FAQ

DraVo

Neues Mitglied
Vorwegbemerkung von crackone

Moin moin,
auf den folgenden Seiten finden Cocktaileinsteiger die wichtigsten Informationen recht gut strukturiert vor.
Bei weiteren Fragen - Suchfunktion benutzen. Wenn ihr dann nichts findet, einfach fragen!
Liebe Gr├╝├če und viel Spa├č beim Entdecken der Welt der Cocktails!

Au├čerdem gibt es eine stetig wachsende Kolumne, in der die wichtigsten Infos nchmal aufgelistet sind.


##########################################





Um Vorzubeugen, dass Fragen immer wieder in anderen Threads gestellt werden,
entsteht hier eine FAQ zu h├Ąufig gestellten Fragen.

Unter anderem:

  • Barstock f├╝r Anf├Ąnger
    Barstock f├╝r Profis
    Eisw├╝rfel/Eisarten
    Cream of Coconut und Konsorten
    B├╝cher zu Cocktail-Themen
    Lagerung + Haltbarkeit (angebrochener) Spirituosen, S├Ąften, Sirupen und Milchprodukten
    Onlineshopping
    Cocktail-Dekoration
    Gl├Ąser
    Handhabung von (Boston)-Shaker und Blender
    Limetten/Zitronensaft, Lime Juice, Limettensirup - Unterschiede + Verwendung
    Tipps f├╝r Partys
    Zuckersirup

In diesen Thread bitte keine Posts mit sinnlosem Inhalt !!!
Dient dazu, hier Ordnung und ├ťbersichtlichkeit zu bewahren!
Dies ist auch kein Diskussionsthread!
 

DraVo

Neues Mitglied
Cream of Coconut/Kokoscreme | Kokosnussmilch | Kokoswasser | Kokossirup

Diese 4 Sachen werden h├Ąufig verwechselt oder f├╝r dasselbe gehalten.

Hier die Unterschiede:

Cream of Coconut/Kokosnu├čcreme (CoC): (z.B. Cocotara) sehr dickfl├╝ssige Mischung aus Kokosmilch, Zucker und Bindemittel. Dies ist auch in Rezepten wie Pina Colada oder Swimming Pool gemeint. Die Kokosnu├čcreme gibt es auch unges├╝├čt, die Pina Colada wird dadurch bspw. etwas trocken, daher kann man dies dann wieder mit Zucker ausgleichen.

Kokosmilch: Fl├╝ssige Mischung aus p├╝riertem Kokosfruchtfleisch und Wasser (meistens unges├╝├čt).
Gibts beim Asia-Laden in kleinen Tetrapacks.

Kokoswasser: Fl├╝ssigkeit im Inneren der Kokosnuss. Nicht s├╝├č. Wird in der Orginal Pina Colada verwendet
(1/3 Rum, 1/3 Kokoswasser, 1/3 frische Ananas - alles blenden)

Kokossirup: dickfl├╝ssiger, sehr s├╝├čer Sirup aus Kokosnuss, Wasser und Zucker. Die bequemste Methode, um Kokosgeschmack in
den Drink zu bekommen, da kein Blender gebraucht wird.
Allerdings sollte wegen der starken S├╝├če sparsam damit umgegangen werden!

Update: Edit von hobbymixer, @Dravo bei Fragen bitte PM an mich.
 

DraVo

Neues Mitglied
Zuckersirup

Eigene Herstellung von Zuckersirup (L├Ąuterzucker):

  • 1 Teil Wasser in einem Topf zum Kochen bringen
    1 Teil Zucker unter R├╝hren nach und nach hinzugeben
    Je nach gew├╝nschter Dickfl├╝ssigkeit noch einige Minuten kochen lassen
    Nachdem der Sirup abgek├╝hlt ist, in eine mit kochendem Wasser ausgesp├╝lte Flasche giessen
    Am besten im K├╝hlschrank lagern!

Um einen noch dickfl├╝ssigeren und s├╝├čeren Sirup zu erhalten, erh├Âht man die Zuckermenge im Verh├Ąltnis zur Wassermenge.
z.B. 1,5:1 oder 2:1

Man sollte die Flasche m├Âglichst ganz voll machen und k├╝hl lagern, um die Haltbarkeit zu verl├Ąngern.
Zwar sind die Zuckersirup aus dem Handel l├Ąnger haltbar, doch kann man ja ├Âfters geringe Mengen selber herstellen,
und hat so immer frischen L├Ąuterzucker ohne (bzw. mit sehr geringen) Kosten.



Eisw├╝rfel

Hier noch ein paar S├Ątze bez├╝glich Eisw├╝rfel.
Die meisten Hobby-Barkeeper werden wohl keine Eisw├╝rfelmaschine haben,
da diese mit immensen Kosten verbunden ist (Anschaffungspreis + Unterhaltskosten),
und stellen Eisw├╝rfel selber her.

Worauf zu achten ist:

  • Das Wasser f├╝r die Eisw├╝rfel vorher abkochen, vor allem in Gegenden mit sehr kalkreichen Gew├Ąssern.
    Dadurch erh├Ąlt man klare Eisw├╝rfel
    Falls das Wasser vorher nicht abgekocht wurde, hilft es auch, die Eisw├╝rfel vor Gebrauch in kaltes Wasser zu legen
    Je k├Ąlter der Eisw├╝rfel, desto tr├╝ber ist er. Optimale Temperatur w├Ąre -1┬░ bis 0┬░. Dadurch schmilzt das Eis allerdings auch schneller
    Keine "Plastikt├╝teneisw├╝rfelformen" nehmen, da es sehr schwierig ist, das Eis dort heraus zu pulen. Am besten Hartplastikformen verwenden.
    Je gr├Â├čer, desto besser. Die Plastikt├╝tenformen kann man als Vorrat f├╝r Partys f├╝llen

Falls man mal sehr gro├če Mengen an Eis ben├Âtigt, f├╝hrt fast nichts daran vorbei, sie sich zu kaufen.
Anfragem├Âglichkeiten sind Bars, Restaurants, Fischh├Ąndler, Catering Services, spezielle Eisw├╝rfel-Lieferanten, Gro├čm├Ąrkte, Superm├Ąrkte...
 

DraVo

Neues Mitglied
Anf├Ąngerbarstock

Br├Ąnde:

  • Rum weiss (z.B. Havana Club; Mount Gay)
    Rum braun (z.B. Appleton; Brugal; Mount Gay)
    Vodka (z.B. Absolut; Finlandia; Smirnoff)
    Tequila (z.B. Sauza Hornitos)
    Cachaca (z.B. Nega Fulo)
    Gin (z.B. Tanqueray; Finsbury 47 Platinum)
    Whisk(e)y (z.B. Chivas Regal; Canadian Club; Tullamore Dew; Wild Turkey)

Lik├Âre:

  • Apricot Brandy (z.B. Bols)
    Cherry Brandy (z.B. Cherry Heering)
    Orangenlik├Âr (z.B. Cointreau)
    Kokosnusslik├Âr (z.B. Malibu; Batida de Coco)
    Licor 43

Sonstige Spirituosen:

  • Vermouth dry (z.B. Noilly Prat)
    Vermouth rot (z.B. Carpano Antica Formula; Noilly Prat)
    Bitter (z.B. Campari; Aperol)

S├Ąfte:

  • Limettensaft (immer frisch)
    Zitronensaft (immer frisch)
    Orangensaft (z.B. Aldi Direktsaft; Hitchcock; Albi; Granini)
    Ananassaft (z.B. Aldi Direktsaft; Albi; Granini)
    Maracujasaft

Sirupe:

  • Zuckersirup
    Grenadine (z.B. Giffard; Monin)
    Orgeat/Mandelsirup (z.B. Giffard; Monin; Riemerschmid)

Filler:

  • Sodawasser
    Tonic Water (z.B. Schweppes; Fever Tree)
    Ginger Ale (z.B. Schweppes)
    Bitter Lemon (z.B. Schweppes)
    Cola (z.B. Coca Cola; Africola)

Sonstiges
:

  • Cream of Coconut
    Milch
    Sahne
    frische Limetten und Zitronen
 

DraVo

Neues Mitglied
erweiterter Barstock

wie Anf├Ąngerbarstock, mit zus├Ątzlich:

Br├Ąnde:

  • hochprozentiger Rum (z.B. Appleton)
    aromatisierter Vodka (z.B. Absolut Citron, Mandarin, Currant, Peppar; Vanilla)
    weiterer Tequila (weiss bzw. braun) (z.B. Sauza Hornitos)
    Cognac (z.B. R├ęmy Martin)
    Whisk(e)ys - Scotch, Bourbon, Irish, Canadian
    Obstbr├Ąnde (z.B. William's; Himbeergeist)

Lik├Âre
:

  • Chartreuse Gr├╝n
    Whisk(e)ylik├Âr (z.B. Southern Comfort; Drambuie)
    Kaffeelik├Âr (z.B. Kahlua; Tia Maria)
    Vanillelik├Âr (z.B. Giffard Vanille de Madagascar)
    Cr├Ęme de Cacao weiss (z.B. Bols)
    Cr├Ęme de Cacao braun (z.B. Boudier)
    Cr├Ęme de Cassis (z.B. Cassiss├ęe; Boudier)
    weiterer Orangenlik├Âr (z.B. Dry Orange Curacao)
    Grand Marnier
    Maraschino (z.B. Luxardo)
    Melonenlik├Âr (z.B. Midori)
    Pfirsichlik├Âr (z.B. Peach Tree; P├¬cher Mignon)
    Maracujalik├Âr (z.B. Passoa)
    Cr├Ęme de Menthe weiss/gr├╝n (z.B. Bols)
    Erdbeerlik├Âr (z.B. Marie Brizard; Boudier)
    Pisang Ambon
    Anis├ęe (z.B. Pernod; Ricard; Pastis; Ouzo)
    Sambuca (z.B. Molinari)
    B├ęn├ędictine

Sonstige Spirituosen
:

  • Vermouth s├╝├č (z.B. Martini; Cinzano)
    Angostura
    Orange Bitter
    Champagner/anderer Qualit├Ątsschaumwein
S├Ąfte:

  • Mangosaft
    Kirschsaft
    Bananensaft
    Cranberrysaft
    Apfelsaft tr├╝b
    Traubensaft rot/weiss
    Grapefruitsaft

Sirupe:

  • Mangosirup
    Maracujasirup
    Cranberrysirup
    Rohrzuckersirup
    Brombeersirup
    Himbeersirup
    Bananensirup
    Erdbeersirup



Diese Liste wird evtl. noch fortgesetz.
Zus├Ątzlich folgt noch eine Liste mit Spirituosen, S├Ąften und Sirupen, mit denen man seine Bar noch best├╝cken, aber nicht unbedingt notwendig sind.
 

hobbymixer

Neues Mitglied
EIS:

Hier hab ich auch ein paar Anmerkungen: Optimal ist so kalt wie m├Âglich, 0-1┬░C ist schlecht weil sie weniger k├╝hlen und den Drink zu schnell verw├Ąssern. Rezepte wie Gin Fizz sind mit solchen Eisw├╝rfel schwer mixbar, also nie K├╝hlschrankfach sondern wirklich Gefriertruhe (-18┬░C) verwenden.

Wenn die Wasserqualit├Ąt schlecht ist hilft auch destilliertes Wasser ist sogar noch besser f├╝r Eisw├╝rfel. Insbesonder sollte das Wasser f├╝r die Eisw├╝rfel natriumarm sein.
 
F

fmx192

Gast
DIVERSE SIRUPS - BAR- UND FRUCHTSIRUPS, MARKEN

Im Handel finden sich h├Ąufig die Produkte der Firmen Riemerschmid und Monin. Generell liefern beide gute Qualit├Ąten. Die Sortimente sind sehr reichhaltig.

Bei Riemerschmid gibts Bar- und Fruchtsirups. Die Fruchtsirups werden in eine rechteckige 0,5 l- Flasche aus Braunglas gef├╝llt. Die Konsistenz ist relativ dick und die Haltbarkeit ist geringer als bei Barsirups.

Barsirups: werden in runde 0,7 l- Flaschen abgef├╝llt. Die Barsirups sind f├╝r fl├╝ssiges (sic!) Arbeiten in der Bar entwickelt worden und haben weniger Fruchtanteil, was mit Aromazus├Ątzen ausgeglichen wird. Die Barsirups sind l├Ąnger haltbar.

Monin bietet neben den g├Ąngigen 0,7er Flaschen auch kleine 0,25er Fl├Ąschchen an (oft bei Karstadt/Kaufhof zu sehen), die allerdings im Vergleich zu den gro├čen Flaschen ├╝berteuert sind. Lohnt nur bei sehr selten verwendeten, exotischen Sirupsorten.

Welche Marke man bevorzugen sollte, h├Ąngt von pers├Ânlichem Geschmack und Verf├╝gbarkeit ab. Ich tendiere dazu, keine Riem. Fruchtsirups mehr zu verwenden, nur Barsirups und Monin. Der Riem. Kokos-Fruchtsirup ist extrem s├╝├č und bringt schnell mal einen Drink dazu, im Hals ein kratzendes Gef├╝hl zu hinterlassen und wurde von mir daher durch Monin ersetzt.

Im Forum wurde hierzu schon viel geschrieben, einfach Suchfunktion nutzen.
 

crazyfile

Neues Mitglied
Handhabung des Boston Shakers !

Erstmal unterscheidet man die beiden Teile in das Mix-Glas und das Metallteil. Nachdem nun etwas Eis im Mix-Glas gelandet ist, f├╝llt man die Zutaten dazu.

Nun setzt man das Metallteil auf das Mixglas auf. Und zwar so, das an einer Seite eine gerade Linie entsteht. Also b├╝ndig am Glas anliegt. Darauf hin fasst man das Glas mit der linken Hand und das Metallteil mit der rechten Hand.

Der Shaker wird ├╝ber der rechten Schulter waagerecht gesch├╝ttelt. Bei Linksh├Ąndern gilt das nat├╝rlich andersherum. Ja, auch die H├Ąnde. Beim Shaken werden lange waagerechte Bewegungen ausgef├╝hrt und nicht so ein kurzes Zittern, als ob man unter Strom st├╝nde.

Nach dem Shaken wird der Shaker mit dem Metallteil nach unten abgesetzt. Die Stelle an der das Metallteil b├╝ndig auf dem Glas sitzt, steht links und kann nun ganz leicht mit dem Daumen aufgedr├╝ckt werden. Am besten geht das, wenn der Shaker noch in der Hand liegt und die oben beschriebene Stelle zwischen dem Daumen und dem Zeigefinger ungef├Ąhr mittig liegt.

Zum Schlu├č wird der Drink durch ein Barsieb abgeseiht.

 

redbaron

Neues Mitglied
Welchen Shaker sollte ich mir kaufen?


als erste Frage, wie oft wollt ihr mixen?

abraten kann ich von billig Shakern Marke 10ÔéČ (IKEA z.B.)

vor allem von Boston Shakern mit Gummidichtlippe (die zieht sich in Verbindung mit Eis zusammen und wird dann 100% undicht damit seid ihr dann der Lacher... auf JEDER Party.


es gibt 3 teilige Shaker mit integrierten Strainer falls ihr meint, das reicht und so viel Cocktails wollt ihr nicht mixen.. bitte dann eben so einen.. aber bitte aus Edelstahl 18/10er


Boston Shaker bestehen immer aus dem Glas (das ist der Shaker) und einem Oberteil (Metallbecher)

Ich wurde gefragt ob ein BOSTON SHAKER einen Dichtring hat. NEIN HAT ER NICHT!

hier gibt es gro├če Unterschiede. Vor allem seit einige vom Schlafbaum gefallen sind und meinen alles was Glas und Blech hat muss ein Shaker sein.

ich empfehle einen WMF oder Mertens Shaker die haben ein stabiles Blech 18/10er und vern├╝nftige Libbeys Gl├Ąser dabei. Diese Gl├Ąser sind am Glasrand speziell geh├Ąrtet und damit robust.

Alessi baut auch einen sch├Ânen Shaker, jedoch war mir hier das Glas zu d├╝nn. Libbeys hat selbst einen billigen im Angebot, der auch nicht schlecht ist.

bei einem BOSTON SHAKER braucht man immer noch einen Strainer dazu.
WMF Barserie Manhattan
Alessi
Mertens

wichtig ist, dass der nicht tropft und suppt, sondern eine saubere Abrisskante erzeugt... wichtig beim Portionieren.

so nun ├╝berlasse ich Euch die Entscheidung.

wie ein Shaker aussieht ist eigentlich Nebensache... er ist ein Arbeitsger├Ąt und das z├Ąhlt.

Ich habe mittlerweile 7 Boston Shaker und durfte man mit einem 3teiligen mixen...
das geporkel mit dem integrierten Strainer ging mir ziemlich schnell (genau 1x) auf den Seier.....

in der Zeit habe ich 3 Drinks mit meinen Bostons raus...


Es gibt auch noch SPEEDSHAKER
ACHTUNG ┬ádas ist "nur" eine Metallkappe, die auf's Glas gezogen wird.. da muss Glas und Kappe 100% dicht sein! Also super genau gefertigt. Der Trend aus den USA ist in meinen Augen UNSITTE und unn├Âtige Geldausgabe. Beim SpeedShaker wird das Mixglas zugleich als G├Ąsteglas missbraucht. Da hat ein Dichtring oder ├Ąhnliches ├ťBERHAUPTNIX NIE NIX UND NOCHMALS NIX verloren...

die, die mich kennen und wissen wie schnell ich mit einem BOSTON sein kann.. werdens mit einem Grinsen zur Kenntnis nehmen...


Greetz

redbaron

P.S.: das Libbey's Glas erkennt ihr daran... wenn ihr von oben ins Glas schaut dann muss im Glasboden ein geschwungenes L sichtbar sein ├Ąhnlich dem Pfundzeichen... und ein Libbey's Shaker Glas hat immer 47 cl
 

hobbymixer

Neues Mitglied
OPTIMALER ANFÄNGERBARSTOCK
=====================

* Wodka
* Rum

* Apricot Brandy
* Pfirsichlik├Âr
* Orangenlik├Âr
* Kokosnu├člik├Âr

* Maracujasirup
* Grenadine
* Mangosirup
* Himbeersirup (notfalls Grenadine)

* Zitronensaft
* Limettensaft
* Orangensaft
* Ananassaft
* Maracujanektar

(* Sahne)

Damit lassen sich mindesten 50 TOP(!) Rezepte mixen, selbst ohne Himbeersirup und Mangosirup sind es noch mehr als die H├Ąlfte.

Eine kleine Auswahl der damit mixbaren Cocktails:

* Edelwei├č
* Mango Cooler
* Orange Malibu
* Summer's Afterglow
* Sex on the Beach
* Barracuda Bite
* Nordic Summer
* Cocos Kiss
* Formula One
* Zombie
* Barbados Sunrise
* Planter's Punch
* Coruba N.P.U.
* Chi Chi
* Daiquiri (Himbeer, Mango, Maracuja)
* Charles Carribean
* El Presidente

 

hobbymixer

Neues Mitglied
ORANGENLIK├ľRE:
============

Also von Orangenlik├Âren gibt es ja einige und da tauchen immer wieder Fragen auf:

Es gibt folgende Orangenlik├Âre, genauer gesagt sind es Curacao Orangenlik├Âre die aus den Schalen von Bitterorangen hergestellt wurden. Daher auch der Name Curacao von der Insel auf der diese Orangen zun├Ąchst angepflanzt wurden. Sie werden auch h├Ąufig Triple Secs genannt, wobei der Name Triple Sec eigentlich ein Fehler ist, es sollte Triple Destilled f├╝r dreifach destilliert hei├čen. Triple Secs sind immer klar durch die Destillation, werden aber zum Teil auch eingf├Ąrbt, s.u. Die einfachen Varianten hei├čen auch tats├Ąchlich Triple Sec, die anderen haben zum Teil eigene Bezeichnungen:

Grand Marnier
=========

Dies ist kein Triple Sec Orangenlik├Âr und daher auch anders als alle anderen zu behandlen, entweder mit Neutralsprit (Cordon Jaune) oder Cognac in verschiedenen Qualit├Ąten (Cordon Rouge, etc.) mazeriert. Entscheidend ist hier die Variante Cordon Rouge oder besser, da diese durch die Verwendung von Cognac einen wesentlich anderen Geschmack aufweist. Deshalb auch nicht ersetzbar durch die anderen Orangenlik├Âre. (Im Notfall kann man sich dem Geschmack durch ein 1:1 Gemisch von Curacao und Cognac n├Ąhern, liegt aber dann immer noch nicht beim Geschmack des Grand Marnier Cordon Rouge).

Zum Cordon Jaune sei noch gesagt, da├č sich dieser als Triple Sec einordnet. Der Unterschied zwischen Cordon Jaune und Cordon Rouge ist daher enorm, man sollte nur den letzteren (Rouge) nehmen.

Triple Sec
=======

Der einfachste Vertreter der Orangenlik├Âre. Die Marken spielen hier eine nicht ganz so gro├če Rolle. Ebenfalls meist hochprozentig (40%), und typischerweise recht fruchtig. Meist relativ problemfrei mit Curacao oder Cointreau ersetzbar.

Cointreau:
======

Sehr edler Vertreter der Triple Secs von der Marke Remy Cointreau. Hohe Alkoholqualit├Ąt und mit feinen Zutaten verfeinert, dadurch ggf. nicht ganz so frisch wie ein normaler Triple Sec, aber edler und runder. Mit etwas Qualit├Ątsverlust durch die anderen Triple Secs ersetzbar.

Curacao:
======
Etwas aufwendigere Variante von Triple Sec, auch Dry Orange Curacao, Curacao Orange o.├Ą. genannt.

Es gibt ihn auch gef├Ąrbt in gr├╝n (Green Curacao von DeKuyper) oder blau (Blue Curacao, von vielen Herstellern). Der Farbstoff ist geschmacksneutral und dient zur Einf├Ąrbung von Cocktails, daher ist dies rein f├╝r die Optik.

Inzwischen werden die Curacaos zum Teil auch mit deutlich weniger Alkohol angeboten so ca. um die 25 %, was f├╝r die Lagerung nat├╝rlich abtr├Ąglich ist.

Mit kleinem Verlust durch Triple Sec ersetzbar, oder leicht edler durch Cointreau ersetzbar.

Dry Orange, Red Orange (DeKuyper):
=======================
Ebenfalls ein Curacao dem allerdings auch zu meist kleinen Teilen andere Fr├╝chte wie normale Orangen und/oder Zitronen beigef├╝gt wurden. Kann auch mit geringen Abweichungen durch die anderen Triple Secs ersetzt werden.

Bols Red Orange (Curacao):
=================
Orangen- Papaya- und Maracaujalik├Âr, hat also einen ganz anderen Geschmack und geh├Ârt weder zu den Orangenlik├Âren noch zu den Triple Secs. Ist daher auch durch nichts zu ersetzen (beste N├Ąherung w├Ąre ein 1:1 Gemisch aus Curacao und Maracujalik├Âr).
 

redbaron

Neues Mitglied
Barma├če....


F├╝r alle die nich wissen und glauben der Zauberer von Oz mixt bei jedem Drink mit...*gggg*





Britische

UK fluid ounce
UK fl oz
1 fl oz = 28,4131 cm3
Hohlmasse
UK gill
1 gill = 5 fl oz = 0,142065 dm3

UK pint
UK pt
1 pt = 20 fl oz = 0,568261 dm3

UK quart
UK qt
1 qt = 2 pt = 1,13652 dm3

UK gallon
UK gal
1 gal = 4 qt = 4,54609 dm3


Amerikanische
US fluid ounce
US fl oz
1 fl oz = 29,5735 cm3 wenn eins gemeint iss dann das!!

Fl├╝ssikeitsmasse
US gill
gi
1 gi = 4 fl oz = 0,118294 dm3

US liquid pint
liq pt
1 liq pt = 4 gi = 0,473176 dm3

US liquid quart
liq qt
1 liq qt = 2 liq pt = 0,946353 dm3

US gallon
US gal
1 gal = 4 liq qt = 3,78541 dm3

US barrel (oil)
bbl
1 bbl = 42 gal = 158,987 dm3



und BBQ ist wieder was anderes... dazu kann man mich gerne einladen... ich nehme gerne ein Pils zum Steak.

Greetz

redbaron
 

redbaron

Neues Mitglied
kann man crusher essen, oder sind das die niedlichen Haustiere???


Spa├č beiseite.....


Einen ICE Crusher braucht jeder Hobby Barmixer. Ob es nun eine billige Eism├╝hle f├╝r 5ÔéČ oder das High Tech Teil f├╝r 1.200ÔéČ ist, ist eigentlich wurscht.

Alles besser als ein Hammer, ein Tuch, ein l├Ądierter Fu├čboden, nebst Daumen und stinkigem Partner.

Es entsteht immer die Frage was besser ist.. elektrisch oder manuell.


elektrische
bei den elektrischen f├╝r den Heimgebrauch rotiert eine Scheibe im innern und Dornen zerhacken das Eis.
Das Eis wird sehr fein zermahlen und man muss nicht kurbeln.

Nachteil, das Eis muss knackfrisch sein. Ist es schon angetaut dann setzt sich der Cruscher schnell zu und vereist. Zum anderen erzeugt das mahlen ein ziemlich heftiges Klockern als Ger├Ąusch, was der ein oder anderen zarten Natur abtr├Ąglich ist.

manuelle
wie gesagt Handarbeit ist angesagt. Wichtig bei den manuellen ist ein stabiles Mahlwerk, sollte schon Stahl sein. eine stabile Kurbel und zwei gesunde H├Ąnde sind muss....
Der HandCrusher ist anders aufgebaut als die elektrischen. Hier greifen Kammartige Hebel ins Eis und zersplittern es. Anders als bei elektrischen entstehen hier gr├Â├čere Eissplitter. Der HandCrusher erfordert schon ein wenig Kraft ist jedoch auf Menge und Durchsatz dem elektrischen weit ├╝berlegen. Ihm macht es nichts aus, wenn das Eis schon angetaut ist. Im Gegenteil, dann dreht sich leichter. Auch zarte Naturen werden den Ger├Ąuschpegel dankbar die Achtung zollen.

High Tech Crusher
bar jeglicher Diskussion, anzutreffen in jeder Bar. Crushen schneller als die Polizei erlaubt, bis der Artz kommt... sind leise und eigentlich das Optimum... leider sind sie sehr abtr├Ąglich f├╝rs Taschengeldkonto.....

Die Entscheidung welcher Crusher bleibt Euch ├╝berlassen...

Aber bitte , bitte NIE NIENIEMALSNIE im MIXER CRUSHEN

DIE ARMEN MESSER AUCH WENNS IM MANUAL STEHT NIE NIE NIE!!!




Hamilton Beach und Co. danken Euch


redbaron


!!!Eis ist f├╝r FROZEN DRINKS vorzucrushen!!dann klappt das auch mit Frozen, s├Ąhmig... und Geschmack
 

redbaron

Neues Mitglied
Mixer, Blender, DrinkMaster und sonstige Schurken

Eins vorneweg Omas Mixer ist der Beste!!! und hier lernen wir, das Blenden nichts mit gaukeln zu tun hat.....


Mixer, Blender
Mixer (amerikanisch) Blender ist ein Gef├Ą├č dass an beiden Seiten offen ist...und in einem Metallblock steckt unten befindet sich meist ein Gewinde und darin prangen kleine Messer... unterhalb dieser befindet sich meist ein Motor und das ganze macht ganz sch├Ân viel Krach.

Ein Mixer ist immer nach folgendem Prinzip aufgebaut....
Motor, Glas, Glasverschluss, Messer und Deckel.

Beim Kauf eines Mixers sollte man auf folgende Punkte achten. Aus hygienischen Gr├╝nden bevorzuge ich Glas als Aufsatz. Grunds├Ątzlich tut es auch Plastik. Da die Messer die Hauptarbeit verrichten sollte man darauf achten, wie diese ├╝ber Kreuz angeordnet und noch nach unten und oben gebogen sind. Wichtig vor allem, aus welchem Material ist das Messer gefertigt. Es gibt Messereinheiten aus Titan, V2A Stahl, geschmiedetet und billig Blech.

Ein Mixer sollte niemals ohne Fl├╝ssigkeit betrieben werden. Der Motor leistet meist ab 300Watt aufw├Ąrts was f├╝r 10.000U/min reicht...

Die meisten Mixer haben Programme, die unterschiedliche Geschwindigkeiten regeln und ├ťbersetzungen.
F├╝r das Zubereiten von FROZEN DRINKS sollte man in kleiner Gangart nur mit gecrushtem Eis arbeiten (Messer schonen), da im Haushalt meist mit Volleis gearbeitet wird und nicht wie in einer Bar mit MaschinenEis.

Die h├Âheren Geschwindigkeiten beim Mixer sind der kurzzeitigen Homogenisierung vorbehalten und sollten nicht l├Ąnger als max. 30 sec. dauern (Motor und U/min).

Richtig gemixt f├Ąngt man also in kleiner Geschwindigkeit an und mal kurz hochgeschaltet .. f├╝r die Schaumkrone.

Marktf├╝hrer im Mixer Segment ist HAMILTON BEACH. Wers kann eine lohnende Investition. Wer nicht bereit ist so viel Geld locker zu machen, Braun, Moulinex, ClaTronic usw. haben auch gute Mixer im Programm. Als Geheimtip hat sich der Krups (Typ 577) herausgetan. Man sollte sich f├╝r die etwas teure Metallvariante entscheiden. Das sieht nicht nur besser aus, sondern hat auch was mit Standfestigkeit, Anmutung und Lebendauer zu tun. Die korrekte Bezeichnung lautet "Standmixer Krups FreshMix 6 Premium" die Artikelnummer Typ 577-41


DrinkMaster

Im Gegensatz zum Mixer/Blender rotiert hier nur eine kleine Scheibe in einem Becher... Effekt schnelles Umr├╝hren. Gedacht urspr├╝nglich zur Zubereitung f├╝r SHAKES in den USA.
Da der Mixer dort Blender hei├čt, wird der Drinkmaster dort Mixer genannt... also vorsicht...

der Drinkmaster ist meiner Meinung nach f├╝r einen Hobby Barkeeper reine Geldverschwendung. Man muss nicht t├Ąglich hunderte von Drinks umr├╝hren, damit sich diese Investition rechnet.

Aus diesem Grund halte ich mich auch kurz ├╝ber Drinkmaster und Co.



Als Geheimtip kann ich noch Mutti's

ESGE Mixstab
ins Rennen f├╝hren... einfach, billig, kraftvoll... genial... damit kriegt man sogar Tante Trudes Cannap├ę klein wenns sein muss...


Also Augen auf beim Mixer Kauf...


redbaron
 
F

fmx192

Gast
SÄFTE vs. NEKTAR

Bei S├Ąften sind frisch gepre├čte S├Ąfte von Orange, Zitrone, Limette und Grapefruit wohl unbestreitbar das Optimum. Ein Saft aus der Packung sollte sich diesem Optimum daher soweit wie m├Âglich ann├Ąhern.

Fruchtsaft besteht zu 100% aus Saft, entweder direkt gepre├čt oder aus Fruchtsaftkonzentrat, dem also Wasser entzogen und sp├Ąter wieder zugesetzt wird. Grunds├Ątzlich sollte man zum mixen die Direkts├Ąfte nehmen.

Nektar enth├Ąlt im Gegensatz zum Fruchtsaft hinzugef├╝gten Zucker und Wasser. Der Fruchtanteil betr├Ągt ca 20-50 % je nach Marke und Produkt. Von Fr├╝chten, die alleine zu trocken oder zu sauer w├Ąren, wie zB Banane oder Maracuja, gibts nur Nektare, auch wenn im Rezept h├Ąufig Saft steht. Nicht verunsichern lassen!
Merke: gibts Fruchtsaft (idealerweise Direktsaft), lasse die Finger von Nektar! Gibts keinen Saft, nimmt man Nektar.

Fruchtsaftgetr├Ąnke enthalten sehr wenig Fruchtsaftanteil, man kauft also fast nur Wasser und Zucker (wie Limonade). Zum mixen ungeeignet, es sei denn das Rezept sieht explizit sowas vor.

Eine gute Warenkunde gibts ├╝brigens auf der Granini-Webseite www.granini.de.

Meine pers├Ânlichen Empfehlungen lauten:
-Limettensaft: noch kein gescheites Produkt gefunden, daher stets frisch pressen
-Zitronensaft: immer frisch pressen
-Orangensaft, Ananassaft, Grapefruitsaft. Direkts├Ąfte von Aldi, gibts in 0,75 l-Tetrapacks, stehen meist bei den anderen S├Ąften. Falls innerhalb weniger Tage Verbrauch ansteht, kann auch der im K├╝hlregal stehende Orangen-Direktsaft genommen werden (Achtung, nur kurz haltbar).

Ansonsten gibts viele gute Marken wie Wesergold, Granini etc. Verf├╝gbarkeit am Ort und pers├Ânliche Pr├Ąferenzen geben dann den Ausschlag.

Tip zu Cranberrysaft: Ocean Spray Cranberry Classic, zB f├╝r Rezepte wie Cosmopoitan oder Sex on the beach. Niemals den unges├╝├čten Preiselbeersaft aus dem Reformhaus nehmen, der ist so sauer, da├č keine Per├╝cke auf dem Sch├Ądel bleibt *g*

Stichwort Hitchcock:
Limettensaft: herb-sauer-ungenie├čbar, Finger weg davon!
Zitronensaft: ├Ąhnlich wie Limettensaft, lieber nicht nehmen
andere S├Ąfte sollen ok sein (pers. nicht probiert)
Hitchcock hat Mandarinensaft, wer sowas braucht.
 

hobbymixer

Neues Mitglied
Welche Eisw├╝rfelform sollte ich verwenden?

Fackelmann 4937 (aus Polyethylen).

H├Ąlt ewig lange, stabil, stapelbar (@Single_Malt Danke f├╝r Hinweis;)), Eisw├╝rfel gehen leicht raus und sehr g├╝nstig und sollte ├╝berall gut erh├Ąltlich sein.
 

Pansen

Neues Mitglied
Lemon Juice -> Zitronensaft
Lime Juice -> Limettensaft
unterschied d├╝rfte wohl klar sein

Lemon Soda -> keine ahnung
hab ich auch noch nicht geh├Ârt

edit:
hab grad nochmal dr├╝ber nachgedacht...
lemon -> zitrone
soweit is ja klar
und dann is mir grad noch eingefallen:
soda -> Limonade
demnach hie├če das ├╝bersetzt einfach Zitronenlimonade
 

Flotschi

Neues Mitglied
soda is ganz bestimmt keine limonade!!


soda is einfach das in wasser CO2 zugesetzt wird und das ergibt dann die bl├Ąschen (kohlens├Ąure)!!


H2O + CO2 --> H2CO3 ---> H(+) + HCO3(-) ---> 2H(+) + CO3(-)

CO3 = Kohlens├Ąure


Und Soda is auch nicht das selbe wie mineralwasser

mineralwasser = mineralstoffe enthalten, nat├╝rlich
soda = CO2 zugef├╝hrt, "k├╝nstlich"

und sprite und so is scho wieder was ganz anderes!!
 

dasmoe

Neues Mitglied
und wenn wir schon versuchen clever zu wirken und chemisch zu werden, dann bitte auch korrekt ;D

also H2CO3 = Kohlens├Ąure
CO3-- = Carbonat-Ion

dar├╝ber hinaus ist das dissoziieren von s├Ąure eine gleichgewichtsreaktion :-*
 

xeo

Neues Mitglied
Wusste jetzt nicht wo ich die Anregung hinschreiben sollte, hier ist sie aufgrund der ├ťbersichtlichkeit jedenfalls fehl am Platze, daher bitte, wenn m├Âglich verschieben.
Finde generell Diskussionen in einer FAQ kontraproduktiv, vielleicht kann man ja noch einen seperaten Thread zum Diskutieren schaffen.
So nun zu meinem Anliegen:

W├Ąre super wenn sich jemand an das Thema:
Lagerung + Haltbarkeit (angebrochener) Spirituosen, S├Ąften, Sirupen und Milchprodukten
rantrauen w├╝rde.
Ich kenne mich leider selber nicht gut genug aus, so dass ichs mir nicht zutraue, aber das Thema schon als extrem wichtig empfinde.

 

Rande

Neues Mitglied
Hallo

Ich schreibe mal was zu der Haltbarkeit.
Falls was nicht stimmt, einfach anschreiben, dann ├Ąndere ich das ganze.

Spirituosen:Spirituosen in der 40% Region halten so gesehen ein Leben lang.
Durch ihren hohen Alkoholgehalt fangen sie nicht an zu schimmeln, und verlieren lediglich einen (Bei fast allen) unmerklichen Anteil an Aroma. (Dazu gleich noch mehr)

Lik├Âre:
Lik├Âre ├╝ber 20% halten auch eine gute Weile. Wenn man sie in einer k├╝hlen Umgebung, wie z.B. in einem Keller lagert, dann halten sie 1-2 Jahre. Grunds├Ątzlich gilt: Je h├Âher der Alkoholgehalt, desto besser haltbar.
Bei Lik├Âren, die unter der 20% Marke liegen oder einen hohen Sahneanteil besitzen oder aus anderen Gr├╝nden sehr cremig sind, sieht die Sache schon anders aus.
Am besten w├Ąre es dort, sie im K├╝hlschrank zu lagern, zur Not kann man sie auch in den Keller stellen.
Ich sch├Ątze die Haltbarkeit solcher Lik├Âre, bei einer Lagerung im K├╝hlschrank, liegt um die 8-12 Monate, dar├╝ber sind sie theoretisch auch haltbar, aber man sollte sie dann vor dem Gebrauch lieber noch einmal antesten.

Sirup:
Der Barsiurp h├Ąlt ge├Âffnet bei einer Lagerung im Keller (Und wohl auch bei Zimmertemperatur) ca. 2 Jahre. Vereinzelte Sirupsorten k├Ânnen allerdings schon schneller anfangen zu schimmeln.
Dies gilt allerdings nicht f├╝r Fruchtsirups. Deren Haltbarkeit beschr├Ąnkt sich (Im K├╝hlschrank) nur bis zu 6 Monaten.

S├Ąfte:
S├Ąfte halten ge├Âffnet ca. 2-3 Wochen lang im K├╝hlschrank. Auf den Packlungen steht eine Haltbarkeit von zwei bis drei Tagen drauf, aber das ist ja auch nur der Mindestwert und liegt deutlich darunter. Allerdings kann man hier auch nicht veralgemeinern. Einige S├Ąfte oder sogar Saftpackungen der gleichen Art halten nicht so alnge. Deswegen sollte man ein Glas vorher probieren, bevor man den Saft dann in den Coktail gibt, um zu sehen, ob er noch genie├čbar ist.

Spiritosen wie z.B. Whisk(e)y, Cognac, alter Rum und anejo Tequila:

Hier wird oft zu einer langen Lagerung im ge├Âffneten Zustand abgeraten, weil sich ansonsten das Aroma verfl├╝chtigt.
Dem kann man aber gut entgegenwirken.
Wenn z.B. der sch├Âne teure Cognac nur noch 0,2l in der gro├čen Flasche betr├Ągt, dann solle man ihn in eine entsprechend kleine Flasche umsch├╝tten, damit sich das Aroma nicht in der Luft verteilt, die in der Flasche vorhanden ist.
Allerdings sollte man nicht nach jedem kleinen Schluck die gesamte Flasche umf├╝llen, da dies sich auch in gewisser weise auf das Aroma auswirkt.

Cremige Produkte:
Cream of Coconut: Nach dem erw├Ąrmen und dem ├Âffnen ca. 2-4 Wochen im K├╝hlschrank haltbar. Einige verwahren ihr CoC auch in der Tiefk├╝hltruhe, um die Haltbarkeit zu verl├Ąngern. Ob dies auswirkungen auf den Geschmack hat, kann ich nicht sagen, da ich es selber noch nie probiert habe.

Haltbare Sahne: Ich w├╝rde hier eine Haltbarkeit von 1-2 Wochen nach dem ├Âffnen sch├Ątzen, wei├č es allerdings nicht 100% genau, da bei mir noch nie eine Sahnepackung l├Ąnger als eine Woche gehalten hat. :)
Immer im K├╝hlschrank aufbewahren.


Haltbarkeit von eigenem Zuckersirup:
Die Haltbarkeit von eigenem Zcukersirup kann man stark verl├Ąngern, wenn man so vorgeht:
Wenn man z.B. 700 ml Zuckersirup macht, sollte man diesen nicht in eine 700 ml Flasche f├╝llen, sondern in mehrere kleine Konfit├╝re Gl├Ąser, damit man ein und dieselbe Flasche nicht zichmal auf und zumachen muss.
Vor dem Auff├╝llen des noch hei├čen Zuckersirups sollte man die Konfit├╝rengl├Ąser noch einmal gr├╝ndlich mit hei├čem Wasser waschen, ebenso wie den Deckel. Dabei besonders auf das Gewinde achten.
Nun den hei├čen Zuckersirup in die Gl├Ąser geben, sodass noch ein Luftraum ├╝briggelassen wird. Nun die Gl├Ąser 2-3 Minuten lang offen stehen lassen, damit sich die Luft in den Gl├Ąsern auch erw├Ąrmt hat und nun den Dekcel draufschrauben.
Nun sollte man noch das Glas auf den Kopf stellen. Der Zuckersirup, der eine Temperatur von ├╝ber 100 Grad besitzt, t├Âtet nun auch alle Bakterien im Deckel ab.
Danach noch in den K├╝hlschrank stellen. Durch die abk├╝hlende Luft innerhalb des Glases sollte nun auch noch ein Unterdruck entstanden sein.
Ich hatte den Zuckersirup zwar noch nie so lange stehen gehabt, doch ich sch├Ątze, dass die unge├Âffneten Gl├Ąser im K├╝hlschrank dort gut 6-12 Monate stehen k├Ânnen, ohne das irgendetwas passiert.

Von Dr. Oetker gibt es noch ein Konservierungsstoff, der f├╝r selbstgemachte Konfit├╝ren gedacht ist. Wenn man den noch dazugibt, d├╝rfte sich die Haltbarkeit ebenfalls verl├Ąngern, wie sich das allerdings geschmacklich ├Ąndert, wei├č ich nicht.

So, wenn was sachlich falsch ist, oder irgendwie anzumerken ist, einfach schreiben.

Bis denn dasnn
Garimaroburusuki Rande
 

crackone

Neues Mitglied
Lik├Âre:
Lik├Âre ├╝ber 20% halten auch eine gute Weile. Wenn man sie in einer k├╝hlen Umgebung, wie z.B. in einem Keller lagert, dann halten sie 1-2 Jahre. Grunds├Ątzlich gilt: Je h├Âher der Alkoholgehalt, desto besser haltbar.
Bei Lik├Âren, die unter der 20% Marke liegen oder einen hohen Sahneanteil besitzen oder aus anderen Gr├╝nden sehr cremig sind, sieht die Sache schon anders aus.
Am besten w├Ąre es dort, sie im K├╝hlschrank zu lagern.
Ich sch├Ątze die Haltbarkeit solcher Lik├Âre, bei einer Lagerung im K├╝hlschrank, liegt um die 8-12 Monate. (Falls jemand dazu was anderes erfahren hat, bitte schreiben.)


Moin!

Hierzu eine kurze Anmerkung zu den Sahne- und Emulsionslik├Âren.

Meine Emulsionslik├Âre lagern bei Kellertemperatur schon z.T. ├╝ber anderthalb Jahre und sind noch gut!


Ansonsten: Danke f├╝r die Auflistung! Sch├Ân ├╝bersichtlich geworden!
 

xeo

Neues Mitglied
Sehr sch├Ân!
Im Prinzip sind alle Informationen schon vorhanden, dass Forum ist nur nicht sehr geeignet, (liegt vorallem an der Suche, die ihren Zweck ├╝berhaupt nicht erf├╝llt), dass der User die Informationen auch wirklich ohne tagelanges st├Âbern findet.
Vielen Dank daher f├╝r die sch├Âne Zusammenfassung.

Was man eventuell noch erg├Ąnzen m├╝sste w├Ąre die optimale Lagerung und die Verbesserung der Haltbarkeit hierdurch.
Zudem dass Thema Verschl├╝sse :
- welche Verschl├╝sse passen wodrauf
- wie wirken sich die verschiedenen Verschl├╝sse auf die Haltbarkeit aus etc...

So far... ;)

Edit: Grenadine fehlt noch, meine da gibt es Unterschiede zu Barsirup. ???
 

xeo

Neues Mitglied
Worunter fallen eigentlich die Produkte von Rose's (Cranberry Mixer etc.) und wie sieht es mit deren Haltbarkeit nach der ├ľffnung aus?
 

axim

Neues Mitglied
Hm das ist so eine Art Limonadenkonzentrat, und dank Chemie und Zucker auch eine Weile haltbar.

Mein Lime Juice ist schon Monate offen und noch gut, das offizielle Verfallsdatum l├Ąuft aber jetzt demn├Ąchst ab!
 

voenix

Neues Mitglied
Mein Lime Juice ist schon Monate offen und noch gut, das offizielle Verfallsdatum l├Ąuft aber jetzt demn├Ąchst ab!

... was nach meiner pers├Ânlichen Erfahrung aber durchaus noch ein paar Monate lang ignoriert werden kann.
 

xeo

Neues Mitglied
Wollte mich jetzt mit Ausgie├čern eindecken.
Vielleicht erstellen wir mal eine Sammlung auf die dann alle zur├╝ckgreifen k├Ânnen.
Ich suche gescheite Portionierer, die auf alle g├Ąngigen Spirituosen passen.
Wie sieht es mit denen aus?
http://www.barstuff.de/index.php?sid=3&prodid=69
Oder besser gefragt, gibt es Probleme mit bestimmten Spirituosen?

Dann w├Ąre eine Empfehlung bez├╝glich Ausgie├čern f├╝r die Sirups von Riemerschmidt und Monin super. Denke an eine Dauerl├Âsung, die immer draufbleiben k├Ânnen ohne dass was von der Haltbarkeit oder dem geschmack verloren geht.

Taugen folgende Billig-Permanetausgie├čer was?
http://www.barstuff.de/index.php?sid=3&prodid=10
 

axim

Neues Mitglied
Die von Co-Rect sind sehr zu empfehlen.
Ich verwende diese:
http://www.barfish.de/catalog/product_info.php/manufacturers_id/278/products_id/927

und diese:
http://barstuff.de/index.php?sid=3&prodid=691

Portitionierer sind in einer professionellen Bar fehl am Platz, die sind h├Âchstens f├╝r Diskos etc. zu gebrauchen wo nur Longdrinks ausgeschenkt werden.
 

tim86

Neues Mitglied
Tipps zum Schichten/Floaten von Shootern und Pusse-Cafes[/b]

Die erste Schicht normal ins Glas f├╝llen. Dann den L├Âffel so ins Glas stecken, dass er am Glasrand direkt an der ersten Schicht anliegt. Dabei den L├Âffel mit hochziehen, so dass er immer an der Oberfl├Ąche der gerade bearbeiteten Schicht aufliegt. Dann die Zutat der n├Ąchsten Schicht mit einem d├╝nnen Stahl auf den L├Âffel flie├čen lassen. Und so geht das immer weiter, bis das Glas ├╝berl├Ąuft :)

Irgendwo im Forum gibts nen Video wo du siehtst wie ein B52 gemacht wird vielleicht ist das f├╝r dich Hilfreich.
http://www.cocktaildreams.de/forum/index.php?board=1;action=display;threadid=121;start=15

(Anmerkung talex) Beim Floaten h├Ąngt es von der Dichte einer Zutat ab, ob sie sich schichten l├Ą├čt oder nicht. Die Grundreihenfolge (gr├Â├čte Dichte, d.h. "unten" im Glas zuerst) ist ungef├Ąhr: Sirup, Lik├Âr, Spirituosen, Filler...
 

Rande

Neues Mitglied
Wie benutzt man den Boston Shaker

Da ich mich heute so gut wie gar nicht bewegen kann und mir hier drinnen ziemlich langweilig ist, habe ich mal beschlossen, eine kleine Erkl├Ąrung zum Gebrauch des Boston Shakers zu schreiben.
Und das P├╝nktlich zum 150 Post.
hehe


Wie immer sind meine Angaben ohne Gew├Ąhr. ;D
Falls jemand entdeckt, wie ich etwas total falsch mache, dann sofort eine PM schreiben, und ich werde es hier ├Ąndern. (Und selber wohl besser machen)

Die Bestandteile :
Der Boston Shaker besteht aus zwei Teilen. Von links nach rechts: Das Metallteil und das Mixglas. Zus├Ątzlich brauchen wir bei fast jedem Drink noch den sogenannten Strainer. (Im Bild ganz rechts)
http://img240.imageshack.us/img240/424/diesachen0ij.th.jpg



Schritt 1
Das Eis:

Als aller erstes wird das Eis in das Mixglas gegeben. Man kann zwar rein theoretisch die Zutaten (Und somit auch das Eis) auch in das Metallteil geben, allerdings besitzt das Mixglas einige Vorteile, wie z.B. die Tatsache, dass man beim Glas sieht, was man tut. ;D
Au├čerdem ist das Mixglas das kleinere der beiden Teile vom Boston Shaker, sodass man, wenn man z.B. zwei Cocktails auf einmal shaken will und beide in den Shaker f├╝llt, beim aufsetzen des Mixglases keine b├Âse ├ťberraschung erlebt, weil der Shaker zu voll ist.
http://img240.imageshack.us/img240/4130/eis3pd.th.jpg

WICHTIG :
Es sollte immer GENUG Eis im Shaker sein, da sich ansonsten die Luft nicht genug zusammenzieht und somit der Shaker undicht ist.


Schritt 2
Die Zutaten:

Danach kommen die Zutaten ebenfalls in das Mixglas.
Ich bevorzuge ja die Reihenfolge:
1. Basisspirituosen
2. Lik├Âre
3. Sirups
4. Sahne
5. saure S├Ąfte
6. F├╝llers├Ąfte
http://img19.imageshack.us/img19/6743/zutaten8ha.th.jpg
Eine andere h├Ąufig benutzte Methode ist die, dass erst die billigeren Bestandteile des Ckocktails hinzugegeben werden, wie z.B. die S├Ąfte und solch teure Zutaten wie z.B. die Spirituosen erst zum Schluss.

Aber das kann sich ja jeder selber aussuchen, und ist beim Shaken selber eher irrelevant. ;)

WICHTIG:Getr├Ąnke, die Kohlens├Ąure enthalten, werden NICHT mitgeshaked, sondern erst sp├Ąter ins G├Ąsteglas zugegeben. ;D

Schritt 3
Aufsetzen des Metallteiles:

Wie auf dem n├Ąchsten Bild zu sehen ist, setzt man das Metallteil schr├Ąg auf das Mixglas.
http://img461.imageshack.us/img461/2325/draufsetzen4jf.th.jpg
Ich pers├Ânlich halte nichts von einem anschlie├čenden Klopfen auf das Metallteil, das es bei mir auch so h├Ąlt.
Man sollte einfach nur einmal den Shaker in die Position kippen, wie auf dem zweiten Bild gezeigt ist, und 1 Sekunde warten.
http://img105.imageshack.us/img105/5195/umkippen2ox.th.jpg
Nun hat sich die Luft in dem Shaker schon soweit zusammengezogen, dass der Shaker dicht ist. Aber ich denke, dass kommt dann auch auf die Qualit├Ąt des Shakers an.

Schritt 4
Das Shaken:

Ich halte den Shaker so, wie auf dem n├Ąchsten Bild zu sehen ist und shake ihn langsam und kr├Ąftig vor/├╝ber meiner Schulter und parallel zum Boden. Aber ich denke, wie man ihn genau dabei h├Ąlt, ist eigentlich ziemlich egal, Hauptsache, das Glasteil fliegt keinem Gast entgegen, weil man es nicht mit festgehalten hat. ;D
http://img386.imageshack.us/img386/9412/shaken9hn.th.jpg
(Ich halte das noch ein bisschen komisch, da ich wegen der Kamera meine Arme so strecken musste :) )

Schritt 5
Das Trennen:

Hier einfach einen kleinen ÔÇ×SchlagÔÇť mit dem Handballen an der Stelle geben, wo das Mixglas und das Metallteil zusammenstecken. (Wie auf dem Bild zu sehen)
Dabei das Mixglas nach oben zeigen lassen.
http://img355.imageshack.us/img355/5853/oeffnen8tf.th.jpg

Schritt 6
Das aussch├╝tten (Abseihen):

Hier einfach den Strainer, wie abgebildet auf das metallteil legen
http://img522.imageshack.us/img522/7904/strainer0zx.th.jpg
und langsam den Drink aussch├╝tten bzw. abseihen.
http://img162.imageshack.us/img162/3164/abseihen6yw.th.jpg

Und fertig ist der Cocktail.
Ich hoffe, ich habe es verst├Ąndlich genug geschrieben ;D
Bei Beschwerden oder Anregungen, einfach eine PM an mich.

Bis denn dann
Garimaroburusuki Rande
 
A

admi-ral2

Gast
Sorry, dass ich hier nicht-angemeldet poste, aber da ich nicht sooo aktiv bin, war ich bisher zu faul mein PW zu suchen :-\

Mein Tip:
Ich benutze Eisw├╝rfel-Beutel zwar auch nur relativ selten, alleine weil ich das bef├╝llen schon ziemlich nervig finde, aber *wenn* man sie mal benutzt, weil man ausreichend "Stoff" braucht, empfehle ich mit einem *frischen* Skalpell einmal ├╝ber alle Eisfl├Ąchen zu ritzen und dies in beide Richtungen.

Damit lassen sich die Eisw├╝rfel in null komma nix aus dem Beutel rauskriegen ohne sie anzudatschen oder ewig rumzuw├╝rgen.

Wer kein Skalpell hat, sollte halt sein sch├Ąrfstes K├╝chenmesser nehmen,

gru├č, admi-ral
 

fmhannover

Neues Mitglied
FALLS EISW├ťRFEL AUS DER T├ťTE: dann...

die etwas teureren von "topits"!
ich habe leider keine artikel-nr. parat, weil vorgestern aufgebraucht...aber...
da gibts welche, wo man von der unterseite nur an der ecke die beiden "seitent├╝ten" voneinander trennen muss (als wenn man ne wurstpackung aufmacht). und die eisw├╝rfel kommen alle ganz einfach raus.
 

Apollo

Neues Mitglied

FALLS EISW├ťRFEL AUS DER T├ťTE: dann...

die etwas teureren von "topits"!
Da kann ich mich nicht ganz anschlie├čen. Die Toppits-Eisw├╝rfel w├╝rde ich nur zum shaken verwenden, da sie recht gro├č sind. Aber daf├╝r verwende ich Eisformen. Eisbeutel verwende ich nur wenn ich viel Crushed-Ice mache. Und dann nur die TopStar-Beutel. Man kann sie leicht f├╝llen und sehr leicht entleeren. Durch das Ziehen an den Seiten des Beutels fallen die W├╝rfel lose heraus. So kann man mit 2 Handgriffen die W├╝rfel aus der T├╝te sch├╝tten und sie sofort alle verarbeiten. F├╝r Crushed Ice ideal.
 

Cassidy99

Neues Mitglied
Servus Leutz!


Also ich bin 17 Jahre und habe gedacht ich kann mir ja mal die tolle Eigenschaft "des machen der Cocktails und Drinks" an eignen!


So jetzt stellt sich nun die gro├če und wichtige frage:
Was brauch ich unbedingtf├╝r den Beginn?
- an Ger├Ąten / Hilfsmittel..
- an S├Ąften / Sirups....


Ich habe bis jetzt einen Standmixer, IceCrusher.


Ich habe gesehen, im ebay gibts einige Sets, die man f├╝r relativ billig erwerben kann!
Diese bestehen aus:

- Shaker (500 ml)
- Barma├č
- L├Âffel
- Eiszange
- 2 in 1 Besen/Sieb

Das steh zum Sofort-Kauf zur verf├╝gung! F├╝r den Betrag: 14,95 (aso alles aus Edelstahl)

W├╝rd mich freuen, wenn ich Antwort bekommen w├╝rde! THK im Vorraus!

MFG Pascal

 

xaverin

Neues Mitglied
Klingt jetzt nach ner bl├Âden Standardantwort - ber les Dir doch mal die FAQ durch. Da stecken f├╝r den Anfang die meisten Antworten auf auftauchende Fragen drin (nur ein paar Zeilen ├╝ber deinem Post).

An Ger├Ąten brauchst Du halt einen Shaker und noch etwas um Mengen abzumessen (Barma├č / Jigger). Vieles Andere ist Luxus :)

An Zutaten siehe FAQ.

Gru├č Xavi
 

comander02

aktives Mitglied
Soo Jungs

Ganz besonders Herr Cassidy99
Wer lesen kann is kar im vorteil ;D

Aber Trotzdem Herzlich willkommen im Forum
;)

Ich hab das Thema zusammengef├╝hrt



Gru├č com....
 
H

herb66

Gast
Ich bin ehrlich gesagt ein wenig entsetzt, dass niemand Orangen und Grapefruits auch frisch presst. Der Unterschied ob frisch oder Saft von Aldi ist immer noch gewaltig. Wenn mir jemand bei einer Party Saft von Zitrusfr├╝chten aus dem Karton hinstellt, bin ich beleidigt.

cheers!
 

Trick_McDave

Neues Mitglied
hallo

eine frage: werden die monin-sirupe noch mit
wasser verd├╝nnt oder werden die direkt "ab flasche"
zum mixen ben├Âtigt?
 

metzelereuro

Neues Mitglied
Direkt aus der Flasche, die verd├╝nnen sich im Cocktail ganz von selbst ;)
 

Trick_McDave

Neues Mitglied
nochmals eine anf├Ąnger-frage, die sich eigentlich schon von selbst beantwortet hat, aber ich m├Âchte der sicherheit halber trotzdem nachfragen:

pulco zitronensaft, wird der noch mit (normalem?) wasser vermischt? laut hersteller-website sollte es 1:5 sein.
ist das wirklich so (t├Ânt dumm, ich weiss)? meiner meinung nach schmecken die monin-sirupe auch sehr stark bzw. ├╝bernat├╝rlich, so dass ich erwarten w├╝rde, dass diese zuerst noch vermischt werden. aber dem ist ja nicht so, deshalb die frage :-[
 

Hogan

Neues Mitglied
ich selber hab noch nicht mit ihm gemischt, aber in allen Bars in dennen ich den bis jetzt gesehen hab, haben sie ihn pur vermixt.
Er verd├╝nnt sich ja dann mit den anderen S├Ąften im Cocktail.
Versuch aber nach M├Âglichkeit frischen Saft zu verwenden, schmeckt um Welten besser.
 

Tiefenrausch

aktives Mitglied
Verd├╝nnungsverh├Ąltnisse
Wenn auf Flaschen Verd├╝nnungsverh├Ąltnisse wie 1:5 oder 1:8 angegeben sind, dann will der Hersteller damit nur darauf hinweisen, dass der Inhalt der Flasche nicht pur getrunken, sondern mit anderen Zutaten vermischt werden sollte. Das haben wir als Cocktailmixer ja sowieso vor. Die Zutat kann also wie sie ist im Cocktail verwendet werden.

Sahne
Da die Frage immer wieder gestellt wird, welche Sahne f├╝r Cocktails zu verwenden sei, hier die Antwort: Es ist immer ganz normale (fl├╝ssige!) Schlagsahne gemeint, wie man sie in jedem Supermarkt im Becher oder Tetrapak bekommt. Auf keinen Fall Spr├╝hsahne oder saure Sahne.
 

jonnitapia

Neues Mitglied
Habe mir den Fruchtsirup Grenadine von Rimerschmid letztens gekauft weil kein Bar sirup da war.

Meine Frage ist ob der Fruchtsirup von der Konsistenz dicker ist als der Barsirup.

Frage aus dem Grund weil sich bei mir z.B beim Tequila Sunrise oder Banana Boat sich die Grenadine sofort auf den Glasboden absetzt und nicht im Glas stehn bleibt wie auf den Bildern ;D ;D


???
 

voenix

Neues Mitglied
Ja, der Fruchtsirup ist deutlich dickfl├╝ssiger - wie Du ja schon selbst festgestellt hast.
 

Sorec

Neues Mitglied
Ähm, also wenn du nen Sunriseeffekt erziehlen willst musst du danach einfach leicht umrühren zB mim Strohhalt..

Und das die Grenadine im Cocktail "stehen" bleibt hab ich noch nicht geh├Ârt, kenne das eben nur mit leichtem r├╝hren ;)

mfg
Simon
 

Fischers Fritz

Neues Mitglied
Was meistens etwas untergeht bzw. zu wenig Beachtung findet, ist meiner Meinung nach die Menge des Eises.
Eis ist letztendlich auch eine der Zutaten, genau wie Spirituosen, S├Ąfte usw.
Bei den meisten Rezepten, heisst es dann einfach nur:
"mit Eisw├╝rfeln im Shaker ..."
Aber ├╝ber die Menge erf├Ąhrt man dabei so gut wie nichts.
Ich habe selbst erfahren, wie gut ein Drink gelingen oder misslingen kann, wenn man diese Sache vernachl├Ąssigt.
Einen meiner Lieblingsdrinks, den Daiquiri, habe ich fr├╝her, als ich mit Mixen begonnen hatte, immer mit 3 Eisw├╝rfeln geshakt, da ich eine Eisschwundphobie hatte. Ich dachte, ich m├╝sste Eisw├╝rfel sparen, und wusste aber auch gar nicht, da├č f├╝r Sours u. Daiquiri`s mehr Eis ben├Âtigt wird.
Schlie├člich erfuhr ich durch Zufall, im Netz, das jemand f├╝r den Daiquiri 10 Eisw├╝rfel verwendet. Das erschien mir dann doch ein bisschen viel, und habe dann mal probiert. Nach mehreren Tests, bin ich dann bei 6 W├╝rfeln (aus Fackelmannform) h├Ąngengeblieben. Seither schmeckt mir der Daiquiri noch um einiges besser.
Fazit: Wenn ein Drink nicht so richtig ankommt, kann es unter Umst├Ąnden auch an solchen "Bagatellen" liegen ;)
 

Deliriumjack

Neues Mitglied
Ich mach eigentlich bei jedem Drink das Shakerglas fasst ganz voll mit Eisw├╝rfeln. Kommt aber auch drauf an was man f├╝r Eisw├╝rfel hat. Soll ja Leute geben, die haben Eisw├╝rfel :eek: da passt gerade mal ein Eisw├╝rfel in ein Shakerglas.

Bei sehr kleinen Drinks darf's nat├╝rlich auch mal weniger Eis sein.
 

Cypher

Neues Mitglied
Zum Thema Eisw├╝rfel hab ich auch noch ne Frage, nein, eigentlich zwei:

Passend zum vorherigen Post: Gibts da ne allgemeing├╝ltige Aussage, wieviel Eis in den Shaker kommt? 2/3 voll? halbvoll? Unterschiede beim Boston oder Standard-Metall-Shaker?

Und ne bl├Âde Frage, aber ich bin noch Anf├Ąnger: Man straint ja die Cocktails nach dem Shaken in ein Glas mit frischen Eisw├╝rfeln. Was mache ich denn mit den im Shaker verbliebenen Eisw├╝rfeln? Mit Wasser shaken, um den Shaker zu reinigen, und die Eisw├╝rfel dann wiederverwenden (ggf. auff├╝llen)? Oder einfach alles in den Ausguss kippen, den Shaker aussp├╝len und frische Eisw├╝rfel rein?
 

Fischers Fritz

Neues Mitglied

... einfach alles in den Ausguss kippen, den Shaker aussp├╝len und frische Eisw├╝rfel rein?
[/quote]

Genau so


Zum Thema Eisw├╝rfel hab ich auch noch ne Frage, nein, eigentlich zwei:

Passend zum vorherigen Post: Gibts da ne allgemeing├╝ltige Aussage, wieviel Eis in den Shaker kommt? 2/3 voll? halbvoll? Unterschiede beim Boston oder Standard-Metall-Shaker?
[/quote]

Kann man nicht pauschal sagen. Kommt immer auf das Rezept an.
Gibt eben auch Drinks, in denen Schmelzwasser ausdr├╝cklich erw├╝nscht ist.
 

Deliriumjack

Neues Mitglied
Da muss ich widersprechen. Der Shaker sollte stets gut gef├╝llt sein mit Eis. Also den Shaker bzw. das Shakerglas vollmachen. Mixt man einen sehr kleinen Drink, so reicht auch mal weniger.
 

Tiefenrausch

aktives Mitglied
Einspruch! Es gibt auch Cocktails, da hast Du ein echtes Problem, wenn Du viel Eis nimmst, z.B. beim Elefantentraum. Der bleibt dann n├Ąmlich einfach im Shaker stecken.
 

Deliriumjack

Neues Mitglied
Das ist dann halt eine Ausnahme. Aber das wird man dann halt merken m├╝ssen.
 

Cypher

Neues Mitglied
Dazu f├Ąllt mir noch folgende Frage ein: Wieso straint man das Eis, mit dem man geshaket hat, ├╝berhaupt?
In vielen Cocktailbars wird das nicht gemacht, das Shake-Eis kommt direkt mit in den Drink. Spart Zeit und Eis.

Also, was ist der Grund?
 

Deliriumjack

Neues Mitglied
Ich m├Âchte jetzt nicht pauschalisieren, dass alle Bars, die das machen schlechte Bars sind. Aber die meisten wohl schon.

Hintergrund ist eigentlich folgender: Das Eis aus dem Shaker ist ja schon zerkleinert und ist zus├Ątzlich auch noch w├Ąrmer geworden. Der Drink wird einfach nicht mehr so gut gek├╝hlt, wie neue Eisw├╝rfel das mit einem Drink tuhen w├╝rden.

Das zu warme Eis w├╝rde den Drink also auch schneller verw├Ąssern. Im allgemeinen l├Ąsst sich diese Diskussion endloss fortsetzen. Ich bin aber der Meinung: Trinkt man einen Drink nicht all zu langsam, w├╝rden auch frische Eisw├╝rfel, die irgendwann aufgetaut sind, einen Drink nicht verw├Ąssern.

- Das ist meine Meinung -

Die Argumentation : "Es spart Eisw├╝rfel" halte ich f├╝r schwachsinning.
 

munzl

Neues Mitglied
hallo!

zum thema s├Ąfte m├Âchte ich auch meinen senf dazu geben, da es immer wieder verwechslungen gibt!
Um Lagerraum und Transportkosten zu sparen,werden diese s├Ąfte h├Ąufig konzentriert (eingedickt) oder zusammen mit Zucker zu Sirup eingekocht. Bei der R├╝ckverd├╝nnung m├╝ssen die Herstellungsmerkmale genannt werden, z.B. "aus...konzentrat".

Man unterscheidet sechs versch. arten von s├Ąften:

1. Fruchs├Ąfte (Fruit juices/ Jus de fruits)
2. Gem├╝ses├Ąfte (vegetabel fruits/ Jus de l├ęgumes)
3. Fruchnektare und S├╝├čmoste
4. Fruchtsaftgetr├Ąnke
5. Limonaden (!!) (lemonades( Limonades)
6. Di├Ątische Erfrischungsgetr├Ąnke (Diet soft drinks/ Boissons di├ęt├ęique)

zur erkl├Ąrung:

1. Fruchs├Ąfte (Fruit juices/ Jus de fruits)
Hier d├╝rfen zum Geschmacksausgleich nur Zucker zugef├╝gt werden. Aroma und Geschmack m├╝ssen charakteristisch sein. Durch schonende Eintkeimungsverfahren - also ohne Konservierungsstoffe - wird der saft haltbar gemacht. Am bekanntesten aus dieser sorte is Apfel- und Traubensaft.
Bei der Kennzeichnung gilt:
SAFT EINER FRUCHT
- Frucht wird genannt, z.B. Apfelsaft, Traubensaft
SAFT MEHRER FR├ťCHTE
- Fr├╝chte in der Reihenfolge des Saftanteils, z.B. Apfel- Orangen- Getr├Ąnk
HERSTELLUNG AUS KONZENTRAT
- "aus... Konzentrat"

Fruchts├Ąfte sind durch ihren hohen Gehalt an Vitaminen und Mineralstoffen eine sehr wertvolle Erg├Ąnzung f├╝r die ern├Ąhrungswissenschaftliche richtige ern├Ąhrung.
S├Ąfte in geschlossenen Flaschen sind lange halzbar. man lagert sie am besten k├╝hl und lichtgesch├╝tzt. offene flaschen sollten m├Âglichst rasch verbraucht werden.
Klare s├Ąfte (apfel, traube) schmecken gek├╝hlt bei etwa 8 - 12 ┬░C am besten. Nat├╝rtr├╝be s├Ąfte entfalten erst vei zimmertemperatur (18 - 20 ┬░C) ihr volles Aroma.

2. Gem├╝ses├Ąfte (vegetabel fruits/ Jus de l├ęgumes)
Gem├╝ses├Ąfte dienen wg ihrer appetitanregenden und verdauungsf├Ârdernden wirkung der erg├Ąnzung der mahlzeiten, insbesondere des fr├╝hst├╝cks. s├Ąfte aus gem├╝se werden ├╝berwiegend in tr├╝ber form angeboten. da die enthaltenen vitamine licht- und w├Ąrmeempfindlich sind, lagert man die s├Ąfte dunkel und k├╝hl.

Gem├╝senektar hat mind. 40% gem├╝seanteil: neben trinkwasser k├Ânnen salz, zucker, gew├╝rze und genuss- s├Ąuren zugesetzt werden.

3. Fruchtnektare und S├╝├čmoste
der fruchanteil bei fruchtnektar liegt zw. 50 und 25%, je nach geschmacksst├Ąrke der ausgangsfrucht. der anteil ist f├╝r die einzelnen frucharten vorgeschrieben. neben fruchtsaft werden wasser, zucker und kohlens├Ąure verwendet.

Wird ein fruchnektar aus fr├╝chten hergestellt, deren saft wg des hohen s├Ąuregehaltsohne verd├╝nnung nicht zum genuss geeignet ist (z.B. johannisbeeren) kann er als s├╝├čmost bezeichnet werden. s├╝├čmoste sind meist "blank" also ohne fruchtmark.

4. Fruchtsaftgetr├Ąnke
Fruchtsaftgetr├Ąnke bestehen aus:

Fruchtsaft
+ Wasser
+ Zucker
+ Fruchs├Ąuren
+ nat├╝rlichen aromastoffen

die fruchts├Ąfte geben diesen getr├Ąnken geschmack, geruch und farbe. eine leichte tr├╝bung r├╝hrt von kleinen fruchtfleichst├╝cken her, die beim auspressen mitgerissen werden. der mindesgehalt an fruchtsaft ist gesetzlich vorgeschrieben. er betr├Ągt z.B. bei kirschen und trauben 30%, bei johannisbeeren 10%, bei orangen und zitronen 6%.
Fruchts├Ąure und nat├╝rliche aromastoffe, bei orangen z.B. die in der schale enthaltenen ├Ątherischen ├ľle, runden zusammen mit dem Zucker den geschmack ab. Fruchtsaftgetr├Ąnke gibt es mit und ohne kohlens├Ąure. der vitamin- und mineralstoffgehalt ist entsrechend der verd├╝nnung geringer.

5. Limonaden (!!) (lemonades( Limonades)
Limonaden enthalten nur nat├╝rliche stoffe wie extrakte aus fr├╝chten, fruchts├Ąuren, Zucker und trink- oder tafelwasser, Hinweise auf besonderen geschmack ist erlaubt: z.B zitronenlimonade.
zu den limonaden z├Ąhlen auch:
- Cola Getr├Ąnke
mit ausz├╝gen aus der koffeinhaltigen Kolanuss,
- Bitter Limonaden (Bitterlemon, Tonic water...)
mit ausz├╝gen aus der chininhaltigen Chinarinde. Auf den gehalt von chinin und koffein muss hingewiesen werden.

6. Di├Ątische Erfrischungsgetr├Ąnke (Diet soft drinks/ Boissons di├ęt├ęique)
bei diesen getr├Ąnken wird anstelle von zucker s├╝├čstoff verwendet. Darum ist der energiegehalt sehr niedrig. es d├╝frne keine k├╝nstlichen aromastoffe verwendet werden, auch die anregenden stoffe koffein und chinin sind nicht erlaubt. diabetiker und personen mit gewichtproblemen bervorzugen (neben Mineralwasser) getr├Ąnke dieser art.



Der zuckergehalt bei Fruchsaftgetr├Ąnken und limonaden liegt bei durchschnitllich 10%! das sind 1700 KJ!!!

auf einen blick, der fruchanteil der getr├Ąnke in prozent:
- Fruchtasft -> 100%
- Nektar -> 25 - 50%
- Fruchsaftgetr├Ąnk -> 6 - 30%
- Limonaden -> 3 - 15%

redbull, rhinos (etc.) sowie gatorade, powerrade etc sind inzwischen, durch ihre enorme marktwucherung in extrige "Energietrinks" eingeordnet worden.

Ich hoffe es hilft euch weiter!
anbei gleich noch ne frage:
ich h├Ątte noch mehr so sch├Âne themen.
- Wein
- Sekt, Schaumweine, Champagner etc
- Bier
- Kaffee.

hat zwar zum gro├čteil nichts wesentliches mit cocktails am hut, aber wen`s interressiert, der soll mal posten.
Ich werde es mit vergn├╝gen nachreichen :)

mit "saftigen" gr├╝├čen, markus
 

Haukino

Neues Mitglied
F├╝r die ┬ž┬ž-Reiter:

http://bundesrecht.juris.de/frsaftv_2004/index.html

Die Fruchtsaft Verordnung von 2004 (FrSaftV 2004)
 

Osmium

Neues Mitglied
Kann ich statt Cointreau auch billigeren Orangenlik├Âr verwenden?
 

mojitolover

Neues Mitglied
W├╝rde ich pers├Ânlich nicht machen, das ver├Ąndert den Geschmack! Welcher schwebt dir denn vor?
Was willst du damit mixen?
LG, Michi
 

Osmium

Neues Mitglied
Die Marke wei├č ich nicht irgend einen billigen.
Mixen will ich damit nat├╝rlich alles, was ich mit contreau auch mixen kann.
Oder k├Ânnt ihr einen g├╝nstigen ersatz zu contreau vorschlagen?
 

xaverin

Neues Mitglied
Wenn ein Rezept nach Orangenlik├Âr verlangt kannst Du den Cointreau ohne bedenken durch irgendwas wie den Triple Sec von Kaufland ersetzen. Der Cointreau hat jedoch einen besonderen Geschmack der manchmal ben├Âtigt wird.

Ersetzen geht prinzipiell also schon, manche Drinks werden allerdings darunter leiden.

Gru├č Xavi
 

Osmium

Neues Mitglied
w├╝rde der Long Island Ictea ohne gehen?
 

xaverin

Neues Mitglied
Auch der schmeckt ohne zwar anders, aber aufgrund der vielen Zutataten und v.A der Cola schmeckt man es bei dem wohl recht wenig heraus ;). Immer nach dem Motte rein damit wenns da ist mach ich ihn immer mit und so schmeckt er auch am besten.

Gru├č Xavi
 

stoertie

Neues Mitglied
Mal noch eine Frage zum Boston Shaker. Muss das Metall-Oberteil innen trocken sein bevor man ihn aufs Glas aufsetzt, ich meine schadet da restwasser der dichtheit?

Achja und kann man (dann mal als Profi irgendwann) auf den Strainer verzichten, sprich die beide Shakerteile in der Mitte nur f├╝r ein kleinen Spalt ├Âffnen und daraus abseihen? Oder "macht man das nicht"?
 

Deliriumjack

Neues Mitglied
Restwasser/Feuchtigkeit im Shaker ist egal. Er sollte nur nicht noch Warm sein vom Sp├╝lwasser z.B.

Klar kannst du den Strainer weglassen. Wenn du das Eis dann trotzdem im Shaker zur├╝ckhalten kannst, ist doch alles super.
 

Tiefenrausch

aktives Mitglied
"...mit einer Orangen-/Zitronen-/Grapefruitzeste abspritzen"

Was ist damit gemeint, und wie macht man das?

Hierbei wird das (ansonsten fertige und bereits im Servierglas befindliche) Getr├Ąnk mit den ├ľlen aus der Schale der Zitrusfrucht aromatisiert. Dabei kommt vor allem der Wirkung auf den Geruch beim Trinken eine hohe Bedeutung zu.

Man nehme eine Zeste - ein St├╝ck Zitrusfruchtschale (OHNE Fruchtfleisch!) - in einem Bogen zwischen Daumen und Zeige-/Mittelfinger, richte die Au├čenseite der Schale auf das Getr├Ąnk und presse sie zusammen. Dabei entweichen die ├ľle wie aus einem Deozerst├Ąuber, nur weniger ergiebig. Durch hin- und herrollen der Schale zwischen den Fingern bekommt man den gr├Â├čten Teil des ├ľl heraus. Wenn man das spr├╝hf├Ąhige ├ľl ├╝ber dem Getr├Ąnk verteilt hat, kann man den Glasrand noch mit der Schale einreiben und diese dann mit ins Getr├Ąnk geben.
 

start

Neues Mitglied
Welche Ausgie├čer f├╝r was?

Einmal gibs die Plastikteile. Die find ich ganz gut.

Auf der anderen seite die aus Metall.
Der Standardausgie├čer scheint der 285 zu sein. 285 beschreibt hier die Form etc. Diese werden von verschiedenen Firmen hergestellt z.B. Co Rect und (Spill Stop hab ich schlechte Erfahrungen) und auch von einigen billigeren Herstellern.

Meine eigentliche Frage ist aber, welche Ausgie├čer aus der 2XX Reihe ich f├╝r was nehmen soll?

Welchen Ausgie├čer f├╝r Spirituosen?
Welchen Ausgie├čer f├╝r Sirup?
Welchen Ausgie├čer f├╝r S├Ąfte( wenn man mal einen nutzen will)?

Und welches Volumen pro Zeiteinheit von z.B. Wasser flie├čt durch(nur so im Vergleich schnell-langsam-mittel)?
 

Metalking

Neues Mitglied
abend alle miteinander,

sauge alles was ihr schreibt f├Ârmlich auf und bekomme immer gr├Â├čere Augen, weil ich mich immer schlauer f├╝hle und auch wirklich ANtworten hier bekomme (OHNE ZU FRAGEN!!!)
Es ist mir hier so wahhsinnig viel klar geworden, da freut man sich so richtig auf seine kleine Bar (dauert aber wohl noch ein 3/4 Jahr :/ )

Na gut...however...2 Fragen h├Ątt ich dann doch, die ich nirgends bisher beantwortet gesehen habe.

1. zum Thema Eis
Durch die Seite ist mir die Bedeutung von Eis erst so richtig klar geworden.
Die ist n├Ąmlich sehr gro├č wie mir scheint und ist mir auch verst├Ąndlich geworden
(So ala kalt shaken, dann schmelzen die Eisw├╝rfel im Glas nicht, da das Getr├Ąnk selber schon kalt ist)

Aber das wirft auch ein Problem f├╝r mich auf...
Ben├Âtigt man da nicht an einem Abend MASSEN von Eisw├╝rfeln?
Da ben├Âtigt man ja ca 30 Formen a┬┤ 12 Eisw├╝rfel...wenn es den ├╝berhaupt langt.
Und wo soll man die bitte lagern?
Gehen wir mal aus von einer kleinen Cocktailparty mit 8-10 Freunden, wieviel w├╝rde man da ca. ben├Âtigen?


2. S├Ąfte
Klar ist auch mir, dass frisch gespresste S├Ąfte besser sind. Ist ja auch logisch.
Werd ich auch sicher irgendwann so oft wie m├Âglich verwenden (Limetten und Zitronensaft k├Ânnte man sich auch anfangs ├╝berlegen...d├╝rfte ja kein gro├čer Aufwand sein).
Aber ich denke trotzdem, dass ich zu beginn meiner "Mixerkarriere" erst einmal Direkts├Ąfte und eben S├Ąfte aus der Flasche benutzen werde.
Genug gelabert; meine Frage dazu:
Wenn man nur solche S├Ąfte verwendet; ben├Âtigt man da auch einen Filter, wenn man den Shakerinhalt ins Glas bef├Ârdert; oder ist das dann dort nicht m├Âtig.
Und z├Ąhlen diese L├Âcher (mit der abmachbaren Abdeckung) oben in einem Metallshaker auch als Strainer?

Danke schonmal f├╝r eure Antwort
 

Alchemyst

aktives Mitglied
Hallo Metalking

Zum Eis
Je mehr du hast und benutzt umso besser. 360 Eisw├╝rfel k├Ânnten knapp werden. Kommt drauf an, wieviel deine Freunde trinken :)
Ich kaufe meine Eisw├╝rfel zeitnah im Supermarkt und lagere sie w├Ąhrend der Party in einer K├╝hlbox.

Zum Saft
Limettensaft und Zitronensaft IMMMER frisch. Orangensaft kann man ja auch leicht selbst pressen. Den Rest w├╝rde ich mir bei guter Qualit├Ąt kaufen.
Das mit dem Filtern habe ich nicht ganz verstanden.
Wenn du nicht nur fl├╝ssige Bestandteile hast, musst du in der Regel abseihen.
Als abseihen bezeichnet man das vorsichtige Eingie├čen des gesch├╝ttelten Cocktails aus dem Shaker in das Servierglas durch einen Strainer, also ein Barsieb. So werden Eisst├╝cke und Fruchtreste im Shaker zur├╝ck gehalten.
Zu "diesen L├Âchern" kann ich nur sagen:
ein Sieb ist ein Sieb und wenn die "L├Âcher" dies Sieben tun, na dann.

Herzlichen Gruss
Alchemyst
 

Metalking

Neues Mitglied
vielen dank alchemyst.

also hab ich das richtig verstanden: Eisw├╝rfel einfach vorher in massen beim Supermarkt kaufen und gut ist.

Also meine Frage war so gemeint (hast sie ja eigentlich beantwortet ;) ):
Wenn ich NUR S├Ąfte aus der Flasche benutzen w├╝rde (sind doch keine Fruchtst├╝cke drin oder?), muss ich dann auch abseihen? Aber die Frage er├╝brigt sich ja dann, da ja die Eisst├╝cke nicht reinsollen, haha :).

ALso h├Ąltst du nicht viel von diesen "L├Âchern" im Metallshaker.
Meine nur, falls ich nicht zeitig genug an einen Boston rankomme^^ Dann k├Ânnte ich ja so einen eventuell nehmen.

Gr├╝├če Jonas
 

JimBeam

Neues Mitglied
Wenn ich auch mal meinen Senf dazugeben darf :)

Du kannst nat├╝rlich auch einen normalen Metallshaker nehmen mit "L├Âchern".
Es kommt im Enddefekt aufs selbe raus ob du einen Bosten nimmst mit nem Strainer oder ob der Strainer praktisch gleich eingebaut ist in deinem Shaker.
Kannste machen wie du lustig bist.

Zu den S├Ąften ... es kommt drauf an ob du sie mit shakest oder ob du sie nachher erst draufsch├╝ttest. Wenn du sie mitshakest, dann seihst du sie ja mit ab. Ansonsten k├Ânntest du die auch anschlie├čend ins G├Ąsteglas f├╝llen. Kommt halt aufs rezept an :)
 

Togaras

Neues Mitglied
Kann ich statt Cointreau auch billigeren Orangenlik├Âr verwenden?

Ich w├╝rde die Frage gern mal umdrehen:
Wenn ich Contreau besitze, reicht dieser dann aus. Ich denke als Orangenlik├Âr w├╝rde ich zus├Ątzlich noch Dry Orange, Red Orange und Blue Curacao da stehen haben. Sollte ich zus├Ątzlich noch einen direkten "Triple Sec" kaufen? Was sind eure Empfehlungen?

N├Ąchste Frage: Bols, DeKyper, Marie Brizard? Wer macht die besten Lik├Âre? :)

Dritte Frage: Zuckersirup. Im Forum gibs verschiedene Anleitungen. Am besten zu merken finde ich das 50:50 Simple Syrup Rezept (Warmes Wasser und Zucker verr├╝hren und stehen lassen, kein Aufkochen). Ausreichend f├╝r alles wo "Zuckersirup" steht? Oder doch eher ausgefeiltere Herstellungsprozesse?

Danke f├╝r Eure Hilfe schon ma im Vorraus :)
 

Deliriumjack

Neues Mitglied
Cointreau reicht aus.

Die Frage bzgl. der Hersteller kann man nicht pauschal beantworten. Die Meinungen gehen auch teilweise auseinander. Ich sage: Marie Brizard und Boudier.

Zuckersirup: 50:50 reicht aus.
 

Arnes

Neues Mitglied


Zu den S├Ąften ... es kommt drauf an ob du sie mit shakest oder ob du sie nachher erst draufsch├╝ttest. Wenn du sie mitshakest, dann seihst du sie ja mit ab. Ansonsten k├Ânntest du die auch anschlie├čend ins G├Ąsteglas f├╝llen. Kommt halt aufs rezept an :)

Mit einem normalen Strainer wird man aber nie alles Fruchtfleisch herausbekommen. Das sehe ich schon an meiner Santos No. 10 Zitruspresse, diese hat ja einen Einsatz welcher das Fruchtfleisch durch ein Feines Sieb in der Wand vom Saft fernhalten soll, jedoch kommt hier noch sehr viel durch(kann evtl bei Gelegenheit mal n Foto machen, aber werde in geraumer Zeit eh mal nen Test dazu abliefern). Um wirklich fruchtfleischfrei abzuseihen br├Ąuchte man so ein feines Drahtteesieb. Aber ich empfinde Fruchtfleisch nicht als st├Ârend, sondern vielmehr als Indikator frisch gepressten Saftes.


An dieser Stelle noch ein kleiner Tipp zu den Orangen, hierf├╝r eignen sich am besten die Flieger-Orangen, sind unbehandelt und reifen nicht irgendwo in K├╝hlh├Ąusern heran....
 

SoNE

Neues Mitglied
Welchen Ausgie├čer f├╝r Sirup?
Welchen Ausgie├čer f├╝r S├Ąfte( wenn man mal einen nutzen will)?

Ich kann dir keine genauen empfehlungen der 2XX serie machen, aber das ist nicht weiter schlimm denn die ausgie├čer "tun sich nicht soviel".
D.H. F├╝r Spirituosen ala 0,7...1l nimmst du ganz normale ausgie├čer, plastik oder metall und wenn du sie l├Ąnger draufbehalten willst gibts noch staubschutzkappen.
F├╝r Gro├čflaschen (meist 3l) gibts spezielle "Portionierer" wof├╝r man aber auchnoch eine wandhalterung ben├Âtigt, normale ausgie├čer passen auf diese "monster" nicht....w├Ąre allerdings auch schwachsinn, stell dir vor du m├╝sstes n 2cl schnapspinnchen mit so ner riesen 3 liter flasche auff├╝llen und dabei am besten kein bisschen wackeln ;D.

Sirups sind dickfl├╝ssiger deshalb nimmt man an dieser stelle spezielle pump-ausgie├čer. Diese funktionieren nach dem selben prinzip wie ein seifenspender. Bei manchen sirupflaschen muss man allerdings den eingebauten "plastikausgie├čer" entfernen...das sind diese kleinen plastikdinger die im Flaschenhals stecken. Am leichtesten geht dies mit einem messer.

Bei s├Ąften benutzt man in der regel keinen ausgie├čer...und es gibt auch zahlreiche gr├╝nde keinen zu benutzen:
meistens sind s├Ąfte in tetrapacks um den saft vor licht zu sch├╝tzen....dort kann mans eh vergessen.
Glasflaschen von s├Ąften haben oftmals eine sehr gro├če ├Âffnung (3cm oder mehr), auf diese ├Âffnungen passen keine ausgie├čer.
Au├čerdem muss man bei den s├Ąften wegen dem fruchtfleisch aufpassen, d.h. wenn man ├╝berhaupt ne saftflasche gefunden hat auf die der ausgie├čer passt, kann es passieren das dieser verstopft wird.

hoffe ich konnte ein wenig helfen^^


Nun hab ich aber auch mal ne Frage: ;D
Vielleicht ist die frage ein bisschen bl├Âd, aber vllt bin auch einfach ich zu bl├Âd, also, ich habe folgenden fadenschneider/Zestenrei├čer: http://www.barstuff.de/index.php?sid=3&prodid=134

Frage: Wie rei├če ich damit eine zeste bzw. wie schneide ich f├Ąden beispielsweise einer limette?
Wenn ich das ding wie ein sch├Ąlmesser ansetze, mit meinem daumen darauf druck aus├╝be und gleichzeitig ├╝ber die limette ziehe bilden sich zwar ganz leichte "f├Ąden" aber diese kann man eher als sp├Ąne bezeichnen, denn sie brechen sofort ab sobalt man sie in die hand nimmt (und meistens brechen sie schon in 2cm st├╝cken w├Ąrend man noch am sch├Ąlen ist).
Ich wollte mir damit urspr├╝nglich einen zitronentwist oder limettentwist zur dekoration herstellen, aber irgendwie will es nicht ganz :'(
 

AGraedler

Neues Mitglied
Wenn du genau diesen Zestenrei├čer von Barstuff.de hast, dann solltest du f├╝r die l├Ąngeren, stabileren Zesten den Ring an der Seite benutzen ;) . Damit gelingen, bei einem guten Zestenrei├čer auch dickere Streifen ;) .
 

Deliriumjack

Neues Mitglied
Wobei das bei Limetten ohnehin nicht so einfach ist, wie bei Zitronen, Orangen, Grapefruits etc.
 

Arnes

Neues Mitglied




Welchen Ausgie├čer f├╝r S├Ąfte( wenn man mal einen nutzen will)?

[/quote]


Bei s├Ąften benutzt man in der regel keinen ausgie├čer...und es gibt auch zahlreiche gr├╝nde keinen zu benutzen:
meistens sind s├Ąfte in tetrapacks um den saft vor licht zu sch├╝tzen....dort kann mans eh vergessen.
Glasflaschen von s├Ąften haben oftmals eine sehr gro├če ├Âffnung (3cm oder mehr), auf diese ├Âffnungen passen keine ausgie├čer.
Au├čerdem muss man bei den s├Ąften wegen dem fruchtfleisch aufpassen, d.h. wenn man ├╝berhaupt ne saftflasche gefunden hat auf die der ausgie├čer passt, kann es passieren das dieser verstopft wird.

[/quote]

Also ich pers├Ânlich kann f├╝r S├Ąfte die Store'N'Pour Flaschen empfehlen, nat├╝rlich sind hier die original am besten. Ich nehme die kleinsten z. B. f├╝r selbstgepresste S├Ąfte...
F├╝r schnelleres ausgie├čen gibt es auch als Zubeh├Âr Speedgie├čer. Wenn was ├╝berbleibt von S├Ąften so kann man die Flasche einfach mittels des Deckels zuschrauben(der Hals wird abgemacht) und dadurch fein im K├╝hlschrank stapeln, nehmen somit dort auch sehr wenig Platz weg! Auch sind die Flaschen nicht klar, somit weniger Lichtdurchl├Ąssig. Auch der Nachkauf ist gesichert, sollte mal etwas hopps gehen...
 

Cocktailnoob

Neues Mitglied
Hi wollt mal fragen wleche b├╝cher man sich als anf├Ąnger kaufen sollte steht ja am anfang das hier drin was zu finden w├Ąr aber hab nix gefunden^^
 

SoNE

Neues Mitglied
kann dir von brandl das buch der 1000 besten cocktails mit und ohne alkohol ans herz legen, gerade f├╝r anf├Ąnger ein spitzen buch, ansonsten:

http://www.cocktaildreams.de/forum/index.php?board=1;action=display;threadid=4676
 

Nichttrinker

Neues Mitglied
Hallo,
ich als Anf├Ąnger, habe folgende Frage:
Mit welchen Cocktails sollte ein Anf├Ąnger anfangen? Und warum ist das so?
Vielleicht k├Ânnt Ihr mir das anhand eines Martini erkl├Ąren (habe hierzu einen Beitrag schon erstellt).

Danke und Gru├č,
Michael
 

Deliriumjack

Neues Mitglied
An Hand eines Martini das zu erkl├Ąren, ist schwer. Ich w├╝rde sagen, ein Martini ist zu schwer f├╝r jeden Anf├Ąnger.

Ich w├╝rde jedem Anf├Ąnger empfehlen mit einem Sour seiner Wahl anzufangen. Also Rum Sour oder Whiskey Sour am Besten.
Ein Sour bietet meiner Meinung nach alles was ein Cocktail ausmacht: Das Zusammenspiel von Alkohol, S├Ąure und S├╝├če. Daran kann man viel lernen und ausprobieren. Einen Sour erst mal im Verh├Ąltnis 5-3-2 machen (5cl Alkohol, 3cl Zitronen oder Limettensaft 2cl Zuckersirup).
Dann kann man die Mengen variieren und schauen was passiert. Man kann (immer frisch gepressten) Limettensaft durch Zitronensaft austauschen oder umgekehrt - Und schauen was passsiert.
Zu den Sours geh├Âht ├╝brigends auch der Daiquiri: Der eigentlich genau so aussieht.

Um auf den Martini zur├╝ck zu kommen: Es ist ein altes Rezept, dass nicht jedem (sofort) schmeckt. Man entwickelt wenn ├╝berhaupt erst mit der Zeit einen Geschmack daf├╝r. Die Zubereitung eines Martini ist verdammt kompliziert und das Zusammenspiel der Zutaten ist schwieriger zu verstehen als das bei einem Sour z.B.
Man versucht hier, das sauer/s├╝├č-Verh├Ąltnis durch den Alkoholgehalt des Drinks zu bestimmen. Das versteht man zum Anfang nicht.
 
A

Audiopulse

Gast
Ich habe auch eine Frage :)

Der Grundst├╝ck f├╝r Anf├Ąnger ist ja ganz vorne im Thread schon mehrmals gepostet worden. Ich hab mich jetzt mit einem ganzen Kofferraum voll Zutaten eingedeckt - was mir jetzt noch fehlt sind die Werkzeuge ;)

Ich m├Âchte nicht einfach draufloskaufen oder Sachen bestellen, die ich garnicht brauche. Sicher k├Ânnte ich wohl so ziemlich die meisten Rezepte mit einer gut sortierten K├╝che auch nachmixen, aber den BostonShaker durch eine Tupperbox zu ersetzen ... ich wei├č nicht :D

Was w├╝rdet ihr auf jeden Fall f├╝r den Anfang empfehlen, sich zuzulegen, und woher bzw. von welcher Qualit├Ąt? Speziell zum Boston-shaker standen ganz vorne schon tipps...

Danke im Vorraus ;)
 

Alchemyst

aktives Mitglied
Mist, Cocktailmexican! Du warst schneller.
Ich schreibe gerade an einer Antwort und wollte den Daiquiri empfehlen und erkl├Ąren warum dem Anf├Ąnger der Martini Bitterkeit erzeugt... :D.
So bleibt mir nur ├╝brig zu sagen: "Brilliante Antwort!"
 

Deliriumjack

Neues Mitglied
Boston Shaker dazu passende Mixing Gl├Ąser
Eiszange oder Schaufel
Strainer (WMF Loft)
Barl├Âffel
Barmatte
Barsieb
Jigger
Zitronenpresse

Qualit├Ąten und Bezugsquellen:

Suche

@Alchemyst: Danke
 

pacmansh

Neues Mitglied
Sch├Ân, dass das Barsieb wieder zur Sprache kommt. Habe immer noch keins zu Hause, also so ein feines, und wollte mir letztens eins bei WMF kaufen. Trug den Namen "Br├╝hsieb", sah aber auch noch ganz fein aus. H├Ątte es auch beinahe mitgenommen bis ich gesehen habe, dass das Sieb (fast gleich) ne Nummer gr├Â├čer nur 7 ÔéČ kostet und das kleine 20ÔéČ. Dann war ich genervt und habe es doch nicht mitgenommen ;)

Wo bekomme ich denn sonst noch welche, die auch noch schick aussehen?
 

Nichttrinker

Neues Mitglied
Hi,
ein Barsieb findest du hier: http://www.barfish.de/catalog/index.php/cPath/91_94

Danke an Cocktailmexican und Alchemyst f├╝r die Antworten und den Versuch ;)
Dann werde ich mir mal die Sours ansehen und ein wenig experimentieren - erinnert mich irgendwie an meinen uralten Kosmos-Chemie-Kasten *gg*


Viele Gr├╝├če,
Michael

 

Deliriumjack

Neues Mitglied
Da gab es wohl ein kleines Missverst├Ąndnis. Ich meinte mit Barsieb so ein Teesieb aus Metal.
Das bekommt man zum Beispiel bei Barstuff.de
 

pacmansh

Neues Mitglied
Jo, meinte auch so ein kleines feines Sieb damit ich nicht immer diese kleinen Dinger von den gepressten Zitrusfr├╝chten im Drink habe.

Also bei Barstuff habe ich das hier http://www.barstuff.de/index.php?sid=3&prodid=845 auch schon gefunden. Allerdings sieht es auf dem Foto schon ziemlich h├Ąsslich aus, finde ich. Haben die nur ein unvorteilhaftes Foto genommen?
Hatte sonst schon das hier in der Hand, sieht edel aus. http://www.wmf.de/produkt_detail.asp?nv_id=&se_id=96&sp_id=1&lv_va_id=12641&sid=

Und wo wir gerade dabei sind. Was f├╝r Zitruspressen benutzt ihr? Sind diese Handsaftpressen von Barstuff gut?
 

pacmansh

Neues Mitglied
Ist also schon aus Edelstahl und hat nicht diese komische Farbe wie auf dem Foto?
 

pacmansh

Neues Mitglied
Nagut, dann kommt das auf die Einkaufsliste und gleichzeitig die Bemerkung dazu, dass ich denen mal schreibe die sollen das Foto austauschen. Danke!
 
A

Audiopulse

Gast
Boston Shaker dazu passende Mixing Gl├Ąser
Eiszange oder Schaufel
Strainer (WMF Loft)
Barl├Âffel
Barmatte
Barsieb
Jigger
Zitronenpresse

Qualit├Ąten und Bezugsquellen:

Suche

@Alchemyst: Danke

Danke f├╝r die prompte Antwort :)

was die Bezugsquellen angeht - Barfish und Barstuff hab ich schon kennengelernt. Ich wollte eigentlich eher wissen welche Marken ihr z.B. empfehlt. Bei den Bostons ists schon gesagt worden - Mertens und WMF um mal zwei Beispiele zu nennen - IKEA-ware dagegen auf keinen Fall.

Ich hab im Offtopicbereich gerade einen interessanten Thread entdeckt, den werd ich mir nach meiner Fitnessstudiosession mal einverleiben, dann seh ich weiter - danke f├╝r die Hilfe einstweilen!
 

Smurd

Neues Mitglied
Kann mir jemand von euch sagen welches Budget ich ungef├Ąhr einplanen muss um mir eine Einsteigerbar einzurichten also mit den n├Âtigsten Spirituosen, Lik├Âren, Sirups, S├Ąften, Zubeh├Âr etc...
Ich m├Âchte mir daheim eine kleine Bar einrichten w├╝rd aber gern wissen welche kosten da auf mich zukommen also w├╝rde mich ├╝ber eure Antworten sehr freuen...

Gru├č Smurd
 

Alchemyst

aktives Mitglied
Fast alle fangen klein an, mixen mit wenigen Zutaten die ersten Drinks, variieren, kaufen sich nach und nach was dazu...
F├╝r 100,-ÔéČ bekommst du schon gut was zusammen.

Wenn dich aber der BARzillus bef├Ąllt, gibt es nach oben kein Limit...(ausser deinem pers├Ânlichen Limit bei der Bank ;) )
 
├ähnliche Beitr├Ąge im Cocktail-Forum

├ähnliche Beitr├Ąge im Cocktail-Forum

Oben