Versuch Gin Winter Infusion

drum-drum

Neues Mitglied
Hi,

ich m├Âchte mich an einer winterlichen Gin-Infusion versuchen. Ausgangsbasis wird Beefeater Gin sein.

Meine erste ├ťberlegung bzgl. der hinzuzusetzenden Aromen sieht wie folgt aus:

Zimtstange (zerbrochen)
Hibiskusbl├╝ten
Sternanis (zersto├čen)
Pimentk├Ârner (zersto├čen)
evtl. Nelken (zersto├čen)
evlt. frische Orangenschale

Cool w├Ąren anstatt der Orange ein paar frische Tannenspitzen. Aber da m├╝sste ich noch einige Wochen drauf warten.

Grundidee steht, doch die Mengen und die "Zieh"dauer kann ich schlecht absch├Ątzen. Ich werde wohl mit den Hibiskusbl├╝ten anfangen, da das innerhalb weniger Stunden fertig sein k├Ânnte. Danach filtern und dann den Rest dazu. Doch welche Mengen ich wovon reinhaue ist mir noch nicht so klar. Und insbesondere, wie lange lasse ich es ziehen?

Ich m├Âchte halt das Problem umgehen, dass ich es nach zwei Tagen probiere und merke: "Oh, vom Piment ist genug drin, der Rest muss noch l├Ąnger ziehen" - Aber ich kann dann ja nicht die zersto├čenen Pimentk├Ârner rausfischen.

Hat irgendwer schon mal mit den Gew├╝rzen Infusionen gemacht und hat grobe Richtwerte bzgl. Menge und Ziehdauer?
 

realCOTO

Neues Mitglied
1. Wie kommst Du auf die Hibiskusbl├╝ten?
2. Gib doch alles in Teefilterbeutel, dann kannst Du's einzeln und problemlos rausfischen.
 

drum-drum

Neues Mitglied
1. Wie kommst Du auf die Hibiskusbl├╝ten?
2. Gib doch alles in Teefilterbeutel, dann kannst Du's einzeln und problemlos rausfischen.

Die Hibiskusbl├╝ten sind vom Geruch her f├╝r mich etwas weihnachtlich. Zudem denke ich mir, dass etwas florales dem ganzen eine weitere Ebene geben und kann und schlie├člich war der Gin welchen wir beide getrunken haben rot. Und etwas anderes als Hibiskusbl├╝ten f├Ąllt mir nicht ein, was zum einen rot f├Ąrbt aber auch geschmacklich dazupassen w├╝rde. H├Âchstens vlt noch frische Beeren, doch das w├╝rde eher ein braun mit der Zeit.

Aber die Idee mit den Teefilterbeuteln ist super, liegen nun schon parat hier.
 

Mixael

aktives Mitglied
Ich arbeite lieber mit ungest├Âsselten Sachen (oder nur aufgeschnittenen), dann wird's nicht so schnell Intensiv und du kannst 2* t├Ąglich probieren und das rausfischen wovon du meinst es sei genug Aroma vorhanden. Fein gem├Ârserte Nelken, zum Beispiel, k├Ânnen dir von einer Stunde auf die n├Ąchste den Geschmack versauen.
 

realCOTO

Neues Mitglied
... und kann und schlie├člich war der Gin welchen wir beide getrunken haben rot. Und etwas anderes als Hibiskusbl├╝ten f├Ąllt mir nicht ein, was zum einen rot f├Ąrbt aber auch geschmacklich dazupassen w├╝rde. H├Âchstens vlt noch frische Beeren, doch das w├╝rde eher ein braun mit der Zeit.

Es war aber - nach Aussage des verantwortlichen Mixologen - keine Hibiscusbl├╝te drin.
Ich w├╝rde daher noch auf Muskatnuss oder Muskatbl├╝te tippen, Roter oder Rosa Pfeffer ("Weihnachtsbeere"),...
 

crackone

Neues Mitglied
Man kann auch alles erstmal einzeln ansetzen. Je 100 ml GIn mit einer deiner Zutaten. Da kannst du recht pr├Ązise kontrollieren, wann du genug von diesem Aroma hast. Anschlie├čend setzt du deinen Gin zusammen. Ist eine Zutat doch zu dominant geworden, nimmt man eben nur die H├Ąlfte...
 

Semyon

aktives Mitglied
Jetzt auf keinen Fall mehr was schreiben, sonst ist das sch├Âne Bild zerst├Ârt!
 
├ähnliche Beitr├Ąge im Cocktail-Forum

├ähnliche Beitr├Ąge im Cocktail-Forum

Oben