Wohnungsumzug: Flaschen verpacken?

Junsas

Neues Mitglied
Hier hat doch bestimmt schon der eine oder andere Erfahrung mit einem Umzug von > 300 Flaschen. Bei mir steht das demnächst an und ich überlege gerade was am sichersten ist, aber nicht gleich Unmengen an Geld verschlingt.

Bisher dachte ich, dass ich für die Wald- und Wiesenflaschen beim Getränkehändler nach leeren Kisten frage, die ich dann wieder zurückgeben kann. Für die etwas kritischeren Sachen würde ich mich nach den üblichen Barfishkartons + evtl. Lufpolsterfolie umschauen.
 

Thorwise

Neues Mitglied
Genau so wiederholt gemacht und für optimal befunden. Und dabei immer an folgendes Zitat denken:
"Die Dinge die du besitzt werden letztendlich dich besitzen"
 

kaptain

Neues Mitglied
Wenn du öfter fahren kannst, reichen dir ein paar Barfish-Kartons aus. Ich habe eine ähnliche Menge in etwa 5 Fuhren transportiert und die Kartons dann immer wieder leer mitgenommen. Lag bei mir allerdings auch mehr oder weniger auf dem Weg zur Arbeit...
 

Freshman

aktives Mitglied
Achja, erinnert mich an meinen Umzug. Jede Menge Kartons und 2/3 davon waren Flaschen ;D
 

Junsas

Neues Mitglied
Prima, danke, dann hoffe ich mal auf wenige zerbrochene Flaschen. Mal sehen, evtl. finden sich auch ein paar zum Entrümpeln :)
 

Marler

Neues Mitglied
Wie aktuell sind die Pläne zum Umzug denn noch bzw. ging alles glatt über die Bühne?

Bei mir durfte ein Umzugsunternehmen sich mit meiner Bar beschäftigen - die haben letztendlich nur normale Bücherkartons genommen und die Flaschen in Packpapier gewickelt. Da ging auch nichts kaputt ( Und wenn ... hätten sie ja für den Schaden aufkommen müssen, daher war ich recht entspannt. Und die richtig seltenen Flaschen habe ich dann doch im Vorfeld selbst transportiert. ;) ). Die Kartons werden ja nicht mehr wie beim Postversand geworfen, sondern halbwegs pfleglich transportiert.

Ansonsten klingt das sehr vertraut - von 60 Kisten waren 40 mit Flaschen und Barzubehör gefüllt. :D
 

Junsas

Neues Mitglied
Packe gerade die ersten Kartons in der Wohnung. :) Für die Flaschen hab ich einige Flaschenkartons besorgt, das meiste wird aber hoffentlich mit Getränkekästen (gegen Pfand) erledigt. Die neue Wohnung hat nen großen und trockenen Keller, wo ich die Kartons nach dem Umzug lagern kann. Daher sehe ich den Kauf der 12er Kartons mal als Investition in die Zukunft, irgendwann brauch ich die sicherlich wieder.

Was hast du denn so ungefähr für den Umzug gezahlt? 60 Kisten einpacken dauert sicherlich ne Weile oder?
 

Tiefenrausch

Neues Mitglied
Da so ein Umzug bei mir auch bald ansteht - kann mir jemand aus Karlsruhe oder Stuttgart Flaschenkartons leihen?
 

Marler

Neues Mitglied
Was hast du denn so ungefähr für den Umzug gezahlt? 60 Kisten einpacken dauert sicherlich ne Weile oder?

Ah, sorry, damals völlig überlesen. Vllt. interessiert es ja doch noch: War ein dienstlicher Umzug und den hat mein Arbeitgeber übernommen. Komplettpreis mit 260 km Fahrt waren etwa 2000€. Finde ich für den Aufwand recht teuer, es waren eigentlich nur Kisten (+ sowas wie Waschmaschine und Fahrrad), es mussten keine Möbelstücke auf- oder abgebaut werden. Würde ich privat nicht machen, gerade wenn man noch recht jung ist, ist das ja mit ein paar Freunden schnell selbst bewerkstelligt.
 
Oben