Dandelion & Burdock Bitter

Tiefenrausch

Neues Mitglied
Rezepte habe ich noch nicht dafür. Frühlingsfrisch? Weiß ich nicht, aber er erinnert mich schon sehr an Löwenzahnblüten.
 

Alchemyst

aktives Mitglied

Frühlingsfrisch?
[/quote]

Wortgeklimper.


Weiß ich nicht, aber er erinnert mich schon sehr an Löwenzahnblüten.
[/quote]

"Löwenzahn an sich ist herrlich und als solcher ungefährlich,
anders als des Löwen Zahn, wenn er noch am Löwen dran."- von Klaus Kages
 

Thorwise

Neues Mitglied
Tiare hat mal was gepostet:

Saints and Sinners
============
2 oz Smith&Cross Jamaican Rum
.75 oz fresh lime
0.5 oz sugar cane syrup
1 oz pineapple juice
3 dashes Dandelion & Burdock Bitters
Shake and strain into a glass with crushed ice and garnish with a pineapple leaf , lime wedge and a 2 more dashes of the bitters on the ice.

CHIAPAS OLD FASHIONED
================
50ml reposado Tequila
12.5ml green tea infused sugar syrup
2 dashes Dandelion & Burdock Bitters
Strip white grapefruit zest

Stir until ice cold and strain over ice into a chilled rocks glass

(via http://www.amountainofcrushedice.com/?p=9275)

 

dadid123

Neues Mitglied
Rezepte habe ich noch nicht dafür. Frühlingsfrisch? Weiß ich nicht, aber er erinnert mich schon sehr an Löwenzahnblüten.

Manchmal vermag uns ein durch den Asphalt brechender Löwenzahn die tägliche Frage nach dem
Sinn des Lebens eindrücklicher und überzeugender zu beantworten, als eine ganze Bibliothek
philosophischer Schriften.
Quelle: unbekannt

:D
 

Kuglblitz

Neues Mitglied
Schöne Poesie liest man da. ;D

Zum Bitter: ich hab' ihn heute bestellt und bin schon recht gespannt.

Da nach Rezepten gefragt wurde: ich bin da inzwischen recht unbefangen und verwende Bitters im besten Sinn nach Lust und Laune. Dass viele Rezepte bis vor nicht allzu langer Zeit primär Angostura als Bitter enthielten, ist ja nur deswegen, weil es praktisch kaum andere verfügbare Bitters gab. Die heutige Vielfalt dagegen ist für mich eine sehr schöne Gelegenheit, die eigene Kreativität und auch Verwegenheit sprießen zu lassen.
 

Kuglblitz

Neues Mitglied
So, die Essenz ist nun in der Bar und ein wirklich schöner, floraler, nur dezent bitterer Tropfen. Da lässt sich sicher ein leckerer Martini damit basteln.

Ich war heute übrigens auch in einer Apotheke, und da wenig los war, habe ich nach bitterer Medizin gefragt, ganz in der Tradition der ursprünglichen Apothekenbitters. Und so habe ich nun auch ein Fläschchen Montana Haustropfen zu Hause, ein endlich wieder mal wirklich bitterer Bitter. ;D
Mal sehen, wie ein Old Fashioned damit mundet.
 

dadid123

Neues Mitglied
...Mal sehen, wie ein Old Fashioned damit mundet.

Denk dran, in den Apple Brandy Old Fashioned gehört Ahornsirup ;D

Lass uns doch bitte nach deinem Versuch wissen, wie sich der Montana Haustropfen in deinem Drink gemacht hat. Es wundert mich zwar dass eine österreichische Apotheke einen Bitter mit dem Namen Montana, welcher ja ein amerikanischer Bundesstaat ist, verkauft, passt aber vom Namen und Klang schon mal perfekt zu einem amerikanischen Old Fashioned ;)
 

Kuglblitz

Neues Mitglied
Ich muss sagen, das Zeug ist wirklich nicht schlecht. Nicht so fein wie manche moderne Bitters, aber schön aromatisch mit einer wirklich schönen trockenen Bitternote (ist das die Enzianwurzel?).

Wobei: die Öffnung ist sehr breit und als ich einen kleinen Dash ins Glas geben wollte, kam gleich 1cl raus. :eek:
Nun, wir haben die Whiskeymenge dann halt angepasst, zum Glück waren wir zu dritt. ;)
 
Oben