Zuletzt gekaufte Flasche (Sirup, Lik├Âr, Spirituose)

StephanoS

aktives Mitglied
Foursquare funktioniert 2004 z.B. im Daiquiri (Gayle Seale Variante mit etwas Falernum)
Das w├Ąre dann eigentlich ein ┬╗Rum Sour┬ź und kein ┬╗Daiquiri┬ź ... ;D

Haha, ich wei├č doch. Aber diese Unterscheidung wird in den englischsprachigen FB Gruppen anscheinend nicht (mehr) gemacht. Kenne diese Unterscheidung nur von hier ;D

Die "Neuen" bei mir sind:
Pusser's 50th Anniversary (spannend)
CdI Panama 11 (erstaunlich scharf)
Belle Booze Falernum (aus K├Âln, mal sehen ob das was kann)
 

Sgt. Fischoni

aktives Mitglied
Clairin Communal Rum Blend des Quatre Communes (Haiti)
Veritas Blended Rum Foursquare and Hampden
Black Tot Rum
Pussers British Navy Rum Gunpowder Proof
Ron Esclavo 12 Anos Solera
Angostura 1919
Leblon Cachaca
Angostura Bitter (0,2l)
 

Stiefelkante

Neues Mitglied
Clairin Communal Rum Blend des Quatre Communes (Haiti)

Hast du noch andere Clairins zum Vergleich? Auf der BCB wurde der mal als g├╝nstigere und eher generalistische Alternative zu den 3 allseits bekannten Abf├╝llungen geboten. Die Ersparnis find ich ja eher minimal, weshalb mich deine Meinung dazu interessiert
 

Sgt. Fischoni

aktives Mitglied


Clairin Communal Rum Blend des Quatre Communes (Haiti)
[/quote]

Hast du noch andere Clairins zum Vergleich? Auf der BCB wurde der mal als g├╝nstigere und eher generalistische Alternative zu den 3 allseits bekannten Abf├╝llungen geboten. Die Ersparnis find ich ja eher minimal, weshalb mich deine Meinung dazu interessiert

[/quote]
Es ist mein erster Clairin, so dass ich keine Vergleiche zum ├╝brigen Sortiment ziehen kann.

Ich habe ihn jedoch einem Vergleich unterzogen, in einem Caipirinha. Konkurrenten waren der Cachaca 51, der Cachaca Leblon und der La Mauny Blanc 50%. W├Ąhrend ich bei den ├╝brigen eine klare Reihenfolge habe (Leblon, vor La Mauny vor 51), bin ich beim Clairin v├Âllig ratlos. H├Âchst aromatisch, aber das Wort "Milde" kennt der nicht. Sehr heftig und f├╝r den Caipirinha nicht zu empfehlen...
 

Semyon

aktives Mitglied
Byrrh Grand Quinquina
L.N. Mattei Cap Corse Grande Reserve Quinquina Blanc
Eagle Rare 10 Years
Dubonnet Rouge
Gancia Vermouth Rosso di Torino
Inca Bitters


Ich freue mich schon besonders auf einen Vesper und einen Corpse Reviver No 2 mit dem Cap Corse! Der Inca Bitters war nur Beifang, riecht aber ganz vielversprechend.
 

Microboy

aktives Mitglied
Byrrh und Cap Corse gehen auch gut mit Dry Tonic als sommerliche Longdrinks ...

Und weshalb Gancia? Zum testen oder hast du schon Erfahrungen?
 

Semyon

aktives Mitglied
Den Gancia habe ich tats├Ąchlich zum Testen bestellt, ich kenne ihn noch nicht. Er scheint erst seit Kurzem in D erh├Ąltlich zu sein. Preislich fand ich ihn ok (EUR 15,-/0,75l), ich werde mal ├╝ber meine Eindr├╝cke berichten.
 

Microboy

aktives Mitglied
Ich empfehle als Alternative zu Carpano Anita Formular gerne Yzaguirre Rojo Reserva. Der ist im Tasting 2016 mit deutlichem Abstand auf Platz eins gelandet ÔÇô CAF auf Platz 4 ÔÇô und seit dem mein Standard.
 

Semyon

aktives Mitglied
Den Yzaguirre h├Ątte ich tats├Ąchlich am Liebsten gekauft, aber Banneke f├╝hrt ihn nicht. Alleine einen Shop zu finden, der Byrrh und Cap Corse f├╝hrt, gestaltete sich nicht so einfach...
 

Semyon

aktives Mitglied
Den Gancia habe ich tats├Ąchlich zum Testen bestellt, ich kenne ihn noch nicht. Er scheint erst seit Kurzem in D erh├Ąltlich zu sein. Preislich fand ich ihn ok (EUR 15,-/0,75l), ich werde mal ├╝ber meine Eindr├╝cke berichten.
Wie versprochen, kommt hier meine R├╝ckmeldung zum Gancia.

Er konnte mich nicht ├╝berzeugen.

Ein Drittel der Flasche habe ich vermixt, meistenteils in Bourbon-basierten Drinks, aber auch mit Cognac. Jetzt, nachdem ich mir eine Flasche Berto gekauft habe, habe ich ihn entsorgt.

Die Aromatik des Gancia ist eher diffus. Schwere weihnachtliche Gew├╝rze, pappig, Wermut muss man aber suchen. In der Nase und im Antrunk noch ganz ok, ist der Abgang die entscheidende Schwachstelle: Hinten raus kommt ein von mir als fies empfundener Geschmack um die Ecke, der einem den sch├Ânsten Drink versaut. Ich kann ihn schwer in Worte fassen. Kastanienbl├╝ten, Sportsocken, so in diese Richtung.

Der Berto hingegen ist eine ganz andere Hausnummer. In der Nase punktet er mit einer ordentlichen Portion Wermut, der auch auf der Zunge den Ton angibt. Somit ist der Berto klar von anderen Aperitifen zu unterscheiden (sollte eigentlich eine Selbstverst├Ąndlichkeit sein, ist es aber anscheinend nicht). Positiv finde ich auch, dass er nicht zu s├╝├č ist. Und preislich ist er auch noch attraktiv (EUR 15 f├╝r eine Literflasche). Kaufempfehlung!
 

Microboy

aktives Mitglied
Der Berto ist im Wermut-Blindtasting 2016 auf Platz 3 und somit vor Anita Formula gelandet. Definitiv ein gutes Produkt.
 

StephanoS

aktives Mitglied
Heute kam eine Flasche der 50th Anniversary Black Tot Edition an. Sehr schick im wei├čen Karton. Ein Blend verschiedener karibischer L├Ąnder und Distillen.
Der Inhalt verspricht einiges, ich bin sehr gespannt. Hatte schon jemand das Vergn├╝gen?
 

Semyon

aktives Mitglied
Gestern kam meine m├Âglicherweise letzte Lieferung von The Whisky Exchange (wer wei├č, ob die nach dem vollzogenen Brexit noch nach Deutschland liefern - Master of Malt hat den Versand ja auch schon eingestellt). Ein reines Bitters-Paket:

Bob┬┤s Bitters Autumn
Bob┬┤s Bitters Cardamom
Dillon┬┤s Hops Bitters
Dillon┬┤s Wormwood Bitters
Mrs Better┬┤s Bitters Pineapple Star Anise
Dale Degroff┬┤s Pimento Bitters
Off the Cuffe Irish BItters Marmelade Citrus
Bittermens Scarborough Bitters
 

StephanoS

aktives Mitglied
Eine berechtigte Frage.
Zollgeb├╝hren w├╝rden ja auf jeden Fall anfallen, da w├Ąre eine L├Âsung schon noch sch├Ân.

N├Ąchste Frage. Was macht man mit so vielen Bitters? Ich habe auch schon ziemlich viele, brauche aber fast nur die Klassiker
Angostura usw.



Gestern kam meine m├Âglicherweise letzte Lieferung von The Whisky Exchange (wer wei├č, ob die nach dem vollzogenen Brexit noch nach Deutschland liefern - Master of Malt hat den Versand ja auch schon eingestellt). Ein reines Bitters-Paket:

Bob┬┤s Bitters Autumn
Bob┬┤s Bitters Cardamom
Dillon┬┤s Hops Bitters
Dillon┬┤s Wormwood Bitters
Mrs Better┬┤s Bitters Pineapple Star Anise
Dale Degroff┬┤s Pimento Bitters
Off the Cuffe Irish BItters Marmelade Citrus
Bittermens Scarborough Bitters
 

Manni84

aktives Mitglied
N├Ąchste Frage. Was macht man mit so vielen Bitters? Ich habe auch schon ziemlich viele, brauche aber fast nur die Klassiker

Ich hab schon bef├╝rchtet ich w├Ąre der einzige der sich diese Frage stellt. Von den meisten hab ich auch noch nie was geh├Ârt.
 

Semyon

aktives Mitglied


N├Ąchste Frage. Was macht man mit so vielen Bitters? Ich habe auch schon ziemlich viele, brauche aber fast nur die Klassiker
[/quote]

Ich hab schon bef├╝rchtet ich w├Ąre der einzige der sich diese Frage stellt. Von den meisten hab ich auch noch nie was geh├Ârt.
[/quote]
Naja, Spielerei halt. Es vergeht praktisch kein Tag, an dem ich nicht zu meinen Bittersflaschen greife. Ich liebe einen Dash Bitters im Mineralwasser! Und je mehr Bitters, desto spa├čiger.

Wann immer ein Rezept nach "Angostura" verlangt, bietet sich eine Gelegenheit, einen anderen Bitters als Angostura einzusetzen (wenngleich Angostura nat├╝rlich f├╝r sich genommen fantastisch ist). Auch in Rezepten, die eigentlich keinen Bitters verlangen, machen sich ein paar Tropfen oft gut. Den Scaborough Bitters zum Beispiel habe ich in einem trockenen Martini vermixt - gro├čartig!
 

Microboy

aktives Mitglied
Mein Bestand:

Angostura Bitters
Bar 40 Bitters Sour
Bar 40 Bitters Sweet
Bitter Bastards Curacao Bitters
Bittercube Jamaican No.1 Bitters
Bittercube Blackstrap Bitters
Bittermens Hoped Grapefruit Bitters
Dashfire Brandy Old Fashioned Bitters
Dashfire Spiced Apple Bitters
Miracle Mile Toasted Pecan Bitters
Mister Bitters Fig & Cinnamon
Mister Bitters Honeyed Apricot & Smoked Hickory
Mister Bitters Pink Grapefruit & Agave
Mister Bitters Cacao & Macadamia
Mister Bitters Negroni
Mozart Chocolate Bitters
Peychauds Bitters
Sexy Bitters Barrel Aged
The Bitter End Memphis BBQ Bitters
The Bitter Housewife Aromatic Bitters
The Bitter Truth BogartÔÇÖs Bitters
The Bitter Truth Celery Bitters
The Bitter Truth Creole Bitters
The Bitter Truth Jerry Thomas Bitters
The Bitter Truth Orange Bitters
The Bitter Truth Old Time Aromatic Bitters
The Bitter Truth Nut Bitters
The Bitter Truth Wood Bitters
Workhorse Rye India Pear Bitters
Workhorse Rye Pumpkin Bitters
Workhorse Rye Salted Cacao Bitters
Woodford Reserve Spiced Cherry Bitters

In der Heavy Rotation sind:

Angostura Bitters
Bittermens Hoped Grapefruit Bitters
Miracle Mile Toasted Pecan Bitters
Mozart Chocolate Bitters
Peychauds Bitters
Sexy Bitters Barrel Aged
Workhorse Rye India Pear Bitters
Workhorse Rye Salted Cacao Bitters

;D
 

Semyon

aktives Mitglied

Mein Bestand:

Angostura Bitters
(...)

Schick! ;D

Ich sehe, Du verzichtest auf TBT Grapefruit Bitters und nimmst stattdessen Bittermen. Hat den TBT nach dem Ende des Joint Ventures die Rezeptur neu entwickelt? Ich hatte immer angenommen, dass TBT auch heute noch nach der Bittermen-Rezeptur produziert.
 

Semyon

aktives Mitglied
Und soeben kommt auch die Best├Ątigung: TWE wird bis auf Weiteres nicht mehr in die EU liefern:


ÔÇ×Due to the lack of clarity over cross-border shipping rules after Brexit on 31 December 2020, we have regrettably taken the decision to temporarily suspend shipments to all EU destinations with immediate effect.ÔÇť
 

StephanoS

aktives Mitglied
Das ist sehr bedauerlich. Irgendwann wird das sicher wieder geregelt sein.
Den lieben Zoll habe ich bei Bestellungen aus Schweiz und USA in der Vergangheit erlebt und es war Grund f├╝r mich nie wieder aus diesen L├Ąndern etwas zu bestellen.
 

Microboy

aktives Mitglied
Ich sehe, Du verzichtest auf TBT Grapefruit Bitters und nimmst stattdessen Bittermen.

So genau kenne ich mich im Bereich Grapefruit Bitters leider nicht aus ÔÇö ich hab sie f├╝r einen Drink (Brooklyn Lamp) und auf eine Empfehlung hin gekauft.
 

Freshman

aktives Mitglied
Auch ich sch├Ątze die alte Abf├╝llung des Grapefruit Bitters von Bitter Truth.
Ob sich der neue davon unterscheidet interessiert auch mich sehr.
Sobald ich eine neue kaufen muss, poste ich hier dar├╝ber ;)
 

Semyon

aktives Mitglied
Auch ich sch├Ątze die alte Abf├╝llung des Grapefruit Bitters von Bitter Truth.
Ob sich der neue davon unterscheidet interessiert auch mich sehr.
Sobald ich eine neue kaufen muss, poste ich hier dar├╝ber ;)
Genau das hat mich auch interessiert, also habe ich mir eine aktuelle Flasche TBT Grapefruit gekauft und gegen meine alte Lizenzabf├╝llung von TBT "Bittermen" getestet. Ich muss allerdings vorwegschicken, dass meine alte Flasche bereits 2009 ge├Âffnet wurde und nun fast leer ist.

Trotz der langen ├ľffnungszeit wirkt die alte Lizenzabf├╝llung etwas zestiger und frischer als die aktuelle Abf├╝llung. Die aktuelle Abf├╝llung hat daf├╝r ein wenig mehr K├Ârper, aber auch mehr S├╝├če (Zucker ist als Zutat nur auf dem Etikett der aktuellen Abf├╝llung aufgef├╝hrt). Beide Abf├╝llungen sind sehr gradlinig und reint├Ânig.

Ob sich die originale Bittermen-Abf├╝llung von der TBT-Lizenzabf├╝llung unterschied, kann ich nicht sagen. Offenkundig hat TBT das Rezept von Bittermen aber, wenn ├╝berhaupt, ├╝ber die Jahre nur leicht modifiziert.


 

Microboy

aktives Mitglied
Der Bittermens Hoped Grapefruit Bitters enth├Ąlt noch Hopfen und d├╝rfte sich klar von TBT unterscheiden. Oder ist da auch Hopfen im Spiel?
 

Freshman

aktives Mitglied
Die alte hatte Hopfen drinnen und ich glaub die aktuelle auch.
 

Semyon

aktives Mitglied
Ja, so liest sich jedenfalls f├╝r mich der Werbetext auf der TBT-Homepage (allerdings nur im englischsprachigen Text):


"The Bitter Truth Grapefruit Bitters do not fail in representing this oversized but under-used citrus fruit. With an instantaneous boost of the zingy breakfast fruit on the first sniff, you`ll get both the bitter oils but also the classic sharp tang on the tongue, followed by complex vegetal tones and a dry hop finish."
 

Heinerich

aktives Mitglied
Heute ist eine Flasche Bulleit 95 Rye, bei uns angekommen.
Aus nachvollziehbaren Gr├╝nden (sacht die Ehefreu :rolleyes: ), darf ich aber erst morgen, dran schnuppern oder gar testen .... :oops:
Da bin ich nu gespannt. Bisher hatte ich Rye-Whiskey zwar im Hinterkopf aber noch nie im Glas ...

Schade, dass es keine Umverpackung gibt!
Ich habs nicht so gern, wenn die Flasche im Licht herumsteht ....
 

Grobi69

aktives Mitglied
Zur Neige gehende Flaschen machen mich immer etwas nerv├Âs, deswegen musste eine Flasche Campari her sowie eine Flasche Cointreau. Dazu hat ein Appleton 8 Years Reserve Einzug gehalten. Pur schonmal echt lecker.
 

Grobi69

aktives Mitglied
Den 12er habe ich noch nicht probiert, ist in der Weinquelle auch gerade aus. Aber den 8er finde ich schon wunderbar weich und ausbalanciert.
 

Freshman

aktives Mitglied
Der 12er Appleton ist sicherlich ein guter Rum aber mir pers├Ânlich f├╝r einen Jamaikaner zu lasch.
 

naqaster

aktives Mitglied
Zur Neige gehende Flaschen machen mich immer etwas nerv├Âs
Das Gef├╝hl kenne ich zu gut. Vor allem wenn dann irgendwo ein Angebot aufpoppt.
Nur geht hier so viel zur Neige, dass wirklich erst mal was leer werden muss, bevor ich noch mehr Flaschen anh├Ąufen kann.
On topic: Im Rewe gab es letztens den Johnnie Walker Black Label im Angebot. Da ich den tats├Ąchlich noch nie da hatte, musste ich dann doch zuschlagen.
 

Freshman

aktives Mitglied
Barsol Pisco PURO MOSCATEL
Nuestra Soledad Mezcal Joven SAN BALTAZAR GUELAVILA
Tequila Ocho A├ĹEJO Single Estate 100% Puro de Agave

Pisco war aus und der Rest... naja ;)
 

Grobi69

aktives Mitglied
In den letzten zwei Tagen:
  • Luxardo Maraschino
  • Goslings Black Seal
  • Absolut
  • Mr. Black Cold Brew Coffee Liquor
 

Freshman

aktives Mitglied
Don Agustin Anejo mit Bottle Date 2008. War ein Schn├Ąppchen im Asialaden. Entweder eine F├Ąlschung oder ein Schwarzimport :LOL:
 

K├Ąptn Rumbuddel

aktives Mitglied
Galliano Vanilla und Pierre Ferrand Dry Curacao.

Mal schauen, was ich damit leckeres mixen werde.
 
Oben