Waldmeisterkraut

Lil_Mo

Neues Mitglied
Habe vor einiger Zeit Waldmeisterkraut bestellt, welches allerdings erst im Fr├╝hjahr geliefert wird.
Ich wollte damit eigentlich ein wenig herum experimentieren, jetzt habe ich auf Wikipedia allerdings folgendes gelesen:

"Cumarin kann bei Waldmeisterzubereitungen Benommenheit und Kopfschmerzen hervorrufen; bei chronischer Nutzung kann eventuell auch Krebs entstehen. Daher ist es seit 1981 verboten, Cumarin oder Waldmeisterkraut gewerblich anzubieten. Auch bei der Zubereitung von Maibowle sollten nicht mehr als 3 Gramm Frischdroge pro Liter Wein angesetzt werden."

Hei├čt das, dass ich Waldmeisterkraut nicht in Cocktails verwenden darf und sie in der Bar gewerblich anbieten?
Hat sonst jemand von euch generell Erfahrungen mit Waldmeisterkraut in Cocktails, Sirup etc.?
 

Freshman

aktives Mitglied
Ich denke verboten ist das reine Cumarin. Cumarin ist ja auch in Zimt enthalten und Muskatn├╝sse sind ja auch zu ├╝ppig verwendet giftig bis t├Âdlich, wie alles in ausreichender Dosis. Das Kraut solltest du verwenden d├╝rfen. Halt wie immer auf die Dosis achten.
 

Tiefenrausch

aktives Mitglied
Ich habe Waldmeister schon mal als Topfpflanze kaufen k├Ânnen, von einem gro├čen bekannten Obstanbieter. Ich meine mal geh├Ârt zu haben, dass erst beim Trocknen des Krauts sich verst├Ąrkt Cumarin bilden w├╝rde, aber das kann auch gut ein Mythos sein.
 

ZeeD

Neues Mitglied
Wenn wir doch nur so etwas wie einen Fachkundigen im Forum h├Ątten... eine Apotheker zum Beispiel, der k├Ânnte uns da bestimmt weiterhelfen...
 

Barcelo

Neues Mitglied
Mit Hilfe der quantitativen D├╝nnschichtchromatographie wurde der Cumaringehalt von Waldmeister sowohl w├Ąhrend des Wachstums als auch in den verschiedenen Organen ermittelt. Von Mai bis August verringerte sich der Cumaringehalt in der Pflanze um etwa 20%. Die h├Âchsten Werte findet man in den Bl├Ąttern. Es folgen mit Abstand die Stengel, die Bl├╝ten und schlie├člich die Wurzeln, die fast cumarinfrei sind. Im Durchschnitt kann man in der Trockenmasse des frischen Waldmeisters mit l% (┬▒ 0,3 %) Cumarin rechnen. Um eine Bowle mit maximal 5 mg/l Cumarin herzustellen, sollte man nicht mehr als 3 g frisches Waldmeisterkraut zum Ansatz auf 1l verwenden. W├Ąhrend des Trocknens nimmt der Cumaringehalt ÔÇöwahrscheinlich durch Verfl├╝chtigung ÔÇö ab
 

Barcelo

Neues Mitglied
Cumarin hat aber nicht bei Waldmeister f├╝r Schlagzeilen hier in Deutschland gesorgt sondern bei dem Zimtsternen in denen ein zu hoher Cumaringehalt nachgewiesen wurde ;)
der typische Waldmeistergeruch ist halt das Cumarin, und hat einen vanille├Ąhnlichen Geschmack.

Also ich sehe da kein Problem darin das zu verwenden solltest halt auf die Dosierung achten.

In gr├Â├čeren Mengen oral aufgenommen verursachet Cumarin heftige Kopfschmerzen, Erbrechen, Schwindel und Schlafsucht. Noch h├Âhere Dosen bewirken zentrale L├Ąhmung und Atemstillstand im Koma. Die letalen Dosen (LD50) liegen per oral bei 680 mg/kg Ratte bzw. 202 mg/kg Meerschweinchen. Daneben werden Leber- u. Nierensch├Ądigungen beobachtet. Der als Metaboliten (Stoffwechselprodukt) auftretenden 2-Hydroxyphenylessigs├Ąure wird die hepatotoxische Wirkung von Cumarin zugeschrieben.
Als TDI (tolerable daily intake = tolerierbare t├Ągliche Konsummasse) geht aus Studien des Bundesinstituts f├╝r Risikobewertung (BfR) von Anfang 2006 eine Menge von 0,1 Milligramm pro Kilogramm K├Ârpergewicht pro Tag hervor.

=> Fazit NICHT MEHR ALS 3g f├╝r einen Lieter ansetzten! In dieser geringen Menge ist das enthaltene Cumarin nicht gesundheitssch├Ądlich. Wenn dann doch jemand ├╝ber Kopfschmerzen klagt dann evtl. wegen dem Alkohol.
 

Alchemyst

aktives Mitglied
Ich denke mit Waldmeister kann man ohne Angst ganz cool umgehen.

Obige Aussagen sind meiner Meinung nach z.T ├╝berholt.

Dir Frischpflanze enth├Ąlt weitgehend das geruchlose Cumarin Glykosid.
Wenn diese dann welkt, entsteht erst der charakteristische Waldmeister Geruch
hervorgerufen durch Cumarin. - So mein Wissensstand.

Diese ganzen Krebs und Lebergiftgeschichten sind pure Hysterie und wurden, wie Barcelo richtig schreibt,
an Ratten und Meerschweinchen, Kaninchen und Hunden im Jahre 2005 getestet,
die aber die Stoffe v├Âllig anders verstoffwechseln,
sodass die Untersuchungen aus heutiger Sicht nicht auf den Menschen ├╝bertragbar sind.
Die Aufnahme von 2 g Cumarin ist beim Menschen im Blut nicht mal nachweisbar,
die nicht giftigen Stoffwechselprodukte werden sodann komplett ausgeschieden.
Die aktuellen deutschen Richtlinien tragen dem noch nicht Rechnung...
Eigentlich weiss man sehr wenig und vermutet viel...

Max. 3kg Kraut pro Liter ist im Text oben ein Schreibfehler: Man geht von 3g aus .
Aber wie gesagt, ich w├╝rde reintun, was notwendig ist.
Es sei denn man ist Langzeit-Waldmeister-Heavy-User oder hat eine grosse Empfindlichkeit auf Cumarin... ;)

Ergo:-> Die Mai-Bowle kann kommen! Ohne jede Bedenken.

├ťbrigens ist der Geruchsstoff Cumarin kaum wasserl├Âslich,
weshalb hier Alkohol eine wichtige Rolle als Auszugsmittel spielt.

 

Lil_Mo

Neues Mitglied
Sehr gut, dann kann es ja losgehen, wenn mein Waldmeisterkraut endlich da ist.
Bin schon ganz gespannt ehrlich gesagt, weil ich in meinem bisherigen Leben nur k├╝nstlichen Waldmeistergeschmack kennenlernen durfte. Daher hoffe ich, dass ich mit dem ECHTEN Waldmeistergeschmack ├╝berhaupt was anfangen kann.

Zum Krebsleiden und Co.... Wenn ich ab Fr├╝hjahr nicht mehr poste, dann seid ihr schuld ;D
 

Barcelo

Neues Mitglied
Ja auf jedenfall 3g/l da habe ich mich ja ├╝bel vertippt :eek:
 
Oben