplemouse.
 

Semyon

aktives Mitglied
Finde ich klasse, darĂŒber habe ich auch schon nachgedacht. Welche Hefe wĂŒrdest Du denn nehmen wollen? Ich habe, ehrlich gesagt, keine Ahnung, ob frische BĂ€ckerhefe (die klassische WĂŒrfelhefe) fĂŒr die Herstellung alkoholischer GetrĂ€nke taugt. FĂŒr Limonade brĂ€uchtest Du doch ohnehin nur Saft, Soda und Zucker, oder?
 

grgraf

Neues Mitglied
Interessant wÀre auch ein Vergleich mit MilchsÀuregÀrung statt Hefe (s. z.B. hier).

Ich finde Ginger Beer mit (Back-)Hefe als GÀrstarter wird etwas trocken und eindimensional (andere Hefearten habe ich noch nicht ausprobiert). Mit MilchsÀuregÀrung habe ich zwar noch wenig Erfahrung, aber auch so kann ich schon sagen, dass es wunderbar funktioniert um den "Fizz" in die Limo zu kriegen. Und ich hÀtte die Hoffnung, dass der fruchtige Charakter der Limo dadurch besser erhalten bleibt als mit Hefe.
Aber vielleicht erinnert es hinterher eher an ein Milchprodukt ;). Der Starterkultur jedenfalls riecht nach sieben Tagen deutlich nach Quark oder Sauermilch. Ein Nachteil der MilchsÀuregÀrung ist, dass der Prozess lÀnger dauert als mit Hefe. Allein um die Starterkultur anzulegen braucht es ca. eine Woche und der GÀrprozess selbst zieht sich auch ein paar Tage lÀnger hin.

Ginger Beer mache ich immer mit einer original Ginger Beer Plant. Das Endergebnis wird verglichen mit Backhefe schön fruchtig.
 

crackone

Neues Mitglied
...hatte mir ohnehin gerade Hefe bestellt um Ginger Beer zu machen, GRapefruitlimo ist eine großartige Idee.

Fette Signatur guennik!
 

Jigger

Neues Mitglied
Also Hefe habe ich auch Champagner Trocken Hefe, von Kitzinger. Allerdings habe ich auch keine Probleme mit normaler Trocken Hefe. Der Limettensaft sorgt im Gingerbeer für Fruchtigkeit und ich denke das funktioniert auch bei Grapefruit Limo.

@ Semyon: Ich habs noch nie mit Hefewürfeln gemacht. Immer mit Trocken Hefe. Das funktioniert sehr gut.
@ Guennik: Das hört sich ziemlich anstrengend an :D
 

grgraf

Neues Mitglied

@ Guennik: Das hört sich ziemlich anstrengend an :D
[/quote]
Ist es eigentlich ĂŒberhaupt nicht, nur etwas langwieriger ;). Wollte das Experiment aber ohnehin nochmal selbst durchfĂŒhren. Beim letzten (und ersten) mal ist es leider nicht geglĂŒckt, was aber nicht an der GĂ€rung oder an der Starterkultur lag.


Der Limettensaft sorgt im Gingerbeer fĂŒr Fruchtigkeit und ich denke das funktioniert auch bei Grapefruit Limo.
[/quote]
Das mit der Fruchtigkeit war vielleicht etwas schlecht ausgedrĂŒckt. Auch mein Ginger Beer mache ich mit Zitronen- oder Limettensaft. Ist fĂŒr die GĂ€rung aber nur Hefe verantwortlich, wird unter Luftabschluss der Zucker in der WĂŒrze in allererster Linie zu Alkohol und CO2 verstoffwechselt. Findet die GĂ€rung zusĂ€tzlich durch Bakterien statt (wie bei einer Ginger Beer Plant der Fall, einer Kombination aus Hefe und Bakterien) entstehen vermehrt weitere Nebenprodukte wie MilchsĂ€ure, die sich auf den Geschmack des Endproduktes auswirken. Daher meine Beobachtung, dass Ginger Beer mit GBP "fruchtiger" (und subjektiv besser, vielschichtiger) schmeckt als mit reiner Hefe. Interessieren wĂŒrde mich einfach der Vergleich mit reiner MilchsĂ€uregĂ€rung, bei der ausschließlich Bakterien fĂŒr die GĂ€rung verantwortlich sind. FĂŒr Grapefruit Limo sollte das genauso funktionieren wie fĂŒr Ginger Beer.
 

Avarax

Neues Mitglied
Champagnertrockenhefe.

Wo hast du die bestellt wenn ich fragen darf? Einpaar andere HefestĂ€mme wĂŒrden mich auch mal interessieren.




ontopic: Coole Idee! Abgeriebene Grapefruitschale könnte sicher auch noch ein wenig Spritzigkeit mit in die Limonade bringen. Da könnte ich mir dreierlei Methoden vorstellen das zu inkorporieren:

-> Zuckersirup herstellen und das Zuckersirup ein - zwei Tage mit den Grapefruitzesten ziehen lassen um das gesiebte Sirup dann mit den SÀften zu vergÀre.
-> Saft fĂŒr einen Tag auf den Zesten stehen lassen und dann (gesiebt) vergĂ€ren
-> Grapefruitschale mitgĂ€ren, allerdings wĂ€re es dann natĂŒrlich schwierig sie wieder aus dem Produkt zu kriegen ohne dabei viel KohlensĂ€ure zu verlieren.
 

grgraf

Neues Mitglied


Champagnertrockenhefe.
[/quote]

Einpaar andere HefestĂ€mme wĂŒrden mich auch mal interessieren.
[/quote]
Dito.

Meine Vermutung: Der Hefestamm fĂ€llt gar nicht sooooo sehr ins Gewicht, solange man Reinzuchthefen verwendet, die ihren optimalen GĂ€rbereich bei Zimmertemparatur haben und der Alkoholgehalt weit weit unterhalb der Alkoholtoleranz der Hefe bleibt. Beides sollte in diesem Fall erfĂŒllt sein.
 

Jigger

Neues Mitglied
Wuah der Rewe hat keine Grapefruits...
Der letzte Saftladen -.-
 

ERDi

Neues Mitglied
Was ist denn hieraus geworden?
Hat es geklappt?
Da ich auch die Ginger Beer Herstellung nicht verfolgt habe, wozu genau wollt ihr bei einer Limonade eine GĂ€rung hervorrufen?
Funktioniert das Ganze mit dem gleichen Rezept außer der Hefe auch fĂŒr den schnellen Durst?
 

Freshman

aktives Mitglied
Naja, eine GĂ€rung bringt neue Aromen hervor bzw. schließt diese auf und die zusĂ€tzliche KohlensĂ€ure ist fĂŒr den passionierten Nicht-SodaMax Besitzer auch kein Nachteil.
 

Jigger

Neues Mitglied
Ich hatte zu der Zeit mal 2l angesetzt. Waren aber beide nicht besonders gut vom Geschmack her. Vielleicht lags an den Grapefruits, oder Hefe und Grapefruit passt nicht.

Habs dann nicht weiter verfolgt.
 

Homer78

Neues Mitglied
Was wĂ€re denn mit einem Grapefruitsirup den man mit Soda aufgießt?
 

ZeeD

Neues Mitglied
Ein wenig Zitronensaft noch mit rein fĂŒr die Frische, wĂŒrde ich sagen.
 

ERDi

Neues Mitglied
Denkt ihr nicht, dass man mit frisch gepresstem Grapefruitsaft, ein wenig Zuckersirup und Mineralwasser allein ein ordentliches bis gutes Ergebnis erzielen kann?
 

hannibal-007

Neues Mitglied
Klar doch. Sirup o.Ă€. brauch ich erst, wenn ich was konzentriert brauche. Aber in diesem Fall. Wozu? Zumal im von Sirup aus ZitrusfrĂŒchten eh etwas skeptisch gegenĂŒberstehe. Denen fehlt dann die Frische.
 

ZeeD

Neues Mitglied
Denkt ihr nicht, dass man mit frisch gepresstem Grapefruitsaft, ein wenig Zuckersirup und Mineralwasser allein ein ordentliches bis gutes Ergebnis erzielen kann?
Selbst dann gebe ich noch Zitronensaft dazu, um dem ganzen noch ein wenig mehr "Kick" zu geben. ;)
 

Jigger

Neues Mitglied
Das Problem ist, dass das im Prinzip ja keine reine Grapefruitlimonade ist. Ich hatte mir ja einen intensiveren Geschmack erhofft. Aber insgesamt blieb alles eher muffig und uninteressant.

Aber wenn ihr weiter experementiert, nur zu ^^
 

ERDi

Neues Mitglied
Wie genau definierst du/man eine (Grapefruit)Limonade?
Das, was ich mir neulich aus Mangel an Zutaten aus dem Saft einer Limette, ca. 20 cl Mineralwasser und ein wenig Kristallzucker zusammengerĂŒhrt habe, hat mir als "Limonade" auf jeden Fall besser gefallen, als jede Sprite, 7up und wie sie nicht alle heißen.
Vermutlich fallen die Letztgenannten fĂŒr dich/euch jedoch auch nicht unter eine Limonade sondern kĂŒnstlich aromatisiertes Zuckerwasser?
 

Freshman

aktives Mitglied
FĂŒr mich ist wichtig dass eine Limonade schmeckt! Wenn sie dann noch gesund, natĂŒrlich und gĂŒnstig ist kann ich auch damit leben ;D
Das Problem bei der Grapefruit sind die flĂŒchtigen Aromen. Einfach eine Grapefruit auspressen und daran riechen, herrlich. Dieser Teil geht einem bei der GĂ€rung ziemlich verloren. HĂ€tte ich einen Sodamax wĂŒrde ich eine Kombination aus Grapefruit-, Pink Grapefruit-Saft inklusive Schalenteile mittels Hefe und Zucker etwas gĂ€ren lassen. Abfiltrieren, mit frischem Grapefruitsaft anreichern damit wieder Citrus reinkommt und durch den Sodamax um KohlensĂ€ure rein zu bekommen. Man könnte das Ganze allerdings auch konzentrierter machen und dann mit Soda und Saft aufgießen, ein Premix also.
 

Jigger

Neues Mitglied
Naja wenn ich Wasser und Saft mische, dann ist es fĂŒr mich ne Schorle und keine Limonade.

Was die 7up und Konsorten angeht, dann ist das Limonade, aber wer will schon so eine Art Limonade.

Wikipedia hab ich gelesen, also bitte jetzt keine AuszĂŒge posten. ;)

Ich hatte mir eben einen konzentrierteren Geschmack erhofft, als die Mischung von Wasser und Saft.
 

Shola

Neues Mitglied
ich verkauf regelmĂ€ĂŸig pitcherweise grapefruitlimo :
1 pink grapefruit komplett "entzesten" und die zeste in den pitcher(dabei das öl in den pitcher "twisten"), grapefruit vierteln und in den pitcher pressen, 8cl zitronensaft+8cl Lime cordial+ 10cl simplesirup dazu, eis+soda : fertig#

schmeckt superlecker =)
 

Ähnliche BeitrĂ€ge im Cocktail-Forum

Oben