Soda: Uservorstellung oder der Kampf von Tradition und Stil gegen Leitungswasser

Woher kommt das Sodawasser f?r eure Drinks.

  • aus meinem Soda Siphon

    Stimmen: 5 12,5%
  • speziell gekauft (zB Schwepes Soda Water)

    Stimmen: 4 10,0%
  • aus der Sprudelflasche

    Stimmen: 28 70,0%
  • aus der Soda Gun

    Stimmen: 1 2,5%
  • aus der Wasserleitung

    Stimmen: 2 5,0%
  • Soda was?

    Stimmen: 0 0,0%

  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    40

james_t

Neues Mitglied
Nicht ganz sicher wo sich die Neuen hier vorstellen, kombiniere ich meine Vorstellung einfach mal mit einer thematisch passenden Umfrage ;D:



Mein Weg ins C&D Forum war nicht der k├╝rzeste. Die Reise begann vor vielen Jahren mit einer gustatorischen Reise durch Schottland in einer kleinen, urigen Wiskybar mitten in Amsterdam. M├╝de von der Zugreise von Marokko nach Amsterdam trank ich das erste mal in meinem Leben guten Whisky. Die W├Ąrme im Magen und die Sicherheit abends wieder in einem Bett schlafen zu k├Ânnen waren ein wunderbares Erlebnis.

Von nun an lebte ich Whisky. Anfangs machte ich schaurige Fehlk├Ąufe, nach und nach kam die Erfahrung; Dann die ersten Flaschen f├╝r den Wiederverkauf. Und schlussendlich ein eingenes blog, das ich stiefm├╝tterlich betreute. Denn schon immer galt mein Interesse nicht den neusten Releases von Ardbeg und Konsorten, sondern vielmehr der traditionellen, stilvollen Art Whisky zu genie├čen. Sodass ich mehr und mehr begann Scotch & Soda auf der Terasse im Garten zu trinken. Der erste Soda Siphon folgte, Plastik passte aber stilistisch und von der Verarbeitungsqualit├Ąt her so garnicht zu meiner Kristallglaskaraffe. Mangels alternative auf dem freien Markt verliebte ich mich in einen Soda Siphon aus den 30er Jahren New Yorks, investierte in die Reparatur, war begeistert und gr├╝ndete Die Siphon Manufaktur.

Besch├Ąftigt man sich professionell mit Soda Wasser werden Cocktails zum zentralen Thema. Als Whisky Liebhaber kannte ich zwar einen John Collins und Mint Julep, aber was ein Fizz ist, wusste ich schlichtweg nicht. Und so bin ich vor Monaten hier im C&D aufgeschlagen, auf der Suche nach Cocktail Know How. Der, dessen Lebensaufgabe es ist alle verf├╝gbaren Rezepte mit Sodas Wasser einmal ausprobiert zu haben, h├Ąuft nat├╝rlich unz├Ąhlige Cocktailzutaten an und wird unweigerlich zum Cocktailfan.



In diesem Sinne: Hallo beisammen!

und nat├╝rlich:
Wie ist euer Verh├Ąltnis zu Sodawasser? Spielerei, Grundzutat oder Stil und Tradition?

 

Gimlet

aktives Mitglied
Hallo Martin,

willkommen im Forum. Weiterhin viel Spa├č. Die Usability und eurer Website ist ├╝brigends sehr gut und der Look wohltuend klar.
Freundlicher Hinweis: Das Wort Unkostenpreis w├╝rde ich durch Selbstkostenpreis ersetzen. Den Begriff Unkosten gibts zwar umgangssprachlich ist aber falsch.

Was das Soda betrifft: Ohne gehts nat├╝rlich gar nicht. Ich benutze Schweppes oder Mineralwasser

 
H

herb66

Gast
Hallo!

Bei mir kommt das Soda aus dem Siphon, weil es sich durch den Druck besser in den Drink mischt und meist auch sch├Ânen Schaum erzeugt.

Ein nicht unwesentlicher Bestandteil meines Sodas besteht aus Wiener Leitungswasser, das bei uns t├Ąglich ├╝ber Hochquellwasserleitungen aus den Bergen herantransportiert wird, und solcherma├čen zu den besten Trinkw├Ąssern der Welt geh├Ârt.

cheers!
 

crackone

Neues Mitglied
Hallo Martin,
auch von meiner Seite: willkommen!
Sch├Âne Seite, sch├Âne Siphons und vor allem - eine sch├Ân beschriebene GEschichte auf dem Weg zu den Drinks.

Was mich interessieren w├╝rde: Was sind f├╝r dich die gr├Â├čten Vorteile eines Sodas aus dem Siphon gg├╝. eines anderen kohlens├Ąurehaltigen Wassers (Von Stil etc. abgesehen, ich meine die geschmackliche Dimension)?
 

Metalking

Neues Mitglied
Wenn ich mehrere Drinks mit Soda mache bem├╝he ich den Syphon.
F├╝r einzelne Drinks muss Mineralwasser herhalten.
 

james_t

Neues Mitglied


Was mich interessieren w├╝rde: Was sind f├╝r dich die gr├Â├čten Vorteile eines Sodas aus dem Siphon gg├╝. eines anderen kohlens├Ąurehaltigen Wassers (Von Stil etc. abgesehen, ich meine die geschmackliche Dimension)?

Die Variabilit├Ąt und Flexibilit├Ąt die Ich habe mein Soda zu beeinflussen. Bereite ich einen lieblichen Drink vor, nehme ich ein sanftes stilles Mineralwasser, f├╝r erfrischende Getr├Ąnke das harte m├╝nchener Leitungswasser aus dem Mangfalltal. Mal nehme ich mehr, mal weniger Kohlens├Ąure. Mal schnell gezapft, mal langsam dosiert. Auch eine Dimension ist die Verweildauer des Wassers nach dem Carbonieren im K├╝hlschrank. Da ist dann nat├╝rlich Schluss mit der Flexibilit├Ąt und Geduld gefragt.

Wer glaubt denn au├čer mir noch daran, dass auch eine psychische Komponente nach dem Prinzip "Selbstgemachtes schmeckt besser" hinzukommt?

 

Martinii

Neues Mitglied
Hallo Martin,

Dein Beitrag und Deine Internetseite sind sehr interessant, da ich mich letztens erst mit Soda und dem Kauf einer Soda-Siphon-Flasche besch├Ąftigt habe:
http://www.cocktaildreams.de/smf/index.php?topic=4207.30

Erstrangig habe ich mich f├╝r den Kauf eines Soda-Siphons entschieden, weil er ein Klassiker ist welcher in einer Bar gut aussieht und dessen Anwendung Spa├č macht.

Letztendlich habe ich mich f├╝r den Soda-Siphon der Marke Liss entschieden:
http://www.barstuff.de/classic-soda-siphon-glas-1l.html

Der Soda-Siphon macht einen sehr guten Eindruck, wobei ich eingestehen mu├č, da├č mir Deine Variante mit dem klassischen Metallhahn noch besser gef├Ąllt.

Auf meine Frage "was ist ├╝berhaupt Soda?" konnte ich bisher leider noch keine belastbare Antwort finden. Vielleicht kannst Du als Sodaexperte an dieser Stelle aufkl├Ąrende Arbeit leisten.

Ich habe gelesen, da├č Soda ein Natriumcarbonathaltiges Wasser ist. Stimmt dies, dann m├╝├čte Soda alkalisch sein. CO2 in Wasser erzeugt aber eine S├Ąure, was genau das Gegenteil ist.

"mangomix" hat in diesem Forum folgendes ├╝ber Soda gesagt:
"Der Begriff wird nicht einheitlich verwendet, das stimmt ... F├╝r die Bar ist "Soda" schlicht ein einfaches Tafelwasser (sprich, Leitungswasser) mit CO2 und einem leicht erh├Âhten Natriumhydrogencarbonat-Gehalt. Einfach ne ordentliche Prise Backsoda (Natron!) in den Siphon, fertig. Das verst├Ąrkt das feine Prickeln, wenn es (z.B. in einem Fizz) auf S├Ąure trifft - der Brausetabletten-Effekt. Und soll gut f├╝r den Magen sein."

Das mit dem Backsoda habe ich getestet. Das Soda schmeckt dann etwas seifiger. Ob es mehr prickelt .... ? Keine Ahnung, das ist mir nicht aufgefallen.

Kannst Du Die Aussage von "mangomix" best├Ątigen?

Und noch eine letzte Frage:
Du sagst, da├č Du auf Deiner Terrasse Scotch & Soda trinkst. Das Soda "im" Scotch? Ich wei├č, da├č manche ein paar Tropfen Wasser in ihren Whisky tr├Ąufeln. Das "entfaltet" den Geschmack des Whiskys. Das man hierf├╝r Wasser mit Kohlens├Ąure verwendet, davon habe ich noch nicht geh├Ârt.

F├╝r Deine Expertenantwort schon besten Dank im Voraus!
Martinii
 

Homer78

Neues Mitglied
Und noch eine letzte Frage:
Du sagst, da├č Du auf Deiner Terrasse Scotch & Soda trinkst. Das Soda "im" Scotch? Ich wei├č, da├č manche ein paar Tropfen Wasser in ihren Whisky tr├Ąufeln. Das "entfaltet" den Geschmack des Whiskys. Das man hierf├╝r Wasser mit Kohlens├Ąure verwendet, davon habe ich noch nicht geh├Ârt.

F├╝r Deine Expertenantwort schon besten Dank im Voraus!
Martinii
Scotch mit Soda kenne ich auch nur aus der Serie "How I met your mother". W├Ąre interessiert zu h├Âren was das Soda bewirken soll.
 

crackone

Neues Mitglied
Scotch & Soda = Longdrink (wie Gin & Tonic)
 

Martinii

Neues Mitglied
..... dann doch lieber den Scotch pur und das Soda danach in einem anderen Glas.

Nichts desto trotz - die Sodaflasche ist trotzdem sehr cool. Sie mu├č ja nicht unbedingt zur Whiskyflasche passen ;)
 

claude gable

Neues Mitglied
tag zusammen,

ich habe auch an der umfrage teilgenommen und bei "sprudelflasche" abgestimmt.
allerdings kaufe ich wenns geht ein wasser mit einem hohen natriunhydrogencarbonatgehalt (zb. staatl. fachingen oder ├╝berkinger) und finde, dass sich das schon stark im geschmack zu "normalen" mineralw├Ąssern unterscheidet.

im gro├čen und ganzen bin ich allerdings noch nicht ganz dahinter gestiegen was jetzt wirkliches "soda" sein soll.
nichtmal eine dozentin die eine vorlesung in grundlagen der getr├Ąnketechnologie zum thema w├Ąsser hielt, konnte mir diese frage endg├╝ltig beantworten. ???

gerade lese ich, dass es auch die rubrik " speziel gekauft " gibt und habe meine stimme dementsprechend angeglichen.
andereseits preisen die w├Ąsser die ich kaufe sich nicht explizit als sodawasser an wie es zb. schweppes tut ( das ich uebrigens nirgendswo auftreiben kann - nichtmal im cc gro├čmarkt)

...ganz sch├Ân diffizile angelegenheit.
 

Gimlet

aktives Mitglied
zb. schweppes ( das ich uebrigens nirgendswo auftreiben kann - nichtmal im cc gro├čmarkt)

Die gro├čen Flaschen wurden schon vor l├Ąngerer Zeit aus den meisten Sortimenten ausgelistet, als die Diskussion aufkam, da├č das enthaltene Taurin gesundheitsch├Ądlich ist. Im Fachhandel gibt es die 0,2 l Flaschen f├╝r 0,40 / Stck brutto. TH kostet ca. 0,70 brutto die 0,2 l.
 

Gimlet

aktives Mitglied
Wer glaubt denn au├čer mir noch daran, dass auch eine psychische Komponente nach dem Prinzip "Selbstgemachtes schmeckt besser" hinzukommt?

Auf jeden Fall glaube ich da├č. Angefangen von guten Zutaten, ├╝ber hervorragendes Werkzeug bis netter Gesellschaft z.B. beim Kochen kann alles dazu beitragen da├č selbstgemachtes subjektiv besser schmeckt. Generell kann man das aber nicht sagen, wie unser Thread "die schlechteste Kombination" zeigt. ;)

Das die "Arbeit" mit so einem sch├Ânen Syphon mehr Spa├č macht ist auf jeden Fall unstreitig.
 

Martinii

Neues Mitglied
├ťberkinger zeichnet sich durch einen hohen Natriumhydrogencarbonat-Gehalt aus? Das wu├čte ich nicht. Ich wei├č nur, das es mit seinem hohen Natriumchlorid-Gehalt (sprich Speisesalz), von ich glaube ├╝ber einem Gramm pro Flasche, fast jeden Drink ruiniert.

Dies aber nur am Rande. Ich will nicht vom eigentlichen Thema, dem Soda-Siphon, ablenken. Schlie├člich wollen wir ja dar├╝ber noch mehr erfahren.
 

Gimlet

aktives Mitglied
Ich wei├č nur, das es mit seinem hohen Natriumchlorid-Gehalt (sprich Speisesalz), von ich glaube ├╝ber einem Gramm pro Flasche, fast jeden Drink ruiniert.

Ich glaube du t├Ąuscht dich. Kochsalzgehalt von ├ťberkinger betr├Ągt 0,1g/l .

Edit:├ťberkinger liegt diesbez├╝glich eher im unteren Bereich verglichen mit anderen bekannten Marken.
 

lupullus

Neues Mitglied
@Martin Cee: Auch von mir: "Willkommen im Forum!" Ich finde es toll, dass du dir die M├╝he machst die guten alten Siphons wieder flott zu machen. Ich kenne keine modernen Siphons, die so gut aussehen (im Gegenteil, die meisten sehen einfach nur schrecklich aus).
 

james_t

Neues Mitglied
Zuallererst: Vielen Dank an alle f├╝r den herzlichen Empfang.


Auf meine Frage "was ist ├╝berhaupt Soda?" konnte ich bisher leider noch keine belastbare Antwort finden. Vielleicht kannst Du als Sodaexperte an dieser Stelle aufkl├Ąrende Arbeit leisten.

Ich habe gelesen, da├č Soda ein Natriumcarbonathaltiges Wasser ist. Stimmt dies, dann m├╝├čte Soda alkalisch sein. CO2 in Wasser erzeugt aber eine S├Ąure, was genau das Gegenteil ist.

Um das zu erkl├Ąren, muss man ein wenig in die Wirrungen der englischen Sprache eintauchen:

"Soda water" als Bezeichnung wurde das erste mal 1798 verwendet; zu dieser Zeit setzte man dem carbonierten Wasser unter anderem "sodium bicarbonat" (Natriumbicarbonat) zu, um nat├╝rliches kohlens├Ąurehaltiges Mineralwasser wie z.B. Apollinaris m├Âglichst naturgetreu nachzuahmen. In den USA wurde soda water oder kurz soda erst zum Gattungsbegriff f├╝r derlei Wasser und weitete sich nach und nach auch auf kohlens├Ąurehaltiges Tafelwasser aus. Bis es schlussendlich zum Synonym f├╝r carboniertes Wasser wurde - unabh├Ąngig vom Mineralgehalt.

Ich w├╝rde also Sodawasser traditionell als mit Kohlens├Ąure versetztes Mineralwasser bezeichnen. Von eigener Anreicherung mit Mineralien rate ich eher ab, man dosiert in der Regel zu hoch.
 

Arikael

Neues Mitglied
Soda kommt sehr selten in meine Drinks, ich mag das nicht so. (mit Gin Tonic und Dark n' Stormy als Ausnahme).
 

dadid123

aktives Mitglied
Soda kommt sehr selten in meine Drinks, ich mag das nicht so. (mit Gin Tonic und Dark n' Stormy als Ausnahme).

Du tust Soda in Deinen Gin & Tonic? Das glaube ich jetzt aber nicht wirklich! :eek:
 

Tiefenrausch

aktives Mitglied
Warum nicht, wenn er Tonicsirup benutzt...

Tonicsirup + Soda = Tonic Water.

http://www.cocktaildreams.de/smf/index.php?topic=5110
 
H

herb66

Gast
tonicsirup selbstgemacht?!?

... als n├Ąchstes les ich dann in einem Fred "selbstgemachter Whiskysirup + Ethanol + Leitungswasser = Self-Made-Malt"

von monin gibts ├╝brigens schon fertigen gin- und rumsirup. gut, vielleicht nicht ganz dasselbe wie selbstgemacht ....

Gute Nacht, Ihr Lieben!
 

oscomp

aktives Mitglied
Oder er benutzt das Battersea Cordial
http://everydaydrinking.wordpress.com/2010/03/03/sneaky-little-tastes/
 

├ähnliche Beitr├Ąge im Cocktail-Forum

Oben