Rezeptsammlung - die besten "Saft-Cocktails"

Freedom33333

Neues Mitglied
moinsen,

ich würde hier gerne eine Sammlung der besten Cocktail-Rezepte derjenigen Cocktails erstellen, die mehr so in die Saft-Richtung gehen – d.h. von den Rezepten, die gerade nicht intensiv nach Alkohol / den verwendeten Spirituosen schmecken, sondern die man schon eher in einer der üblichen 5€ Happy-Hour Cocktailbars bekommt – eine bunte Mischung in einem Fancy-Glas mit Ananasstück am Rand. ;)

Da ich mir durchaus dessen bewusst bin, dass dies, vorsichtig formuliert, nicht gerade in die Richtung der Cocktails geht, die hier im Forum so propagiert und zu denen Rezepte ausgetauscht werden, ein paar Worte dazu, wie ich darauf komme – im zweiten Post, siehe unten.

-
Im Folgenden also eine Liste derjenigen Rezepte, die bei meinen zahlreichen ausprobierten Rezepten in den letzten 2 Jahren aus der Saft-Richtung als die besten hängengeblieben sind.
-
Die Rezepte stammen entweder hier aus dem Forum, sonst irgendwo aus dem Internet oder aus Brandls Buch. Sollte jemand eine Variante entdecken, die er mit diesen Mengen hier so im Forum gepostet hat / in eigenen Testreihen dazu gekommen ist, so möge er mit bitte eine PN schreiben und ich werde seinen Namen noch dazu schreiben.
-
Also wenn ihr noch Rezepte kennt die in dieselbe Richtung gehen und die ihr euren Gästen mixt wenns mal was fancy-mäßiges sein soll, immer her damit :)



Blackforest Cherry
4cl WeiĂźer Rum
1cl Mozart Black
1cl Amaretto
2cl Haselnusssirup
2cl Zitronensaft
4cl Sahne
16 Amarena Kirschnektar
(absoluter Renner bei mir)

Frozen Erdbeer Daiquiri
5cl Rum weiĂź
10 gefrorene Erdbeeren
4cl Limettensaft
2cl Erdbeersirup
3cl Zuckersirup (5,10,4,2,3)
(alles zusammen mit Crushed Ice im Mixer)

Midori Colada
5cl Midori
3cl WeiĂźer Rum
2cl Zitronensaft
10cl Ananassaft
2cl Cream of Coconut

Midori Tropcial
4cl Midori
2cl Rum weiĂź
2cl tripe Sec Curacao / Cointreau
4cl Orangensaft
4cl Ananassaft
2cl Roses Lime Juice

Enchilada Cooler
3cl WeiĂźer Rum
3cl Cointreau
2cl Cherry Brandy
2cl Apricot Brandy
3cl Ananassaft
3cl Orangensaft
8cl Maracujasaft
2cl Zitronensaft
2cl Lime Juice
1cl Grenadine (nicht mit Grantapfel substituierbar, sonst viel zu herb)

Sex on the Beach #xy
4cl Wodka
2cl Midori
2cl Pfirsichlikör
10cl Ananassaft
1cl Zitronensaft
2cl Grenadine (ggf. weniger, ist sonst doch eher sĂĽĂź)
(habe einige Varianten getestet, die fand ich am besten

Water Melonman
4cl Wodka
2cl Wassermelonenlikör
2cl Grenadine
2cl Zitronensaft
10cl Orangensaft

Kleines Volumen:
Brombeer à l’Orange / Walderdbeer à l’Orange
6cl Brombeerlikör (Giffard)/ Walderdbeerlikör (Marie Brizard)
4cl Orangensaft
2cl Zitronensaft

Lust
3cl Amaretto
1 cl Blue Curacao
4cl Ananassaft
2cl Zitronensaft


Ein wenig anspruchsvoller, aber trotzdem sehr anfängerfreundlich
(vielleicht sind das nicht wirklich Saft-Cocktails. Insofern ist der Titel vielleicht etwas schlecht gewählt. Aber mir geht es hier nicht darum, einen wissenschaftlichen Artikel zu schreiben, sondern eine Sammlung derjenigen Rezepte zu erstellen, die nach meiner Erfahrung, rein pragmatisch gesehen, immer und unkompliziert gut ankommen. Verwendet wurde dann dementsprechend beim Gin auch eher was neutrales wie Gordon's und gerade kein 47%iger.)

Basilikum Daiquiri
6cl Rum weiĂź
3-4cl Limettensaft
2cl Zuckersirup
Basilikum

Gin Basil Smash
5cl Gin
2cl Zuckersirup
2-3cl Zitronensaft
Basilikum

Planters's Punch
4.5cl Appleton V/X
6cl Orangensaft
3cl Ananassaft
1.5cl Zitronensaft
1.5cl Zuckersirup
0,5cl Grenadine

Zombie
4cl Rum braun
4cl Rum weiĂź
2cl Rum overproof (Lemonhart 151)
4cl Ananassaft
4cl Orangensaft
4cl Zitronensaft
2cl Maracujasirup
2cl Grenadine
(ok, der schmeckt schon stark nach Rum)

Elderflower Grape Wedding
4,5 cl Gin
2,5cl HolunderblĂĽtensirup D'Arbo
2cl Zitronensaft
8-10 helle Weintrauben
(Weintrauben im Shaker muddeln, dann Rest zugeben und auf Eis shaken, Doublestrain)

Snap Dragon
4,5 cl Tequila Blanco
2,5 cl D´arbo Holundersirup
2 cl frischer Zitronensaft
8-10 sĂĽĂźe, kernlose Trauben
(rauben muddlen - shaken - double strain)

 

Freedom33333

Neues Mitglied
Zunächst einmal sollte klar sein, dass es, was solche "Fancy-Saft" Cocktails angeht, immer noch erhebliche Qualitäts-Unterschiede gibt. Was da teilweise in derartigen Bars grob zusammengemixt wird, ist oftmals nur ein willkürliches, ungefähres Zusammenpanschen von Wodka/Rum mit diversen Säften und möglichst viel Sirup. Nicht lecker. Gleichzeitig gibt es aber auch durchaus Rezepte dieser Schiene, die lecker sind und in sich stimmig – zwar auf einer anderen Ebene, aber trotzdem. Klar, auch mein Geschmack hat sich mittlerweile entwickelt und gerne mixe ich mir anspruchsvolle Cocktails mit hochwertigen Zutaten – und versuche meine Gäste davon zu überzeugen.
-
Mache Gäste lassen sich überzeugen, manche nicht. Oft höre ich: "Ne, du, das ist mir viel zu stark".
-
Und wisst ihr was? Ich muss nicht jeden Gast bekehren. Ich habe nunmal ne Sammlung an Spirituosen. Ich habe nunmal Ahnung von Cocktails. Ich habe nunmal die Fähigkeit, meinen Gast zu fragen was er gerne haben möchte und ihm etwas zu mixen, was er lecker findet. Ich habe nunmal die Fähigkeit, denjenigen, die immer nur dasselbe trinken, mal was anderes näherzubringen und ihnen was leckeres zu mixen. Und darum landen öfters irgendwelche Leute aus meinem Freundes- und Bekanntenkreis bei mir, mit denen ich halt gemütlich bissel was trinken will bevor wir feiern gehen.
-
Warum muss es immer das Ziel sein, die Gäste von hochprozentigen Cocktails zu überzeugen, und diejenigen, denen sowas schmeckt, zu adeln, und diejenigen, für die das nicht so wirklich was ist, irgendwo geistig herabzuwürdigen? (übertrieben formuliert, aber irgendwie kommt es einem doch manchmal so vor wenn man hier im Forum die ganzen Insiderwitze und so liest.)
-
Ich habe einfach keinen Bock mehr darauf, jedesmal wenn ich Gäste habe, diese 30 Minuten zu belehren und mich mit denen über Cocktails und die Unterschiede auszutauschen. Es gibt so viele spannende Gesprächsthemen – ich bin es einfach Leid, dass bei jedem chilligen Abend bei mir die gefühlte Hälfte der Zeit über Cocktails und das ganze blabla geredet wird – und ich mich immer in der Lehrerposition befinde, der seinen Gästen etwas näherbringen will.
-
Statdessen habe ich einfach aktzeptiert, dass die Leute eben beim feiern gerne mal in Cocktail-Bars gehen, die möglichst günstig sind, um dann folgendes zu trinken: Einen Cocktail,
- in einem Fancy-Glas
- mit einem groĂźen Volumen
- Fruchtig-SĂĽĂź / Sahnig / etc.
- Mit keinem starkem Alkoholgeschmack, in dem dennoch Alkohol drin ist
- und einer Scheibe Orange / einem StĂĽck Ananas am Rand
Und wenn ich ihnen sowas serviere, mit einem besseren Rezept als in den meisten Bars – dann haben sie ihren Spaß und alle sind happy.
-
Ich unterscheide eben einfach:
Entweder man lädt sich gezielt die Leute ein, die sich für anspruchsvolleres interessieren und macht einen gemütlichen Cocktail-Abend, am besten mit nicht zu vielen Personen -
-
oder aber die Leute wollen eben einfach unkompliziert Spaß und ein bisschen vorglühen / anstatt in einer Bar 5€ zu bezahlen, zahlen sie nur Materialkosten und wir chillen zuhause. Dann gibt es Saft-Cocktails auf deutlich höherem Niveau als in vielen Bars in denen wir sonst so landen würden und haben einen schönen Abend. Und ehrlich gesagt – genau das war damals meine Intention, die mich dazu gebracht hat, mit Cocktails anzufangen.
-
Ich muss keine teuren Zutaten vermixen, nicht den halben Abend über die Finanzierung sinnieren, kann auch mal ne Runde ausgeben und wenn mir nachher jeder zweite Gast was ins Sparschwein wirft und die Gäste die Früchte und Säfte mitbringen, komme ich auch am Ende einigermaßen kostenneutral raus.
-
Darum möchte ich hier eine Liste erstellen. Und ich denke, viele von euch haben mal auf diesem Niveau angefangen. Selbst von vielen alten Hasen hier, die jetzt nur denken würden, "das ist kein Cocktail", habe ich Posts von vor 5 Jahren gefunden, in denen sie ähnliche Rezepte posten, wie die von mir oben, und dazu Dinge schreiben ala "lecker" etc. ;)
-
Die Rezepte, die in der Rezeptdatenbank so sind, sind leider oftmals völlig daneben – und selbst wenn dann auf 15cl Saft 6cl Sirup kommen, schreiben die Leute ständig "sehr lecker, aber auch sehr süß" – derartiges will ich hier natürlich nicht haben.

Also, wenn euch noch was gutes aus der Richtung, sei es aus euren Anfängen, sei es von sonstwo, einfällt, immer her damit.
 

Drehstabenverbucher

Neues Mitglied
Goofy - von Gene Tolias
4 Kumquats
2cl Aperol
2cl Pfirsichlikör (Peach Tree)
2cl Bacardi Gold
14 cl Maracujasaft

 

Ähnliche Beiträge im Cocktail-Forum

Oben