Basilikumsirup f├╝r Gin Basil Highball

Arnachie

Neues Mitglied
Moin, ich brauche mal eure Hilfe.
Ich war neulich in der Boilerman Bar und habe dort einen Gin Basil Highball getrunken. Aus den Augenwinkeln habe ich gesehen, dass die das Basilikum nicht frisch, sondern als eine Art Sirup zu dem Drink zugegeben haben. Dennoch hat das der Qualit├Ąt des Drinks keinen sp├╝rbaren Abbruch getan.
Meine Frage lautet: wei├č jemand genauer, wie die das Rezept dort ist? Wie genau wird der Sirup hergestellt? Hat jemand Erfahrungen?
Hintergrund: ich will das evtl. f├╝r eine Gro├čveranstaltung adaptieren, bei der es unrealistisch ist, Basilikum selbst zu shaken.
Ich bin f├╝r alle Vorschl├Ąge sehr dankbar.
 

realCOTO

Neues Mitglied
Hintergrund: ich will das evtl. f├╝r eine Gro├čveranstaltung adaptieren, bei der es unrealistisch ist, Basilikum selbst zu shaken.
Ich bin f├╝r alle Vorschl├Ąge sehr dankbar.

Da geht es mir und noch zwei weiteren wohl genauso... w├Ąre auch daran interessiert.

Edit:
Ich hatte mal einen Basil infused Gin gemacht (das war damals Resteverwertung), geschmacklich war das in Ordnung, aber die Farbe war mehr braun als gr├╝n...
 

Arnachie

Neues Mitglied
Ja ich vermute, das in den Sirup schon S├Ąure geh├Ârt, weil sich das vlt sonst verf├Ąrbt, oder?
 

meoled

aktives Mitglied
Hallo!

Wie w├Ąr ein einfacher Sirup?
In Shake, Stir, Pour ist da ein Rezept drinnen (Seite 38)
Hier mal das Rezept ├╝bersetzt (und etwas gek├╝rzt):
2 cups (475ml) Simple Sirup
1 cub (80g) Thai basil leaves, gewaschen und ordentlich getrocknet.

Zuckersirup aufkochen lassen, Bl├Ątter dazu und 1-2 Minuten kochen lassen. Dann Hitze runter und etwas abk├╝hlen lassen.
Sirup in den Blender geben und ordentlich blenden (Pulse Funktion beim Blender! nicht einfach 1 Minute durchblenden) Deckel vom Blender zuhalten, weil der Sirup nicht warm ist und sich daher ausdehnen kann. Auf Raumtemperatur abk├╝hlen lassen und dann ├╝ber Nacht in den K├╝hlschrank damit. Dann das ganze ordentlich absieben (vielleicht sogar mit Passiertuch?) und abf├╝llen.
Auf den Bildern schaut der Sirup richtig gr├╝n aus.

Hoffe das hat geholfen.

MfG
 

Arnachie

Neues Mitglied
Danke, das w├Ąre genau meine Frage gewesen: verlieren die Bl├Ątter durch das Aufkochen nicht ihren Geschmack? Aber vielleicht sollte ich das mal probieren, w├Ąre halt schon praktisch. 80 g d├╝rfte vlt einen halben Busch (wenn man den normalgro├čen Topf aus dem Supermarkt denkt) sein, oder was sch├Ątzt ihr?
 

Freshman

aktives Mitglied
Manchmal ist die einfachste L├Âsung die richtige! Ich denke der Umsatz im Boilerman ist hoch genug, den Sirup zu verbrauchen, bevor er braun wird. Oder es handelt sich um einfachen Zuckersirup der mit Basilikum geblendet wird.
 

Stevee

Neues Mitglied
Ich habe das mal getestet, um es zu verschenken. Basilikumbl├Ątter, Zuckersirup und Zitronensaft in den Blender hauen und ordentlich p├╝rieren! Sieben und abf├╝llen. Bleibt ein paar Stunden mindestens gr├╝n, danach war es sowieso weg! Sollte so gehen. Notfalls k├Ânnte auch nachfragen in der Bar einfach helfen :)
 

Thorwise

Neues Mitglied
Ich habe mal Sirup gemacht durch: Pfanne mit ZUcker und Wasser aufkochen, Basilikum in kochendes Wasser und kurz (max 5-8sec) blanchiert. Dann alles in den Mixer. P├╝rieren und abseihen. (Teesieb/Finestrainer).

Das klappt ganz gut. Das Problem beim zu langen blanchieren sind die "R├Âstaromen" im Basilikumsirup.
 

hannibal-007

Neues Mitglied
Warum blanchierst du du den Basilikum? Haltbarkeit? Oder erhoffst du dir dadurch mehr Aroma?
 

Thorwise

Neues Mitglied
Warum blanchierst du du den Basilikum? Haltbarkeit? Oder erhoffst du dir dadurch mehr Aroma?
Ich kann nicht genau erkl├Ąren wieso, aber irgendwie wird der Sirup mE nach gr├╝ner und intensiver im Aroma. Mit Minze funktioniert das ├Ąhnlich.
 

hannibal-007

Neues Mitglied
Die Zellen werden durch das Blanchieren aufgerissen - eine Biologe mag mich korrigieren - daher wird das Kraut dann schlaff. Inwieweit das mit dem Aroma zusammenh├Ąngt, kann ich nicht sagen.
 

Freshman

aktives Mitglied
Die Zellen werden durch das Blanchieren aufgerissen - ein Biologe mag mich korrigieren - daher wird das Kraut dann schlaff. Inwieweit das mit dem Aroma zusammenh├Ąngt, kann ich nicht sagen.
Bitte sch├Ân, schon erledigt! War nur ein kleiner Tippfehler drinnen ;D
 

simple_me

Neues Mitglied
Hallo,

ich war im Mai nach einer Messe im Boilerman und nachdem wir recht fr├╝h dort angekommen waren, blieb genug Raum bzw. Zeit f├╝r ein paar Gespr├Ąche. Meine Neugier lie├č mich ebenso nach dem Basilikumsirup fragen und so erfuhr ich, dass der Basilikumsirup zumeist erst zur ersten Bestellung am Abend frisch zubereitet wird. Die Haltbarkeit soll leider nur begrenzt gew├Ąhrleistet sein, was insbesondere das sch├Âne Gr├╝n anbelangt. Die Tendenz Richtung braun soll nach einiger Zeit (nicht mehr zu verheimlichen sein.
Auch ich hatte insgeheim gehofft es w├╝rde doch ein paar Tage haltbar sein, was aber nicht der Fall zu sein scheint.

Vielen Dank an die Jungs der Boilerman Bar, war ein sch├Âner Abschluss des Hamburgaufenthaltes. Einfach herrlich entspannt an der Bar zu sitzen, die erstklassigen Drinks zu verkosten und dabei mit einem halben Auge die Arbeit und den Stil der Leute hinter der Bar genie├čen!

Und Hallo an das Forum hier. Bin bis dato nur stiller Mitleser und dankbar f├╝r die unz├Ąhligen Tipps, Diskussionen, Sp├Ą├če, Anregungen usw.! Und weil wir gerade bei Danksagungen sind, zum Schluss (aber nicht zuletzt!) noch f├╝r barfish f├╝r schnelle Lieferungen, tolle Produkte und diese Seite! ;)
 

Arnachie

Neues Mitglied
Also ich habe das jetzt gestern getestet.
Ca 400 ml Zuckersirup 1:1
der Saft einer Zitrone (pro forma)
ein Bund Basilikum, kurz blanchiert. Allerdings: ich dachte man m├╝sse in gesalzenem Wasser blanchieren, was ich nat├╝rlich nicht gemacht habe.

Ergebnis: Ganz guter Ansatz, aber zu s├╝├č. Der Gin Basil Highball wurde so entweder nicht basilikum-lastig genug oder zu s├╝├č.
Da muss also deutlich mehr Basilikum rein als gedacht... Fortsetzung folgt.
 

meoled

aktives Mitglied
Hast du weniger Basilikum verwendet als in dem Rezept das ich gepostet habe?

MfG
 

Arnachie

Neues Mitglied
Kann ich nciht sagen, hatte keine K├╝chenwage da. War ein ganzer Topf Basilikum...
 

Thorwise

Neues Mitglied
Ich bin mal so frei - Herzlichen Dank f├╝r diesen Einblick in die Betriebsgeheimnisse:

http://www.youtube.com/watch?v=INfE49TKRTU

 

Metalking

Neues Mitglied
it┬┤s quite ugly. So viel Liebe f├╝r den Spruch!
 

mangomix

aktives Mitglied
"... the Gin Basil Highball from the backside ..."
Na, ich hoffe doch nicht wirklich ;)

Aber cooles Video - danke!
 

realCOTO

Neues Mitglied
Ich bin mal so frei - Herzlichen Dank f├╝r diesen Einblick in die Betriebsgeheimnisse:

http://www.youtube.com/watch?v=INfE49TKRTU

Na toll, und ich hab's gestern Abend testweise getrennt angesetzt, einmal in Zuckersirup und einmal in Zitronensaft... und jetzt ist das falsch ;-). Hat aber beides in frisch sehr gut funktioniert (minimale Geschmacksunterschiede, aber im Wesentlichen ist es egal ob man das Basilikum in Zuckersirup, Zitronensaft oder eine Mischung blended). Steht beides im K├╝hlschrank und ich werde heute Abend die Qualit├Ąt nach 24h testen...

Vielen Dank f├╝r das coole Video und den Einblick hinter die Bar! Das ist nicht selbstverst├Ąndlich, hier so offen "Betriebsgeheimnisse" (= genaue Rezepte) zu verraten! Daher: Thumbs up!

Gr├╝├če,
realCOTO
 

realCOTO

Neues Mitglied
Ok, hier noch die Ergebnisse aus meinem 24h Alterungstest f├╝r Basilikum-Premixe:

Zuerst mal die genauen Rezepte:
15g Basilikum in 120g =12cl Zitronensaft (2 Zitronen), geblended 10 min ziehen lassen, Finestrain.
15g Basilikum in 100g (ca. 6,5 cl) hei├čen Zuckersirup gegeben, abk├╝hlen lassen, geblended, 10 min ziehen lassen, Finestrain.

Getestet in einem Gin Basil Sour:
In frisch waren beide Versionen sehr ├Ąhnlich, der Zuckersirup war etwas gelblicher vom Farbton und etwas weniger intensiv. Zitronensaft war weniger strahlend gr├╝n (minimalst braun, also nur im Vergleich zum gelblicheren Zuckersirup), daf├╝r geschmacklich etwas intensiver, obwohl die Basilikum-Menge pro Drink mit Zitronensaft geringen war. Insgesamt waren aber beide Versionen gut, die Unterschiede gering.

Getestet nach 24h im K├╝hlschrank, wieder im Gin Basil Sour:
Zur Farbe: Der Zuckersirup war noch strahlend gr├╝n und gab einen ansehnlichen, appetitlichen Drink. Der Zitronensaft war braun und unansehnlich. Der Zuckersirup war daf├╝r geschmacklich tot, der Drink mit Zitronensaft schmeckte noch intensiv nach Basilikum und war sehr lecker.

Fazit: Frisch ist auf alle F├Ąlle am besten.
Ob man durch einen Sweet&Sour-Basilikum-Premix die guten Lagerungs-Eigenschaften von beiden erh├Ąlt oder sich die schlechten vereinen, hab ich leider nicht getestet.
Wenn ich in Zukunft mal viele Basilikum-Drinks auf einen Schlag brauche und es schnell gehen soll, werde ich es wie im Video in Sweet&Sour-Mix einblenden und Finestrainen und m├Âglichst direkt verwenden.

Gr├╝├če,
realCOTO
 

Microboy

aktives Mitglied
In welchem Verh├Ąltnis w├╝rdet ihr den Sweet-&-Sour-Mix ansetzen? J├Ârg spricht von einer Zitrone und "etwas" Zuckersirup ...
 

realCOTO

Neues Mitglied
Klassisch 3:2 oder wenn es etwas saurer sein soll auch 2:1...
 

Arnachie

Neues Mitglied
Wow da muss ich sagen: Respekt. Ich wusste ja das Herr Meyer hier immer mal wieder reinlukt, aber mit so einer schnellen Reaktion (und dann auch in Form eines Videos) habe ich nicht gerechnet. Also das best├Ątigt meine Intuition, dass der Zitronensaft eher konservierend wirken kann (man kennt das vom frisch gepressten Apfelsaft, wo auch ein Spritzer Zitrone notwendig ist, damit er nicht braun wird). Morgen werde ich das ganze mal in mittelgro├č auf meiner Geburtstagparty ausprobieren um dann zu schauen, ob ich es am n├Ąchsten Freitag den "hohen Herrschaften" beim Unifest der Uni HD vorsetzen werde. N├Ąchste Woche h├Ątte ich auch einen Blender wohingegen ich das morgen wohl nicht ganz so frisch zubereiten kann.
Ich halte euch auf den Laufenden; Und vielen Dank an Herrn Meyer: letztes Jahr habe ich noch auf dem Sommerfest den G├Ąsten lang und breit erkl├Ąren m├╝ssen, warum man nat├╝rlich auf gar keinen Fall den Gin Basil Smash mit Soda verl├Ąngern sollte; Sie haben mit dem unglaublich leckeren GB Highball erfolgreich meine eigene Argumentation ├╝ber den Haufen geworfen. (Au├čerdem bin ich froh zu sehen, dass auch dort mit Finsburry Pla. gearbeitet wird, daran zeigt sich: es muss nicht immer teuer sein).
 

drinkformile

Neues Mitglied
auch von mir respekt herr meyer...ganz grosses tennis ihre ambitionen in richtung neue medien und der ganze 2.0 schnick schnack.

den high ball gibts sicherlich auf der n├Ąchsten firmenveranstaltung.
 

meoled

aktives Mitglied
Absolut genial, dass extra f├╝r dieses Forum das Video aufgenommen wurde!
Danke f├╝r die Aufkl├Ąrung!

MfG
 

realCOTO

Neues Mitglied
letztes Jahr habe ich noch auf dem Sommerfest den G├Ąsten lang und breit erkl├Ąren m├╝ssen, warum man nat├╝rlich auf gar keinen Fall den Gin Basil Smash mit Soda verl├Ąngern sollte; Sie haben mit dem unglaublich leckeren GB Highball erfolgreich meine eigene Argumentation ├╝ber den Haufen geworfen.

Was war denn Deine Argumentation?
Ich glaube n├Ąmlich (gest├╝tzt durch Versuche), dass wenn man es nicht komplett "Boilerman Style" - also mit eisgek├╝hlten Zutaten und gefrosteten Gl├Ąsern - macht, sondern z.B. mit Eis sch├╝ttelt, zus├Ątzliches Schmelzwasser in den Drink kommt und man dann mit Soda und "auf-fizzen" durchaus nicht ├╝bertreiben sollte, sonst wird es schnell langweilig.

Gr├╝├če, realCOTO
 

meoled

aktives Mitglied


..., dass extra f├╝r dieses Forum das Video aufgenommen wurde![/quote]Na, so w├╝rde ich das nun aber auch nicht interpretieren ;)
[/quote]

Naja, er erw├Ąhnt doch sogar im Video, dass die Frage im Forum aufgekommen ist und zeigt sogar die ge├Âffnete Seite auf seinem Laptop :)

MfG
 

Partyboy

Neues Mitglied
;) Ich bin entsetzt! Herr Meyer ist nicht im Forum eingeloggt in dem Video >:D ;D
 

Arnachie

Neues Mitglied
@realcoto: naja man muss dazusagen: ich hatte leider entgegen meiner Bestellung nicht wie geplant Gl├Ąser zur Verf├╝gung, sondern nur viel zu gro├če Plastikbecher. Das ist dann tats├Ąchlich doof wenn der Drink da drin zu untergeht. Ich habe den G├Ąsten erkl├Ąrt, das da sehr viel frisches Basilikum enthalten ist und man dies am besten als Short Drink genie├čen sollte.
Und beim Gn Basil Smash finde ich das immer noch: da w├╝rde Soda den Drink zu sehr verw├Ąssern. Aber mit dem Basilikum Sweet&Sour Mix funktioniert das schon besser. Und selbst wenn der Gin Basil Highball in der Intensit├Ąt hinter dem GBSmash etwas zur├╝ckbleibt, macht das gar nichts, weil man kann die G├Ąste hierzulande schon ziemlich damit beeindrucken ├╝berhaupt Basilikum in einem Drink zu verwenden.
 

ERDi

Neues Mitglied
Klassisch 3:2 oder wenn es etwas saurer sein soll auch 2:1...
Hat inzwischen jemand bei J├Ârg direkt nachgefragt?
In den Youtube-Kommentaren wird von einem mir Unbekannten 2:1 empfohlen.
Anhand des Originalrezeptes des Gin Basil Smash w├╝rde ich jedoch 3:2 vermuten, schlie├člich reduziert die Highball-Variante doch in erster Linie den Alkoholgehalt durch Reduktion der Menge des Gin und das Hinzuf├╝gen des Soda Wasser.
Weshalb man dabei etwas an der Balance von S├╝├če & S├Ąure ver├Ąndern sollte, erschlie├čt sich mir zun├Ąchst nicht.
http://barnotes.co/recipes/gin-basil-smash
 

Rockbar

Neues Mitglied
Kann dir die Frage leider nicht direkt beantworten, bin mir aber relativ sicher das er das genaue Verh├Ąltnis in seinem Podcast anspricht. Entweder war es im Gin Basil Smash Podcast(#1) oder im letzten Highballs cast(#12)
Falls ich mich irre tut es mir jetzt schon leid - verschenkte Zeit ist das aber in keinem Fall... :)

http://bildungstrinken.com/
 

ERDi

Neues Mitglied
Die Highball Folge habe ich erst vorgestern, zugegebenerma├čen ziemlich sp├Ąt abends, geh├Ârt.
Darin wird es meiner Meinung nach nicht angesprochen.
Ich werde mir mal die erste Folge anh├Âren, zu der bin ich bis dato noch nicht gekommen.
Danke f├╝r den Hinweis!
 

Milchplus

Neues Mitglied
Anhand des Originalrezeptes des Gin Basil Smash w├╝rde ich jedoch 3:2 vermuten, schlie├člich reduziert die Highball-Variante doch in erster Linie den Alkoholgehalt durch Reduktion der Menge des Gin und das Hinzuf├╝gen des Soda Wasser.
Weshalb man dabei etwas an der Balance von S├╝├če & S├Ąure ver├Ąndern sollte, erschlie├čt sich mir zun├Ąchst nicht.
http://barnotes.co/recipes/gin-basil-smash

Nur mal grunds├Ątzlich: Wenn der Anteil der Spirituose verringert wird, ver├Ąndert sich durchaus die Geschmacksharmonie bei gleichbleibendem S├╝├č-S├Ąure-Verh├Ąltnis. In welcher Art sie das tut, h├Ąngt vor allem vom Alkoholgehalt und der Eigens├╝├če der Spirituose ab. Bei zus├Ątzlich verd├╝nnten Drinks wie dem Collins kann man (muss man aber nicht ...) den S├╝├čeanteil au├čerdem generell etwas kleiner ausfallen lassen.

Ein bi├čchen ist diese Fragerei aber, als w├╝rde man Eckart Witzigmann eine Mail schicken, um herauszufinden, wie viel Milligramm Salz er denn auf sein Spiegelei streut ... ;)
 

ERDi

Neues Mitglied
Wenn meine Fragerei l├Ąstig oder anma├čend ist, sag das ruhig direkt.
So wie es dort steht, kann ich in deine Aussage viel hineininterpretieren, was im Internet unter sich unbekannten Personen h├Ąufiger als meiner Meinung nach notwendig zu Reibereien f├╝hrt.

Meine Zunge wird nie derart erprobt, geschweige denn geschult sein, wie die des Herrn Meyer oder einer ganzen Reihe von Forenmitgliedern/Connaisseuren.
Sicherlich kann ich selbst probieren zu einer Rezeptur zu gelangen, muss ob mangelnder Erfahrung aber bef├╝rchten nicht die goldene Mitte zu treffen, sondern eher gen der R├Ąnder "zu s├╝├č" bzw. "zu sauer" des Spektrums zu streuen.
Wieso also als Laie nicht den Erfinder (oder ihm eng Verbundene wie es einige Mitglieder sind) nach dem Originalrezept fragen, das mehr Spielraum f├╝r Fehler zul├Ąsst?
Wenn Herr Meyer die genaue Zusammensetzung nicht preisgeben m├Âchte, so habe ich vollstes Verst├Ąndnis.
So wie ich ihn von seinen Blog-, Video- und Audiobeitr├Ągen kennengelernt habe, gehe ich zun├Ąchst jedoch davon aus, dass die Frage nicht unerw├╝nscht ist, als vollkommen unn├Âtig oder gar unversch├Ąmt verstanden wird.
 

Milchplus

Neues Mitglied

Wenn meine Fragerei l├Ąstig oder anma├čend ist, sag das ruhig direkt.
[/quote]

Das war nicht meine Absicht. Was ich mit der Zuspitzung im letzten Satz (nach einem Absatz voll konstruktiver Hilfestellung) sagen wollte, war eher, dass Dich die Antwort nicht weiterbringen wird.

Die g├Ąngigen Verh├Ąltnisse sind Dir ja bekannt (60:30:20, 50:25:15, 50:20:10 etc.) und hier im Forum kein Geheimnis. Mit diesen Verh├Ąltnissen wirst Du einen wohlschmeckenden Drink mixen k├Ânnen, wenn der Rest stimmt. Bei sauberem Arbeiten so einen wesentlich zu s├╝├čen oder zu sauren Drink hinzubekommen, ist schon relativ schwierig, wenn man seine Zutaten kennt.

Wenn wir also ausschlie├člich ├╝ber das Verh├Ąltnis zwischen S├Ąure und S├╝├če sprechen, hat auch kein Profi-Bartender hier irgendein Geheimwissen parat, das den Drink auf wundersame Weise besser macht (Nein, ich fange jetzt nicht noch eine Diskussion ├╝ber Eiwei├č und Salz an! ;D). Weshalb der Drink besser schmeckt kann an anderen Kleinigkeiten wie der Lagerung der Fr├╝chte, der Sch├╝tteltechnik oder was auch immer liegen.

Die Kenntnis des S├╝├č-S├Ąure-Verh├Ąltnisses wird Dich einem besseren Drink also nicht n├Ąherbringen. Wenn Du aber die g├Ąngigen Verh├Ąltnisse ausprobierst, stellst Du schnell fest, welche dieser Varianten Dir am besten schmeckt und Du kreiierst unter Umst├Ąnden einen Drink, der Dir sogar besser schmeckt als im Boilerman. Denn Du kennst Deinen Geschmack immerhin am besten.


muss ob mangelnder Erfahrung aber bef├╝rchten nicht die goldene Mitte zu treffen, sondern eher gen der R├Ąnder "zu s├╝├č" bzw. "zu sauer" des Spektrums zu streuen.
[/quote]

"Zu s├╝├č" und "zu sauer" gibt es nur, falls es Dir zu s├╝├č oder zu sauer ist und dann kannst Du einfach nachbalancieren. Was Du nicht schmeckst, ist nicht relevant. Den perfekten Sour gibt es ebenso wenig wie das perfekt gesalzene Spiegelei. Es bleibt Geschmackssache.

"Unerw├╝nscht" oder "unversch├Ąmt" ist hier also gar nichts. Dass die Sache aber "unn├Âtig" sein k├Ânnte, weil selbst bei Beantwortung kein nutzbringender Wissensgewinn zu erwarten ist, konnte ich hoffentlich verst├Ąndlich machen.





 

Sircocktail

Neues Mitglied

Wenn meine Fragerei l├Ąstig oder anma├čend ist, sag das ruhig direkt.
So wie es dort steht, kann ich in deine Aussage viel hineininterpretieren, was im Internet unter sich unbekannten Personen h├Ąufiger als meiner Meinung nach notwendig zu Reibereien f├╝hrt.

Meine Zunge wird nie derart erprobt, geschweige denn geschult sein, wie die des Herrn Meyer oder einer ganzen Reihe von Forenmitgliedern/Connaisseuren.
Sicherlich kann ich selbst probieren zu einer Rezeptur zu gelangen, muss ob mangelnder Erfahrung aber bef├╝rchten nicht die goldene Mitte zu treffen, sondern eher gen der R├Ąnder "zu s├╝├č" bzw. "zu sauer" des Spektrums zu streuen.
Wieso also als Laie nicht den Erfinder (oder ihm eng Verbundene wie es einige Mitglieder sind) nach dem Originalrezept fragen, das mehr Spielraum f├╝r Fehler zul├Ąsst?
Wenn Herr Meyer die genaue Zusammensetzung nicht preisgeben m├Âchte, so habe ich vollstes Verst├Ąndnis.
So wie ich ihn von seinen Blog-, Video- und Audiobeitr├Ągen kennengelernt habe, gehe ich zun├Ąchst jedoch davon aus, dass die Frage nicht unerw├╝nscht ist, als vollkommen unn├Âtig oder gar unversch├Ąmt verstanden wird.

Meines Wissens hat Herr Meyer den Drink bereits hier erkl├Ąrt: https://www.youtube.com/watch?v=INfE49TKRTU

soweit ich weiss "schreibt" er derzeit nicht Forum, da er sich nicht mehr einloggen kann und die Administratoren bislang nicht auf seine emails geantwortet haben ...
 

meoled

aktives Mitglied
Cookies l├Âschen hat bei mir bei dem selben Problem zum Erfolg gef├╝hrt: http://www.cocktaildreams.de/smf/index.php?topic=8916.0

MfG
 

├ähnliche Beitr├Ąge im Cocktail-Forum

Oben