Cocktail-Anf├Ąnger, brauche Orientierungshilfe

Hall├Âchen!

Ich besch├Ąftige mich jetzt schon eine Weile mit Cocktails, und was ich herausgefunden habe, ist, dass ich ein sehr gro├čer Fan von fruchtigen und ausgewogenen Cocktails bin. Ich finde, gerade Tiki-Cocktails machen viele zu s├╝├č, zu sauer, zu 'scharf', eine Zutat verdr├Ąngt die anderen. Ich versuche immer, bei 4 oder weniger Zutaten zu bleiben, die ich hinterher alle noch gut herausschmecken kann.

Aktuell suche ich milde und trotzdem aromatische Varianten von Rum, Whisky, Gin und/oder Tequila, die sich genau f├╝r solche Cocktails eignen. Mir wurde mal gesagt, dass gerade die hochwertigen Spirituosen weniger 'rau' wie das billige Zeug und auch pur leicht trinkbar sind, aber f├╝r blindes Experimentieren ist mir das dann doch zu teuer.

Deswegen dachte ich, ich frage hier mal, ob euch gerade bei Rums und Whisky welche einfallen, die man hinterher deutlich schmeckt, aber nicht so intensiv sind, dass sie den Cocktail dominieren, wenn ein Tropfen zuviel drin ist. Ich spiele zum Beispiel mit dem Gedanken, mal diesen Appleton Estate Signature Blend zu probieren, weil der viel empfohlen und als "vollmundig" beschrieben wird, meint ihr, das w├Ąre was?
 
Deine Anforderungen sind ein bisschen widerspr├╝chlich. Wenn man die Zutat deutlich schmecken soll, dann dominiert sie ja zwangsl├Ąufig den Geschmack. Bei manchen Drinks ist das auch so gewollt. Wenn es dir zu viel ist, w├╝rde ich sonst empfehlen einfach die Spirituose etwas runter zu dosieren. Ich mache das bspw auch regelm├Ą├čig bei Lik├Âren weil mir die Drinks schnell zu s├╝├č werden. Bei Cocktails, welche nur aus Alkohol bestehen, kann es auch helfen ein klein wenig Wasser (1-2cl) mit zu mixen. Das kann den Drink auch abrunden.

Ansonsten zu deiner Frage: Bei Rums ist die Auswahl sehr gro├č und geschmacklich gibt es zwischen den einzelnen Herkunftsl├Ąndern auch recht gro├če Unterschiede. Meistens stolpert man ├╝ber die Unterscheidung Jamaika, Karibisch, Agricole, Wei├č, Dark, Spiced, Overproof. Als Grundausstattung bin ich mit einem Jamaikaner und einem Barbados Rum gut gefahren. Z.B. Appleton und Mount Gay. Als wei├čer Rum gef├Ąllt mir Havanna Club nach wie vor gut, aber manchen schmeckt der auch gar nicht. Die Website Rum Ratings kann ich empfehlen, um einfach mal durch verschiedene Rums zu st├Âbern. Ich w├╝rde ehrlich gesagt immer ein bisschen nach Rezepten gehen, die du machen willst, anstatt blind zu kaufen. Nicht jeder Rum passt zu jedem Drink und nicht jeder Drink muss einem schmecken.

Ich gehe jetzt mal davon aus, dass du bei Whisky einen Bourbon meinst, da damit am meisten gemixt wird. Da mag ich den Buffalo Trace gerne, aber Maker's Mark ist eigentlich auch ok und in der Regel leicht zu bekommen.
 

├ähnliche Beitr├Ąge im Cocktail-Forum

Zur├╝ck
Oben