Das DIY Gin Nosing Kit

J-S-Bach

Neues Mitglied
Ich habe mir vor einiger Zeit einen guten Satz Kr├Ąuter&Gew├╝rze bestellt ,zu dem Zweck
mir daraus eigene Duftextrakte herzustellen.
Der Grundgedanke war, dass ich liebend gerne Gin trinke,
aber mir viele Geschmacks und Duftnoten immernoch verschlossen bleiben,
einfach aufgrund der Tatsache, dass ich viele Aromen nicht benennen kann.

Ich wei├č, dass viele diese Art von Nosinghilfen f├╝r albern halten, ich kann nur sagen,
dass ich sie bis jetzt f├╝r sehr praktisch befunden habe und ich mir einbilde meinen
Geruchs- & Geschmackssinn merklich verbessert zu haben.

Wie genau ich das Kit angesetzt habe, k├Ânnte ihr auf meinem Blog nachlesen!

Das hier ist mehr ein kleiner Statusbericht, da die meisten meiner Proben mittlerweile seit etwas ├╝ber 1 1/2 Monaten eingelegt sind. Es hat sich herausgestellt, dass bei manchen Proben mein Verfahren nicht so wirklich sinnvoll war und ich dachte mir, dass vielleicht ihr Ideen habt wie ichs besser machen kann.

Die meisten der Proben sind mittlerweile traumhaft intensiv geworden, aber Probleme gabs
bei Holunderbl├╝ten, Rosenbl├╝ten und Veilchenbl├╝ten.
Dort ist das Aroma unfassbar schwach .. obwohl die Grundstoffe
sehr geruchtsintensiv waren, das versteh ich ├╝berhaupt nicht ... alle haben ein sehr muffiges und unspezifisches Aroma bekommen, obwohl es bei Rosen und Veilchenbl├╝ten erst gar nicht danach aussah ...
Gibt es eine besondere Methode die ihr bei den Bl├╝ten empfehlen w├╝rdet? Einkochen vielleicht?

Die Rinden und Wurzeln im Sortiment haben mir auch erst sorgen gemacht, mittlerweile sind jedoch deutliche Unterschiede und Aromen zu erkennen. Hat jedoch lange genug gedauert.
Jedoch gibt es immernoch ein Problem mit dem S├╝├čholz, ich habe gar kein typisches S├╝├čholzaroma herausbekommen, mehr ein holziges auch etwas muffiges Nussaroma ...
Das war es aber nicht was ich wollte ... Wenn man das S├╝├čholz kaut kann man den Laktritzgeschmack gut erkennen, ich frag mich was da schiefgelaufen ist.

Ansonsten kann das wirklich nur empfehlen.
Es macht wahnsinnigen Spa├č sich etwas mehr Zeit zu nehmen f├╝r einen leckeren Gin und dann die
Geruchsreferenzen zur Hilfe zu nehmen!

Ich habe auch noch eine Menge an einigen Kr├Ąutern hier, wenn ihr Interesse habt schicke ich euch die gerne zu
oder mache euch die Proben auch gerne zum Selbstkostenpreis fertig.

Und wenn jemand noch Vorschl├Ąge hat - immer her damit!
Ich hoffe ja, dass ich meine Sammlung noch vergr├Â├čern und verbessern kann.

(├ťbrigens eignen sich die Holzkisten vom Bacardi 8 super f├╝r die Lagerung!)

Also Vorschl├Ąge, Interesse und Tipps auf 3!

1,
2,
3!

PS:
Hat jemand Interesse daran, dass ich was zu einem kleinen Orangen-Gin Experiment schreibe,
was ich mal gestartet hab? Dann w├╝rd ich da vielleicht mal ne kleine "Review" verfassen.
 

Milchplus

Neues Mitglied
Tipps habe ich keine, aber...
Ich hege Begeisterung f├╝r alles, was den Purgenuss von Gin in diesem Land f├Ârdert.
Wegen einiger Proben werde ich mich deswegen sicher demn├Ąchst bei dir melden.

Sch├Âne Sache!
 

cake_bomb

Neues Mitglied
Bin auch Ginliebhaber. Oft geht es mir genauso, dass ich Aromen erkenne, diese aber nicht benennen kann.

Ich halte es ganz und gar nicht f├╝r albern. Wenn es dir Spa├č macht, ist es doch super! ;)
 

Semyon

aktives Mitglied
Ich finde Dein Projekt auch interessant! Ich frage mich nur, ob der Geruch durch das Mazerieren der Aromastoffe wirklich auf Dauer konserviert wird bzw. ob er sich nicht ├Ąhnlich gut durch blo├čes Verschlie├čen der Botanicals im Glasbeh├Ąlter "archivieren" lie├če. Viele der Botanicals haben ja ein derart intensives Aroma, dass man auch nach langer Lagerung immer noch was riechen m├╝├čte, oder?


 

J-S-Bach

Neues Mitglied
Ich finde Dein Projekt auch interessant! Ich frage mich nur, ob der Geruch durch das Mazerieren der Aromastoffe wirklich auf Dauer konserviert wird bzw. ob er sich nicht ├Ąhnlich gut durch blo├čes Verschlie├čen der Botanicals im Glasbeh├Ąlter "archivieren" lie├če. Viele der Botanicals haben ja ein derart intensives Aroma, dass man auch nach langer Lagerung immer noch was riechen m├╝├čte, oder?
Das mag durchaus sein, ich dachte nur, dass das in jedem Fall die sicherere Methode ist. Ich habe schlie├člich auch noch gro├če Mengen von den einzelnen Botanicals trocken vorr├Ątig. Ich mags ganz gerne die auch mal mit einer Pipette auf ein Taschentuch zu tropfen zum riechen. Und in Drinks tropfen kann mans so auch (mache ich aber nur mit einem Vanilleextrakt, den hab ich auch nicht als wirkliche Duftprobe - obwohl es interessant ist, wie sehr sich Bourbon Vanille von der Synthetik unterscheidet!)
Kann ja mal schauen, ob die Rohstoffe in ein paar Monaten Duft verloren haben oder nicht.
Schreib dann auf jeden Fall nochmal was dazu!
Wenn ich jemandem ne Probe zuschicken soll, kann ich ja auch immernoch ein bisschen was trocken dazu tun, dann hat man die Auswahl -
Nur bei Safran jetzt nicht unbedingt ;) Aber das Zeug riecht eh unendlich intensiv in seinem Alkohol!


Sch├Ân, dass schon Leute Interesse an den Proben zeigen!
Hab jetzt schon die n├Ąchste Botanical-Bestellung geplant,
hier mal eine Liste was noch kommen soll

Sandelholz rot
Orangenbl├╝ten
Lavendel
Kamille R├Âmisch
Kalmuswurzel
Johanniskraut
Diptam Kraut
Enzianwurzel
Kakaoschalen

Wie ihr seht entfernt es sich etwas vom Gin, da ich die g├Ąngisten Botanicals dort schon abgeschlossen habe!
Die meisten von diesen hier sind Vermouth-botanicals, die aber auch in Kr├Ąuterlik├Âren, Bitters und Bitteraperetifs
anzufinden sind! Die Kakaoschalen interessieren mich einfach nur.

Wens interessiert: Ich denke ich werde mir auch ein paar verschiedene Salzsorten bestellen,
ich koche liebend gerne! K├Ânnte ich eventuell auch was mit abpacken, falls jemand Interesse hat,
mal ne Probierportion zu haben! H├Ąngt aber ein bisschen davon ab, WO ich bestelle!

 

crackone

Neues Mitglied
....Aromenextraktion bei Holunderbl├╝te funktioniert einfach nicht gut ├╝ber Mazeration.
 

Jigger

Neues Mitglied
Das hat so was von das Parfum :) Dass du ja nicht auf die Idee kommst den Duft von sch├Ânen Frauen zu sammeln ;D
 

crackone

Neues Mitglied


....Aromenextraktion bei Holunderbl├╝te funktioniert einfach nicht gut ├╝ber Mazeration.
[/quote]
Stimmt. Haste nen Vorschlag f├╝r ne bessere Methode?
[/quote]

Leider nicht.
 

J-S-Bach

Neues Mitglied

Das hat so was von das Parfum :) Dass du ja nicht auf die Idee kommst den Duft von sch├Ânen Frauen zu sammeln ;D
[/quote]
Erst wenn sch├Âne Frauen als Botanical in Gin verwendet werden ;)



Stimmt. Haste nen Vorschlag f├╝r ne bessere Methode?
[/quote]
Leider nicht.
[/quote]
Schade!
 

Cocktailian

Neues Mitglied


Das hat so was von das Parfum :) Dass du ja nicht auf die Idee kommst den Duft von sch├Ânen Frauen zu sammeln ;D
[/quote]
Erst wenn sch├Âne Frauen als Botanical in Gin verwendet werden ;)
[/quote]

F├╝r den Gin starten wir dann aber eine Sammelbestellung ;D
 

J-S-Bach

Neues Mitglied
So, gerade noch einen kleinen Versuch gestartet das Holunderaroma zu konservieren.
Die Holunderbl├╝ten kurz mit kochendem Wasser betr├Ąufelt,
den Matsch dann mit Propylenglykol (1,2 - Propandiol) und 96% Ethanol versetzt (1-2 Gemisch).
Mal sehen obs klappt - mir ist aufgefallen, dass sich in Wasser der muffige Geruch nicht entwickelt,
will aber nicht, dass der Mist anf├Ąngt zu gammeln,
deshalb jetzt so!

Schreib euch bald, ob es klappt!

 

J-S-Bach

Neues Mitglied
Der Versuch mit dem Propylenglykol ist gescheitert ...
gleicher muffiger Geruch ..

Werd jetzt auch doch erstmal keine Gew├╝rze bestellen,
da eine spontane Londonreise angefallen ist, die mein
Geld zu fressen droht.

 

Jigger

Neues Mitglied
Naja um jetzt nochmal auf das Parf├╝m zu sprechen zu kommen, da wird auch gesagt, dass mit Alkohol nicht der Geruch von allen Dingen konserviert werden kann. Wohl aber mit Fett.
Und weil Alkohol zum Teil auch lipophil ist kannst du es ja mal auf diesem Weg versuchen.
 

J-S-Bach

Neues Mitglied
Ja aber die Aromen von Holunder sind ja nicht in Alkoholen innerhalb der Bl├╝ten enthalten oder?
Doch wohl eher in ├ľlen?

Naja, aber probieren schadet nichts - danke f├╝r den Tipp!
Im schlimmsten Fall hab ich ein sch├Ânes Holunder-├ľl zum kochen!

 

Padde

Neues Mitglied
Kennt jemand den Sacred Gin ?

Ist eine neue Destille aus London, die machen etwas ├Ąhnliches:

Neben ihrem Gin haben sie alle wichtigen Gin Botanicals einzeln destilliert auf kleine Flaschen gezogen - so kann man sich seinen eigenen Gin "blenden".

Leider nicht ganz so g├╝nstig der Spass.
 

J-S-Bach

Neues Mitglied
Der Versuch mit dem Propylenglykol ist gescheitert ...
gleicher muffiger Geruch ..
hab mich gerade nochmal durch meine Geruchsproben geschn├╝ffelt um meine Nase zu testen und hab gesehen, dass ich die (schlechten) Holunderproben noch hab..

Und siehe da -
Der Holunder hat sein Aroma an das Propylenglykol abgegeben und riecht nun wunderbar holunderig-fruchtig. Der muffige Geruch von vorher ist verschwunden. Hat scheinbar einfach nur lang gedauert...
Genau das Gegenteil ist beim Ethanol der Fall gewesen:
selbst die leichteste Holundernote ist verschwunden und
durch reines "Eau de Gammelmuff" ersetzt worden.

Propylenglykol ist halt leider jetzt keine Option f├╝r sowas Sch├Ânes wie Holunderbitters (Mhhh...) da nicht trinkbar - aber immerhin kann man den Geruch extrahieren!


Der Nachtrag nach so Ewigkeiten tut mir Leid - dachte nur, falls es noch irgendjemanden interessiert :)
 

Freshman

aktives Mitglied
Kennt jemand den Sacred Gin ?

Ist eine neue Destille aus London, die machen etwas ├Ąhnliches:

Neben ihrem Gin haben sie alle wichtigen Gin Botanicals einzeln destilliert auf kleine Flaschen gezogen - so kann man sich seinen eigenen Gin "blenden".

Leider nicht ganz so g├╝nstig der Spass.
Leider auch nicht so aufregend der Spass.
 

├ähnliche Beitr├Ąge im Cocktail-Forum

Oben