Partyguide - Planung der perfekten Cocktailparty

Flotschi

Neues Mitglied
Hey Liebe Hobbymix-kollegen!!


Da ja ziemlich häufig die Fragen auftauchen, welche Cocktails man bei seiner Party mixen soll, welche Sachen man verwendet, wie man das und das macht, etc. dachte ich daran nen kleinen Partyguide zu erstellen. Also ein Nachschlagewerk für Leute die gerade ihre erste Cocktailparty auf die Beine stellen wollen, aber auch eine interessante Hilfe für Leute die schon die eine oder andere Party veranstaltet haben, sich aber immer wieder mal neue Tipps und Ideen holen wollen.


Was sollte dieser Partyguide beinhalten:

- Alkoholfreie Cocktailrezepte mit wenigen bzw. einfach zu bekommenden Zutaten
- Alkoholische Cocktailrezepte mit wenigen bzw. einfach zu bekommenden Zutaten

- Spirituosen, Sirup und Likör-liste + Einkaufshilfen
- Organisationshilfen und Mengenkalkulation für verschiedene Partygrößen (ob 10 leute, 20 leute, 50 Leute, etc.)
- Eis- und Gläserbeschaffung
- Sonstige dinge die noch für ne Party gebraucht werden


Mit wenigen Zutaten sind jetzt nicht drinks gemeint wie, Wodka-O oder Wodka-Red Bull, sondern eher Cocktails die mit wenigen und vorallem nicht so exotischen Zutaten gemacht werden.


In welcher Form sollte hier gepostet werden:

Bitte keine 1 Satz-postings wie "Caipi is ein guter Partycocktail" oder ähnliches.
Wenn ihr was dazu beitragen wollt, dann versucht schon paar Zeilen zu schreiben, die Hand und Fuss haben und den Lesern helfen können.
Es gibt ja auch die editier Funktion, somit könnt ihr immer wieder was hinzufügen oder ändern.
Es wäre auch sehr wünschenswert, wenn hier keine Spamdiskussionen entbrennen, wenn zB. jemand Bacardi oder Pitu empfiehlt (aber wer es macht bekommt 1 Jahr Forumsverbot) ;D


Wenn ihr mal Mottoparties gemacht habt (zB. Hawaiiparty, Sunriseparty, etc.) dann erzählt hier mal was für eine Cocktailauswahl ihr hattet, etc.
Ist vielleicht auch ganz hilfreich wenn jemand etwas ähnliches plant.


Also Leute tut euch keinen Zwang an, wenn ihr schon öfter Parties gemacht habt, uns eure positiven, aber auch negativen Erfahrungen mitzuteilen.


Ich bin jetzt erstmal 4 Tage auf Urlaub und werde mich dann mal in meiner freien Zeit, daran machen, bischen was zu schreiben. Bis dahin hoffe ich das schon einige Dinge gesammelt werden.


Und noch ein kleiner Hinweis an die Leser dieses Guides (sobald ein paar informationen zusammen getragen wurden). Glaubt bitte nicht das man mit 20-30 Euro ne Cocktailparty auf die Beine stellen kann.
Wir werden hier nicht Billig-spirituosen und schlechte Rezepte bzw. Zutaten empfehlen.
Ihr solltet schon mit einem hohen 2 stelligen bzw. eher 3 stelligen Betrag rechnen, vorallem wenn das eure erste Party ist.
Zum Cocktails mixen gehört halt mehr als nur Wodka, Rum und 1-2 Sirups. Da kommen dann auch Dinge wie Shaker, Ausgießer, Gläser, etc. auf die Einkaufsliste.
Weiters solltet ihr damit rechnen, dass eine Party zu organisieren und auch Dinge einzukaufen, nicht innerhalb von 1-2 Stunden geht (klar wenn man mal nen ordentlichen Barstock hat, kann man mal schnell für 10 Leute nen Cocktailabend veranstalten). Aber manche Dinge müssen eventuell bestellt werden oder in größeren Mengen gekauft werden und das geht nunmal nicht von heute auf morgen. ;)


Jo das wärs vorerst mal von mir!!

Gute Nacht....


Mfg Flo
 

hobbymixer

Neues Mitglied
Hatten wir schon mal, damals leider nicht gepinnt und da waren schon ganz gute Tips drin, wäre gut wenn das Thema einer widerfindet und hier postet.

Falls das hier was wird, werde ich das Thema diesmal fixieren.
 

Berti501

Neues Mitglied
Hatten wir schon mal, damals leider nicht gepinnt und da waren schon ganz gute Tips drin, wäre gut wenn das Thema einer widerfindet und hier postet.

Falls das hier was wird, werde ich das Thema diesmal fixieren.
Fixiere es doch erstmal und dann kann man das ja erweitern wenn es soweit ist.
Ich denke das da einiges an Ideen zusammen kommen wird.
 

Berti501

Neues Mitglied
Ich fange halt einfach mal an.
1. Überlegen welche Cocktails man machen möchte
2. Bereitstellen der benötigten Säfte, Sirups und Spirituosen in der gewünschten und erwarteteten Menge
3. Die Menge an Eiswürfeln und Crushed Ice schätzen und bereitstellen
4. Welche Deko wird genommen und dafür das Obst oder Spieße bereitstellen.
5. Gläser besorgen
6. Spülmöglichkeit für Shaker und Gläser besorgen.
7. Ausgießer für Flaschen besorgen.
8. Werkzeug wie Messer, Schneidbrett, Eisschaufel, Strainer oder Shaker bereitstellen.
9. Eine Karte mit den ausgesuchten Cocktails erstellen.
10. Evtl. einen Helfer besorgen zum spülen oder ähnliches.
11. Einen vernünftigen Arbeitsplatz einrichten. Einen großen Tisch oder mehrere kleinere.

Ich denke das ist für den Anfang schon mal ein Wegweiser.
Die Cocktailauswahl erfolgt wohl je nach Übung des Mixers.
Für den Anfang vielleicht erstmal Sachen wie Tequila Sunrise oder ähnlich einfache Cocktails verwenden opder je nach Größe der Veranstaltung auch bei einfachen Cocktails bleiben. Wo zuviele Leute sind darf man nicht zuviele und zu aufwendige Cocktails anbieten.
 

admi-ral

Neues Mitglied
@Berti501: könntest bitte etwas spezieller werden, deine Angaben sind mir etwas zu "allgemein".???

mich persönlich würde u.a. interessieren:
- Menge an benötigten Eis/Person (angenommen 20 Personen > wieviel kg? oder wieviel g Eis/Cocktail?)
- Deko/Obst in welchem Ausmaß/Mengen?
- Woher Gläser besorgen (dass man das machen muss, ist wohl jedem klar ;) )?

gruß, admi-ral
 

Berti501

Neues Mitglied
@Berti501: könntest bitte etwas spezieller werden, deine Angaben sind mir etwas zu "allgemein".???

Das ist ja das Problem.
Wenn man z.B. 20 Personen hat und 5 Cocktails anbietet, von denen ca. 3 pro Person getrunken werden, würde ich zum Shaken 3 Würfel und im Glas auch 3 Würfel rechnen.
Macht bei 60 Cocktails 360 Würfel.
Nimmt man das Eis in den Beuteln zum selber machen nimmt man 2 Packungen und hat damit 576 Eiswürfel, genug Reserve falls mehr Weg geht.
Als Deko würde ich eine große Ananas, 2-3 Orangen, ein Schälchen Physalis und Cocktailkirschen nehmen.
Zitronen sollten auch da sein und evtl. einige Limetten.
Das mit den Gläsern ist so eine Sache.
Ich habe mir ca. 70 Longdrinkgläser und einige spezielle Cocktailgläser zugelegt.
Eben genau für den Fall daß man außer Haus welche braucht.
Muß man halt mal bei Getränkehändlern oder -Märkten fragen was für Gläser die haben.
Cocktails in 0,4 l Biergläsern sehen auch nicht unbedingt schön aus.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Mixael

aktives Mitglied
Habe jetzt mal die meines erachtens optimalen Anfängerspirituosen, Säfte , Sirups in den virtuellen Barschrank getan und mir ne Cocktailliste ausspucken lassen!

Zutaten wären

Spirituosen
Rum weiß (HC3) (~10€)
Rum braun (Old Pascas) (~8€)
Gin (Gordons) (~9€)
Wodka (Absolut) (~10€)
Tequila (Jose Cuervo Especial) (~12)
Cachaca (Canario) (~10€)
Pfirsichlikör (~7€)
Blue Curacao (~7€)
Sekt (~5€)

Sirup
Kokos (~6€)
Grenadine (~6€)
Rohrzuckersirup (oder selbstgemacht siehe FAQ)

Saft& Filler
Orangensaft
Maracujanektar
Ananassaft
Cola
Wasser

Obst
Zitronen
Limetten

Sonstiges
Rohrzucker braun
Sahne


Und damit kann man dann schon knapp 40 Rezepte von der Startseite nachmixen!

Alice
Barbados Sunrise
Batida de Limao
Caipi-Blue  
Caipihossa  
Caipirinha
Caipirovka
Caribbean Night
Cuba Libre  
Daiquiri
Daiquiri Couleur  
Devil Stepping B
Gin Fizz
Gin Sour
Green Goblin  
Green Taiga
Grüne Wiese
ICE Man
Laguna Azul
Layout  
My Dream
Pangalaktischer Donnergurgler
Planters Punch 2
Planters Punch 3
Planters Punch 4
Planters Punch 6
Red Scorpion  
Robson
sand beach sex
Screwdriver
Sex on the Beach 7
Spooky Juice
Syburg No.2
Tequila Sour
Tequila Sunrise  
Tequila Sunrise 2
Tom Collins
Wodka Collins
Wodka Fizz
 

Berti501

Neues Mitglied
Ist ja alles schön und gut, geht aber wieder an einer wohl erstmal einmaligen Veranstaltung vorbei, weil es schon wieder viel zu viel ist.
Für einen Abend brauch man keine 8 Spirituosen und noch Sekt dazu.
 

Mixael

aktives Mitglied
@ Berti
Denke schon das sich so eine Party gut machen würde !
Sind knapp 120 Euro und es würde bestimmt für 15-20 Leute reichen!
Wer es einfacher haben möchte kann ja Sekt etc weglassen, hier werden ja nur Vorschläge gesammelt, so wie ich das verstanden habe!
Aus den knapp 40 vorgeschlagenen kann man sich ja dann 5-10 unterschiedliche Cocktails raussuchen!

edit: mein 1111 post... mist so ne Verschwendung ! Da hätte ich lieber gespammt ! hehe


Achtung Snäpszahlenspamming
"Caipi ist ein guter Partycocktail" ;D ;D
 

Berti501

Neues Mitglied
Ich denke in dem Fall andersrum:
Erst mal vielleicht 3-4 Spirituosen holen, die man auch so verwenden kann und danach erst die Cocktails nach einfachheit aussuchen.
Ein Screwdriver, Tequila Sunrise und solche einfachen dachte ich erstmal.
Sex on the Beach ist vielleicht für einen ersten Versuch schon wieder zu aufwendig.
Ich denke knapp 40 Cocktails sind für den Anfang zuviel, da blickt ja kein Neuling durch, und für die soll es ja sein.
 

Mixael

aktives Mitglied
Das fände ich in diesem Fall auch schon wieder zu einfallslos mit Screwdriver ... da sind wir wieder auf der Wodka-O, Wodka - Red Bull Schiene!
Also n bißchen mixen sollte schon dabei sein!
Sollten das hier auch nicht ausdisskutieren, jeder kann hier seine Ideen äußern und ich denke es ist in keinem Fall eine Überforderung sich aus 40 Cocktails ein paar rauszusuchen! Mixen müssen se ja auch selber ,.. da kommt wohl keiner ausm Forum dazu!
Habe mir den Threadanfang nochmal durchgelesen und bin, soweit ich das verstanden habe, mit meinem Post nicht von der Grundidee abgewichen!

Es war ja auch wie gesagt nur ein Vorschlag (von vielen die noch kommen werden) ;)

Grüße Micha
 

Triobar

Neues Mitglied
Ein überaus guter Thread...
ich freue mich das ihr euch dem Thema Cocktailparty
wieder angenommen habt.
Wie vielleicht der eine oder andere von euch weiss,
bin ich selber Barbesitzer,
aber habe auch noch eine Cocktailschule ins Leben gerufen.
Bei den Barkursen empfehle ich dort immer wieder
folgende Tipps für die e r s t e Cocktailparty:

-Nehmt maximal 5 Cocktails (+2 alk.freie) auf eure Karte!!

-Wählt die Zahl der Gäste nicht zu gross (max.20)

-Mixt an dem Abend nur Cocktails von einer Grund-Spirituose
( ich empfehle dafür meist Rum oder Tequila!
So verhindert ihr falls ein Cocktail besonders gut laufen sollte das euch die Spirituose dafür ausgeht und nebenbei reduziert es ungemein die Kosten, außer bei Single Malt ;D)

-Bei den Likören oder ähnlichen Aromaveränderern (max 3)

-Beschränkt euch ebenfalls bei den Säften
(max 5) und den Sirups (max 3)

-Verteilt eure Cocktailkarte an mehreren Plätzen im Partyraum, so entsteht kein Gedränge vor eurer Bar, von Leuten die sich erstmal nur informieren wollen.

-Auf der Karte sollte an die Grundgeschmacksrichtungen eurer Partygäste gedacht sein, schreibt auch ruhig hinter oder unter die Cocktails eine kurze Charakterisierung der angebotenen Cocktails (cremig-fruchtig, säuerlich-herb, fruchtig-süß,...).

-Falls ihr die Bar in einem Zimmer aufstellt (bzw, aufbaut) das Teppichboden hat, legt eine Plastikfolie drüber, verschütten tut man immer wieder etwas.

-Meist entsteht am Anfang einer Cocktailparty ein starkes Gedränge um die Bar, also solltet ihr am besten schon mal einen Begrüssungscocktail vorbereitet haben, der verhindert das ihr gleich am Anfang überrollt werdet.

-Jeder Gast sollte ein Glas bekommen, auf das er dann seinen Namen schreiben sollte und möchte er einen neuen Drink so kann er mit seinem Glas bei euch wieder erscheinen.
Das verhindert das eure Blumentöpfe und ähnliche ungünstige Plätze zu Gläsersammelstellen umfunktioniert werden und ihr wie wild permanent am spülen und Gläsersuchen seid.

-Schreibt euch unbedingt vorher einen Zettel, das die Bar für die nächsten 30 Minuten geschlossen ist, das ermöglicht euch auch mal die Chance den einen oder anderen Gast auch mal richtig begrüssen zu können und innerhalb von 30 Minuten ist noch keiner verdurstet.

-Die Rezepte des Abends schreibt ihr euch ab und druckt sie auf dem PC aus. Am besten im Querformat und lasst außen einen grosszügigen Rand und laminiert das ganze nun einmal und schneidet dann etwas vom Rand ab und laminiert es nun erneut. Jetzt ist es absolut wasserfest und auch so stabil das ihr darauf schneiden könnt. Legt es nun einfach auf euer Schneidbrett und falls ihr einmal einen Hänger habt, könnt ihr unauffällig auf euer Schneidbrett schauen und müsst euch nicht den Hals nach der Karte oder so etwas verrenken.

so das wäre es erstmal von meiner seite...
viel Spass...
 

hobby mixer

Neues Mitglied
mich würde interresieren
wie sollte man sich seine "bar"/tresen aufbauen?
und wie viel kilo eis entspricht wie wielen eiswürfeln
 

Berti501

Neues Mitglied
Deine Bar mußt Du so aufbauen wie Du am besten arbeiten kannst. Ich stelle immer die Säfte, Spirituosen und Sirupflaschen so zusammen daß alles nach Sorte zusammen paßt. Zitronen und Limettensaft etwas abseits von den anderen.
Ein Brett um die Deko oder andere Zutaten zu schneiden sowie ein Korb wo das frische Obst reinkommt steht oder liegt auch bereit.
Dann habe ich mindestens 2 Eisbehälter und die verschiedenen Shaker bereit stehen.

Eis habe ich immer reichlich, eher mehr als zu wenig auf jeden Fall. Wieviel Kilo wieviel Würfel ergeben hängt von der Größe ab. Ist mir eigentlich auch Egal, Hauptsache Kalt ;D
 

Partybaby89

Neues Mitglied
Also ich mach Anfang nächsten Monat ne B-day-Party (reinfeiern) mit Cocktails um 12Uhr und es soll sich aber auch danach noch jeder welche nehmen können...
Soll ich da für jeden einzelnen den Cocktail mixen, sollte er sich den selbst mixen oder wäre es nicht praktischer alle Cocktails (ca 3 verschiedene) in Behaltern bereit zu stellen damit sich jeder das nehmen kann was er will???
 

tim86

Neues Mitglied
Hi Susibaby, willkommen im Forum!
Also ich würde dir raten die 3 Cocktails fertig gemixt in Behältern bereit zustellen, denn sonst würde das Cocktails mixen um 12 Uhr viel zu lange dauern - erst recht bei ungeübten Leuten. Davon dass die Leute selber ihre Cocktails mixen rate ich sehr von ab.

Weißt du schon welche Cocktails du anbieten möchtest?

mfg
Tim

P.S.: Warum müssen Frauen beim Alter immer lügen? 16 ist doch auch keine Schande und bald wirst ja älter ;)

P.P.S.: 170 Fragen und Antworten sind ganz schön viel ;) ist aber ganz nett geschrieben!
 

Partybaby89

Neues Mitglied
Hey Tim =)
Ja daran dachte ich auch. Ich will erstmal Cocktails nehemn die recht einfach zu mixen sind und außerdem sollten es verschiedene Varianten sein (unterschiedliche Geschmäcker, Aussehen usw) und die Zutaten sollten natürlich nicht allzuviel kosten.
Ich dachte an Kuba Libre, Lady Dream und Greean Tropical. Andre Vorschläge werden aber auch gern angenommen ^^
Und wegen meinem Alter...dafür kann ich nix ich hab im Profil 3.8.89. eingegeben und der zeigt automatisch ne 17 an...Bin ja froh dass ich erst noch so jung bin :D
 

exator

Neues Mitglied
Statt Green Tropical kannst du auch ne Pina Colada machen. Batida de Coco und Rum kommen ja auch in die anderen Cocktails, dann brauchst du nur noch Ananassaft.Kommt auf jeden Fall billiger... ;)
 

exator

Neues Mitglied
Ich hab ein Rezept gefunden für ne ordentliche Ladung Pina Colada ;D. Ananassaft sollte vll etwas mehr rein aber das muss man mal ausprobieren...
400 ml Kokosmilch
1 l Ananassaft
200 ml Kokoslikör
200 ml Schlagsahne
600 ml weißer Rum

ich hoffe es hilft dir... :)
 

tim86

Neues Mitglied
Ahhhhhhhhhh!!!! Das ist doch schrecklich, wenn jeder neues hier ein neues Pina Colada (oder Sex on the Beach,...) Rezept den anderen verkaufen will.

@susibaby nimm ein ordentliches Pina Colada Rezept wie das von der Hauptseite http://www.cocktaildreams.de/cooldrinks/cocktailrezept.pina-colada.54.html
Wenn du statt der Cream of Coconut Kokossirup benutzen willst, nimm einfach 3/4 der vorgegebenen Menge.

mfg
Tim
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

tim86

Neues Mitglied
Dafür nimmst du flüssige Sahne, die aus dem Aldi ist ganz gut!

mfg
Tim

P.S.: Wenn du dich ein bisschen im Forum einliest (z.B. FAQs,...), dann werden viele deiner Fragen beantwortet.
 

jp2

Neues Mitglied
Hoi, wollte auch mal meine Cocktail Karte vorstellen die ich heute Abend den Gästen anbieten werde.

1.)Empfangscocktail: Adults-> Summerparty
Children-> Tecuja (selbst kreiert)
2.)Longdrinks : -Daviscup (alkoholfrei)
-Fruitcup II (alkoholfrei)
-Zitro (alkoholfre; selbst kreiert)
-Fürst Igor (alkoholfrei)
-Californian Dreams (alkoholfrei
selbst kreiert)
-Tequila Sunrise
- und noch was mit weißem Rum...
Gäste : ca. 8
Säfte : 2x alle Säfte; 1x Alkoholgetränke
1x Sirup (Bols 750ml;Maracuja
500ml)
Eis : ca. 5-10 Liter (sicher ist sicher)
Sonstiges : eine Hilfsperson; alles zum Shaken
Deko; Gläser; Getränkekarten...)

Ich hab mehr alkoholfreie Cocktails genommen da ich selber noch keine trinken darf und einige kleinere Kinder kommen werden. Außerdem denk ich mal steigt einem bei 36° der Alkohol sofort in den Kopf und das ist ein bischen nervig.

Gruß JP
 

Berti501

Neues Mitglied
[quote author=Jan-Patrick 1.)Empfangscocktail: Adults-> Summerparty
Children-> Tecuja (selbst kreiert)
2.)Longdrinks : -Daviscup (alkoholfrei)
-Fruitcup II (alkoholfrei)
-Zitro (alkoholfre; selbst kreiert)
-Fürst Igor (alkoholfrei)
-Californian Dreams (alkoholfrei
selbst kreiert)
-Tequila Sunrise
- und noch was mit weißem Rum...
Gäste : ca. 8
Säfte : 2x alle Säfte; 1x Alkoholgetränke
1x Sirup (Bols 750ml;Maracuja
500ml)

Wenn Du jetzt noch schreibst was drin ist in den selbst kreierten ist es noch besser.
 

Paulchen

Neues Mitglied
Wenn Du jetzt noch schreibst was drin ist in den selbst kreierten ist es noch besser.

;D ;D ;D ;D ;D ;D ;D ;D ;D ;D ;D ;D ;D ;D ;D

Also meine Cocktailkarte für den 15.7.06 sah so aus
http://shopping.easyland.de/easy/profilgalerie/m/36464_1153591873.jpghttp://shopping.easyland.de/easy/profilgalerie/m/36464_1153591882.jpg

Die Alten Damen haben bei den SP & SotB ordentlich reingehauen. 2Rum+2Wodka+3/4L CoC waren in 2 1/2 Std weg :eek:
 

jp2

Neues Mitglied
@Berti501
Zutaten und Mengenangebane (in cl):
-Daviscup: 6cl Orangensaft
3cl Zitronensaft
1-2 cl Grenadine (Bols)
-> schütteln und in ein Longdrinkglas abseihen.
Zum Schluss mit Bitter Lemon auffüllen.
PS: Der Daviscup war gestern der absolute Brüller

-Californian Dreams: 8 cl Maracujasaft
4 cl Orangensaft
2 cl Zitronensaft
1-2 cl Grenadine (Bols)
-> schütteln und in ein Longdrinkglas mit viel crushed ice abseihen.
PS: Gute Abwechslung (mir gings gestern in erster Linie darum dass ich erfrischende Cocktails zaubere da der Alkohol einem bei der Hitze sofort zu Kopf Steigt.

Summerparty:
Echt genialer Empfangsdrink war auch der Brüller. Allerdings brauche ich hier die Zutaten und die Menge nicht angeben da du diesen Cocktail auf der Hompage findest.

Zitro: -8 cl Ananassaft
-4 cl Maracujasaft
-4 cl Zitronensaft
schütteln und in ein Burgunderglas abseihen.
Zum Schluss mit Bitter Lemon auffüllen.

Tequila Sunrise Light:
- 2 cl Tequila Sierra Silver
- 12 cl Orangensaft
- 2 Spritzer Zitronensaft
- 3 cl Grenadine
schütteln und in ein Longdrinkglas mit Ice Cubes
abseihen.
PS: TSL (Tequila Sunrise Light) wurde sehr viel getrunken da er sehr süffig ist






PS:
Summerparty,TSL,Daviscup,Californian Dreams waren gestern die Begehrten....


Gruß Jan-Patrick
 

Sorec

Neues Mitglied
Hallöchen,

also bin zwar nicht gerade neu hier, aber ist trotzdem mein erster Beitrag im Forum ;)

Aber was ich eig. beitragen wollte betrifft die Gläser, ich arbeite neben dem Studium bei IKEA und da kauf ich auch immer meine Gläser, weil diese echt günstig sind und dann ist es auch nicht so schlimm wenn mal eins kaputt geht ! Und die können sich auch sehen lassen.

Die Gläser die ich da nehm sind entweder das Glas Pokal, da kostet eins 45 cent oder das Glas Svepa, da kosten 12 stück 3.99 euro, sind beide mit 35cl fassungsvermögen, könnt ja einfach mal auf www.ikea.de gehn da könnt ihr sie euch mal ansehn.

Ach ja, ich hab die auch schon gekauft wo ich noch nicht diesen Nebenjob hatte ;) also soll keine Schleichwerbung sein, aber wie jeder von euch wohl weiß kosten gute Spirituosen einfach ne menge geld, also spar ich lieber bei den Gläsern, vor allem gibts ja nen IKEA eig. überall...

mfg
Simon
 

jp

Neues Mitglied
Hi Sorec - willkommen im Forum!

Ich glaube, fast jeder in dieser Community hat einige Gläser von Ikea, so auch ich.
Sie werden auch oft empfohlen, gerade die Caiprinha-Gläser. Gute Qualität und echt günstig.

Gute Sache ;).

Viele Grüße,
Jean-Paul
 

ngm

Neues Mitglied
Das tolle an den Ikea Gläsern ist eh wie sie zersplittern wenn sie auf den Boden fallen. Ist wie Sicherheitsglas, lauter kleine Würfel ohne scharfe Kanten. :>
 

jp

Neues Mitglied
ich kann das aber bestätigen, hab auch schon ein paar auf fließenboden zerdeppert - echt gut :D!
 

ngm

Neues Mitglied
Also bei denen mit Ikea Stempel weiß ich es genau. Die ohne sind noch nicht runtergefallen. :>
 

Sorec

Neues Mitglied
Die ohne sind ja auch SCHWERELOS ^^ neh im ernst, hab grad noch mal geschaut und die haben alle halt son eingebranntes IKEA, das muss dann aber schon länger her sein wo du die gekauft hast, weil ich die mind. scho 1-2 Jahre hab... runtergefallen is mir übrigends noch keins ;) ach ja, die Ausgießer find ich auch net schlecht, weil bei alkoholika hast da fast genau 1cl pro sekunde... also perfekt zum mixen.

Ach ja, bissl insider wissen ^^ das IKEA wurde deshalb eingebrannt weil es wirklich oft vorkam das bei uns Firmen, auch namhafte Barzubehöranbieter, ne menge Gläser einkaufen und zum dreifachen preis wieder verkaufen...

Mfg
Simon
 

firebird

Neues Mitglied
@Triobar
Welche Cocktails empfielst du denn wenn du von einer grund spiritouse sprichst ?

Könnstest du das noch etwas genauer beschreiben 3 sirups usw... ?

 

Triobar

Neues Mitglied
@firebird
na ich will es mal versuchen:
Ich empfehle gerne Rum,
da Rum enorm vielfältig einsetzbar ist.
Die meisten Konsumenten ihn kennen
und er in vielen bekannten Cocktails ist,
gerade in sehr vielen Tropicals.

Meine Cocktailempfehlung wäre dann:
Pina Colada cremig-süß
Planters Punch fruchtig-herb
Rum Sour säuerlich-frisch
Mango-Cooler fruchtig-frisch
Daiquiri herb-frisch

Ausser Rum würde hier dann nur noch
Grenadine,
Cream de Coconut,
Angostura Bitter,
Limettensaft,
Ananassaft,
Orangensaft,
Mangonektar,
Mangopürree,
Sahne bzw Milch,
und Zuckersirup dazukommen.
 

jp

Neues Mitglied
Hey Mike,

wie machst du den Mango Cooler?

PS: Hat's am Sa. mit den Eiswürfeln jetzt eigtl. geklappt?
 

Triobar

Neues Mitglied
Hey Mike,
wie machst du den Mango Cooler?

Mango-Cooler (Party-Version)

6 cl Rum (braun-Indien)
3 EL Mangopürree
8 cl Mangonektar
6 cl Orangensaft
2 cl Limettensaft
4 cl Mineralwasser

Mango-Cooler (Barversion)

6 cl Martinique Rum
3 EL Mango-Pürree
1 drop Tabasco
8 cl Mangonektar
6 cl Orangensaft
3 cl Limettensaft
2 cl Mangolikör
4 cl Tonic

vielen dank für den tip hat mir sehr geholfen,
die veranstaltung war spitze...
Grosse Party auf einem Boot direkt Starnberger See...
demnächst lasse ich einige Bilder davon auf meiner Homepage erscheinen...
 

jp

Neues Mitglied
ah super, das freut mich!

Danke für die Rezepte, das mit Tabasco klingt ja echt toll!
Kann ich als Mangolikör den Malibu Mango nehmen?
Und für den Martinique-Rum, geht da ein Agricole?

Viele Grüße,
Jean-Paul
 

Sorec

Neues Mitglied
Hätte jetzt beinahe noch was vergessen, also so als kleiner geheimtipp ^^

Eine Barmatte als Untergrund zum mixen usw. ist ja was feines, nur kosten die scho mal so ab 20 € aufwärts...
und ist dann meistens nur so 50x50 cm groß...
was mir als armen student ja viel zu teuer is *g*
Deshalb hab ich jetzt zu der Matte "Rationell" von Ikea gegriffen, ist eig. sone matte die man zuschneiden kann damit besteck oder so in schubladen nicht mehr rutscht..
is 50x150 cm also super für so biertische oder für so gut wie alle tische gut geeignet und man hat wie ich finde platz für alle utensilien und auch noch paar flaschen gläser usw...
kosten tut der spass bei uns in regensburg 4.99 € die ja jeder haben dürfte ;)
Die Matte ist leicht genoppt und natürlich rutschfest, gibts in weiß bzw transparent und in blau was ich peppiger und schöner finde.

MFG
Simon
 

BabyBlue

Neues Mitglied
Ich denke es kommt auch auf die eingeladenen Leute an.
1. Männlich / Weiblich (Frauen trinken lieber fruchtige Cocktails mit nicht so viel Alkohol / Männer mögen gerne die härteren Drinks :D)
2. Es kommt super an wenn man jeden seinen eigenen Cocktail mixen lässt. Klar, es müssen anständige Leute sein die sich auch an die richtigen Menge halten und keine Gläser zerbrechen. :p
3. Ich würde eine Schüssel mir Deko-Früchten bereit stellen. Super eignen sich: Ananasstücke, Cocktailkirschen, Zitronen-/Limettenscheiben, Erdbeeren!!
4. Sucht euch die leckersten Rezepte von Cocktails & Dreams raus, druckt sie aus und heftet sie zusammen. es sollten möglichst nicht so schwere Rezepte sein, damit sie auch jeder selber mixen kann.

Sonst alle guten Tipps der anderen befolgen und nichts kann mehr schief gehen. :)

Viel Spaß
 

BabyBlue

Neues Mitglied
Ich stecke momentan auch voll in einer Cocktailparty-Planung und wollte gerne 3 Cocktails anbieten.

PINA COLADA
SWIMMING POOL
SEX ON THE BEACH

Ich hab gehört das aber auch Tequila Sunrise sehr beliebt ist. Soll ich anstatt Sex on the beach lieber Tequila Sunrise anbitenen?

Und wie viele Cocktails kann ich pro Person rechnen, wenn ich auch noch Bier und Sekt anbiete?

Bitte schreibt mir!
:-*
 

sören

Neues Mitglied
Ich stecke momentan auch voll in einer Cocktailparty-Planung und wollte gerne 3 Cocktails anbieten:
PINA COLADA
SWIMMING POOL
SEX ON THE BEACH
Ich hab gehört das aber auch Tequila Sunrise sehr beliebt ist. Soll ich anstatt Sex on the beach lieber Tequila Sunrise anbitenen?
Und wie viele Cocktails kann ich pro Person rechnen, wenn ich auch noch Bier und Sekt anbiete?
Bitte schreibt mir!
ich würde eher auf eine der coladas verzichten, aus wareneinsatzgründen auf den swimming pool (blue curacao fällt weg), und einen drink auf alternativer basis z.b. den erwähnten tequila sunrise anbieten.
so benötigst du an säften ananas (pina colada, sotb)
orange (tequila sunrise, u.U. sotb) und cranberry (sotb)
ferner (golden) rum, vodka und tequila als basisspirituosen, darüber hinaus noch peach (sotb), cocos(sirup), grenadine und sahne.
dekomässig tun's limettenachtel, die du dann in den sunrise pressen kannst,im falle des sotb als scheibe an den rand.
jetzt kannst du zugleich screwdriver und vodka-cranberry anbieten, da die zutaten zur hand sind. vielleicht fällt dir noch etwas ein, wie du den peach an anderer stelle einsetzen kannst, ansonsten brauchst du nicht so viel davon.
sobald du noch je eine flasche galliano bzw. curacao blue dazu holst, erweitert sich deine karte um swimming pool und flying kangaroo.

bezüglich der mengen kann ich dir leider keinen todsicheren tip geben.
sind die cocktails für umme, werden sie in der regel gerne angenommen.
bier geht erfahrungsgemäss besser als sekt, da verträglicher.
sind die zutaten aus, spricht das nur für deinen erfolg (oder für mangelnde planung); besser zu wenig als reste zu haben.
 

BabyBlue

Neues Mitglied
Okay vielen dank für die Tipps! :D
Ich hätte da aber noch eie Frage. Ich möchte umbedingt die dicken schwarzen Strohhalme, ich weiß aber leider nicht wo es die gibt?

Könnt ihr mir weiter helfen?
(wenn es geht, wo ich die in Hamburg und Umgebung bekomme!!)

Danke! :-*
 

W0mbat

Neues Mitglied
Hab' letztens beim OBI die dickeren Strohhalme (ohne Knick) von Fackelmann gesehen. Vielleicht führt der OBI die auch bei euch. So als Ausweichmöglichkeit ;)
 

BabyBlue

Neues Mitglied
Ich war bei der Fegro!
Dort hatten sie die dicken schwarzen Strohhalme ohne Knick aber nur im 500er Pack. (Für mich zu viel!) Kostete 4,95€

Habe jetzt genau die gleichen in rot im 135er Pack gekauft. Kostenpunkt: 1,35€
(auch in durchstichtig, blau, gelb)

Danke für eure Tipps!
 

BabyBlue

Neues Mitglied
Aber die roten tun es auch!
Ich werd euch sagen wie sie angekommen sind...
Heute ist Cocktail-Party!!! ;D

Wünscht mir Glück und zaubernde Mix-Hände. ;)

eure BabyBlue (BarnixxXe)
 

Mitch87

Neues Mitglied
servus!

jetz mal ne frage zum equipment: wie viele shaker habt ihr am start? ich hab bis jetz jede party mit drei shakern relativ gut über die bühne gebracht. würd mich mal interessieren wie viele ihr verwendet.

cu Mitch
 

sören

Neues Mitglied
vier plus einen in der hinterhand.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

VIR2L

Neues Mitglied
Gläser:
Die günstige Variante sind zweifellos IKEA Gläser. Ich habe zusätzlich noch ne Sammlung Hurricane Glaser aus diversen Hard Rock Cafes, die sehr gut aussehen aber natürlich nicht ganz billig sind und man muss schon viel reisen um >10 verschiedene zu bekommen. ;) Die sind aber recht großvolumig und daher nur etwas für Cocktails mit 25cl oder mehr und in Verbindung mit viel crushed ice sinnvoll.


Eis:
Da kommt es vor allem darauf an ob man crushed ice verwenden will oder normale Eiswürfel. Letzteres ist für den Anfang eher zu empfehlen, denn selbst wenn man einen Crusher hat geht viel Zeit dabei drauf und es tritt schnell die Situation ein, dass man den ganzen Abend nur am Eis crushen oder mixen ist und keine Zeit für die Gäste im eigentlichen Sinne hat.
Was die Menge angeht, 3 Eiswürfel pro Glas und 3 für den Shaker wurde ja als Faustregel schon genannt. Bei crushed ice benötigt man je nach Größe etwa doppelte Menge fürs Glas.


Empfehlenswerte Cocktails:

- Caipirinha:
Den kennt jeder, er ist schnell gemacht und die Zutaten sind nicht so teuer sowie relativ einfach zu bekommen.

- Cuba Libre:
Ebenfalls sehr bekannt, schnell gemacht und die Zutaten sind absolute Basics. Wenn man den Caipi schon auf der Karte hat ist das eine gute Ergänzung um die Limetten noch anderweitig "loszuwerden". ;)
Jaja, ich weiß, normalerweise gehört da nur Rum und Cola rein, aber mit Limetten kommt der meiner Erfahrung nach deutlich besser an.

- Pina Colada:
Das ist der "Frauencocktail" schlechthin, was jetzt nicht abwertend gemeint ist (ich trink den selber auch gerne) aber bei denen kommt er besonders gut an. Bei nem Junggesellenabend kann man vielleicht drauf verzichten aber wenn mehrere Frauen zu Gast sind geht der immer sehr gut. Die Zutaten sind ebenfalls Basics, wobei ich Anfängern in jedem Fall zum Kokos-Barsirup rate da dies der beste Kompromiss aus Geschmack und Haltbarkeit ist.

- Planter's Punch:
Ein Stück weit das Gegenteil vom Pina Colada, d.h. eher ein Cocktail der bei den Herren gut ankommt. Hier kommen zwar schon ein paar mehr Zutaten rein aber es sind im Grunde alles Basics und den Zuckersirup (falls man den überhaupt verwendet) kann man sich auch selbst zubereiten.

- Tequila Sunrise:
Schmeckt gut, geht schnell (ideal z.B. als Begrüßungscocktail) und verwendet keine exotischen Zutaten. Einzige Problem ist dabei an halbwegs guten Tequila zu kommen weil Sierra wirklich nicht viel taugt.

...


"Problematische Cocktails":

- Sex on the Beach:
Der ist zwar bekannt und kommt sehr gut an, aber man benötigt dafür zwei Zutaten extra die man sonst wohl eher nicht braucht (Pfirsichlikör und Cranberrysaft). Anfängern empfehle ich da eher zu schauen was mit den ohnehin benötigten Zutaten sonst noch alles mixbar ist bevor sie den SotB auf die Karte setzen. Das gilt im übrigen auch für viele andere gute Cocktails wie z.B. den El Manito.

- Zombie:
Ebenfalls ein Klassiker der beliebt und bekannt ist, der aber einerseits den Nachteil hat dass sich manche damit (absichtlich oder auch auch nicht) die Lichter ausknipsen und andererseits extrem aufwendig ist. Schließlich benötigt man eher exotische und vor allem teure Zutaten wie overproof Rum und Cointreau. Da ich die Erfahrung gemacht hab, dass wenn er auf der Karte steht auch dementsprechend oft geordert wird und gerade Anfänger sehr lange brauchen um den zu mixen, rate ich davon eher ab. Das gilt im übrigen aus ähnlichen Gründen auch für den Mai Tai.
 

Hoss

Neues Mitglied
zwei Zutaten extra die man sonst wohl eher nicht braucht (Pfirsichlikör und Cranberrysaft)

Beim letzten Besuch beim Getränkehändler meines Vertrauens hab' ich Cranberry-Nektar von Dietz entdeckt ( www.dietz-fruchtsaefte.de ).
Ich hab' ihn zwar noch nicht getestet und weiss auch nicht wie weit die Marke in Deutschland verbreitet ist (auf der Seite kann man Händler suchen) aber ich hab mal zwei Flaschen gekauft und werde ihn Bald mal probieren bzw. mit Ocean Spray vergleichen.

Allerdings kann es sein, dass der Händler, der die Marke führt den Saft extra bestellen muss, aber fragen kostet ja bekanntlich nix.

im Übrigen sollte inzwischen jeder ausgewachsene Supermarkt De Kuyper Peachtree oder Pepino Peach führen.
 

prettyblonde

Neues Mitglied
also hi erst mal! :) bin neu hier und hab die seite grad entdeckt!also als erstes mal großes los auch an die tipps für ne coctailparty!bräuchte in der sache auch vielleicht hilfe von jemand wir haben nämlich ne playboy bzw. bunny party geplant und ich bräuchte wenns möglich wär ein paar gute tipps für z.B. deko und vor allem Rezepte für PINKE Cocktails! naja wär euch super dankbar dafür! :-* danke schon mal im voraus! ;D
 

Berti501

Neues Mitglied
wir haben nämlich ne playboy bzw. bunny party geplant und ich bräuchte wenns möglich wär ein paar gute tipps für z.B. deko und vor allem Rezepte für PINKE Cocktails! naja wär euch super dankbar dafür! :-* danke schon mal im voraus! ;D
Hallo erstmal und herzlich willkommen im Forum.
Als deko für eine Bunny oder Playboy Party fallen mir erstmal nur lange Ohren ein :D
Es gibt den Siegerdrink von 2004, nennt sich Pink heaven.
Schmeckt gut und ist wie der Name schon sagt ...Pink
Rezept muß ich erst wieder suchen, kann einen Moment dauern.

Pink Heaven:
2 cl Milch
1 cl Erdbeersirup
1 cl Maracujasirup
4 cl Likör 43
1,5 cl batida de Coco
0,5 cl Weißer Rum( im Original Bacardi)
12 cl Maracujanektar
 

xaverin

Neues Mitglied
Naja vielleciht die beiden hier noch:

Finally Pink
Pink Mojito

Beide aus dem Rezepte unterforum.

Der Apricot Cooler sieht auch dunkler rötlich - Pink aus:

4cl Apricot Brandy
2cl Zitronensaft
1cl Grenadinesirup

Shaken, Strainen und mit Soda in einem Longdrinkglas / kleines Grand Cru (ca. 20 cl) auffüllen.
Die Farbe hängt natürlich start vom verwendeten Grenadinesirup ab. Der DeKuyper ist schön kräftig und dunkel - hierfür sicher keine schlechte wahl.


Gruß Xavi
 

crackone

Moderator
Der (für mich) shcönste pinke Cocktail, dazu noch mit einem großartigen geschmack, ist der Spain:


3 cl Licor 43
2 cl Vodka
2 cl Sahne
1 cl Grenadine
10 cl Maracujanektar
 

BabyBlue

Neues Mitglied
Ich hätte da noch was rosanes... ;)

Preiselbeer-Bussi

Für 2 Drinks:

1 1/2 Becher Preiselbeersaft
ca.10 Erdbeeren (gesäubert und geschnitten)
1 Banane (klein)

Alle Zutaten im Mixer mit Crushed Ice (Handvoll) glatt durchmischen. In zwei Gläser füllen.

Farbe:
Wird creme-rosa, also eher hell!

Tipp Nr.2:

Feenschaum (Hört sich Kindisch an, sieht aber fantastisch aus und schmeckt auch so!)

für 2 Drinks:

1 1/2 Becher Kirschsoda (Wasser mir Kohlensäure 1:1 mit Kirschsaft mixen)
4 Kugeln Vanille-Eis
(1 cl Kirschsirup)

Alle Zutaten in den Mixer geben und glatt durchmischen. In zwei Gläser füllen. Oben auf ein wenig Kirschsirup gießen.

Farbe:
Wird satt Pink mit Schaumkrone durch den Soda. ;D
Viel Spaß beim mixen!

Eure BabyBlue (BarnixxXe)
 

Nuke-Mamunt

Neues Mitglied
Hallo ich bin neu hir ;)

Ich möchte eine kleine Party machen ( Die sich nicht nur auf Cocktails bezieht)

so etwa 10 leute (30 Gläser voll)

Ich möcht cocktails anbieten die jeden schmecken sollen aber auch Alckoholreich sein sollen dammit alle spaß haben ^^, da ich so was noch nie gmacht habe wollte ich fragen welche variante für mich am besten wehre,wo und was ich dafür kaufen sollte,es sollte natürlich so einfach wie möglich sein ohne 100 mal mixen, 1 mal gemixt damit alle unkomplesirt sich bedienen können. Die Deckoration ist mir völlig egel,je billiger es wird desto besser ( armen studenten :) )

danke :)
 

Berti501

Neues Mitglied
Die Cocktails die DU suchst wirst Du von uns nicht bekommen. Hier geht es um den GENUß von Cocktails und nicht darum sich so schnell und so billig wie möglich zu besaufen.
Deswegen antwortet keiner :D
 

Nuke-Mamunt

Neues Mitglied
wen ich mich besauffen würde, breuchte ich auf jeden fall keine cocktails sondern nur billigen wodka ^^

das ist weil meine freunde kein bier und keinen wodka mögen, deswegen möchte ich mal solche leckeren Cocktails anbieten. :)
 

W0mbat

Neues Mitglied
Dann würde ich dir empfehlen, dich einfach hier ein bisschen im Forum einzulesen. Da wirst du einige Informationen finden, die dir sehr weiterhelfen müssten. Falls dann noch Fragen offen sein sollten, kannst du dich ja nochmal melden.
 

Nuke-Mamunt

Neues Mitglied
Allso ich ahbe sex on the bech gefunden der sollte einfach zu machen und sehr billig sein wen man billigen Wodka nimmt ( Jelzin, jegarof, Gorbaschof usw *kotz* ) kann man den cocktail auch one Phirsichlikör mischen ? und wo kann man den cranberrysaft kaufen ? im welchen verheltnis soll ich das alles am besten mischen ? ???

und noch ein, nicht würklichen cocktail, Redbull mt Wodka :D


:)
 

BigEva

Neues Mitglied
Hi,
wenn sich möglichst alle gleichzeitig nehmen sollen, mach doch einfach Bowle. Das ist auch recht unkompliziert und du kannst dich voher drum kümmern. Wirklich billig kommst du aber auch damit nicht weg, Cocktails sind halt nicht "billig".

Bananaboat Bowle

3 Bananen
1 cl Limettensaft
10 cl weißer Rum (oder wenns dir eher schmeckt Cachaca)
10 cl Brandy
1 Flasche Traubensaft (750 ml)
2 Flaschen Sekt (750 ml)

Bananen in sehr dünne Scheiben klein schneiden, in große Schüssel geben. Dann alles außer Sekt dabeigiessen.
Danach ca 3 h in den Kühlschrank (Achtung an große Schüssel denken). Sekt auch kalt stellen!
Wenn losgehn soll Sekt dabei, einmal rühren und los gehts.....
PS. Das reicht für 5-6 Leute musst es halt richtig umrechnen wenn du mehr machen willst.

Viel Spaß
Eva
 

Nuke-Mamunt

Neues Mitglied
allso nach meinen Berechnungen :)

sex on the beach
3,750 l (ohne Phirsichlikör)


15-17 euro (ohne Phirsichlikör)




Bananaboat Bowle

ca. 2,500 l (mit allem)


19-22 euro (ohne sekt, da ich genung dafon habe /paar kisten ;D )

ob Bananaboat bowle schmeckt ??? kann ich mir nicht vorstellen aber danke für den tipp ;)
 

crackone

Moderator
Sex on the beach ohne pfirsichlikör ist vodka mit zwei säften... das wird normal-fruchtig schmecken, aber nicht wie sex on the beach.
 

Jordy

Neues Mitglied
Was biete ich auf ner Cocktailparty meinen Gästen am besten zu essen an ?


Am 27.1 ist es soweit.

Wär cool wenn ich bis dorthin noch geholfen bekomm!!!
 

xeo

Neues Mitglied
Lieber Master of Di,

bitte sei so gut und nutze die Editier Funktion um Doppelposts zu vermeiden.

Desweiteren wäre es nett, wenn du dich ein wenig an die Regeln der Orthographie halten würdest!
 

Master of Di

Neues Mitglied
:-[ :'(
sorry mann, Ich meine sorry Mann
Ich werde versuchen mich so gut wie möglich an die Rechtschreibung zu halten.
Das mit dem Doppelthread wird auch nicht mehr vorkommen.
Versprochen!

mfg
 

mainstream

Neues Mitglied
Hi. Ich bin noch recht neu in dem Forum.
Hätte mal ne Frage. Ich mixe nun schon seit ca. 2 Jahren Cocktails, hab für einige am Geburtstag den Barmixer gepielt, oder auch einfach nur mal so, bei größeren Feiern. Doch ein Problem hatte ich immer. EIS. Das Problem ist immer, wenn die Party´s draußen stattfinden. Ich kann das Eis draußen schlecht bzw. gar nicht kalt halten, und da hilft mir auch der beste Drink nicht, wenn er warm ist.
Gibts da irgenwie ne günstige Möglichkeit für ausreichend Eis zu sorgen.??

Die Eißmaschinen bei E-bay komme mit ca. 1000€ nicht in Frage :eek:
 

xaverin

Neues Mitglied
Kaufen Supermarkt - Tankstele etc. einfach kiloweise - ist sogar recht bezahlbar - dann in Styroporkisten.
 

jim_shady

Neues Mitglied
moin,
werde demnächst auch paar Cocktails mit nem Freund bei einer Geburtstagsfeier machen (mehr junge Leute, was nicht heißt - Kinder...), jo und da wollte ich mal unsere grobe Planung vorstellen, die vielleicht manchen helfen könnte, welche mehr wert auf aufwenigere Cockatils legen und geschmacklich interesanter als TS (aber immer noch bezahlbar sind).

Wir werden wahrscheinlich diese Cocktails machen, für 30-50 Leute, dem entsprechend die menge der cocktails:

Summmer Afterglow
Mango Colada
Desire
(alle bei cocktaildreams nachzulesen)

...verwenden werden wir 2 Shaker (einen mit einbebauten barsieb und einen mit externen ( ;) )Barsieb und neben ikea-Gläsern, denen ja nun schon Tauglichkeit in diesem Threat bescheinigt wurde, auch einige Hurikangläser - sehen sehr gut aus und optimal für den Mango Colada.

mit dem Eis ist das so eine Sache, bin immer noch nicht dahinter gestiegen wie viel man braucht, aber anscheinend auch nicht der einzige der die Menge noch nicht optimal einschätzen kann. Besser ist immer mehr als zu wenig, kein neuer spruch aber wahr!

Das ganze sollte nach groben Berechnungen nicht mehr kosten als 70 eus, allerdings wird die Menge der Cocktails auch nicht reichen dass sich alle besaufen könnten, aber das wollen wir ja nicht... ;)

Hoffe mein post hat euch weiter geholfen!
ciao jimTim Shady
 

Cypher

Neues Mitglied
mit dem Eis ist das so eine Sache, bin immer noch nicht dahinter gestiegen wie viel man braucht, aber anscheinend auch nicht der einzige der die Menge noch nicht optimal einschätzen kann. Besser ist immer mehr als zu wenig, kein neuer spruch aber wahr!
Ich geh immer davon aus, dass ich bis zu 10 Eiswürfel pro Cocktail verbrauche, 6 zum shaken, 3-4 in den Cocktail. Wenn man im Worstcase mit 5 Cocktails pro Person rechnet, dann muss man immerhin bis zu 50 Eiswürfel pro Person bereit halten. Das wären z.B. aus einer Fackelmann 4937 Eiswürfel-Form ca. 600g pro Person. Das aber wie gesagt echt als Maximum, aber eben lieber am Ende noch was übrig, als zwischendrin wegen Eismangel das Handtuch werfen. ;)
 

Ovis

Neues Mitglied
Das mit dem Eis is immer so ein Sache, hab zwar erst eine "Versuchsparty" mit 30 Leutz hinter mir, musste dabei aber feststelle das man für cocktails mit crushedeis logischer weise viel mehr normale Eiswürfel benötigt.
Zudem war das eiscrushen bei der Party derart nervig das ich von solchen cocktails (swimmingpool,caipi usw.) abraten würde bzw diese mit würfeln machen, is glaub ich auch net so der hit hab ich aber gemacht :p

Zudem würde ich vorschlagen das man 2 Listen, je nach Alter der Gäste, für die Partys macht.
Meiner Meinung nach haben junge Leute (16)18-30 gern stärker Drinks die sich jedoch qualitativ und somit preislich von den Cocktails für Leute im fortgeschrittenen Alter +30 unterscheiden (kommt aber auch auf das Thema an!)
 

glitzerauge

Neues Mitglied
Hier mal der Bericht einer Anfängerin : Bei meiner ersten Cocktailparty gab es nach Rückfrage bei den 6 Gästen nur einen Cocktail, den alle mochten : Sex on the Beach. Sonst gabs Sekt, etc. Hat gut geklappt , ich hatte alles im Griff . Bei der nächsten Cocktailparty ( mit denselben Gästen ) habe ich Caipirinha dazugenommen . Ausserdem hatte ich gemerkt, dass es schlau ist , wenn der Barkeeper seine Rezepte ausgedruckt in der Nähe der Zutaten liegen hat ( hatte sie an den Fliesenspiegel der Küche geklebt ) , weil im Laufe des Abends das Abmessen doch schwerer fällt, wenn man selbst mittrinkt. Beim nächsten Cocktailabend werde ich einen Cocktail mit Cocos dazunehmen . Zur Beruhigung aller Anfänger sei gesagt : da die meisten Gäste selbst keine Cocktails shaken können, sind sie von Deinem Mut, eine solche Party zu veranstalten eh tief beeindruckt, es kann also kaum was schiefgehen.
Gruss Glitzerauge
 

Arnes

Neues Mitglied
So da meine Frage hier gut reinpasst, bevorzug ichs einfach mal hier dran zu hängen anstatt einen neuen thread aufzumachen.


Und zwar hab ich bisher wenn ich auf Partys/Veranstaltungen gemixt habe immer dafür gesorgt dass der "Veranstalter" sich selbst um die Gläser gekümmert hat, war stellenweise nicht so ideal da sich die Gläser nur bedingt für Cocktails geeignet haben(gab ja mal so Trinkgläser als Senfgläser, zu kleine Gläser etc, ist schon so ziemlich alles mal vorgekommen). Da auch immer wieder die Frage aufgetaucht ist ob nicht ich Gläser zum verleihen habe, bin ich jetzt so weit mir Gläser in größeren Mengen anzuschaffen. Jetzt meine Frage an die Leute welche Gläser selbst in größeren Mengen für Partys etc haben, welche sollte ich wählen um mit möglichst wenig verschiedenen Gläsern auszukommen(sollte so bis 100 oder 150 Personen reichen) vor allem vom Fassungsvermögen.


Ich dachte da an Gläser von der frz. Firma Arcoroc da ich mit diesen bis jetzt sehr zufrieden war, sind vor allem günstig und gut.


Meine aktuelle Liste wäre da

10*12 Arcoroc Longdrinkgläser Island 36cl(- 0,2l)
3*12 Arcoroc Whiskybecher Island 30cl
4*12 Arcoroc Stapelglas Granity 42cl als Art Caipiglas



evtl würde ich noch Cocktailschalen dazunehmen, da man einfach manche Cocktails nur in solchen Gläsern servieren kann. Da hab ich mit denen von Barstuff ganz gute Erfahrungen gemacht, wenn mich nicht alles täuscht sind die von Luminarc(wären dann 3*6 15cl im Programm)


Was sind eure Vorschläge - Kritik?
 

Sorec

Neues Mitglied
Hi,

könntest vllt nen Link posten auf dem mal Abbildungen bzw Preise finden kann ?

Also ich mix zwar nur auf Partys von Freunden oder so aber da nutz ich Ikea Gläser, sind sehr günstig und gefallen mir ehrlich gesagt recht gut.
Und man bekommt leicht Ersatz wenn mal was zu bruch geht.
Wenn du teure Gläser nimmst würde ich davor mim Veranstalter klären wer für die kosten aufkommt falls was kaputt geht, oder du Verlangst ein paar € mehr und es is dann im Preis mit drin.
Zu deiner Bestellung, also bei 150 Personen könnte es schon recht knapp werden, weiß nicht wie deine Klientel aussieht aber wenn dann alle nen Cocktail wollen reichen die Longdrinkgläser nicht, außerdem würde ich so mit Personenzahl + 30 Gläser rechnen da du ja damit rechnen musst das sie nicht sofort zurückgegeben werden bzw. sie ja erst abgespühlt werden müssen.

Edit: Die Gläser von Ikea sehen natürlich nicht unbedingt "edel" aus und ich würde sie wohl auch nicht als Longdrinkgläser bezeichnen...
Hab ich nur so als Alternative erwähnt.

mfg
Simon
 

Arnes

Neues Mitglied
Also zu der Anzahl der Longdrinkgläser, zum einen gehe ich davon aus dass nicht alle Personen Cocktails trinken, zum anderen teil ich das ganze so ein, dass sich die Cocktails auf verschiedenen Gläser verteilen, aber gut ich kann ja mal da bei den LD Gläsern noch 3 12er Packen zusätzlich einplanen is ja nicht die Welt

Katalog der Islandserie
und n Bild für die Granity findest ganz leicht bei barstuff, da diese glaub ich die Granity Serie im Programmm haben

So im Schnitt kosten mich die Tumbler und Longdrinkgläser knapp 1,10€ pro Stück, muss mal schaun je nach Mengenabnahme billiger, denn die Preise sind für geringe Abnahmen(ab 100 bis 150 tut sich vom Preis her auf alle fälle was), die Granity kosten ca knapp 1,34€ und die Cocktailgläser(falls ich mir die zuleg da liegt der Preis pro 6 Stück grad bei 17€, wobei die Arcoroc-Gläser Gastronomieware sind, hab auch mal als Bedienung gejobt und auch dort im täglichen Gebrauch festgestellt dass diese Gläser einiges wegstecken..


Zu den Kosten zwecks zu bruch gehen etc, so was wird natürlich vorher pauschal geregelt, hatte ja noch nie das Problem da ich bisher auch nur auf Partys bzw Veranstaltungen aus dem Bekanntenkreis gemixt habe(und nie mich um die Gläser gekümmert hab), möchte das ganze jetzt halt bisschen ausweiten um während des Zivildienstes eine kleine Aufgabe und nen kleinen Zusatzverdienst zu haben(muss aber auch erst mal schaun wie des läuft je nach Veranstaltung falls ich des auch auf öffentlichen mache zwecks Lebensmittelgesetz, -kontrollen und vor allem mit der Gewerberegelung, falls da wer Erfahrungen hat, bzw weis wie des zu Regeln ist, kann mir gerne mal ne PN schreiben, bin dankbar für jede Anregung/jeden Tipp)
 

Sorec

Neues Mitglied
Ach die sind das, naja wenn die bei dir wirklich 1,10€ kosten kaufs lieber hier:

http://www.intergastro.de/produktgruppe/2529/Islande

Da tut sich schon ab 48 Stück etwas ;-)

Zum Gewerbe, vllt hilft dir die Seite ja weiter, ansonsten hilft bestimmt auch Google :)

http://www.studis-online.de/Karriere/gewerbe.php


mfg
Simon
 

Arnes

Neues Mitglied
Ach die sind das, naja wenn die bei dir wirklich 1,10€ kosten kaufs lieber hier:

http://www.intergastro.de/produktgruppe/2529/Islande

Da tut sich schon ab 48 Stück etwas ;-)

Zum Gewerbe, vllt hilft dir die Seite ja weiter, ansonsten hilft bestimmt auch Google :)

http://www.studis-online.de/Karriere/gewerbe.php


mfg
Simon


danke, der gewerbelink ist ganz gut um nen überblick zu bekommen.


zu dem intergastro, das unternehmen ist ausschließlich für Gewerbetreibende und die Preise sind dort somit in der Regel ohne Mehrwertsteuer ausgezeichnet wenn ich mich nicht irre, da ich vor langer Zeit schon mal dort angefragt habe.
 

awe90

Neues Mitglied
Hallo erstmal,

Mein erster Beitrag im Forum!!! Zum Thema erste (Cocktail)Party kann ich einmal meine Erfahrungen beitragen. Vor meiner ersten Cocktail Party habe ich mich erst einmal bei meinen Gästen umgehört was diese gerne trinken, das war hauptsächlich Sex on the Beach. Durch Cocktail & Dreams hab ich dann noch den enlichen Touch Down gefunden und diese mit weiterne "Cocktails" (Wodka-O ...) auf meine Karte gesetzt. Man muss sagen diese zwei Cocktails gingen ganz gut weg, denn zum Schluss wurde es knapp mit den Zutaten. Bei meinen vollgenden Partys habe ich dann mein Angebot erweitert aber meistens mit dem Grundalkohol Wodka.

Ich finde das Wodka und Amaretto ein sehr guter Grundstock sind, da viele verschiedene Cocktails gemixt werden können. Auf jeden fall würde ich neben Cocktails auch noch Bier anbieten da viele mit einem Bier beginnen wollen. Zudem ein kleiner Tipp, wenn man mehr als 15 Leute einlädt sollte man z.B. für SotB die Mengen an Orangensaft schon abgefült in die richtige Menge parat haben (dann werden die Cocktails viel schneller fertig). Gut das wars dann erst mal.

mfg
awe90
 

Blattl

Neues Mitglied
Hallo zusammen!

Erstmal: Ein echt super Thread, vor allem für extreme Anfänger wie mich ;-)

Ich liebe Cocktails und liebe das zubereiten davon. Trinke auch gern mal ein zwei mehr *g*

Hab aber nie wirklich leute begeistern können oder einen zu kleinen Geldbeutel gehabt.

Nehm es aber jetz doch mal in Angriff und dabei helfen die Tipps hier doch sehr.

Ich hab gelesen, dass jemand empfiehlt nur einen Grundalkohol zu verwenden.
Das hätte ich jetz nicht vorgehabt, weil ich mir gedacht hab ich möcht des ganze gleich etwas Abwechslungsreicher gestalten und vor allem machts nix wenn alkohol übrig bleibt, denn kann ich leicht bis zur nächsten Party aufheben, oder liege damit falsch??

Meine Party wird so ca. 10 Leute haben. Die sind eigentlich offen für alles. Habt ihr vielleicht so 7 konkrete Cocktails die ihr an meiner Stelle auf eure Karten setzen würdet?? ich selber möchte halt überall was dabei haben, tropisch, fruchtig, süß, cremig, cocus, nicht ganz so süß....

Mir is durchaus bewusst, dass des ganze leider etwas teurer wird, aber das is mir Wert.

barfish.de finde ich echt klasse! Nur bin ich nicht so gern der online-käufer. ich persönlich geh lieber in einen Laden. Wisst ihr da vielleicht in München einen guten Laden der Bar und Cocktailzubehör anbietet?? Wär echt super ;-)

Danke schön für eure hoffentlich baldige Hilfe ;-)

Liebe Grüße,
Thommy
 

Backju

aktives Mitglied
...
barfish.de finde ich echt klasse! Nur bin ich nicht so gern der online-käufer. ich persönlich geh lieber in einen Laden. Wisst ihr da vielleicht in München einen guten Laden der Bar und Cocktailzubehör anbietet?? Wär echt super ;-)
...

"BarFish.de oHG
Bayerwaldstr. 35a
81737 München

Das neue Lager liegt im Gewerbegebiet München-Perlach. Die Einfahrt zu unserem Gelände findet sich gleich neben der Einfahrt zum Wertstoffhof der Stadt München. Den Parkplatz überqueren, am Haus mit dem Getränkemarkt links vorbei und nach rechts die kleine Abfahrt hinunter. Das neue Lager liegt im Untergeschoß, ist aber ebenerdig mit dem Auto direkt anfahrbar - Parkplätze direkt vor der Tür!

Lagerverkauf bitte immer möglichst mit einer Vorbestellung online verknüpfen. Wir strukturieren den Lagerverkauf demnächst neu und werden dann am Samstag regelmäßig einen reinen Lagerverkauf durchführen."

Zitat aus http://www.cocktaildreams.de/forum/index.php?board=1;action=display;threadid=4197;start=msg67748#msg67748
 

Blattl

Neues Mitglied
dazu schon mal danke.habe ich selber schon gelesen.

allerdings ist das nicht ein shop wo ich einfach durch die regale geh und mir nehm was ich haben will, oder??
und ich sollte es bestmöglich mit einer vorbestellung verknüpfen, was ich auch nicht will...
 

Hoss

Neues Mitglied
Wenn jemand da ist kannst du im Prinzip schon durch die Regale gehen und dir deinen kram selber suchen. Sieht halt ein bisschen anders aus als in einem Laden, mehr nach Lager.
Ich glaube es war irgend ein Samstag im Monat richtiger Lagerverkauf geplant, aber ich hab' auch schon an einem Samstag eingekauft an dem eigentlich geschlossen war.
Am beste hingehen und fragen. Es lohnt sich.
 

Blattl

Neues Mitglied
ah gut ok, danke! werd ich auf jeden fall machen :)

gibts sonst noch alternativen in München?
 

Ähnliche Beiträge im Cocktail-Forum

Oben