Umgang mit Newbies, Neulingen, Anfängern und "dummen" Fragen

Alchemyst

aktives Mitglied
Ein Denk-Anstoss zum Diskutieren über den
Umgang mit Neulingen, Anfängern und "dummen" Fragen


Das Schliessen des Threads
"Suche Shot aus "wenig" Zutaten was man lagern kann"
wirft bei mir Fragen auf.
Auch ich hatte von Anfang an ein Unwohlsein bei der Fragestellung.
Ich habe mir dann aber gesagt:
Wo sollte er sowas sonst fragen?
Immerhin geht es ja noch um "etwas" Gemixtes.
Etwas, was wir nicht (mehr) wollen, aber auch schon alle getrunken haben.

Auch mir ist klar, dass so eine Fragestellung wie diese
nicht gerade zu unserer Kern"kompetenz" gehört.
Ich selber habe das mit meinem Hinweis auf den
"Saufen ohne Gründe" link deutlich gemacht.
Dieses ist eben KEIN Saufforum. Im Gegenteil.
Unser Thema ist eine ernste Bar-KULTUR.
Nicht Shots, sondern gepflegte Cocktails bewegen uns.


ABER wir sollten uns nicht scheuen, uns auch auf solche
"Fastdrink" Diskussionen einzulassen.
Uns quasi runterzubeugen auf ein anderes Trinkniveau.
Nicht weil es unser Thema ist, sondern weil wir so helfen können,
Newbies zu einem höheren Trinkniveau zu verhelfen.
Dazu sollten wir uns nicht zu schade sein!

Gut dieses oben genannte Thema eignet sich nicht dazu.
Von da her konnte es zu recht geschlossen werden.

Aber wo ist der "Nachwuchs" im Forum?
Guckt euch mal das Mitgliederverzeichnis an.
C&D ist das grösste deutschsprachige Cocktailforum
und auch das mit den High-Level Themen.

Dies Forum ist das beste, was das Internet zum Thema zu bieten hat.
Die Zahl der Eintragungen wächst rasant, aber die Zahl der Aktiven stagniert.

Und kommt dann mal jemand mit den üblichen "doofen" Fragen,
dann kommt der Standardsatz: Benutz die Suche!
Sowas sage i c h auch, und auch ich bin genervt, dass mal wieder jemand eine FAQ nicht recherchiert hat, aber ich versuche auch zu helfen.
So könnte aus einem Anfänger ein aktives Forumsmitglied werden. Hier diskutieren doch m.E. immer die gleichen....
Und statt einen Neuling mit der Suchaufforderung zu blocken, sollten wir ihn freundlich "an die Hand nehmen".

Jeder hier hat mal mit Sierra angefangen...

 

crackone

Moderator
Durchaus, aber das machst du vielleicht ein halbes Jahr und dann wird es dir doch zu blöd.... Die Suche ist zwar nicht sonderlich gut, aber ausreichend. Und fragen, die man nicht mit Hilfe der Suche beantworten kann werden in der Regel auch beantwortet....
 

SoNE

Neues Mitglied
hmm, sehe ich im grunde genauso. Obwohl man sagen muss, das die Geschichte mit der "aufforderung zur suche" in diesem forum ja noch recht freundlich und human geschieht. Aus erfahrung weis ich das das nicht in allen foren der fall ist und das man oft auch in anderen foren bei vielleicht "etwas dümmeren" fragen von den mod's und den mitgliedern in grund und boden gestampft wird mit dummen sprüchen, nichts-helfendem gespamme und gefluche.
Gott sei dank ist das hier nicht so!

Nun sollte man aber auch nicht davon ausgehen das sogenannte "shots" nur für saufgelage verwendung finden. Sicherlich trinkt auch der eine oder andere verantwortungsbewusste trinker hier im forum gerne auch mal einen shot. Abgesehen davon kennt ja auch wohl jeder hier im Forum den B-52 ;)

Na wie dem auch sei. Ich selbst bin ebenfalls sehr neu in diesem forum und wenn ich eine ganz konkrete frage hab benutze ich selbstverständlich auch zuerst die suche. Allerdings finde ich oftmals entweder nicht das in der suche was ich wissen möchte oder nur teile davon, oder möglichkeit 2: Ich finde derart viel zu dem stichwort welches ich eingegeben hab das ich wohl 3 tage lesen müsste um die tausenden von posts durchzulesen und dann irgendwann bei post nummer 5673 die antwort auf die frage zu finden die ich suchte. Dies kommt halt manchmal auf großen foren vor.
Desweiteren muss man sagen, ein forum lebt von disskusionen. Irgendwann früher oder später, je mehr das forum wächst werden fast alle antworten, zu allen erdenklichen fragen die man sich stellen kann schon in alten threads ausführlich disskutiert worden sein.
In diesem fall würde jeder der sich an die suche-regel halten würde nurnoch die suche benutzen und nichts mehr schreiben um seine antworten zu finden. Sogesehen wäre niemand mehr aktiv. Dies ist natürlich ein extremszenario was höchstwahrscheinlich niemals eintreten wird, aber damit wollte ich nur zeigen wie weit man sollche sachen in die länge ziehen kann.
Und ich weis das man es als neuling in einem forum sehr viel schwerer hat sich zu integrieren als wenn man schon ein alter hase im forum ist. Deswegen sollte man zu neulingen auch nicht so streng sein, denn eventuell gerade die werden mit zur zukunft des forums beitragen.
 

Alchemyst

aktives Mitglied
crackone, das ist mir klar und ich verstehe auch, dass einem das zu blöd ist.
Aber dieser Thread ist einfach ein Appell, sich immer wieder einen Ruck zu geben und freundlich auf solche
"Babyfragen" zu reagieren.
Das gelingt uns ( auch mir mal ) nicht immer.

Ein Appell auch in der Diskussion "down to earth " zu bleiben und auch "low level" Fragen zuzulassen.
Falernum und Sazerac ist die eine Seite, aber wir müssen auch in so einem Forum an die Newbies denken.
Das ist hier nunmal nicht der "Bitters Blog"
 

fmhannover

Neues Mitglied
wenn wir nett und freundlich zu anderen sind, so spiegelt es auch unsere persönlichkeiten wieder.
wie oft hiess ein thread "wie party organisieren" o.ä.
trotzdem finde ich eure/unsere antworten stets human...und das ist gut so. es spricht sich sicherlich auch auf der ein oder anderen party rum.

ich habe auch schon so einige threads eröffnet, wo ihr sicherlich geflucht habt (und weiterhin fluchen werdet ;D !!).

die hoffnung besteht darin, dass auf dauer die qualität und quantität von "guten" mitgliedern steigt.
wenn wir leute wie "hobbymixer" "verlieren", ist das schon sehr schade und reist auch lücken. gut, dass dominik aus dubai wiedergekommen ist.

ich weiss noch, wie es bei mir war....und eure tollen antworten haben mich beflügelt. und selbst heute habe ich manchmal das gefühl, dass ich "erfahrenere" leute vielleicht nerve, es aber wissen will (wie oft kam ich schon wegen guten rumsorten an),
unter suche aber 1000000000x rum vorkommt.

es ist schon schön mit euch erfahrungen auszutauschen und dieses gefühl gebe ich gerne weiter 8)

 

Tiefenrausch

Neues Mitglied
Nunja, ihr habt schon recht, ich war da vielleicht etwas kurz angebunden. Aber was will man da noch groß sagen?

Fragen nach Shots sind ja ok, aber bei der Frage: wie man einen tollen shot vorabmischen kann ohne das man angst haben muss das er schlecht wird bleibt halt nichts mehr übrig, was man als Tipp anbringen kann. Es kommen weder geschichtete Shots noch welche mit Säften in Frage. Er soll auch nicht zu stark sein, daher kann man auch nicht klassische Shortdrinks wie Rusty Nail, Black Russian, B&B, Brown Fox etc. zum Shot umfunktionieren.
 

Sircocktail

Neues Mitglied
Falernum und Sazerac ist die eine Seite, aber wir müssen auch in so einem Forum an die Newbies denken.
Das ist hier nunmal nicht der "Bitters Blog"

Verstehe den Vergleich nicht - der Bitters Blog denkt doch auch an Newbies -

http://bitters-blog.blogspot.com/2007/10/forgotten-flavors.html

Hier werden z.B. zwei Studenten vorgestellt, die Cocktails mixen... was will man mehr!
 

Partyboy

Neues Mitglied
Ich seh das auch so das anfängern einfach geholfen werden muss ; mit der tollen antwort "nimm die suche" ist niemanden geholfen - ein link zu einem bestehenden thread reicht ja auch schon aus oder man sagt einfach gar nichts :)

 

Alchemyst

aktives Mitglied
Gemacht...
und du pass auf, mit deinen Postings, du hast jetzt schon deinen geliebten Tresenschrubberstatus verloren ;) ;D
 

crackone

Moderator


Falernum und Sazerac ist die eine Seite, aber wir müssen auch in so einem Forum an die Newbies denken.
Das ist hier nunmal nicht der "Bitters Blog"
[/quote]

Verstehe den Vergleich nicht - der Bitters Blog denkt doch auch an Newbies -

http://bitters-blog.blogspot.com/2007/10/forgotten-flavors.html

Hier werden z.B. zwei Studenten vorgestellt, die Cocktails mixen... was will man mehr!
[/quote]

;) ;) ;)
 

Alchemyst

aktives Mitglied
... aber es geht eher darum, wie ein Neuling sich fühlt.

Es ist immer so, das die alten Hasen als Elite zählen und genau das hat sehr viele Gemeinschaften im Internet schon zerstört.

Am Anfang war man offen für alles, aber um so besser man wurde, um so höher waren die Erwartungen und bis letzendlich Neulinge nur noch kaputt geredet wurden, weil sie den Erwartungen gar nicht gerecht werden konnten.

Und auch das sehe ich zumindest in Ansetzen auch hier schon.
Wer es wagt eine Cocktailparty mit Tequila Sunrise, Blue Curacao Cocktails und Co zu veranstalten, wird sofort zurecht gewiesen.
Jeder braucht Raum und Zeit um sich zu entwickeln, aber genau dies wird immer kleiner.
Die Distanz zwischen Neuling und alten Hausen ist enorm groß und die Möglichkeit zu lernen enorm niedrig.
So werden immer weniger länger dabei bleiben.
D.h. Elitarisierung findet von allein statt, das muss man nicht noch fördern, aber genau das wird gefördert, wenn Alte Hasen beim Forumtreffen zusätzlich zu ihren Macht und Entscheidungsbefugnissen auch noch durch höhere Investitionen in den Barbestand abheben.
Das ist eine rein psychologische Geschichte.

Versteht mich nicht falsch, ich will hier keinen Ärgern und auch nicht zum Haarespalter werden.
Es ist nun nicht das erstes Forum. wo ich aktiv war/bin und ich hab da so meine Erfahrungen.
Es fängt klein an, keiner merkts und wenns einer merkt, ist es schon viel zu spät.

Für dieses Thema möchte ich lieber diesen Thread nutzen.

"Wer selbst sich zur Elite zählt, der hat sich sicher nur verzählt" Zitat aus: "Dümmer for one"
www.e-bellermann.de/homepage2-erhard/duemmer.htm

Diese sogenannte "Eliten"bildung in Foren ist wirklich ein Problem.
Aber für beide Seiten: für die, die schon länger dabei sind und für die Neulinge.
Ich war auch schon in verschiedenen Foren und bin nach einiger Zeit wieder rausgegangen, als ich dort für mich kein Entwicklungspotential mehr sah.

Dies hier ist für mich das beste Forum, das ich kennengelernt habe.
Es ist weit weniger elitär als manch Weinforum.
Es ist weit weniger speziell als manch Absinthforum.
Es ist weit weniger albern als manch Musikforum.
Es ist viel praktischer als manch Philosophieforum.

Obwohl ich in der Wein- und Spirituosenverkostung schon länger unterwegs bin, bin ich im CocktailForum auch erst seit einem Jahr intensiv dabei und habe zum Thema Mischgetränke sehr viel gelernt. So düster sehe ich die Zukunft des Forums noch nicht...
______________________________________________________

Trotzdem hat hannibal-007 natürlich recht.
Wir müssen stetig an einer guten Atmosphäre im Forum arbeiten und jeden Newbie freundlich begrüssen, aufnehmen und begleiten.
Ich versuche das. - auch wenn es mir nicht immer gelingt, z.B. wenn hier jemand auf Schlauberger macht oder zu faul ist, die Suche zu benutzen und die bestehenden Threads nicht durchliest...

Backju hat letztens auf die mangelnde Toleranz im Forum verwiesen.
Das hat mir sehr zu denken gegeben und geht in dieselbe Richtung, die hannibal-007 anmahnt.
Wir haben nicht nur ein Newbie - Alte Hasen Problem.
In diesem Forum kommen auch verschiedene Mixschulen zum Tragen.
Auch diese Tatsache muss man hier manchmal leidend ;) ertragen.
 

Metalking

Neues Mitglied
Also ich muss auch sagen, dass dieses Problem jedes Forum zersplittert und ein wenig unangenehm macht.

Aber hier im C&D Forum fällt mir dieses Phänomen kaum auf.
Klar können die Alten gut miteinander und kommunizieren mehr miteinander. Sie kennen sich ja auch länger.

Aber mir ist nie jemand auch nur annähernd auf den Schlips getreten...auf jeden Fall kann ich mich nicht an etwas Derartiges erinnern!

Man muss natürlich weiter daran arbeiten, dass der Zustand so bleibt, aber prinzipiell finde ich, dass das Forum auf einem sehr guten Weg ist!

Meine Gedanken zu diesem Thema...
 

Sauroctonar

Neues Mitglied
Also ich möchte vlt noch ein paar Gedanken meinerseits beisteuern ;)

Ich bin ja nun auch noch Neuling hier, habe in den letzten Tagen hier aber schon massig erfahren und viel gelernt.

In jedem Forum gibt es das Problem das alte Fragen immer wieder kehren. Sicherlich ist es da richtig auf die Suchfunktion hinzuweisen, aber zu einigen Sachen findet man wie schon mal gesagt so viele Posts, dass es Tage meines Lebens retten würde einfach nen neuen Thread aufzumachen und die frage zu stellen.
Weiterhin müsste eventuell noch mehr altes gelöscht bzw. zusammengefasst werden. Das erfordert richtig viel arbeit, aber vlt hat der eine oder der andere ja mal dazu die Zeit ...

Ansonsten das Klima im Forum gefällt mir eigentlich sehr gut.
Die "Alten Hasen" finde ich, sind von den Neuen nicht soweit entfernt und schließlich verfolgen wir die gleiche Leidenschaft was die Kommunikation vereinfacht.

Ich bin dafür, dass der Genuß im Vordergrund bleibt und deshalb sollte man vlt das Wort "Saufen" einfach mal indizieren ;)

Ich freue mich noch auf viele unterhaltsame Konversationen

Sauroctonar
 

Alchemyst

aktives Mitglied

Sicherlich ist es da richtig auf die Suchfunktion hinzuweisen, aber zu einigen Sachen findet man wie schon mal gesagt so viele Posts, dass es Tage meines Lebens retten würde einfach nen neuen Thread aufzumachen und die frage zu stellen.
[/quote]
Das verstehe ich schon. Aber oft steht auch Faulheit im Hintergrund. Die schnelle Lösung hat was instant-mässiges. Die wesentlichen Sachverhalte sollte man sich schon erarbeiten. Alles andere ist etwas billig.



Ansonsten das Klima im Forum gefällt mir eigentlich sehr gut.
Die "Alten Hasen" finde ich, sind von den Neuen nicht soweit entfernt und schließlich verfolgen wir die gleiche Leidenschaft was die Kommunikation vereinfacht.

[/quote]

Das stimmt, das ist schön formuliert.

Und: durch die runderneuerten FAQ kommen auch echte Newbies schnell über das ABC des Mixen hinaus.


Ich bin dafür, dass der Genuß im Vordergrund bleibt...
[/quote]

So soll es sein!



Ich freue mich noch auf viele unterhaltsame Konversationen

[/quote]

Ich freu´ mich auch, Sauroctonar
 

grgraf

Neues Mitglied
Und: durch die runderneuerten FAQ kommen auch echte Newbies schnell über das ABC des Mixen hinaus.

Ich trau mich ja kaum zu fragen, aber wo habt ihr die FAQ denn versteckt? Handelt es sich um diesen Threads?

http://www.cocktaildreams.de/forum/index.php?board=1;action=display;threadid=16

Falls ja, sollte man den nicht sticky machen, damit er Noobs wie mir gleich ins Auge springt? ;)

Oder ist vielleicht eher dieser (sehr gute und sehr hilfreiche aber nicht im Stile einer FAQ aufgebaute) Thread gemeint?

http://www.cocktaildreams.de/forum/index.php?board=1;action=display;threadid=5615

LG
Guenni
 

domi87

Neues Mitglied
Der Zweite ist gemeint :)

Aber vielleicht eine gute Idee in den Thread-Titel noch FAQ reinzuquwetschen.
 

Floppi

Neues Mitglied
Das verstehe ich schon. Aber oft steht auch Faulheit im Hintergrund. Die schnelle Lösung hat was instant-mässiges. Die wesentlichen Sachverhalte sollte man sich schon erarbeiten. Alles andere ist etwas billig.
Das, was Du geschrieben hast, ist richtig. Aber es liegt am Medium selbst: Es einfacher einen neuen Thread zu erstellen, als zu suchen. Und es liegt scheinbar auch am Alter der Forennutzer. Gerade jüngere Leute wollen nur schnell mal wissen, erstellen 1-2 Beiträge und sind dann wieder weg. Ich beobachte das seit Jahren in einem anderen, mitgliedsstarken Forum.

Ich bin hier schon längere Zeit registriert und lese nach längerer Inaktivität mal wieder mit. Ich hatte auch ein paar Dinge gesucht und musste relativ lange suchen.
Letztendlich stimmt hier doch der Umgangston. Die nicht-optimale Suche und eine leicht Unübersichtlichkeit förderner leider schnelles Fragen, aber "dumme Fragen" halten sich hier IMHO sehr in Grenzen.
 

Alchemyst

aktives Mitglied
Aus gegebenen Anlaß noch ein paar Anmerkungen.
Das Schließen dieses Threads
www.cocktaildreams.de/forum/index.php?board=2;action=display;threadid=6033
ist konsequent und aus meiner Sicht auch auch völlig gerechtfertigt.
Drinks aus Pitschern, Eimern und Kanistern gehören nicht in unser Forum,

aber
wir vergeben so auch die Chance, Newbies in die rechte Bahn zu lenken
und argumentativ deutlich zu machen,
was einen Cocktail von einem Fertig-Mischgetränk unterscheidet.
Ich jedenfalls werde nicht müde, diesen Weg zu gehen
(wiewohl ich mir der scheinbaren Zwecklosigkeit bewusst bin).

Es geht um den nicht unbedeutenden Unterschied zwischen
instant und frisch
satt und befriedigt
trinken und geniessen
Hunger und Appetit
Spass und Freude
Geschmack und Wohlgeschmack
Saufkultur und Barkultur
Fastfood und Slowfood
usw...


 

Sauroctonar

Neues Mitglied
Alchemyst mit dem schließen des Threads gebe ich dir absolut Recht, doch glaube nicht, das eine Argumentation in dem Thread überhaupt etwas gebracht hätte.
Es war die erste Anfrage des Users und wahrscheinlich auch die letzte.

Doch sollte in der Begründung warum der Thread geschlossen wurde doch noch stärker herauskommen, warum der Thread geschlossen wurde. Auch als Erklärung für den Fragesteller, denn so wird er höchstens nur verschreckt.

Klar müssen wir den Genuss in den Vordergrund stellen und dazu muss ein Drink für die beste Qualität einfach frisch zubereitet werden, doch ich würde mich nicht allgemein gegen die großen Mengen aussprechen, schließlich sind nun Sangrias oder Bowlen auch nicht unbedingt leicht anzusetzten und haben auch schon Eimergröße, nur das unsere Eimer aus Glas sind und ne schöne Form haben :D
 

Alchemyst

aktives Mitglied

Alchemyst mit dem schließen des Threads gebe ich dir absolut Recht, doch glaube nicht, das eine Argumentation in dem Thread überhaupt etwas gebracht hätte. [/quote]

Wahrscheinlich nicht. Mir ist auch kein Fall in Erinnerung, wo jemand von seinem kulturlosem :) Treiben abgelassen hätte...
_________________________________________________________


Es war die erste Anfrage des Users und wahrscheinlich auch die letzte.
[/quote]

Weil wir die Tür einfach zumachen.
Das schreibst du ja auch:


Doch sollte in der Begründung warum der Thread geschlossen wurde doch noch stärker herauskommen, warum der Thread geschlossen wurde. Auch als Erklärung für den Fragesteller, denn so wird er höchstens nur verschreckt.
[/quote]

Das Schliessen des Threads ist völlig korrekt, aber
wir sollten uns auch die Zeit nehmen, es zu begründen.
Das muss nicht die Aufgabe des Moderators sein.
Das kann hier (fast :)) jeder...

Das Zumachen eines Threads ist ein wichtiges Werkzeug der Reaktion.
Es sollte meiner Meinung nach in Zukunft nur nicht das einzige sein (wenn man sich die Zeit dafür nehmen kann...)
_________________________________________________________


Klar müssen wir den Genuss in den Vordergrund stellen und dazu muss ein Drink für die beste Qualität einfach frisch zubereitet werden, doch ich würde mich nicht allgemein gegen die großen Mengen aussprechen, schließlich sind nun Sangrias oder Bowlen auch nicht unbedingt leicht anzusetzten und haben auch schon Eimergröße, nur das unsere Eimer aus Glas sind und ne schöne Form haben :D
[/quote]

Was Bowle betrifft, gebe ich dir Recht.

Mir geht es auch um die Definition von "Cocktail":
Wenn der Drink zu gross ist,
nicht frisch bereitet wird,
kein Eis benutzt wird,
nicht geschüttelt, gerührt oder geblended wird,
haben wir keinen Cocktail mehr (Ausnahme: Sekt-Cocktails), sondern
ein Surrogat, eine Fälschung, eine Imitation...
 

Metalking

Neues Mitglied
Alchemyst mit dem schließen des Threads gebe ich dir absolut Recht, doch glaube nicht, das eine Argumentation in dem Thread überhaupt etwas gebracht hätte.
Es war die erste Anfrage des Users und wahrscheinlich auch die letzte.

Doch sollte in der Begründung warum der Thread geschlossen wurde doch noch stärker herauskommen, warum der Thread geschlossen wurde. Auch als Erklärung für den Fragesteller, denn so wird er höchstens nur verschreckt.

Klar müssen wir den Genuss in den Vordergrund stellen und dazu muss ein Drink für die beste Qualität einfach frisch zubereitet werden, doch ich würde mich nicht allgemein gegen die großen Mengen aussprechen, schließlich sind nun Sangrias oder Bowlen auch nicht unbedingt leicht anzusetzten und haben auch schon Eimergröße, nur das unsere Eimer aus Glas sind und ne schöne Form haben :D

Du trinkst ja aber auch nicht direkt aus dem Bowlegefäß oder? ;)
 

ZeeD

Neues Mitglied
Die trinken den SotB vllt. auch nicht aus dem Pitcher.
Ich denke man sollte hier zw. Bowlen, Punschen und den Cocktails differenzieren.
Bowle und Punsch werden in großen Mengen angesetzt.
Cocktails werden in kleinen Mengen gemixt.
 

Metalking

Neues Mitglied
Die trinken den SotB vllt. auch nicht aus dem Pitcher.
Ich denke man sollte hier zw. Bowlen, Punschen und den Cocktails differenzieren.
Bowle und Punsch werden in großen Mengen angesetzt.
Cocktails werden in kleinen Mengen gemixt.

Pitcher sind doch dazu da, um aus ihnen zu trinken, oder habe ich das irgendwie falsch mitbekommen in all den Jahren?
 

Sauroctonar

Neues Mitglied
Also ich glaube die Anwendung von Pitchern wird untershciedlich gehjandhabt, denn manche benutzen sie praktisch als karaffen und geben halt noch mehrere Gläser dann dazu, halt einfach nur als Vorratsbehälter zum selbstnachgießen.

Aber wenn man sowas nimmt, gibts nicht SOTB schon fertig gemixt in Flaschen? Wozu in dem Fall noch die Mühe machen... :-[ :-X

A propos ich muss mal wieder Cranberrysaft kaufen ...

Du trinkst ja aber auch nicht direkt aus dem Bowlegefäß oder?
-> ne das macht sich mit den Fruchstücken immer so schwierig, v.a. wenn der Overproof noch brennt :D
 

Alchemyst

aktives Mitglied
Ein Pitscher ist zum Beispiel sowas:
www.markenglas.de/product_info.php/info/p2826_PASTIS-51-ANIS-LIKOeR-WASSER-GLAS-KARAFFE.html
www.markenglas.de/product_info.php/info/p2525_BOWMORE-ISLAY-SINGLE-MALT-SCOTCH-WHISKY-KARAFFE.html
Aus Pitchern trinkt man in der Regel (Ausnahme: Wüsten etc.) nicht... ;)
 

Jigger

Neues Mitglied
Hier im Internet sehe ich persönlich keinen Sinn die Leute auf den "falschen" Umgang mit Spirituosen oder Cocktails hinzuweisen, aber im Leben werde ich der Predigten eigentlich nie leid.

Ich glaube dass diejenigen Personen, die gewillt sind sich über das Thema schlau zu machen, es auch auf einen gewissen Stand schaffen können, ohne Fragen stellen zu müssen und damit auch keine "dummen" Fragen zustanden kommen. Lediglich die Leute, die kein Interesser daran haben werden kurze dumme Fragen stellen und erwarten dann auch eine kurze und meist nicht minder dumme Antwort.

Deswegen halte ich es auch durchaus für gerechtfertigt einen Thread zu schliesen, nach dem die Frage kurz und knapp beantwortet wurde.
Gruß
 

Alchemyst

aktives Mitglied
Deswegen halte ich es auch durchaus für gerechtfertigt einen Thread zu schliesen, nach dem die Frage kurz und knapp beantwortet wurde.

Ohne Zweifel ist das eine angemessene Reaktion.
Allerdings eine mit geringem Lerneffekt.
 

hannibal-007

Neues Mitglied
Nicht jeder erkennt aber immer den Sinn dahinter, bzw. es sind eig. die wenigsten, von daher glaub ich nicht, das man jedem auferlegen kann, alleine darauf zu kommen, dass Cocktails mehr als nur eine Möglichkeit zum Besaufen sind.

D.h. man muss es einem schon zeigen, ob diese Person darauf einget ist etwas anderes und liegt nicht in unseren Händen.

Aber Ignoranz ist nicht der richtige Weg!
 

naqaster

Neues Mitglied
Ich weiß nicht ob man so einfach sagen kann, dass der entsprechende User nicht lernfähig oder aufnahmebereit ist. Wenn jeder einmal bedenkt mit welchen Vorkenntnissen, Einstellungen und welchem Wissensstand er einmal an das Cocktail mixen herangegangen ist, dann hat sich seitdem bestimmt bei jedem viel verändert und viele der früheren Lieblingsdrinks und Einstellungen sind schon lange nicht mehr aktuell.
Ich finde die Schließung des Threads schon allein deswegen korrekt, weil es bereits einen SoTB Thread gibt, trotzdem teile ich Alchemysts Meinung, dass man das ganze auch auf eine andere Art und Weise machen kann.

Würde ich als neuer User auf meine erste Anfrage erst einmal einfach nur ein "bei uns im Forum haben solche Rezepte nichts zu suchen" zu lesen bekommen, dann würde mich das wahrscheinlich auch erst einmal abschrecken.
 

Alchemyst

aktives Mitglied
Ich sehe es ähnlich wie du Nagaster.

Letztlich ist mir das Schliessen eines "dummen" SOTB Threads eher egal. Die hatten wir genug und das Zumachen/Blocken ist nicht nur richtig, sondern geradezu folgerichtig.

Nur ich fände es wünschenswert, den Frager im Forum zu halten. Wie er haben hier viele angefangen und sind richtig weitergekommen.

Nun bin ich auch nicht gerade immer superfreundlich, insbesondere wenn hier Schnacker auftauchen und meinen, sie müssten mal sagen, wo es drinkmässig langgeht...
Ich selber reagiere auch nicht besonders zart bei dumm-dreisten Postings. :-\

Aber ich habe ein Herz für lernbereite Newbies.
Ich selber bin im Cocktailbereich auch noch nicht lange dabei und habe doch viel gelernt,
da ich zuhöre, darüber nachdenke, mich weiterbilde und es schließlich auch umsetze.

Ich glaube an die Veränderbarkeit und Lernfähigkeit von Menschen
und an die Kraft von Argumenten und von Vorbildern.
Sonst wäre ich hier im Forum nicht aktiv.
 

Deliriumjack

Moderator
Ich weiß genau was du meinst und wo dein kleiner Kritikpunkt an der Sache ist, Alchemyst.

Generell möchte ich es auch gerne so handhaben, dass man bei Sauf-Fragen etc. ersteinmal freundlich antwortet und daneben Alternativen aufzeigt. Sollten die Moderatoren das nicht immer einhalten, so bitte ich um eine kurze PM.
Wir können nur mit jedem gewinnen, den wir von einer anderen Art und Weise, Cocktails zu trinken und zuzubereiten, überzeugen können. Das möchte ich auch gerne tun.


In diesem Fall hat mich nur folgendes gestört: Die Frage hätte sich jeder selber beantworten können. Bzw. hat der Fragensteller das auch getan. Nachdem dann von einem erfahrenen Forumsnutzer auch noch eine kurze aber sachliche Antwort kam sah ich an dieser Stelle keinen weiteren Diskussions - wohl eher Erläuterungsbedarf.

Ich gebe zu, dass ich etwas "vorsichtiger" in der Begründung sein könnte ::)
 

hannibal-007

Neues Mitglied
Ich möchte an dieser Stelle mal auf die Rollen des Wissenden und des Unwissenden eingehen:

Ein Wissender, auf ein Thema bezogen (also ein Weiser), hat den Überblick und kann so alle nötigen Informationen sich selbständig beschaffen, er kann diese einordnen, entsprechend auch mit eigenen Wissen verbessern und in Frage stellen.

Ein Unwissender schwimmt im Teich, hat keine Ahnung und weiß nicht wo und vor allem nach was er suchen soll.
Der Name reicht oft nicht, da der Sachverhalt durch den Namen nicht abgedeckt wird.

Man darf einen Unwissenden niemals als Weisen behandeln.
Dies funktioniert nicht.
Man muss immer bedenken: Wir haben den Überblick und daher fällt uns das Finden der Lösung leicht.
Wenn es dem Unwissenden leicht fallen würde, würde er nicht fragen.

PS: Auch wenn es um einfache Mathekenntnisse geht: Vielen fehlen selbst die Grundlagen...traurige Wahrheit. Es gibt immer Forentrolle, aber in der Regel beruhen einfache Fragen auf Unwissenheit.
 

ZeeD

Neues Mitglied
Dennoch finde ich, dass einem die - von den mathematischen abgesehen - Basics sehr gut in der FAQ vermittelt werden. Das manche Leute das nicht "ordentlich" ausrechnen können ist ohne Frage bedauerlich.

Dass hier mittlerweile Themen behandelt werden, die für Anfänger ziemlich "abgehoben" erscheinen ist klar, das Forum gibt es ja nun schon länger.
Die Einlesezeit ist - falls man über die FAQ-Basics hinaus will sehr lange, lohnt sich aber!
Das sollte man den Anfängern vielleicht ans Herz legen.
 

hannibal-007

Neues Mitglied
Gegen einen direkten Verweis auf crackones Leitfaden sag ich nichts, aber die Diskussion mit dem Verweis auf die Suche zu beenden halte ich für grundlegend falsch.
 

Sauroctonar

Neues Mitglied
Ich würde das so handhaben, dass die Fragen beantwortet werden, aber trotzdem für weitere Fragen auf die Suche hingewiesen wird.
So bleibt derjenige hoffentlich dem Forum erhalten, ändert aber auch sein Frageverhalten.
Das solche Fragen immer wieder auftauchen kann man eh nicht verhindern.

Mir fällt gerade ein, den Thread den man vorm Posting lesen soll, hab ich mir auch noch nie angeschaut^^ aber ich hoffe mal ich hab noch nicht gegen alles da drin verstoßen.

Wie Alchemyst halte ich es wichtig, die Neuen im Forum zubehalten, da sich dadurch das Forum weiterentwickelt.
Und ich halte es auch falsch einfach zuschreiben, man solle die Suche benutzen.
Man muss dazu auch erklären, wieso. Nicht nur einfach -> Suche und die URL dahinhauen ...
 

ChrisReb

Neues Mitglied
Hallo,

tut mir Leid, dass ich diesen alten Thread nochmal hervor krame. Bin beim durchstöbern des Forums gerade darauf gestoßen.

Erstmal muss ich sagen, dass ich auch noch Anfänger bin und hier wirklich viel lese und schmöker. Viele Fragen die mir auf der Seele brannten, wurde durch die SuFu oder beim Stöbern auch erstklassig beantwortet (Vielen Dank erstmal dafür).

Ich habe es anfangs so gehalten, dass ich Diskussionen und Threads über „richtig“ hochwertige Spirituosen erstmal nur mitgelesen habe und mir Notizen machte. Da ich finanziell auf eigenen Beinen stehen, habe ich auch gleich zu Beginn auf höherwertige Zutaten geachtet (jaaaa, ausser 2 Fl. Pitu ;D).
Gerade im Bereich Rum versuche ich mich gerade durch die schier riesige Auswahl durchzukosten und nutze viele der hier vorgeschlagenen Sorten.

Gerade die Anfängertipps und Threads über die richtige Zubereitung habe ich teils mehrfach gelesen.

Also, ich persönlich fühle mich in diesem Forum gut aufgehoben. Und alles was ich wissen wollte/musste , habe ich hier auch erfahren…

Leider ist mir auch aufgefallen, dass in manchen Threads tatsächlich auf die Anfänger rumgehackt wurde (bei deren Auftreten, auch teils gerechtfertigt). Nur lebt ein Forum auch von (hitzigen) Diskussionen und die Kultur (auch in Form des Forums) vom Nachwuchs und Anfängern.

Ein gesunder Kompromiss wäre hier angebracht… aber wie gesagt ich bin mit dem Forum höchst zufrieden. Und werde mich, wenn mein Wissen und meine Erfahrung es irgendwann zulässt, sicher auch regelmäßig beteiligen...

Also, Dank & weiter so
 

ChrisReb

Neues Mitglied
Ist halt schwierig eine festen "Leitplan" zu nennen, da gerade auch die Neulinge immer andere Ansprüche haben. Einige wollen halt einfach nur schnell Tipps um sich schnell/ billig betrinken zu können, andere wollen aber auch tiefer in die Marterie und die (Genuss-)Welt der Spirituosen und Cocktails eintauchen.

Es gilt glaube ich (wie fast überall): "So wie man in den Wald hineinruft..."

Wenn möglich sollten die Fragen beantwortet werden, weil die SuFu auch nicht immer alle Fragen beantwortet. Ich weiß, dass das anstregend ist, aber auf lange Sicht können so Neulinge ebenfalls ihre Ansprüche verändern und mal andere Dinge als Bacardi, Sierra etc. kennenlernen...

Viele Grüße

Christian
 

fmhannover

Neues Mitglied
In jedem Neuling kann ein Großmeister von morgen stecken. Einer der die Cocktailwelt vorantreibt und neue Wege aufzeigt. Wer weiss. Oder einfach ein Kenner, der wiederum den Neuen von morgen weiterhelfen kann.

Das ist es in meinen Augen wert.

Fast mein gesamtes Wissen über Cocktails & Zutaten habe ich hier erworben...einige haben sich geduldig Zeit genommen, ehrlich :-*


 

ChrisReb

Neues Mitglied
Genau das meine ich. Eine Kultur (auch ein Forum) lebt davon, das Wissen und Erfahrungen geteilt und weitergegeben werden.
Das Forum ist mit den Erfahrungen die ich gemacht habe und die letzten Threads die ich verfolgte, auf einen guten Weg...

Also, weiter so... ;)

 

Profan

Neues Mitglied
Der Umgang mit Neulingen hat sich hier über die Jahre stark verbessert. Ich erinnere mich noch, dass die früher schon immer ein bisschen von oben herab behandelt wurden. Aber inzwischen finde ich den Umgang mit Newbies hier vorbildhaft.
Auch ich habe quasi mein komplettes Cocktailwissen hier erworben und kann dem Forum eigentlich nur dankbar sein.
 
Oben