Ingwerbier - Ginger Beer / alkoholfrei

Alchemyst

aktives Mitglied
Es hei├čt zwar Bier, ist aber in der Regel ein Getr├Ąnk ohne Alkohol.

Im Netz gibt es eine grosse Zahl von Rezepten, die z.T. sehr unterschiedliche Mischungsverh├Ąltnisse aufweisen.
Gemeinsam sind allen die Zutaten:
Ingwer, Zucker, Wasser und Zitrusfrucht.
(Siehe auch crackone┬┤s Rezept f├╝r Ingwersirup)

Unter der Bezeichnung Ingwerbier gibt es Rezepturen
f├╝r sirupartige Zubereitungen bis hin zu alkoholhaltigen
Getr├Ąnken (mittels Hefe durch alkoholische G├Ąrung).
Der Hefezusatz f├╝hrt ab einer Ruhezeit von ├╝ber 2-3 Tagen zu einem wahrnehmbaren Alkoholgeruch.

2 bebilderte Beispiele f├╝r "Ginger Beer"
www.vurt.co.uk/2005/06/15/GingerBeer/
http://biology.clc.uc.edu/fankhauser/Cheese/Ginger_Ale_Ag0.htm


Das folgende Rezept arbeitet ohne Hefe.
Nun kann man dar├╝ber streiten, ob die Fermentation mittels Hefe ein NOT-wendiger Herstellungsschritt ist.
(Auch in Abgrenzung zu Ginger Ale).
Ich denke nicht.
Der Hefe Zusatz hat eine zweifache Auswirkung:
In einer chemischen Reaktion wird zu gleichen Teilen C2H5OH und CO2, also Alkohol und Kohlendioxid, gebildet.
Da ich nicht die "harte" Alkoholvariante von Ginger-Beer
herstellen m├Âchte und ich das erw├╝nschte "Gas" nicht ohne Alkohol bekomme, verzichte ich.
Auch die Fiery "Industrieware" ist nicht fermentiert, sondern nur mit CO2 k├╝nstlich "carbonated".
Den Eigengeschmack des Hefezusatzes kann man vernachl├Ąssigen.

Das folgende Rezept nenne ich Version 1, da es noch weitere interessante Rezepte gibt.


Ingwer Bier - Version 1 - Zur Verf├╝gung gestellt von Hardyrow
=======================
150 g frische Ingwerwurzel
1 Limette
1 unbehandelte Orange
250g brauner Zucker
4 E├čl├Âffel frischer Limettensaft

Au├čerdem:
Eisw├╝rfel
ca. 0,5 l Sodawasser

1. Den Ingwer sch├Ąlen und (elektrisch) fein zerkleinern oder auf einer Ingwerreibe fein reiben. Die Schalen der Limette und Orange mit einem Sparsch├Ąler d├╝nn absch├Ąlen.
1 Liter Wasser mit dem Zucker zum Kochen bringen, den Ingwer dazugeben und 1 Minute kochen lassen. Die Zitrusschalen und den Limettensaft in einen Krug geben, mit der hei├čen Fl├╝ssigkeit ├╝bergie├čen.
Bei Zimmertemperatur abk├╝hlen lassen.

2.Das Ingwerbier mit einem saubeen Tuch abgedeckt an einem dunklen, k├╝hlen Ort oder im K├╝hlschrank ziehen lassen.

3. Das Ingwerbier durch ein feines Sieb/Tuch giessen und auf Eis servieren.
Jetzt erst je nach Geschmack mit etwas Sodawasser auff├╝llen.

Res├╝mee:
Deutlich anderer Geschmack als der der Schweppes Ginger Ale Brause.
Deutlich aber auch der Unterschied zum Ginger-Beer "Fiery":
Weitaus intensiverer und sch├Ąrferer! Ingwergeschmack
- GUUUUT!

Version 2 folgt demn├Ąchst...
 

crackone

Neues Mitglied
Sehr sch├Ân,
danke f├╝r dein Rezept!
Wie lange hast du die Mischung ziehen lassen?
Gru├č
 

Alchemyst

aktives Mitglied
Wie schon erw├Ąhnt, gibt es eine Unzahl von Rezepten zur Herstellung von "Ginger Beer". Nur wenige sind genussoptimiert oder eignen sich zur Herstellung von Drinks. Hardyrows Version 1 hat mich schon sehr befriedigt.
Die folgende Version 2 scheint mir auch besonders reizvoll, weil ein Barmann dahinter steht, der verschiedene Versionen probiert hat und dann zu folgender optimierter Rezeptur gekommen ist:

Ginger Beer Version 2 nach Paul
=========================================
2,3 Liter Wasser
340g feingehackter Ingwer
55g feiner brauner Zucker
3cl Limettensaft
1 Lorbeerblatt

Das kochende Wasser vom Herd nehmen und den Ingwer und das Lorbeerblatt hinzuf├╝gen. Den Topf abdecken und ├╝ber Nacht ruhen lassen (mind. aber 4 Stunden), damit die Zutaten einweichen k├Ânnen.
Den Topfinhalt durch ein Tuch geben und intensiv! ausquetschen und auspressen.
Zum Auszug den Zucker und den frischen Limettensaft hinzugeben und r├╝hren bis sich der Zucker gel├Âst hat.
In Flaschen abf├╝llen und im K├╝hlschrank aufbewahren.
Haltbarkeit: 1 bis 2 Wochen

Eine Rezeptur, das wiederum ohne Hefe auskommt und durch eine unorthodoxe Zubereitung auff├Ąllt.
Da es aber auf einer so renommierten Seite wie cocktailchronicles gepostet wurde, weckt es bei mir h├Âchste Erwartungen.
www.cocktailchronicles.com/2006/08/17/ginger-beer/

Ein Zusatz: Ich habe nach bestem Wissen versucht, die
Rezeptangaben aufs metrische System zu ├╝bertragen und bin von amerikanischen Ma├čangaben (cup, ounce) ausgegangen.
Die Wassermenge aber scheint mir sehr hoch zu sein. Bitte ├╝berpr├╝ft die Zahlen und korrigiert sie gegebenenfalls...

 

jonnitapia

Neues Mitglied
Diese Version habt ihr aber noch nicht gemacht oder?

Da w├╝rde mich die Gesamtmenge interessieren?
 

Alchemyst

aktives Mitglied
Nee, den Ansatz gibt es noch nicht.

Das ist eines der wenigen Rezepte, die nicht aus dem K├╝chenbereich, sondern aus dem Barbereich kommen. Da nur wenig Zucker verwendet wird, ist dieses Ginger Beer eher "trocken". Das erh├Âht den Einsatzbereich in Drinks. Man kann ja immer noch mit Sirup korrigieren...

Im Kommentarfeld des links ist noch ein weiteres Rezept f├╝r Ginger Beer. Das k├Ânnte Version 3 werden.

Was meinst du mit Gesamtmenge?
Ich denke mindestens 2 Liter bekommt man aus dem Ansatz raus...
 

jonnitapia

Neues Mitglied
Hab halt nicht vor innerhalb einer Woche 1 Liter Ginger Beer zu trinken. W├╝rde die Mengenangaben dann ein wenig runterschrauben 8)
 

Alchemyst

aktives Mitglied
Ich poste mal im Ginger Beer Rezepte Thread ein paar Zubereitungen ohne Alkohol. Dann ist 1 Liter/Woche kein Problem mehr...

BTW: Falls du mal auf schwankendem Grund bist und die Welt sich dreht, mach dir einen Ginger Beer Drink:
In einer kleinen doppeltblinden Studie, die an 80 d├Ąnischen Seekadetten auf hoher See durchgef├╝hrt wurde, reduzierte Ingwer im Vergleich zu Placebo signifikant das Auftreten von Erbrechen... ;D
 

axim

Neues Mitglied
Von der Beschreibung und den Bildern aus der 2. Anleitung, gehe ich da richtig der Annahme dass normale Hefe aus dem Supermarkt gen├╝gt, oder? Nach der Port(fl├╝ssig)hefe sonst hatte ich n├Ąmlich ganz sch├Ân gesucht... Aber diese Hefe hier dient ja auch nicht um Alkohol zu erzeugen.
 

JimBeam

Neues Mitglied
Ingwer Bier - Version 1 - Zur Verf├╝gung gestellt von Hardyrow
=======================
150 g frische Ingwerwurzel
1 Limette
1 unbehandelte Orange
250g brauner Zucker
4 E├čl├Âffel frischer Limettensaft

Au├čerdem:
Eisw├╝rfel
ca. 0,5 l Sodawasser

1. Den Ingwer sch├Ąlen und (elektrisch) fein zerkleinern oder auf einer Ingwerreibe fein reiben. Die Schalen der Limette und Orange mit einem Sparsch├Ąler d├╝nn absch├Ąlen.
1 Liter Wasser mit dem Zucker zum Kochen bringen, den Ingwer dazugeben und 1 Minute kochen lassen. Die Zitrusschalen und den Limettensaft in einen Krug geben, mit der hei├čen Fl├╝ssigkeit ├╝bergie├čen.
Bei Zimmertemperatur abk├╝hlen lassen.

2.Das Ingwerbier mit einem saubeen Tuch abgedeckt an einem dunklen, k├╝hlen Ort oder im K├╝hlschrank ziehen lassen.

3. Das Ingwerbier durch ein feines Sieb/Tuch giessen und auf Eis servieren.
Jetzt erst je nach Geschmack mit etwas Sodawasser auff├╝llen.
Mein Problem:
Ich bekomme nirgends Biolimetten.
Was meint ihr?
L├Âsung 1: Bio-Zitronenschale verwenden (bleibt wohl dann der typische Limetten Geschmack aufm Weg?)
L├Âsung 2: Ne normale Limette nehmen und richtig fett und t├╝chtig waschen

Ich wei├č keinen Ausweg. Hab die Ingwerwurzel schon hier liegen ^^
 

Deliriumjack

Neues Mitglied
Angeblich sind Limetten immer nur gewachst. Das hei├čt, abwaschen m├╝sste reichen.
 

JimBeam

Neues Mitglied
Angeblich sind Limetten immer nur gewachst. Das hei├čt, abwaschen m├╝sste reichen.

Na gut, ich glaube dann mache ich mich einfach mal ans Werk.
Ein anderes Forumsmitglied meinte auch, dass es reicht sie wirklich hei├č und gr├╝ndlich zu waschen und mit ner B├╝rste ein bissl zu rubbeln :)

So ich fange an :)
 

Alchemyst

aktives Mitglied
Hallo Jim,
Biolimetten?
Ich bekomme welche auf dem Markt

Ansonsten eine reine Abw├Ągungssache,
wie immer im Leben:

Limetten vs potentielle Schadstoffaufnahme.
Genuss von Spirituosen vs Lebersch├Ąden
LIIT vs Anspruch
Zacapa vs Geldbeutel
Hobbymixer vs Platzprobleme
Waagenbenutzung vs Volumenangaben
DrinksTV vs Barkultur
SilvesterFeuerwerk vs Geldverpulverung
usw usf.

Die grossen Fragen im t├Ąglichen Leben...

...├╝brigens ich glaube auch : heiss Abwaschen hilft


 

JimBeam

Neues Mitglied
hi,

haben jetzt das ginger-bier fertig gemacht und es wird nun ruhen an einem k├╝hlen ort...bis samstag abend :)

ps: mit hei├č-abgeschwaschener nicht-biolimette :p
 

crackone

Neues Mitglied
Hallo Jim,
Biolimetten?
Ich bekomme welche auf dem Markt

Ansonsten eine reine Abw├Ągungssache,
wie immer im Leben:

Limetten vs potentielle Schadstoffaufnahme.
Genuss von Spirituosen vs Lebersch├Ąden
LIIT vs Anspruch
Zacapa vs Geldbeutel
Hobbymixer vs Platzprobleme
Waagenbenutzung vs Volumenangaben
DrinksTV vs Barkultur
SilvesterFeuerwerk vs Geldverpulverung
usw usf.

Die grossen Fragen im t├Ąglichen Leben...

Musste mal gesagt weden oder?
 

JimBeam

Neues Mitglied


Hallo Jim,
Biolimetten?
Ich bekomme welche auf dem Markt

Ansonsten eine reine Abw├Ągungssache,
wie immer im Leben:

Limetten vs potentielle Schadstoffaufnahme.
Genuss von Spirituosen vs Lebersch├Ąden
LIIT vs Anspruch
Zacapa vs Geldbeutel
Hobbymixer vs Platzprobleme
Waagenbenutzung vs Volumenangaben
DrinksTV vs Barkultur
SilvesterFeuerwerk vs Geldverpulverung
usw usf.

Die grossen Fragen im t├Ąglichen Leben...
[/quote]

Musste mal gesagt weden oder?
[/quote]

Alchy schweift doch gerne mal ab ;)
*sehr lieb guck*

Ich freue mich auf Samstag ... mein erstes Ginger Beer. Wehe das schmeckt nicht
 

Alchemyst

aktives Mitglied




Musste mal gesagt weden oder?
[/quote]

Alchy schweift doch gerne mal ab ;)
*sehr lieb guck*
[/quote]

JaJa, ich hab┬┤ schon verstanden.
Ich hab den ganzen Tag noch nichts geschrieben und
musste unbedingt mal was rauslassen.... JaJa...
 

Triobar

Neues Mitglied




Musste mal gesagt weden oder?
[/quote]

Alchy schweift doch gerne mal ab ;)
*sehr lieb guck*
[/quote]
wer wuerde denn so etwas behaupten ::)
 

JimBeam

Neues Mitglied
So.

Mein Ginger Beer ist fertig.
hmm ... habs zuerst pur probiert ohne alles. Nun ja ... brennt ganz sch├Ân. Aber keineswegs eklig.
Zweiter Versuch mit Soda aufgef├╝llt und mal getestet, nicht mehr son starkes brennen.
Nicht schlecht, aber auch nicht gut. Ka, ich wei├č nicht obs mein Fall ist. Ich werds nachher in einem Cocktail probieren und weiter berichten.

:)
Jemand nen guten Tip f├╝r den Einsteiger-Ginger-Beer-Cocktail?
 

Alchemyst

aktives Mitglied
Guck doch hier:
www.cocktaildreams.de/forum/index.php?board=2;action=display;threadid=5301;start=0
Den empfohlenen Dark&Stormy findest du hier:
www.cocktaildreams.de/forum/index.php?board=2;action=display;threadid=4876;start=msg76293#msg76293
Als Rum kannst du auch deinen Old Monk nehmen.

Den Moscow Mule findest du unter Rezepte.

und nimm VIEL Eis, dann brennt es nicht so... :)
 

JimBeam

Neues Mitglied
joa die Rezepte kenne ich.

Ich dachte jetzt eher an einen Tip, wo er nicht so heftig ist.
Nachher vergrault mich das erste Glas derma├čen :p

Ich werde mal schauen welchen ich mache.
Thx Alchy

PS: Die reiberei mit dem Ingwer war vielleicht ne kack-arbeit -.-
 

JimBeam

Neues Mitglied
Sodele,

gerade den Shady Grove - (Ginger Beer Version) und Anejo Highball (Ginger Beer Version) gemixt.

Also ich muss sagen, gar nicht ├╝bel. Je l├Ąnger ich schl├╝rfe desto besser ist er.
Der Eindruck mit der Sch├Ąrfe des Ingwers hat sich im Drink an sich nicht so sehr best├Ątigt. Habe viele Eiwr├╝fel genommen und jeweils ca. 4 cl Ginger Beer und das dann mit 2 oder 3 Cl Soda noch aufgef├╝llt.

Nicht ├╝bel.
 

Alchemyst

aktives Mitglied
Genau Jim, nicht ├╝bel.
Dark┬┤n┬┤Stormy und Moscow Mule aber sind gut
 

JimBeam

Neues Mitglied
Werden heute Abend probiert :) ist ja weihnachten.

Ich mach mich auf schaffen ... bis nachher
 

jonnitapia

Neues Mitglied
So habe es gestern nun auch mal hinbekommen.
Habe mich grob nach dem ersten Rezept gehalten.

Gab dazu noch den Saft einer Zitrone und Orange. Limette und die Schalen wie im Rezept!

Das Ergebnis ist wunderbar rund.
Der Ingweranteil im Gesamten passt sehr gut. So wie Ingwer eben sein muss!
Den letzten Schliff geben noch die Orangen -und Zitronenschalen. Fabelhaft!

Top Rezept und sehr einfach und schnell herzustellen!
 

Alchemyst

aktives Mitglied
Hab halt nicht vor innerhalb einer Woche 1 Liter Ginger Beer zu trinken.

Sch├Ân, da├č es dir auch so gut schmeckt :D
1 Liter ist dann fast zuwenig...

Deine Modifikation mit Zitronen/Orangen -Saft und -Schale
klingt gut!
 

jonnitapia

Neues Mitglied
Ich nehms zur├╝ck. :D
Ich glaub 1 Liter ist durchaus machbar, auch wenn es bei mir 1,2 Liter ergab!

Gibt dazu ja sicherlich auch viele Alkoholfreie Rezepte! ;D
 

jonnitapia

Neues Mitglied
Gestern bei meinem Dark n Stormy hat mein Ginger Beer mal seine ganze Power gezeigt!

Genial!

Falls es einem dann doch zu scharf (Ingwer) sein sollte hilft auch ein bis zwei spritzer Orangenbl├╝tenwasser!
Als ich es normal mit nem Schuss Soda getrunken habe hat das OBW dem Ingwer einen sanfteren Ton gegeben!

Nur ein kleiner Tipp. Bei mir hat es funktioniert.
 

Alchemyst

aktives Mitglied
Gegen die Sch├Ąrfe habe ich bisher mit viel Eis gepowert.
OBW_Zusatz ist eine Super-Idee, die ja auch geschmacklich passt.
 

jonnitapia

Neues Mitglied
TBT Orangeflowerwater funktioniert einwandfrei. Bin auch nur zuf├Ąllig draufgekommen 8)

Hast du schonmal mit Pimms No1 rumget├╝fftelt?

Das w├Ąre das n├Ąchste bei mir gewesen. Vermutlich morgen Abend :D
 

Alchemyst

aktives Mitglied

TBT Orangeflowerwater funktioniert einwandfrei. Bin auch nur zuf├Ąllig draufgekommen 8)
[/quote]

Ich denke, 1cl Grand Manier macht sich auch gut.


Hast du schonmal mit Pimms No1 rumget├╝fftelt?
[/quote]

Nein, aber auch das ist eine geniale Idee, zumal es viele Rezepte zusammen mit Ginger Ale gibt, welches man ja durch Ginger Beer ersetzen k├Ânnte...
Falls du Rezepte hast, poste die doch bitte hier:
www.cocktaildreams.de/forum/index.php?board=2;action=display;threadid=5301;start=msg85786#msg85786
 

jonnitapia

Neues Mitglied
Mit Pimm`s und Gingerbeer zu mixen war eigentlich eine meiner ersten Ideen als ich den Thread gelesen habe!!

Am Montag werd ich mich mal dransetzen und t├╝ffteln?



 

hannibal-007

Neues Mitglied
So, habe nun zum zweiten Mal Ingewerbier angesetzt und will mal meine Abwandlung von den Rezepten hier ver├Âffentlichen:

Wichtige Änderungen:

exakte Angabe der Ingwermenge
Zuckergehalt
Temperatur beim "├ťberbr├╝hen"
Filterung

Rezept:
Zutaten:

100g Ingwer (gesch├Ąlt und gerieben, von 200g im Rohzustand)
Schale von einer Limette (gewachast)
Schale von einer Orange (Bio)
150g brauner Zucker
1l Wasser

Durchf├╝hrung:

Wasser erhitzen
Liemette und Orange sch├Ąlen
Ingwer sch├Ąlen, reiben und exakt auswiegen
Zucker ins kochende Wasser
Umr├╝hren und Topf vom Herd nehmen
Ingwer und Schalen zugeben
Gegebenenfalls umf├╝llen,
ohne Deckel, nur mit Tuch abdecken
24h an einem k├╝hlen Ort stehen lassen
Mit einem engmaschigen K├╝chensieb filtern (2x)
Schalen aus der aufgefangenen Masse nehmen
und den reinen Ingwer mit einem L├Âffel das Wasser entziehen (durch Druckaus├╝bung).

Binen einer Woche genie├čen. ;D

Ich komme auf ca. 2,25 Euro / 850ml
(Orange und Limette je 37 Cent + 200g Ingwer f├╝r 1 Euro, 150g brauner Zucker 50 Cent)

Literpeis: 2,65 Euro
 

Alchemyst

aktives Mitglied
Wichtige Änderungen:
exakte Angabe der Ingwermenge
Zuckergehalt
Temperatur beim "├ťberbr├╝hen"
Filterung


Interessante Variante, Hannibal.
Gut ist es, eine exakte Menge des gesch├Ąlten Ingwers zu haben.
Die "Entzuckerung" dient wahrscheinlich der Balance.

Die gravierendste ├änderung ist wohl, da├č du einen Kaltauszug f├╝r den Ingwer bevorzugst. Das muss Auswirkungen auf den Geschmack haben.

Zum anderen ist ja der Kontakt mit den Schalen nur sehr kurz. Das m├╝sste weniger "Zitrus-Aromen", aber vorallem weniger Bitterstoffe bedeuten.

Wie entwickelt sich der Geschmack durch deine Variante?
 

hannibal-007

Neues Mitglied
Also erstmal musste ich feststellen, dass das 24h ziehen zu weit hinten stand, sorry. Daher er├╝brigt sich das mit den Zitrusfr├╝chten.

Weniger Zucker war in der Tat meiner Ansicht nach n├Âtig, da das Ingwerbier sonst zu sehr unter ging, entweder zu wenig Ginger oder zu viel Zucker, egal wie mans trank.

Ich habs diesmal im k├╝hlen Raum ziehen lassen und muss sagen, das das Ingwer besser zu Geltung kommt, kann aber auch am Ausdr├╝cken nacher liegen.

Sorry, wegen dem Fehler.
 

hannibal-007

Neues Mitglied
Rezept:

Ginger Mojito

10 cl Ginger Beer
3 Limettenviertel
3 Minzezweige
Soda (aufgegossen)

Man gebe in ein 300ml Longdrinkgals 4cl Gingerbeer und die Minze, st├Â├čle die Minze, zerdr├╝cke die Limettenviertel ├╝ber das Glas und gebe sie hinein, 3 gro├če Eisw├╝rfel dazu, restliches Ginger Beer und mit Soda aufgie├čen und gut umr├╝hren.

Alkoholfrei, aber so richtig lecker (find ich zumindest)
 

Alchemyst

aktives Mitglied
Ich habe es auch gerade probiert. Sch├Ânes Rezept. Dieses selbstgemachte Ginger-Beer kann gut noch eine Erg├Ąnzung durch Limette vertragen. Und die Minz├Âle geben den besonderen Pfiff.

Wir brauchen mehr sch├Âne Rezepte ohne Alkohol.
 

hannibal-007

Neues Mitglied
Ja, wurde ja schon zuvor geschrieben, Liemetten und Orangensaft (frisch) soll man noch dazugeben, ich finde, das man das immer noch nachholen kann, je nach dem ob man es m├Âchte oder nicht, weil es ja auf den Prozess (bei der Herstellung) keinen Einfluss nimmt, oder lieg ich da falsch?

Minz├Âlk meinst du jetzt durch die Bl├Ątter oder extra?
 

Alchemyst

aktives Mitglied
Ja, die Bl├Ątter enthalten die typischen aetherischen ├ľle,
die man ja auch schon riechen kann.
Sie sind ein idealer Kontrapunkt zum scharfen Ingwergeschmack, da sie als k├╝hlend empfunden werden.

Gegen einen nachtr├Ąglichen Blend mit Limette spricht garnichts.
 

hannibal-007

Neues Mitglied
English Man in New York
8cl Ingwerbier
8 cl Cranberrysaft
4 cl Gin (Tanqueray)
5 Spritzer Pechaud's
 

Toni

Neues Mitglied
Ich bin auch unter die Tester gegangen, n├Ąchste Woche mehr zu den Ergebnissen.
 

Arikael

Neues Mitglied
Ich hab es nun auch mal gewagt. Folgendes Rezept diente mir als Grundsatz,

Ingwer Bier - Version 1 - Zur Verf├╝gung gestellt von Hardyrow
=======================
150 g frische Ingwerwurzel
1 Limette
1 unbehandelte Orange
250g brauner Zucker
4 E├čl├Âffel frischer Limettensaft

Da ich nur 5dl Wasser benutzte, habe ich die Zutaten halbiert. Anstatt der Orange habe ich es mal mit 0.5 cl Grand Manier versucht.

Das Wasser habe ich zuerst zum Kochen gebracht und dann ├╝ber den Zucker gegossen. Alles sch├Ân ver├╝hrt bis sich der Zucker aufgel├Âst hat und dann den Ingwer hinzugegeben.
Den Rest habe ich nach dem Rezept aus dem ersten Post gemacht.

Ach ja, welchen Rum w├╝rdet ihr f├╝r einen Dark n' Stormy nehmen?
 

Arikael

Neues Mitglied
Meinst du bei Appleton den 21er?
Ich hab momentan nur den V/X
 

Arikael

Neues Mitglied
So, mein Ingwerbier ist fertig (naja schon l├Ąnger)

Ich habe es ca. 36h Stunden ziehen lassen und dann ├╝ber ein Teesieb in eine Flasche abgef├╝llt (mit dem Kaffeefilter wollte es nicht richtig), am Schluss habe ich den geraspelten Ingwer und Co. in ein K├╝chentuch gelegt und ├╝ber dem Teesieb ausgedr├╝ckt.

Mir fiel auf, dass das Ingwerbier nach ca. 20h noch einiges sch├Ąrfer war als nach 36h.
Ich find mein Ingwerbier zwar ganz gut, aber die Sch├Ąrfe des Ingwers ├╝bert├Ânt den Geschmack des Ingwers z.t.

Ist das bei euch auch so und habt ihr Ideen wie man dem entgegenwirken k├Ânnte?
 

Alchemyst

aktives Mitglied
Ich habe es ca. 36h Stunden ziehen lassen Ich find mein Ingwerbier zwar ganz gut, aber die Sch├Ąrfe des Ingwers ├╝bert├Ânt den Geschmack des Ingwers z.t.

Ist das bei euch auch so und habt ihr Ideen wie man dem entgegenwirken k├Ânnte?

Ich habe bisher 3 verschiedene Ansaetze Ingwerbier probieren koennen.
Die Schaerfe war jedesmal anders.

Mein Rat fuer den naechsten Ansatz:
Den Ingwer genau abwiegen.
Nur 24 Stunden ziehen lassen.

Jetzt koenntest du mit Zucker die Schaerfe ein wenig abpuffern.
Unter Umstaenden koenntest du noch etwas Wasser dazugeben, um zu verduennen...
 

Arikael

Neues Mitglied
Vielleicht bilde ich es mir nur ein, aber ich hatte das Gef├╝hl, dass das Ingwerbier nach 24 Stunden sch├Ąrfer war als nach 36.

Als ich es "pur" getrunken habe, habe ich 3 Teile Ingwerbier und 1 Teil Wasser genommen.

@Abwiegen
Ich werde mir diese Woche noch eine K├╝chenwaage kaufen :)
 

Brandyfreund

Neues Mitglied
Nur mal so als Einwurf:

warum sch├Ąlt ihr den Ingwer denn? Hab jetzt schon sehr oft gelesen, dass der Ingwer aromatischer bleibt, wenn man ihn nicht sch├Ąlt, sondern die Schale mitraspelt..

Gr├╝├če vom
Cardenal.
 

Alchemyst

aktives Mitglied
Da hast du voellig recht.
Wuede ich bei Bio-Ingwer aus ├Âkologischem Anbau auch so machen. Ansonsten bin ich skeptisch.
Nicht-Bio-Ware wird z.T fuer den Transport chemisch behandelt, weshalb fuer mich ein leichtes Schaelen Sinn macht.
Es kommt auf die Herkunft des Ingwers an...
 

Brandyfreund

Neues Mitglied
Ergs,

stimmt wohl, wenn die irgendwie im gro├čen Container aus China ankommen, ist sch├Ąlen zweifelsohne ne gute Idee.. :)

Beste Gr├╝├če..
 

Berti501

Neues Mitglied
Ergs,

stimmt wohl, wenn die irgendwie im gro├čen Container aus China ankommen, ist sch├Ąlen zweifelsohne ne gute Idee.. :)

Beste Gr├╝├če..
Wenn die aus China kommen ist es fraglich ob sch├Ąlen alleine da reicht....
 

Arikael

Neues Mitglied
Ginger Beer Version 2 nach Paul
=========================================
2,3 Liter Wasser
340g feingehackter Ingwer
55g feiner brauner Zucker
3cl Limettensaft
1 Lorbeerblatt

Ich hab' nun auch dieses Rezept ausprobiert. Allerdings mit nur einem Liter und ca. 150g Ingwer und der Schale einer halben Orange
Dieses mal hab' ich den Ingwer mit Schale geraspelt und 24h ziehen lassen.
Das Ergebnis ├╝berzeugt bis jetzt nicht (ich muss nochmals probieren, da die Flasche jetzt 2 Tage schon im K├╝hlschrank liegt).
Das Problem ist, dass die ganze Mischung sehr w├Ąsserig ist. Vom Ingwer ist beinahe nur die Sch├Ąrfe geblieben (einen signifikanten Unterschied zwischen 12h und 24h ziehen lassen konnte ich nicht feststellen).

Rezept Nr 1. hat mir, wenn auch zu s├╝ss, besser geschmeckt.

Ich werde das Ganze nochmals probieren aber diesmal werde ich den Ingwer zuerst sch├Ąlen und auch drastisch erh├Âhen (verdoppeln). Mal schauen wie es dann rauskommt.
 

Arikael

Neues Mitglied
So, wieder mal was ausprobiert:

120g Ingwer mit Schale (aus dem Bioladen, war einiges saftiger als der aus dem Kaufhaus)
4cl Limettensaft
2cl Orangensaft (frischgepresst)
Haut einer halben Orange (ich hab dabei an einem ca. 2 Euro grossen St├╝ck extra auch das weisse mitgeraffelt)
3 Nelken (im M├Ârser zerkleinert)

Alles in ein Einmachglas o.├Ą.

0.5l Wasser mit 100g Rohzucker w├Ąrmen und ├╝ber die Masse giessen.

Mal gucken wie das wird.
 

Arikael

Neues Mitglied
Kleines Update:
Ich hab' das Ingwerbier bis jetzt nur pur und mit Wasser verd├╝nnt (1:3) probiert, aber es ist f├╝r mich das bisher beste Ingwerbier.
Schade ist, dass der Orangengeschmack etwas zu pr├Ąsent ist. Das n├Ąchste mal wird dieser reduziert und der Limettenanteil erh├Âht.

Die Reduktion des Zuckers von 125g auf 100g und die Erh├Âhung des Ingwers von 75g auf 120g haben sich ebenso gelohnt.
 

drum-drum

Neues Mitglied
Soo, ich habe mich auch mal, nach schlechten Erfahrungen, an das Ginger Beer getraut.
Hatte es bereits schon mal vor einigen Jahren nach einem Rezept von Jamie Oliver gemacht --> Resultat: Untrinkbar scharf

Habe mein Ginger Beer jetzt mal folgenderma├čen angesetzt:

0,5 Liter Mineralwasser
50g Ingwer (mit Schale gerieben)
80g Rohrzucker
Schale von 1 Limette
Schale von 1 Orangen
4cl Orangensaft (frisch gepresst)


Habe nachdem alles zusammengekippt und gr├╝ndlich umger├╝hrt war mal eine Minimenge durch ein Sieb abgesch├╝ttet und probiert: Schon m├Ąchtig scharf! Allerdings hatte sich der Zucker auch noch nicht aufgel├Âst.
Glaube, ich werde das Ganze so fr├╝h wie m├Âglich durchsieben (so nach 18h)
 

drum-drum

Neues Mitglied
Sooo, mein Ginger Beer ist schon l├Ąnger fertig.
Geschmacklich gef├Ąllt es mir bereits recht gut. Werde wohl beim n├Ąchsten mal noch 2cl Limettensaft hinzugeben und die Menge des frisch gepressten Orangensaftes auf 6cl erh├Âhen.


ABER - Meine Frage:

Wie behaltet ihr die Kohlens├Ąure des Mineralwassers im Getr├Ąnk? Ich habe alle Zutaten in einem Topf verr├╝hrt und darin (abgedeckt) 20 Std ziehen lassen. Folglich war hinterher nat├╝rlich die gesamte Kohlens├Ąure weg.


Was ist also eurer Meinung die beste M├Âglichkeit die um Kohlens├Ąure nicht zu verlieren?
 

AGraedler

Neues Mitglied
Ich hab mit dem Ginger Beer zwar (noch) keine Ahnung. Aber ich w├╝rde entweder das Mineralwasser erst am Ende zugeben oder das ganze mit Leitungswasser ansetzen und dann am Ende mit Kohlens├Ąure versetzen.
 

Arikael

Neues Mitglied
Ich setze das immer ohne Kohlens├Ąure an. Die meisten Rezepte spezifieren eigentlich auch normales Wasser.
Oder du versuchst es mit Hefe.
 

Junsas

aktives Mitglied
Seit ein paar Stunden ist mein erstes Ginger Beer nach dem Rezept von Jeffrey Morgenthaler mit Hefe fertig. Heute Abend wird es in Cocktails getestet. Bin schon sehr gespannt :)

Wie schl├Ągt sich hausgemachtes Ginger Beer eigentlich gegen das Fentimans?
 

crackone

Neues Mitglied
Ich wollte die Tage ohnehin auch welches ansetzen; ich teste dann.
 

hannibal-007

Neues Mitglied

Seit ein paar Stunden ist mein erstes Ginger Beer nach dem Rezept von Jeffrey Morgenthaler mit Hefe fertig. Heute Abend wird es in Cocktails getestet. Bin schon sehr gespannt :)

Wie schl├Ągt sich hausgemachtes Ginger Beer eigentlich gegen das Fentimans?

Ich finde, dass es gar nich so weit weg ist, wenn man Kohlens├Ąure mit nem Wassermax (o.├Ą.) hinzuf├╝gen kann und kein Wasser brauch (bzw. nur in gewollten) Mengen
 

Avarax

Neues Mitglied
Habe heute folgendes angesetzt:

1/3 TL Hefe
100 ml Sirup aus unraffiniertem Rohrzucker
Saft von 2 Limetten
gehackte Schale von 1 Limette
2 getrocknete Lorbeerbl├Ątter
2 Nelken
100 g geriebener Ingwer
500 ml Stilles Quellwasser
 

Avarax

Neues Mitglied

Habe heute folgendes angesetzt:

1/3 TL Hefe
100 ml Sirup aus unraffiniertem Rohrzucker
Saft von 2 Limetten
gehackte Schale von 1 Limette
2 getrocknete Lorbeerbl├Ątter
2 Nelken
100 g geriebener Ingwer
500 ml Stilles Quellwasser



Resumee:
Sehr scharfer Ingwer im Nachgeschmack. Erster Eindruck erinnert sehr wohl an Ginger Ale (Ich versuche ein versch├Ąrftes Ginger Ale, nicht Ginger Beer, zu brauen), dann wird's feurig. Zu feurig. Au├čerdem fehlt noch eine gewisse W├╝rze um dem Ganzen die Eindimensionalit├Ąt zu nehmen. Beim n├Ąchsten Mal w├╝rde ich es so machen:


1/4 TL Hefe
80 ml Sirup aus unraffiniertem Rohrzucker
Saft von 3 Limetten
2 Lorbeerbl├Ątter
40 g geriebener Ingwer
500 ml Stilles Quellwasser
40 ml Salbeisirup
40 ml Holunderbl├╝tensirup
 

Valdr

Neues Mitglied
hab soeben auch mein erstes ingwerbier angesetzt nach hannibals rezept. bin auf das ergebnis morgen gespannt^^

so hab mein erstes ingwerbier heut mal gekostet. s├╝├č,fruchtig und leichte sch├Ąrfe,lecker. beim mixen wirds noch mit soda gestreckt,werd heut den dark n stormy probieren ^^
 

pacmansh

Neues Mitglied
Wie sieht es eigentlich aus mit gekauften Ingwerbier? Habe beim Asiashop diverse Marken gefunden und gerade einen Dark & Stormy mit Old Jamaica Ginger Beer getrunken. Ist eigentlich ne sch├Âne Sache wie ich finde. Nat├╝rlich von der Intensit├Ąt nicht ganz zu vergleichen mit selbstgemachtem, auch von der Sch├Ąrfe nicht, aber doch deutlich besser als Ginger Ale. Da ich aber sonstige komerzielle Ingwerbiere nicht kenne, wei├č ich nicht ob sie noch intensiver im Geschmack sind.
 

sir-mix-enough

Neues Mitglied
http://www.britannia-shop.de/media/OldJamaicaGingerBeer.jpg

Hast du das von DG getrunken? Das kenne ich auch. Ich habe es in letzter Zeit auch sehr h├Ąufig in Asiashops und bei einem portugiesischem Laden in meiner N├Ąhe gefunden. Ich habe bisher nur zwei Sorten probiert und beide schmeckten sehr ├Ąhnlich. Ein angenehm scharfer Ingwergeschmack und gleichzeitig sehr s├╝├č (au├čerdem: eine leichte Blechnote im Abgang ;)).

Wenn es weniger s├╝├č schmecken w├╝rde, w├Ąre es gar nicht mal so schlecht. Pur kann ich es nicht trinken, aber mit sehr viel Eis und Limettensaft schmeckt es ganz gut. Auch im Dark & Stormy kann ich es mir vorstellen. Das Ingwerbier von Fentiman ist wahrscheinlich um Klassen besser, aber eben auch weniger leicht verf├╝gbar.


 

pacmansh

Neues Mitglied
Genau das meinte ich. Die haben auch noch 3-4 andere Marken dort stehen glaube ich.

Das Ingwerbier von Fentiman ist wahrscheinlich um Klassen besser, aber eben auch weniger leicht verf├╝gbar.

Genau das ist so die Frage. Was ist denn am Fentimans besser? Hat schon jemand beides probiert? Wie schmeckt denn Fentimans im Gegensatz zum Sellbstgemachten?
 

Freshman

aktives Mitglied
Ich habe obiges und Fentiman probiert. Fentiman ist sch├Ąrfer, weniger s├╝├č eher 'Bier'-artig. Das obere ist auch scharf aber s├╝├čer, eher wie ein sehr scharfes Ginger Ale. Allerdings kostet Fentimans in Wien 1,19ÔéČ die kleine 0,125 Flasche und das Old Jamaican 0,75ÔéČ pro 0,3 Dose. Sei noch erw├Ąhnt das es das Old Jamaican auch in Pet 1,5lt gibt was zwar wesentlich g├╝nstiger ist aber leider nicht mit Zucker sondern mit Mais-Sirup ges├╝sst ist. Daher die Pet Version nicht kaufen.
Ich verwende das Old Jamaican wegen des Preises und da ich in meinen Dark and Stormy gern etwas S├╝sse habe.
 

Avarax

Neues Mitglied
Old Jamaican hat wie ich finde eine unangenehm k├╝nstliche S├╝├če. Trotzdem gut mixbar, nur eben nicht pur.
 

hannibal-007

Neues Mitglied
Es ist einfach s├╝├čer, aber ernsthaft, 1,19 Euro f├╝r das fentimans ist doch billig!
Ich zahl ca. 2 Euro!
 

basement81

Neues Mitglied
Folgende Mixtur habe ich ausprobiert (alle Zutaten in Bio-Qualit├Ąt):

- Eine Orange und eine Limette mit dem Sparsch├Ąler d├╝nn sch├Ąlen (m├Âglichst wenig wei├če Schale mitnehmen!), danach auspressen.
- 100 Gramm Ingwer mit Schale im Mixer zerkleinern.
- Einen Liter Wasser mit 160 Gramm braunem Rohzucker aufkochen. Von der Flamme nehmen, wenn der Zucker vollst├Ąndig gel├Âst ist.
- Etwas abk├╝hlen lassen, dann Ingwer, Schalen und Saft zugeben.
- 24 Stunden in einem k├╝hlen Raum abgedeckt ziehen lassen.
- Filtrieren. Fertig.

Ich finde das Ergebnis sehr brauchbar, wenn auch pur genossen zu s├╝├č. Beim n├Ąchsten Ansatz werde ich daher die Zuckermenge reduzieren.

Wenn man das Filtrat in einen Soda-Siphon sperrt, erh├Ąlt man beim Zapfen ├╝brigens einen Eindruck davon, warum sich das Ganze "Beer" nennt... ;)
 

crackone

Neues Mitglied
...mein erster VErsuch Ginger Beer ist auch fertig:

http://trinklaune.de/2011/05/11/ginger-beer-selbst-gebraut-versuch-1/
 

hannibal-007

Neues Mitglied
H├Ârt sich gut an, steht bei mir f├╝r Sommer definitiv auf der Agenda!
 

crackone

Neues Mitglied
Versuch zwei ist angesetzt - und eine Grapefruitlimonade.
Mal sehen, ob die Hefe gut arbeitet....
 

piwinGer

Neues Mitglied
Versuch zwei ist angesetzt - und eine Grapefruitlimonade.
Mal sehen, ob die Hefe gut arbeitet....

Gibts schon Erkenntnisse ? W├╝rde mich brennend interessieren, da ich heute abend auch noch in meine Hexenk├╝che will ;-)
 

crackone

Neues Mitglied
Ja... Plastikflaschen halten die Kohlens├Ąure nicht. Und zu wenig Hefe ist auch doof.
 

Freshman

aktives Mitglied
Ja... Plastikflaschen halten die Kohlens├Ąure nicht. Und zu wenig Hefe ist auch doof.
Wie lange l├Ąsst du die Hefe arbeiten? Bei mir arbeitet die bis zu einer Woche und das Resultat ist auch in Pet sehr gut.
 

Junsas

aktives Mitglied
Bei mir war damals auch sehr viel Kohlens├Ąure vorhanden bei Verwendung einer PET Flasche. Glas w├Ąre mir viel zu gef├Ąhrlich.

Muss mir endlich mal die Ginger Beer Plant bestellen und mal wieder eines ansetzen :)
 

Touri

aktives Mitglied
PET-Flaschen sind nicht Gasdicht. Aber ich w├╝rde gener├Ąl von der herstellung in PET-Flaschen absehen. Die flaschen geben Acetaldehyd ab, dass einen s├Ąurelichen geschmack hat. Was die sonst so noch abgeben will ich gar nicht wissen. Aber ich kenne da ein paar kunststofftechniker, die werde ich mal befragen.
Nehmt lieber Inerte-Beh├Ąlter wie Stahl oder Glas. Wobei Stahl hier wohl besser seien d├╝rfte.
 

Jigger

Neues Mitglied
Ja ok, ich nehm mal kurz meinen 50.000 Liter Stahltank, den ich eigentlich f├╝r die Bier Produktion verwende und setze ein bischen Ingwer Bier an ::)

Immer diese Empfindlichkeit bei PET Flaschen...
 

Touri

aktives Mitglied
Nein, ich dachte an so art milchkannen. Auf der uni hatten wir die f├╝r ├╝berdruck versuche. Aber ich bin grad drauf gekommen, dass Acetaldehyd bei alkoholischer g├Ąrung eh entsteht.

Wie hoch ist der druck denn?
 

mkey

Neues Mitglied
Bei mir hat es in einer PET Flasche auch super geklappt.
 

Freshman

aktives Mitglied
PET-Flaschen sind nicht Gasdicht. Aber ich w├╝rde gener├Ąl von der herstellung in PET-Flaschen absehen. Die flaschen geben Acetaldehyd ab, dass einen s├Ąurelichen geschmack hat. Was die sonst so noch abgeben will ich gar nicht wissen. Aber ich kenne da ein paar kunststofftechniker, die werde ich mal befragen.
Nehmt lieber Inerte-Beh├Ąlter wie Stahl oder Glas. Wobei Stahl hier wohl besser seien d├╝rfte.
Wenn PET-Flaschen nicht gasdicht sind wieso kann man dann ohne Schwierigkeiten Minerwasser, Soda und Limonade darin ├╝ber Monate hinweg lagern?
Die Weichmacher die von Kunststoff ausgehen sind auch weniger ein Problem da eine gef├Ąhrliche Dosis erst dann erreicht wird wenn man in Versuchen annimmt ein S├Ąugling w├╝rde ├╝ber mehrere Jahre hinweg, 24h Stunden am Tag, daran saugen.
Pet Flaschen sind wie die meisten anderen Kunststoffsorten sehr best├Ąndig gegen S├Ąuren und Chemikalien.
Achja, ich hab einen Abschluss in Kunststoff- und Umwelttechnik ;)
 

grgraf

Neues Mitglied

Mit geschlossenem Deckel (unter Luftabschluss) oder hast du vorher noch eine Phase, in der das Gebr├Ąu in einem offenen Gef├Ą├č (also unter Luftzufuhr) vor sich hin g├Ąhren kann?


Ich mache immer zwei Fermentations-Phasen:


1. Phase (ca. 24h bei Zimmertemperatur): Dient der Vermehrung der Hefe und wird in einem offenen Gef├Ą├č durchgef├╝hrt. Die Hefe vermehrt sich sehr schnell und versoffwechselt unter Anwesenheit von Sauerstoff (aerob) den Zucker zu Wasser und CO2. Es entsteht noch kein Ethanol.


2. Phase (ca. 48h bei Zimmertemperatur): Dient dazu, den "Fizz" ins Getr├Ąnk zu kriegen und wird unter Luftabschluss durchgef├╝hrt. Die Hefe vermehrt sich langsam und verstoffwechselt unter Abwesenheit von Sauerstoff (anaerob) den Zucker zu Ethanol und CO2.


M├Âglich, dass auch nur die zweite Phase ausreicht, wenn beim Schlie├čen der Flasche gen├╝gend Sauerstoff in der Fl├╝ssigkeit gel├Âst ist (z.B. durch Sch├╝tteln).


Edit: PET-Flasche funktioniert auch bei mir ausgezeichnet. F├╝r die Fermentation verwende ich keine Reinzuchthefe, sondern eine Ginger Beer Plant.
 

Freshman

aktives Mitglied
Am Sauerstoff sollte es nicht liegen. Ich f├╝lle meine 2lt PET immer zu 3/4 voll und presse sie vor dem zuschrauben zusammen. Da ist kaum Luft drinnen. Die Flasche bleibt dann solange im Raum stehen bis ich die pralle Flasche nicht mehr eindr├╝cken kann. Wenn man sie dann schnell ├Âffnen w├╝rde k├Ąme einem das Zeug explosionsartig entgegen. Gasprobleme hab ich keine mit der Methode.
An eine zweite Fermentation habe ich auch schon gedacht. Zuerst mit der halben Menge des Zuckers und dem p├╝rierten Ingwer. Dann absieben und in die zweite Fermentation da ja die Kohlens├Ąure durch das sieben weg ist.
 

grgraf

Neues Mitglied
Ok. Hatte in Erinnerung, dass alle Rezepte die ich kenne zwei Fermentationsphasen vorschreiben, weshalb ich mich etwas gewundert habe. Allerdings hat mir mein Ged├Ąchtnis da einen Streich gespielt. Jeffrey Morgenthaler (dessen Rezept vermutlich die Basis f├╝r die meisten Experimente hier ist) beispielsweise macht sein Ginger Beer mit nur einer Fermentationsphase. Es scheint also grunds├Ątzlich zu funktionieren. ;)

/klugschei├čmodus an
Aber auch beim industriellen Bierbrauen wird zwischen "Primary" und "Secondary" Fermentation unterschieden.
/klugschei├čmodus aus


Da ich mein GB immer mit einer Ginger Beer Plant mache brauche ich zwei Phasen aus einem rein praktischen Grund: Da man die GBP recyclen will muss man sie nach der 1. Phase aus der Fl├╝ssigkeit beim Wechsel der Beh├Ąlter aussieben. Also 1. Phase: Ansetzen des Gebr├Ąus mit GBP. Hefe und Bakterien vermehren sich durch aeroben Stoffwechsel. 2. Phase: GBP ist "ausgesiebt" aber Fl├╝ssigkeit enth├Ąllt nun gen├╝gend Hefe/Bakterien (die in 1. Phase entstanden sind) damit die alkoholische G├Ąrung ihre Arbeit verrichten kann.



An eine zweite Fermentation habe ich auch schon gedacht. Zuerst mit der halben Menge des Zuckers und dem p├╝rierten Ingwer. Dann absieben und in die zweite Fermentation da ja die Kohlens├Ąure durch das sieben weg ist.
Siehe z.B. dieses Rezept. Mit diesem Rezept habe ich angefangen. In meinen Experimenten mit Hefe hat es einen deutlichen Unterschied gemacht, ob der zersto├čene Ingwer bei der ersten Fermentation mit im Beh├Ąlter war oder nicht.


F├╝r Crackones lebloses Hefe-Ingwer-Wasser fallen mir spontan als m├Âgliche Ursachen nur ein, dass entweder die Flasche undicht war oder zu wenig aktive Hefe in der Fl├╝ssigkeit vorhanden war. Letzteres k├Ânnte eingetreten sein, wenn die anf├Ąngliche Hefemenge zu klein war und diese sich nicht ausreichend vermehren konnte bevor die 48h um waren oder bevor der in der Fl├╝ssigkeit gel├Âste Sauerstoff aufgebraucht war. Oder weil Trockenhefe verwendet wurde und bei der Rehydratisierung etwas schiefgelaufen ist. Aber eigentlich ist das alles sehr spekulativ ...


Edit: Typos
 

crackone

Neues Mitglied
...ich denke, dass es einfach zu wenig Hefe war.
Wo bekommt diese Ginger Beer Plant her?
 
├ähnliche Beitr├Ąge im Cocktail-Forum
Thread starter Titel Forum Antworten Datum
grgraf Braudokumentation: Alkoholisches Ginger Beer Versuchslabor 34
E Ginger Ale Versuchslabor 12

├ähnliche Beitr├Ąge im Cocktail-Forum

Oben