Zuckersirup versus Rohrzuckersirup

drum-drum

Neues Mitglied
Einige hier im Forum stellen ihren Zuckersirup ja selber her. Auch in unz├Ąhligen Cocktail-Videos von bekannten Leuten wird die einfach Zubereitung von Simple Syrup empfohlen.

Ich habe mir die letzten Tage ebenfalls Zuckersirup hergestellt, da mein gekaufter Rohrzuckersirup leer war.

Seit heute bin ich wieder im Besitz eines Rohrzuckersirups (Monin) und habe die beiden aus Neugier mal pur probiert.

Resultat: Die schmecken doch ziemlich unterschiedlich! Der Faktor der S├╝├če ist der gleiche, aber die S├╝├če an sich ist einfach anders.

Daher meine Frage: Wieso wird hier und sonst auch oftmals Zucker = Zucker angesehen? Der Unterschied in einem Cocktail wird nicht riesig sein, aber ich glaube, dass man ihn erschmecken kann.

Wie steht ihr dazu?
 
Richtig.

Ich wei├č nicht wie gro├č der Unterschied noch ist wenn die beiden Sorten zu Sirup eingekocht sind, aber in kaltem Wasser aufgel├Âst schmecken sie schon sehr unterschiedlich. Zuckersirup schmeckt eigentlich nach gar nix, nur s├╝├č. Rohrzucker schmeckt nach Zuckerrohr.
 
Daher meine Frage: Wieso wird hier und sonst auch oftmals Zucker = Zucker angesehen? Der Unterschied in einem Cocktail wird nicht riesig sein, aber ich glaube, dass man ihn erschmecken kann.
Wirklich? Bisher kam es bei mir immer so r├╝ber, als ob gerade hier bereits stark unterschieden wird.
Ich unterscheide zwischen Invertzucker (langes kochen von Saccharose=Haushaltszucker), Haushaltszucker, Rohrzucker, Demerarazucker, Muscovadozucker und den Zuckersirupen von z.B. La Mauny, die eher Melassesirupe sind.
Der Unterschied zwischen den Sorten ist durchaus erschmeckbar.
 
Ich bin bei Drinks ja definitiv ein Freund von Spitzfindigkeiten. Aber ob man einen Sour mit gekauftem (wei├čen!!!) Rohrzuckersirup oder mit selbst eingekochtem Kristallzuckersirup herstellt ist geschmacklich mE wirklich egal. Man hat einfach zwei Geschmackskomponenten, die einen winzigen, subtilen Geschmack von Zucker sofort ├╝berlagern und verstecken.

V├Âllig anders verh├Ąlt es sich mit dunklen, aromatischen zuckern. Davon habe ich momentan f├╝nf verschiedene zuhause, zT als Sirup, zT kristallin...
 
Diese Beitr├Ąge beantworten meine noch nicht gestellte Frage mit "ja", ob ich grunds├Ątzlich Rohrzuckersirup verwenden kann wenn im Cocktailrezept Zuckersirup steht.
 
Ich finde das Thema Zucker sehr interessant. Normalerweise benutze ich den Rohrzuckersirup von Monin und variiere wenig in der Art des Zuckers.

Ich hab mir vor kurzem im Reformhaus Melasse Sirup gekauft, in der Hoffnung damit einen Rum Old Fashioned abschmecken zu k├Ânnen. Ich dachte, das ein Rum aus Melasse destilliert, zusammen mit Melasse als S├╝├če, im Old Faschioned gut harmonieren k├Ânnte.

Das hat leider nicht so gut funktioniert. Ich hab zuviel Melasse genommen. Ich werde es bestimmt nochmal versuchen und dann nat├╝rlich vorsichtiger dosieren. Geschmacklich ist Melasse sehr intensiv, schmeckt s├╝├č, aber nicht so s├╝├č wie Zucker- oder Rohrzuckersirup, fast ein wenig salzig und ein bischen nach Lakritz. Mit der Dosierung sollte man vorsichtig sein, da Melasse sehr intensiv schmeckt und einen Drink anscheinend schnell dominiert

Hat von euch jemand Erfahrung damit? Oder Rezepte parat?
 
Hallo miteinander
Ich brauche f├╝r meine Frage kurz diesen Thread. Was ist der Unterschied zwischen weissem und braunem Rohrzucker? Ich habe gelesen, mann k├Ânne, wenn man keinen weissen gemahlenen Rohrzucker h├Ątte, auch einfach Braunen selbst mahlen. Ist das dann das Selbe?
 
Wei├čer Rohrzucker ist, wie Haushaltszucker raffiniert worden, also gereinigt ;) . Dadurch l├Âst er sich schneller auf. Brauner Rohrzucker ist einfach "unreiner" Zucker. Wenn du braunen Rohrzucker zu Puderzucker zermahlst ist er dann auch leichter l├Âslich, als wenn die K├Ârnung bestehen bleibt.
 
Vielen Dank f├╝r deine Antwort!

Und wie sieht der Unterschied geschmacklich aus zwischen gemahlenem weissen und gemahlenem braunen Rohrzucker? Das sollte ja dann das Selbe sein?
 
Ich mag den Geschmack von braunem Rohrzucker sehr gerne, aber ich hasse seine Verarbeitbarkeit. Das Zeug l├Âst sich einfach schei├č langsam auf - knirscht zwischen denn Z├Ąhnen usw. Schrecklick!

Allerdings kann man den braunen Rohrzucker perfekt selber mahlen: Einfach in den starken Standmixer/Blender schmei├čen und zu Puder mahlen lassen. Achtung je nach Motorleistung nicht mehr als 250g auf einmal in den Mixer werfen. Funktioniert wunderbar.
 
Alternativ gibt es Braunen Zucker auch schon - wie wei├čen - als Sirup!
http://www.barfish.de/catalog/product_info.php/manufacturers_id/106/products_id/1970
 
Alternativ gibt es Braunen Zucker auch schon - wie wei├čen - als Sirup!
http://www.barfish.de/catalog/product_info.php/manufacturers_id/106/products_id/1970

Hinweis:

Zuckersirup schmeckt nicht gleich Zuckersirup. Das wurde hier zwar noch nie ausgiebig zum Thema gemacht, aber die Zuckersirupprodukte diverser Hersteller schmecken teilweise sehr unterschiedlich. Wie stark sich der Unterschied im Cocktail bemerkbar macht habe ich noch nicht getestet.
 
Ich stelle meinen Zuckersirup f├╝r meine Heimbar meistens nicht selber her, habe aber f├╝nf verschiedene Zuckersirups verschiedener Hersteller f├╝r bestimmte Drinks zu Hause. Beim Daiquiri schw├Âre ich zum Beispiel mittlerweile auf Zuckersirup von Giffard. Alle f├╝nf funktionieren in Drinks unterschiedlich. Es ist kein krasser Unterschied, aber mitunter kann der andere Zuckersirup die bisherige Harmonie st├Âren.
 
Ich verwende derzeit nur den Zuckersirup von Saint James, hab fr├╝her aber mit Giffard (wei├čer) Rohrzuckersirup gemixt:

http://www.barfish.de/catalog/product_info.php/products_id/2608
 

├ähnliche Beitr├Ąge im Cocktail-Forum

Zur├╝ck
Oben