Noilly Prat Miniaturen

HBJonas

Neues Mitglied
Hallo und als Erstes entschuldige ich mich für einen weiteren Vermoth Thread ;D

Ich hab seit ner Ewigkeit keinen Wermut mehr, da ich den alten Martini Extra Dry in den Abfluss gekippt habe, da er schon uralt und stinkig war 8)


Da ich aber trotzdem gerne Martini's mache mit Gin oder Vodka ( >:D) und das auch gerne fortführen würde, bräuchte ich eine möglichst günstige und sinnvolle Lösung, meinen Wermut haltbar zu machen.

Dabei will ich jetzt nicht irgendwelche Luft oder Gasteile kaufen, die dann irgendwie die Flasche angeblich haltbar machen würden...

Deswegen hab ich ein paar Fragen:


1. Gibt es Noilly Prat Dry in 0,1l oder 0,35l Flaschen? (Google spuckt nichts aus)

2. Stimmt es dass der Vermouth nach dem Öffnen eine Woche danach "tot" ist ?

3. Wie machen es eig. Bars damit? Hat da jeder diese speziellen teuren Verschlüsse oder Gasbehälter?Oder stinken die meisten Wermuts dort auch :(

4. Lohnt sich es eine 1l Flasche vllt. in 5x 0,2l umzufüllen, wenn ja wie lange hab ich dann noch einen vermixbaren Vermouth ?



Wäre gut wenn ich da mal endlich aufgeklärt werden würde, danke :D
 

hannibal-007

Neues Mitglied
Wine Taste Saver hilft viel
süßer Wermut ist statt ca. 3 Monate viele Monate lagerbar, trockener Wermut statt 3 Wochen einige Wochen
Abfüllen in kleine Flaschen, die nicht geöffnet werden solange sie nicht benutzt werden (auch Wine Taste Saver benutzen), hilft.
0,1l Noilly Prat wär cool, gibt aber offiziell nicht.
 

tomdoe2701

Neues Mitglied
Angebrochene Flaschen auch möglichst im Kühlschrank aufbewahren (hilft ca. 4 Wochen). Die Geschichte mit dem Umfüllen in kleine Flaschen werde ich demnächst ausprobieren, wenn ich die nächste Literflasche Noilly Prat anbreche.

Ansonsten lässt sich Noilly Prat auch gut in der Küche verbrauchen ;) Kostet ja nicht die Welt.
 

HBJonas

Neues Mitglied
Ok, anderst formuliert, angenommen ich kaufe 1l Noilly Prat Dry, ich öffne sie, wie lange hab ich dann noch was trinkbares davon? (Kühlschranklagerung)
 

tomdoe2701

Neues Mitglied
Ca. 4 Wochen.

Ich hoffe ja, dass das Umfüllen in kleinere Flaschen (mit wenig Luft und Versiegelung mit Anschrumpfkapsel) die Haltbarkeit der Kleinflaschen auf das Niveau einer ungeöffneten Originalflasche bringt. Somit blieben mir dann jeweils ca. 4 Wochen um eine 0,25l Flasche aufzubrauchen.
 

hannibal-007

Neues Mitglied
Wichtig ist halt die Oxidation zu verhindern, d.h. es darf kein Sauerstoff dran kommen. Mach die kleinen Flaschen möglichst voll.
 

HBJonas

Neues Mitglied
Ich guck mal ob ich dann einfach die umfülle und wirklich alles press voll mache bis zum Verschluss
 

mkey

Neues Mitglied
Ich wage zu bezweifeln, dass der Umfüllungsprozess (womöglich) durch einen Trichter, sich nicht negativ auf die Haltbarkeit auswirkt.
 

Ed von Schleck

aktives Mitglied
Es geht vmtl. um die Sauerstoffzufuhr - siehe Karaffieren von Wein.

Aber - korrigier mich, wenn ich falsch liege - der beim Karaffieren erwünschte Sauerstoffkontakt wird ja vornehmlich durch die Form der Karaffe (die dem Sauerstoff eine sehr große Oberfläche bietet) und den Faktor Zeit erreicht.

Wenn ich jetzt den Wermut binnen, sagen wir, einer Minute in kleine Flaschen bis zum Rand umfülle und die Flasche ohne Lufteinschluss verschliesse, wirke ich diesen Größen doch extrem entgegen.
 

Sonder 1

Neues Mitglied
Ich bin mir da jetzt nicht 100%ig sicher, bilde mir aber ein den bei Wein& Co gesehen zu haben.
 
Ähnliche Beiträge im Cocktail-Forum
Thread starter Titel Forum Antworten Datum
H Noilly Prat Red Spirituosen-Tests und Reviews 3

Ähnliche Beiträge im Cocktail-Forum

Oben