Pralinen passend zum Alkohol

Raiza

Neues Mitglied
Ich schaue grad "the Taste"(Kochsendung, ein Gericht auf einem Löffel servieren).
Dort gab es 3 Zutaten: Gurke, Kartoffel, Fisch.
Man musste sich eine Zutat auswählen und dazu ein passendes Gericht machen.

Wenn ich es richtig mitbekommen habe, hat einer eine Gin-Tonic Praline auf Gurke gemacht.
War ziemlich √ľberrascht, dass da jemand sowas macht.

Was haltet ihr von der Idee, solche "Pralinen" zu machen und evt. zum Drink oder so zu servieren?

‚ā¨dit:
Ich weiß,dass es ja auch tausende fertige zu kaufen gibt. Fand die Idee aber trotzdem interessant und vielleicht kann man das ja auch iregendwie noch in andere Richtungen ziehen oder so :d
 

Stiefelkante

Neues Mitglied
muss man anscheinend mal sehen! In der neuen Mixology gibts nen Rezept f√ľr nen Weihnachtslik√∂r. Darin legt man dann Trockenfr√ľchte ein und macht aus denen dann Pralinen.
Eine andere Richtung Cocktails essbar zu machen sind Molecular Cocktails, wo man Fl√ľssigkeiten geliert und so.

Richtige Schokoladenpralinen mit Cocktailf√ľllung habe ich derweil auch schon gesehen in Schokofeinkostl√§den a la arko, jedoch selbst gemacht habe ich sowas noch nicht.
Interessant find ich das schon! Wie hat dass den mit der Kohlensäure des Tonics geklappt? Oder wurde mit Sirup gearbeitet?
Ich könnte mir noch ne dunkle Manhattanpraline oder eine weiße Negronipraline sehr gut vorstellen. Sicherlich einen Versuch wert!
Alles mit Säften oder Kohlensäure stell ich mir zu kurzlebig vor.
 

Raiza

Neues Mitglied
Naja, das ist ne Kochsendung auf Sat1 im Abendprogramm. So genau wurde das leider nicht gezeigt.
Scheint die 4 Juroren(Mälzer,Rosin,Herrmann,Linster) aber wohl nicht vom Hocker gehauen zu haben.

VIelleicht könnte man auch irgendwas machen, was vielleicht auf auf nen Cocktailspieß könnte..
 
Oben