Dark and Stormy, welches Ginger Beer?

camillo

Neues Mitglied
Das Dark and Stormy hat mich schon lange gereizt, allerdings hab ich es noch in keiner Bar getrunken und auch lies sich lange kein Ginger Beer auftreiben. Nach intensiver Suche hab ich nun in einem GetrÀnkemarkt das "Spicy Ginger" von Thomas Henry gefunden und nicht lange gezögert.


Das Ergebnis war bei all der Vorfreude sehr ernĂŒchternd: MUSS das so scharf sein?

Klar, es soll nach Ingwer schmecken und nicht so sĂŒĂŸ sein wie Ginger Ale... Vielleicht ist es einfach nicht mein Geschmack, vielleicht sollte es aber auch nur kein Ginger Beer sein, das schon "spicy" im Namen trĂ€gt..?

WĂŒrde mich interessieren, ob von euch jemand den Vergleich mit anderen Herstellern (Fentiman's, Gosling's, Schweppes, etc.) gemacht hat!
 
Ginger Beer von Thomas Henry scharf? Wenn du das schon als "scharf" empfindest, dann solltest du davon Abstand nehmen. Welche Produkte du da eventuell höchstens noch (mit großem Fragezeichen) probieren könntest wĂ€ren Schweppes und Old Jamaican. Aber als scharf habe ich bisher nur eins empfunden: Grace aus dem Asialaden (und ich esse nicht so gerne scharf)
 
Ich denke die meisten werden den Vergleich gemacht haben.
Ich kann nur von mir sprechen, aber ich mochte bevor ich mit Drinks angefangen habe Ingwer ĂŒberhaupt nicht. Weder im GetrĂ€nk noch im Essen. Mittlerweile liebe ich Ingwer. Nicht nur weil er mir schmeckt sondern auch weil er sehr gesund ist. Ich trinke eigentlich tĂ€glich eine Tasse Tee mit ca. 2x2x2 cm zerstoßenen Ingwer darin.

Das schreibe ich jetzt nur damit du weißt wie Ingwer affin ich bin. ;)

Zum Ginger Beer:
Das Thomas Henry ist gut, aber noch eines der sĂŒĂŸeren und nicht so scharfen. Ich denke es ist das Ginger Beer das den meisten Leuten zusagen sollte. Auch qualitativ habe ich nichts daran auszusetzen - Im Vergleich zum Ginger B. vom Schweppes

Fentiman's ist eines meiner lieblings Ginger Biere, das auch wirklich gebraut wird. Wenn du aber schon das Spicy Ginger zu scharf findest solltest du die Finger davon lassen weil es wirklich sehr scharf ist! Mittlerweile kann es leider passieren, dass es etwas seifig schmeckt, weil wohl mal ein Batch nicht so hingehauen hat. Mir ist aber bisher keines untergekommen und ich trinke bei der Arbeit eigentlich jedes Mal ein FlÀschchen.

Das Gosling's ist etwas weniger sĂŒĂŸ und leicht schĂ€rfer als das Thomas Henry. Mir persönlich gefĂ€llt es nicht so, da ich entweder ein mildes möchte, wie TH, oder ein scharfes wie Fentimans/ Fever Tree.

Das Schweppes Ginger B. ist einfach nur noch Industrieware und wirklich nur dann zu empfehlen wenn kein anderes zur Hand ist. Das sage ich jetzt nicht nur weil ich Schweppes nicht mag. Ich finde das Tonic Water ist nicht so schlecht wie sein ruf und macht mit manchen Gins sogar Sinn.

Dann bleibt zu guter Letzt noch das Fever Tree Ginger Beer: Ordentliche SchĂ€rfe mindestens so stark wie Fentimans, aber irgendwie besser eingebunden. Feines Spiel aus SĂŒĂŸe und SĂ€ure. In meinen Augen das beste Ginger Beer das es gibt.

Unterm Strich ist dir vielleicht das Thomas Henry Ginger Ale ans Herz zu legen, dann ist es zwar kein Dark’N‘Stormy mehr, aber dir schmeckt der Drink und das ist wichtiger!

 
Ginger Beer von Thomas Henry scharf? Wenn du das schon als "scharf" empfindest, dann solltest du davon Abstand nehmen. Welche Produkte du da eventuell höchstens noch (mit großem Fragezeichen) probieren könntest wĂ€ren Schweppes und Old Jamaican. Aber als scharf habe ich bisher nur eins empfunden: Grace aus dem Asialaden (und ich esse nicht so gerne scharf)

Ich kann schon nachvollziehen, dass Leute die keinen Ingwer essen, auch einen Hauch Ingwer als scharf empfinden.

Oh Old Jamaican habe ich vergessen:
Das ist ein Ginger Beer das sehr sĂŒĂŸ ist und wirklich nur einen leichte SchĂ€rfe besitzt. Da kann ich Drum Drum nur zustimmen, das wĂ€re vielleicht noch was. ;)
 
Na dann bin ich froh, eines von den nicht so scharfen erwischt zu haben!

Da ich Tonic Water anfangs auch nicht mochte und mir mittlerweile nichts ĂŒber nen guten Gin&Tonic geht, will ich noch nicht aufgeben, bevor der Kasten Spicy Ginger leer ist. Ingwer bin ich tatsĂ€chlich nicht gewöhnt. Also trink ich erst mal regelmĂ€ĂŸig ein wenig Ginger Beer und kann meinen Geschmackshorizont vielleicht noch etwas erweitern ;)

Vielen Dank!
 
Mit mangelnder SchÀrfe habe ich seit kurzem kein Problem mehr. Ingwer ist billig und schnell in einen Drink reingemuddelt. Damit erreicht selbst Old Jamaican eine angemessene SchÀrfe.
 
Kann jemand was zum Goldberg Intense Ginger sagen? FĂŒr unter einem Euro ok oder Finger weg?
 
Zum Ginger Beer:
Das Thomas Henry ist gut, aber noch eines der sĂŒĂŸeren und nicht so scharfen. Ich denke es ist das Ginger Beer das den meisten Leuten zusagen sollte. Auch qualitativ habe ich nichts daran auszusetzen - Im Vergleich zum Ginger B. vom Schweppes



Unterm Strich ist dir vielleicht das Thomas Henry Ginger Ale ans Herz zu legen, dann ist es zwar kein Dark’N‘Stormy mehr, aber dir schmeckt der Drink und das ist wichtiger!

Man sollte aber nicht vergessen, dass Thomas Henry nicht nur Ginger Ale sondern auch Spicy Ginger anbietet, was viel eher ein Ginger Beer ist, sich halt nur nicht wegen deutscher Gesetze so nennen darf.
Wahrscheinlich meinte MJM den auch, aber ich konnte mich einfach nicht beherrschen als ich "Ginger Ale" las... ;)
Übrigens habe ich das Spicy Ginger mal in meinem Freundeskreis ausgetestet. 4 von 13 meinten "Boar, wirklich was anderes und echt geil, bring mir ne Flasche mit!" und der Rest fand es zu scharf und ingwermĂ€ĂŸig. Also ein polarisierendes GetrĂ€nk (dass man auch ohne Alkohol mit einem Schuss Limettensaft sehr genießt)
 
Kann jemand was zum Goldberg Intense Ginger sagen? FĂŒr unter einem Euro ok oder Finger weg?
Das benutzen wir in der Bar und ich finde es nicht so klasse...
Sicher kein MĂŒll aber mir ein wenig zuuu Limonadig mit so ner Note die ich leicht Seifig und irgendwie parfĂŒmiert empfinde, recht sĂŒĂŸ fĂŒr mein GefĂŒhl.
Ist zum Alltagsmixen fĂŒr den Preis aber denke ich oke.
MfG Mr. Nice
 


Kann jemand was zum Goldberg Intense Ginger sagen? FĂŒr unter einem Euro ok oder Finger weg?
[/quote]
Das benutzen wir in der Bar und ich finde es nicht so klasse...
Sicher kein MĂŒll aber mir ein wenig zuuu Limonadig mit so ner Note die ich leicht Seifig und irgendwie parfĂŒmiert empfinde, recht sĂŒĂŸ fĂŒr mein GefĂŒhl.
Ist zum Alltagsmixen fĂŒr den Preis aber denke ich oke.
MfG Mr. Nice
[/quote]

Danke, das deckt sich mit dem Test vom Bartender Lab. Dann lass ich das Goldberg lieber stehen und bestell irgendwann mal das Fever Tree.
 
Also ich finde das von Thomas Henry besser wie das FeverTree.

Auch ganz gut finde ich das Ginger Beer von Goslings selbst. War mal ne Zeit lang bei Karstadt zu finden.
 
Ich kenne bis jetzt nur drei Sorten:
Thomas Henry
Fever Tree
Selbstgebrautes

Das Thomas Henry Spicy Ginger ist im Vergleich zum Fever Tree einfach nur langweilig finde ich.
Ich empfinde es als zu limonadenartig und eindimensional. Fever Tree tritt dir ins Gesicht, wenn du es nicht gewohnt bist, aber der Schmerz macht Spaß :D
Mein selbstgebrautes (Limettensaft, Zuckersirup, Ingersaft und Wasser mit Hefe in die BĂŒgelflasche) schmeckt etwas weniger komplex als das Fever Tree. Wegen des deutlich geringeren Preises ist es aber fĂŒr mich die beste Lösung. Bis jetzt ist auch noch keine Flasche schlecht geworden (anderthalb Monate war die Ă€lteste alt), sie verlieren nur an SchĂ€rfe.

DemnĂ€chst mache ich auch noch einen Vergleich mit Fentimans, das ich oben stehen habe. Trotzdem werde ich bei meiner Eigenkreation bleiben (Literpreis vlt. 2€).

MfG, Why
 
Gibt es dein Ginger Beer Rezept irgendwo zum nachlesen? Ich bin zur Zeit auf dem DIY-Trip. Habe gestern erst einen Limetten-Minze-Sirup gekocht.
 
Ich habe dieses Rezept von Jeffrey Morgenthaler ĂŒbernommen:
http://www.jeffreymorgenthaler.com/2008/how-to-make-your-own-ginger-beer/

Wenn du möchtest, kannst du auch noch mit GewĂŒrzen experimentieren. Ich fand es aber auch so ausbalanciert und lecker.

Mir geht es ĂŒbrigens Ă€hnlich mit dem DIY-Trip. Ich habe letzte Woche literweise Orgeat gekocht, demnĂ€chst möchte ich mal gucken, ob ich einen ordentlichen Tonic-Sirup zustande bekomme.
 
Hast du es mit einer isi gemacht oder mit Hefe? Ich werde es mal mit der isi probieren.

Wie kommt man denn am besten an den Ingwersaft? In den Mixxer und dann abseihen? (Sry fĂŒr die doofe Frage ;))
 
Ich habe Flensburger BĂŒgelflaschen und Hefe benutzt.

An den Ingwersaft kommt man vermutlich am besten mit einem Entsafter. Weil ich aber keinen im Haushalt habe, wurde der Ingwer geraspelt und durch ein Siebtuch gejagt (Geheimtipp: 3-Ecks-Tuch, mit Kaffeefiltern ist das ein furchtbarer Aufwand).
 

Ähnliche BeitrĂ€ge im Cocktail-Forum

ZurĂŒck
Oben