Empfehlenswerte Whiskys zum pur trinken

SoNE

Neues Mitglied
Hallo allerseits,

weil ich des öfteren mal ein Gläschen Whiskey am Abend pur trinke wollte ich mal von euch wissen was so die besten whiskeymarken zum pur trinken sind.
Ob es sich dabei um einen single malt, bourbon oder scotch handelt ist relativ egal. Die Flasche sollte allerdings auch nicht √ľberdimensional teuer sein, ich denke eine grenze bis ca. 25‚ā¨ f√ľr einen relativ guten whiskey zu setzen ist in ordnung.

Ein Whiskey bei dem es mir schon des längeren in den fingern juckt, den ich aber dennoch leider nicht ausprobieren konnte ist der blanton's. Eventuell könnten Leute die sich den schon gekauft haben auch mal näher auf das preis/leistungs verhältnis und das aroma des whiskeys eingehen :)

gruß SoNE
 

crackone

Neues Mitglied
Ich bin an sich klein Bourbontrinker, von Blanton's habe ich mir aber mal den http://www.barfish.de/catalog/product_info.php/manufacturers_id/294/products_id/1064 gekauft und bin sehr zufrieden. Recht milder, aromatischer Bourbon, gutes PLV; außerdem eine schöne Präsentation, sehr stimmig....

Wir hatten beim Forumstreffen auch noch eine Spezialabf√ľllung von Blanton's, f√ľr mich mit der beste Bourbon im ganzen Tasting (seihe Blog von Partyboy).
 

chrischan

Neues Mitglied
25‚ā¨ f√ľr ¬īnen guten Single Malt ist schon schwierig. F√ľr etwa 30‚ā¨ bekommst du den Balvenie Double Wood. Diesen mag ich sehr gerne. Dieser Whisky ist nicht torfig, was f√ľr einen Einsteiger evtl. besser ist, um sich der Welt der Single Malts anzun√§hern.

Wenn du es dennoch arg torfig/rauchig m√∂chtest, nimm den Laphroaig 10 Years. Dieser Malt ist aber nicht jedermanns Sache. ;) Kostet knapp 30‚ā¨.

edit:
http://www.whisky-fox.de/the-balvenie-12-double-wood-p-1592.html
http://www.whisky-fox.de/laphroaig-10-p-1583.html
 

crazyfile

Neues Mitglied
Einen ganz klassischen Single Malt bekommst Du f√ľr unter 25 Euro: The Glenlivet!

Einer meiner Lieblinge, obwohl ich ja lieber Islay trinke!

 

SoNE

Neues Mitglied
Was haltet ihr von dem Marker's Mark (Bourbon) den hab ich letztens f√ľr etwas √ľber 20 ‚ā¨ in nem spirituosengesch√§ft gesehen...
 

crackone

Neues Mitglied
Ich finde ihn so lala... Lieber Woodford Reserve nehmen...
 

W0mbat

Neues Mitglied
Bin in der Hinsicht kein Experte, aber ich verwende bei mir Maker's Mark als Bourbon, kommt bei meinen Gästen gut an.
 

Deliriumjack

Neues Mitglied
Bei Maker's Mark gehen die Meinungen wirklich recht schnell auseinander. Einige gute Bars nutzen ihn als Pouring Bourbon. Ich muss aber ganz ehrlich sagen: Ich finde ihn absolut nicht empfehlenswert.

Die wichtigen Bourbon Drinks, die es gibt, sollten schon einen guten bis sehr guten Bourbon an die Hand bekommen. Imho Woodford Reserve, wenn man sich auf einen festlegen möchte.

Ich bin einfach der Meinung, wenn ich ein Produkt pur nicht empfehlen kann, bzw. etwas anderes mir wesentlich besser gefällt, dann vermixe ich es auch nicht. Da hoffe ich nicht drauf, das es im Drink gut passen könnte.
 

SoNE

Neues Mitglied
Ich hatte heut noch etwas geld √ľbrig gehabt und bin im Laden √ľber eine Flasche Glenfiddich Single Malt 12 years old gesto√üen und hab sie mir mal mitgenommen. Wei√ü schon jemand genaueres zu diesem single malt? Ich meine geh√∂rt zu haben das er in dieser preisklasse ganz okay bis gut gewesen w√§re.
 

Alchemyst

aktives Mitglied
Hier ist was:
Ein link zu Whisky.de
http://whisky.de/Forum/forums/thread/47487.aspx
 

SoNE

Neues Mitglied
hmm...also ich hab mir jetzt mal die erste seite des threads durchgelesen. Auf der einen seite scheinen viele diesen single malt abscheulich zu finden, allerdings habe ich das gef√ľhl das diese wirklichen whiskeytrinker auch keinen "skrupel" haben f√ľr eine flasche 50-70 euro zu bezahlen. F√ľr mich jedoch w√§re das undenkbar. Das Interview fand ich auch recht interessant...darin wird der 12er wohl als nicht der super dolle whisky beschrieben jedoch aber auch f√ľr diese preisklasse kein wirklich schlechter.
Ich denke mal das auch beim glenfiddich 12er die meinungen auseinander gehen wie beim marker's mark.

Dazu m√∂chte ich sagen das ich bis jetzt erst 3 Whiskys probiert hab, darunter den Jack Daniels, den Jim Beam und den Ballantines. Und daher denke ich das ich die ganz feinen unterschiede zwischen einem g√ľnstigen und einem teuren whiskey garnicht wirklich rausschmecken w√ľrde.
Die 3 bisherigen Whisk(e)ys haben mir eigendlich ganz gut geschmeckt und der glenfiddich macht mir den eindruck als sei er zumindest besser als die 3 bisherigen.

Das bringt mich wohl zu dem entschluss das ich den tropfen trotz allen schlechten meinungen mal probieren werde, und das obwohl ja weihnachten kurz vor der t√ľr steht und sich en' schicker glenfiddich 12y.o. in einer geschenkmetaldose sicher ganz gut unterm weihnachtsbaum machen w√ľrde^^
 

Hoss

Neues Mitglied
Ich kenne deinen Glenfiddich nicht, aber meine Empfehlung als Einsteiger-Single Malt wäre z.B. der hier:
https://www.weinquelle.com/artikel/Glen_Deveron_10_Year_s_6010.html
(wer ihn kennt, bitte einfach mal eine Meinung schreiben. the nose vielleicht? :D)

Ich w√ľrde dir empfehlen mal in einem Fachgesch√§ft vorbeizuschauen, wo du verschiedene Whiskies probieren kannst, damit du nicht wieder blind drauf los kaufen musst.
sch√∂ne Gr√ľsse
Hoss
 

the-N.O.S.E.

Neues Mitglied
Also gut, wennich direkt aufgefordert werde etwas dazu zu schreiben, dann mache ich es.
Den Glenfiddich 12y als Einsteigerwhisky zu bezeichnen finde ich korrekt. Er ist eher ein leichterer, ausgewogener, sehr malziger Single Malt. Nicht spannend aber leicht zu trinken. Ebenso verh√§lt es sich mit dem Glen Deveron. Meine pers√∂nliche Empfehlung f√ľr einen etwas gehaltvolleren, trotzdem leicht trinkbaren Malt w√§re unter anderem der Bunnahabhain (Bunnhawen gesprochen) OA (Originalabf√ľllung) 12y. Spass machen dann schon wieder etwas mehr der Balvenie Double Wood (in Sherryf√§ssern nachgelagert = Sherryfinish) aus dem Speyside, Highland Park 12y von Orkney (die n√∂rdlichsten Inseln Schottlands wo Whisky hergestellt wird. √úbrigens Orkney heisst "Inseln", also bitte nicht die Orkney Inseln sagen.) Desweiteren kann ich mit ruhigem Gewissen f√ľr Einsteiger den Glenturret 10y empfehlen (S√ľdliche Highlands), er hat eine deutliche Toffenote im Geschmack. Wenn es wirklich Geschmacksintensiver sein soll, dann traut Euch ruhig auch mal an einen Malt aus Campbeltown (von der Halbinsel Kentyre im Westen Schottlands) oder sogar an eine Torfbombe von Islay (DIE Whiskyinsel der inneren Hebryden, ebenfalls im Westen). Wer es eher leicht, fruchtig und floral mag, der sollte sich mal mit Glenkinchie (aus der N√§he von Edinburgh) und Auchentoshan (gesprochen Ochentoschn, einer Brennerei bei Glasgow) heranwagen. Geheimtipp dabei: der Auchentoshan 12y ist meines Erachtens der Beste aus dieser Brennerei.
Nun zu den Preisen. Single Malt Whisky ist ein teures, aber sehr spannendes Trinkerfeld. Vern√ľnftige Originalabf√ľllungen kann man schon ab ca. 32,-- ‚ā¨ k√§uflich erwerben. Wenn man Geschmack an Sherry- oder Torfbomben gefunden hat, bewegen sich die preise schnell im Bereich 60,00 - 80,00 ‚ā¨. Wer dann noch Einzelfassabf√ľllungen, alte Malts (√ľber 20 Jahre im Fass), Vintages oder andere, gelungene Fassexperimente probieren m√∂chte sollte sich nicht wundern, wenn danndas Budget deutlich nach oben geschraubt werden muss. 300 - 1200 ‚ā¨ sind dann schon mal die "Normalit√§t", zumal sich auf diesem Feld jede Menge Sammler tummeln und v√∂llig schmerzfrei jeden geforderten Preis bezahlen. (Besonders Japaner sind in dieser Beziehung v√∂llig unverh√§ltnism√§ssig.)
Bei uns im Laden stehen (neben den Rum, Gin usw.) √ľber 700 Schottische Single Malts, die Vorz√ľge oder gar eine Geschmacksbeschreibung jedes Einzelnen hier zu posten w√ľrde den Rahmen mehr als sprengen.
Wenn ihr detailliertere Informationen √ľber dieses Gebiet haben m√∂chtet mailt mich ruhig an. Ansonsten schaut Euch mal die Seite von meinem Kooperationspartner an: www.cadenhead-berlin.de
 

fmhannover

Neues Mitglied
gibt es auch einen guten einsteiger bourbon zum halbwegs g√ľnstigen preis,

damit man z.b. einen "old fashioned" oder einen guten
"Whisky sour" hinbekommt ??
 

Deliriumjack

Neues Mitglied
Also f√ľr mich geht da nichts unter Woodford Reserve. Auch nicht f√ľr den Einsteiger
 

crackone

Neues Mitglied
F√ľr einen Sour l√§uft auch Wild Turkey passabel, kaufen w√ľrde ich ihn aber nicht... Eoodford ist eine feine Sache oder - etwas g√ľnstiger zu bekommen - die Produkte aus dem hause Blanton's...
 

Alchemyst

aktives Mitglied
Ich bin auch ein Freund von "der oder keiner" Aussagen.
Aber auch der Einsteiger braucht einen Einstieg.
Also sage ich mal als leicht erreichbaren (Supermarkt)Whiskey:
Gentleman Jack - das ist f√ľr mich ein sch√∂ner Allrounder
Kostet so ca. 20,-Euro. Siehe zB Barfish
Nicht super billig, aber preis-wert

Und ich will hier jetzt keine spitzfindige Spezialisten
Belehrung, dass der ja aus Tennessee kommt und einen anderen Herstellungsschritt hat und ja gar kein "richtiger" Bourbon ist und..... ;)
 

Alchemyst

aktives Mitglied
Ich werde mal in, sagen wir mal, spätestens 2 oder 3 Jahren hier ins Forum gucken.
Mal sehen was dann wohl gerade DER Ultimative Whiskey f√ľr jedes Getr√§nk,
f√ľr Einsteiger und f√ľr Profis, f√ľr jung und alt ist. ;)


Ich weiss nicht, was Triobar √ľber Einsteiger-Whiskeys denkt, aber folgender Satz von ihm trifft, was ICH meine:


Es gibt nicht das eine Buch und es gibt auch nicht die eine Bar,
oder die eine Spirituose und auch nicht den einen Mensch.
Begreift das endlich...
 

SoNE

Neues Mitglied
joa, √ľber geschmack l√§sst sich halt streiten ;)
 

Triobar

Neues Mitglied


Ich weiss nicht, was Triobar √ľber Einsteiger-Whiskeys denkt, aber folgender Satz von ihm trifft, was ICH meine:


Es gibt nicht das eine Buch und es gibt auch nicht die eine Bar,
oder die eine Spirituose und auch nicht den einen Mensch.
Begreift das endlich...
[/quote]
[/quote]

Danke fuer die Blumen...
betrifft auch hier den Einsteiger-Whiskey...
 

SoNE

Neues Mitglied
Hab heute mal die flasche glenfiddich 12 aufgemacht und n gläschen getrunken. Also mir persönlich schmeckt er sehr gut, könnt nur ein bisschen "stärker" sein ;)
 

SoNE

Neues Mitglied
Das denke ich auch :) ...Ich glaube auch ich werde mich dem single malt mal ein bisschen enger widmen weil ich sehr angetan von diesem whisky bin. Hast du vielleicht noch ein paar empfehlungen f√ľr st√§rkere whiskeys?...Einer bei dem einem ein richtig sch√∂nes feuerchen langsam die kehle hinunter flie√üt bis in den magen, wo es schlie√ülich noch ein wenig weiterlodert bevor es ausgeht, w√§re genau das was ich mir gut vorstellen k√∂nnte ;)
 

JimBeam

Neues Mitglied
Das denke ich auch :) ...Ich glaube auch ich werde mich dem single malt mal ein bisschen enger widmen weil ich sehr angetan von diesem whisky bin. Hast du vielleicht noch ein paar empfehlungen f√ľr st√§rkere whiskeys?...Einer bei dem einem ein richtig sch√∂nes feuerchen langsam die kehle hinunter flie√üt bis in den magen, wo es schlie√ülich noch ein wenig weiterlodert bevor es ausgeht, w√§re genau das was ich mir gut vorstellen k√∂nnte ;)

Ich w√ľrde vorschlagen:
Du kauft dir ganz viele Single Malt's ... und dann komm ich dich besuchen und wir machen ein Tasting :)

Gute Idee?!
 

SoNE

Neues Mitglied


Das denke ich auch :) ...Ich glaube auch ich werde mich dem single malt mal ein bisschen enger widmen weil ich sehr angetan von diesem whisky bin. Hast du vielleicht noch ein paar empfehlungen f√ľr st√§rkere whiskeys?...Einer bei dem einem ein richtig sch√∂nes feuerchen langsam die kehle hinunter flie√üt bis in den magen, wo es schlie√ülich noch ein wenig weiterlodert bevor es ausgeht, w√§re genau das was ich mir gut vorstellen k√∂nnte ;)
[/quote]

Ich w√ľrde vorschlagen:
Du kauft dir ganz viele Single Malt's ... und dann komm ich dich besuchen und wir machen ein Tasting :)

Gute Idee?!
[/quote]
wenn du sie zahlst definitiv ja!
;D ;D
 

JimBeam

Neues Mitglied
ne ... ne ...

Ich bin ein armer Student, denk daran :pP
 

SoNE

Neues Mitglied
ich krieg auch nur 30 Eu's bafoeg pro monat^^
 

JimBeam

Neues Mitglied
30 Euro???????????????

Das reicht ja weder zum sterben noch zum leben ...
 

Mixael

aktives Mitglied
Also ich hab nen Freund diesen hier zum Geburtstag geschenkt und wir haben ihn beide f√ľr sehr gut zum pur trinken befunden ;)
http://www.whisky24.de/tws/images/product_images/info_images/image_CRAGGDE00_02.jpg
Cragganmore Distillers Edition
Jahrgang: 1993/2006 Abf√ľller: Original Abf√ľllung
Aroma: Honig und Portwein
Geschmack: Portwein dominiert
Abgang: Warm und trocken

(Infos von www.whisky24.de)

Kostet knapp 50 ‚ā¨ die Flasche ! aber lohnt sich
 

SoNE

Neues Mitglied
@JimBeam:
Ja ich krieg Sch√ľlerbafoeg, ich wohn noch bei meinen Eltern und die berechnen daher den nettoverdienst meiner Eltern um mein bafoeg auszurechnen. Ein Kollege kriegt 190‚ā¨ aber da verdienen die eltern auch nicht viel.
Naja wenigstens muss man sch√ľlerbafoeg nicht zur√ľckzahlen^^

@dermischaaee:
Ich glaub das sprengt meinen finanziellen Rahmen, aber bald steht ja Weihnachten vor der t√ľr. Vielleicht l√§sst sich da ja was machen ;).
Aber wie ist die stärke des whiskys, Ich brauch ja was was gut feuer verursacht ^^
 

Zotzmaster

Neues Mitglied
Habe letztens mal meine Flasche
Blanton's Straight from the Barrel Kentucky Straight Bourbon Whiskey, 65,8 %
http://www.whisky24.de/tws/images/product_images/info_images/image_BLANTSTR_02.jpg
geöffnet und probiert.
Aroma: Wuchtig und elegant. Honig, kandierte Fr√ľchte und Gew√ľrze umschmeicheln die Nase.
Geschmack: Vollmundig und opulent mit feinen Getreidenoten. Eine Spur Vanille und Zitrusfrucht. Eine leicht pfeffrige Note ist ebenso vorhanden. Erstaunlich mild f√ľr den Alkoholgehalt.
Abgang: Langanhaltende Vanillenoten und S√ľ√üholz.

Vorweg ich habe keinerlei große Erfahrung bei Whisk(e)ys, vor allem nicht beim Pur trinken.

Habe an diesem Abend zuvor ein Tumbler mit CanadianClub 12yo getrunken, sehr lecker meiner Meinung nach, schön mild und rund.
Danach dann den Blanton's, der um einiges st√§rker war, aber trotzdem bei mir ein Wohlgef√ľhl hervorgerufen hat durch einen warmen, erst starken, aber auch weichen Abgang mit viel Aroma... so hab ich es zumindest empfunden, keine Ahnung ob man das hier auch alles so nennen kann von wegen rund, mild etc.

;D

edit: achja, die Flasche kostet aber auch so von 45-50 ‚ā¨ (mit Versand ca.)...
 

Alchemyst

aktives Mitglied
Never choose a book by its cover...
Aber Flaschen die sooo schön aussehen, machen mich ganz schwach....
Gl√ľckwunsch Zotzmaster
 

SoNE

Neues Mitglied
Ja, die Reiterstatue auf dem Blantons sieht wirklich sehr sch√∂n und elegant aus. Bei dem Blanton's bin ich sowieso schon eine ganze Zeit am √ľberlegen, allerdings hatte ich die silver edition im Auge^^
 

Sonder 1

Neues Mitglied
Bin zwar kein Whiskytrinker ich bekam vor einiger Zeit eine Flashe Bushmills und eine Flasche Glenviddich. Beide probiert und f√ľr sehr gut befunden, wobei mir der Bushmills fast besser geschmeckt hat.
 

Gazpacho

Neues Mitglied
hallo ich habe mich schon mit alchy unterhalten und er hat mir einige whiskeys genannt, die ich zum MIXEN haben will. also nicht - wie der thread sagt - zum pur trinken. hab ich auf so einer seite erkundigt und habe gesehen das es zahlreiche arten gibt.

ich brauche wohl zum anfang nur einen whiskey. ich dachte an einen amerikanischen. also bourbon oder rye... sollte 30 euro nicht √ľbersteigen... danke :)
 

SoNE

Neues Mitglied

hallo ich habe mich schon mit alchy unterhalten und er hat mir einige whiskeys genannt, die ich zum MIXEN haben will. also nicht - wie der thread sagt - zum pur trinken. hab ich auf so einer seite erkundigt und habe gesehen das es zahlreiche arten gibt.

ich brauche wohl zum anfang nur einen whiskey. ich dachte an einen amerikanischen. also bourbon oder rye... sollte 30 euro nicht √ľbersteigen... danke :)

von crackone wurde schon öfters der woodford reserve empfohlen....kostet aber 30.75.
Persönlich hab ich ihn noch nich ausprobiert, macht aber durchaus n guten eindruck bei mir^^
 

Gazpacho

Neues Mitglied
mhh okay :) ich habe mir jetzt den ganzen thread durchgelesen, aber eine laie wie ich kommt leider noch nicht weiter... hab zuviele infos jetzt und möchte keinen no-go kauf machen... es soll ein kauf sein, der sich lohnt

edit: habe den post von sone zu spät gesehen, sry
 

Flotschy

Neues Mitglied
Jep, der Woodford wurde mir auch empfohlen ... hab ihn auch schon bestellt, mal schauen ob er hält, was er verspricht! ;D
 

stan

Neues Mitglied
Ich habe gestern einen 14j√§hrigen Scapa Single Malt gekauft, nach meinem Geschmack sehr klasse und f√ľr ca. 25Euro preislich auch noch interessant.

Ansonsten bin ich ein großer Fan des 10jährigen Talisker, der löst immerwieder eine nette Geschmacksexplosion in meinem Mund aus.
 

ruyven

Neues Mitglied
um einfach mal ein paar probieren zu k√∂nnenund nicht viel Geld auszugeben kann man auch erstmal miniatur abf√ľllungen 5-20 cl kaufen und wenn man dann "seinen" gefunden hat auf ne gro√üe Flasche sparen.
 

lostpatrol

Neues Mitglied
Hey,

bin Whiskey-Neuling und habe mir nach reichlich √ľberlegung und ein wenig probieren in umliegenden Bars gestern meine ersten beiden Flaschen bestellt:

  • Woodford Reserve
    Crown Royal Canadian
Hoffe damit eine gute Wahl getroffen zu haben, um abends auf dem Balkon mal das ein oder andere Glas pur zu trinken, aber auch nen schönen Whiskey Sour machen zu können.
 

Alchemyst

aktives Mitglied
Ist doch okay lostpatrol.
Das sind zwei "amerikanische" Whisk(e)ys, die sehr unterschiedlich sind: einer der besten Bourbons und ein guter leichter Kanadier. - Zum Wohl... :D
 

SourFan

Mitglied
Moin zusammen,

ein Bourbon Whiskey, den ich hier im Thread noch nicht gesehen habe, den ich aber sehr empfehlen kann, ist der Buffalo Trace Kentucky Straight Bourbon. Der steht mittlerweile eigentlich standard-mäßig bei mir im Schrank.

Cheers,
SourFan
 

√Ąhnliche Beitr√§ge im Cocktail-Forum

Oben