wieso keine tasting bewertung f├╝r geruch?

drinkformile

Neues Mitglied
das hab ich mich schon ├Âfter gefragt.

alle blind tastings die ich hier so mitbekomme bewerten prim├Ąr den geschmack der spirituose. nat├╝rlich ist der geruch auch mit in der wertung drin, aber wieso gibt man nicht einfach direkt zwei wertungen (von mir aus auch gezielt mit weniger spirituosen). gerade g├╝nstigere spirituosen haben zwar einen super geruch, aber beim geschmack brennt es einem dann die speiser├Âhre weg. das ist nat├╝rlich jetzt eher ein negativ beispiel...aber ich denke das auch einige gehobenere spirituosen so ein verhalten an den tag legen.

ich w├╝rde eine trennung von geschmack/geruch begr├╝ssen.
 

Deliriumjack

Neues Mitglied
Also soweit ich wei├č, sind die Bewertungen (von 1 bis 10 Punkte) dann immer auf den Gesamteindruck bezogen.
 

dadid123

aktives Mitglied
Ich habe noch kein Online Tasting hier im Forum mitgemacht und wei├č deshalb auch nicht ob mit den Proben Testkarten mit bestimmten Kriterien zum Ausf├╝llen mitgeschickt werden. Der Geruch eines Getr├Ąnks ist f├╝r mich ebenso wichtig wie der Geschmack. Bei vielen Getr├Ąnken wie beispielsweise Wein ist der Geruch (die Nase) meistens v├Âllig anders als der Geschmack (der Mund) - und der Abgang (der Schwanz) offenbart wiederum v├Âllig neue K├Ârpergef├╝hle - und schon sind wir bei der Wirkung eines Getr├Ąnks ;D
 

Tiefenrausch

aktives Mitglied
Ich muss mir einen Kommentar zum letzten Satz wirklich verkneifen... ::)

;D
 

dadid123

aktives Mitglied

Ich muss mir einen Kommentar zum letzten Satz wirklich verkneifen... ::)


ich f├╝rchte der letzte Satz wurde missverstanden, das mit dem "Schwanz" ist ein Ausdruck aus der franz├Âsischen Oenologie :-[
 

lupullus

Neues Mitglied
Zu besagtem letzten Satz kann ich nur sagen: "Ohje!"

Aber nun "Back to Topic":

In wie weit der Geruch eine Rolle spielt h├Ąngt meiner Meinung nach stark von dem Tasting ab. Wenn es sich um eine Zutat handelt, die ich nur Cocktails beigebe, und das in kleinen Mengen, dann ist mir der Geruch ziemlich egal, da ich ihn im Drink sp├Ąter nicht wahrnehme (Ingwerlik├Âr z.B.. Bitter meine ich hier ausdr├╝cklich nicht!). Wenn die Spirituose hingegen auch im Cocktail zu riechen ist oder gar zum puren Verzehr geeignet, spielt der Geruch schon eine gro├če Rolle.

Man m├╝sste also bei jedem Tasting ├╝berlegen, ob einem die vorgeschlagene Geruch-Bewertung wichtig ist(, wenn einzeln gewertet w├╝rde). Zudem ist zu bedenken, dass eine doppelte Menge an Bewertungen auch die doppelte Arbeit bei der Auswertung bedeutet. Und nach allem, was ich mitbekommen habe, ist die Auswertung eines Online-Tasting eh schon recht Zeit raubend.

Daher halte ich es am besten, wenn jeder Tester nach seinem eigenen Gewissen und Anspruch den Geruch in dich Wertung mit einflie├čen l├Ąsst. (Siehe Cocktailmexicans Post.)

Eventuell kann man diesen Punkt in der Anleitung zum Online-Tasting noch etwas herausheben, falls ihr meint, dass es Not tut.
 

drinkformile

Neues Mitglied
ich denke gerade weil die pers├Ânlichen notizen der tester nicht einsehbar sind (es sei denn die tester melden sich hier zu wort), sollte man eine trennung vornehmen. eine getrennte wertung sagt meiner meinung nach mehr ├╝ber die spirituose aus, als wenn ich aus beiden zwangsl├Ąufig einen mittelwert bilden soll/muss.

beispiel: ein coffee liquer riecht deutlich nach kaffee...soweit so gut...schmecken tut er allerdings nach haselnuss und alkohol. diese spirituose bekommt von mir die wertung: geruch "7" geschmack "3"

die n├Ąchste spirituose vermittelt eher einen geruch von reinem cacao als von kaffee...der geschmack l├Ąsst erst den kaffee erkennen. wertung: geruch "3" geschmack "6"

ergebnis gemittelt 5 : 4.5 ...wer ist der klare sieger?...welchen soll ich mir kaufen?...ich habe keinen blassen schimmer :-\

@lupullus

jede spirituose sollte auch pur genie├čbar sein. die tatsache das wir die ingredienzen vermixen r├╝hrt nur von tatsache das wir uns in einem cocktailforum befinden. ein spirituosen tasting ansich zielt prim├Ąr auf die bewertung einer einzelnen spirituose.

an den gehoberenen aufwand bei der auswertung habe ich auch gedacht, deswegen ja auch der gedanke "lieber weniger spirituosen und mehr wertungen" als vice versa
 

lupullus

Neues Mitglied
Nat├╝rlich ist es sch├Ân, wenn man die Zutaten pur genie├čen kann. Und in den meisten F├Ąllen wird das wohl bei guten Produkten auch der Fall sein. Aber ich w├╝rde nicht zum Genuss ein Gl├Ąschen Angostura Bitter trinken (Auch wenn ich der Meinung bin, dass Bitter durchaus zum Geruch eines Cocktail beitragen). Und ich kann mich gerade noch davon abhalten zum einschlafen ein wenig von besagtem Ingwerlik├Âr zu genie├čen. Da greif ich dann doch lieber zum FF Falernum ;).

Die geposteten Notizen der Tester finde ich sehr Wertvoll. Gerade, weil sie auch ├╝ber eine nakte Benotung hinaus gehen. Insofern w├╝nsche ich mir lieber, dass noch mehr Tester ├╝ber ihre Eindr├╝cke berrichten. (Da bin ich ja fein raus. Habe ebenfalls bisher an keinem Tasting teil genommen ::).) So bleibt der zus├Ątzliche Aufwand auch nicht am Organisator h├Ąngen.

Bei dem Kaffeelik├Âr-Beispiel h├Ątte ich die beiden Produkte wohl nicht gleich bewertet im Falle einer Gesammtnote. Ein Kaffeelik├Âr der nach Haselnuss und Akohol schmeckt ist mir keine 5 Punkte Wert, egal wie gut sein Geruch ist, und k├Ąme mir auch nicht in die Hausbar. Schlie├člich will ich mich nicht auf das Schn├╝ffeln an der Flasche beschr├Ąnken m├╝ssen :D.
 

oscomp

aktives Mitglied
Zu besagtem letzten Satz kann ich nur sagen: "Ohje!"
Wieso ? Und das ist doch on topic.
Die (hintergr├╝ndige) Fragestellung ist doch berechtigt. Wenn diskutiert wird, dass der Geruch in die Wertung mit Aufgenommen werden sollte, kann man doch auch fragen, ob nicht auch der Abgang (aka Nachhall, Schwanz oder auch Finale) bewertet werden sollte.

Zum Thema Tastingbewertungen:
In meine Gesamtbewertung fliest immer der ganze Eindruck hinein, den das Getr├Ąnk hinterl├Ąsst. Dazu geh├Ârt f├╝r mich ├╝brigens auch die Farbe. Innerhalb dieser Einzelkriterien liegt das Schwergewicht vermutlich f├╝r so ziemlich alle Tester auf dem Geschmack, daher wird der Mittelwert in drinkformile's Beispiel nicht bei 4,5:5 liegen, sondern vermutlich eher bei einer Gewichtung von 30/70 bei 5,1 : 4,2.

Daher halte ich eine weitere Unterscheidung nicht f├╝r notwendig und w├╝rde die Sache nur unn├Âtig komplizieren.
 

Alchemyst

aktives Mitglied
Volle Zustimmung zu Oscomps Anmerkungen.
Ein paar erg├Ąnzende Gedanken :
Das was wir gemeinhin "Geschmack" nennen (ein Wort mit vielen, vielen Bedeutungsfeldern), ist IMMER ein Gesamteindruck, den Zunge, Nase, Temparatur- und Schmerzsensoren, uvm. vermitteln.
Wir kennen es doch bei Erk├Ąltungen, wenn die "Nase dicht" ist, dass wir weniger "schmecken".
Wir nehmen den Geruch beim "Geschmack" weniger von "vorne", als vielmehr retronasal, quasi durch den Hintereingang
der Nase wahr.
An JEDEM Geschmackseindruck ist die Nase in starken Ma├če beteiligt.
 

Sonder 1

Neues Mitglied
Auch meinerseits volle Zustimmung. Auch f├╝r mich z├Ąhlt der Gesamteindruck.
Im derzeit noch laufenden Riesentasting gab es aber von Tim immer wieder erbeten die M├Âglichkeit die Tastingnotizen zumindest an ihn zu senden zur Weiterleitung an die Firmen. Hier konnt man dann doch differenzieren zwischen Farbe, Geruch, Geschmack.........
F├╝r die Firmen mag das hilfreich sein, f├╝r uns (teilweise) Laien denke ich w├╝rde eine solche Differenzierung sehr schwer werden. Dem einen gef├Ąllt der Geruch dem anderen nicht usw.; man sieht doch schon jetzt bei den Auswertungen wie weit teilweise diese Wertungen auseinander liegen.
 

Metalking

Neues Mitglied
Also ich gebe immer gesonderte Notzien zu Nase, Mundraum und Abgang ab.

Sinnvoll wie ich finde. Geruch ist ein wirklich wichtiger Punkt.
 

drinkformile

Neues Mitglied
also sagen wir summa summarum das mann/frau sich mehr kommentare bzw notizen der tester w├╝nscht, die r├╝ckschl├╝sse auf die sinne zulassen...um so ein besseres gesamtbild der spirituose zu erhalten. im tasting selbst macht es zwar sinn, in unserem kleinen kreise aber nur mehr arbeit die man sich im endeffekt sparen kann.

...damit kann ich leben 8) ;)

UPDATE: in diesem zusammenhang hab ich das gerade gefunden

http://www.eyeforspirits.com/2010/06/07/der-genuss-von-spirituosen/
 

Padde

Neues Mitglied
Schoener Artikel. Den Blog kannte ich auch noch nicht, danke !
 

├ähnliche Beitr├Ąge im Cocktail-Forum

Oben