NAS bei Elijah Craig

derechteLukas

Neues Mitglied
Die Debatte ist nicht neu, aber ich bin heute wieder darauf gestossen: Whisk(e)y-Marken entfernen auf ihren Produkten die Altersangabe. Die Argumente dafür und dagegen sind zahlreich.
Nun ist dieser Fall auch bei Elijah Craig eingetroffen.
http://heavenhill.com/brand/16

Die Flasche trägt auf der Vorderseite nicht mehr die charakteristische 12 (jüngster enthaltener Bourbon), sondern diese befindet sich nur noch klein auf der Rückseite. Dies bedeutet, dass die Abfüllung im Moment noch die Gleiche ist. Heaven Hill betont, es soll hervorgehoben werden, dass der Elijah Craig ein Small Batch Bourbon ist, (Wobei das fast in der gleichen Schriftgröße auf den "alten" Flaschen zu finden ist.) aus diesem Grund ist die Zahl auf der Vorderseite verschwunden. Durchstöbert man allerdings amerikanische Blogs, so finden sich verschiedene Interpretationen für die Gründe des Vorgehens.
Es fällt nicht auf, wenn die kleine 12 auf der Rückseite verschwindet und somit die Möglichkeit besteht auch jüngere Abfüllungen zuzufügen.
Der Elijah Craig 12 ist in den USA für unter 30 $ zu haben, der 18-Jährige hingegen für 130 $ +. Heaven Hill will möglicherweise den Alten Elijah höherpreisiger anbieten.

Es gibt sicherlich noch viele weitere Spekulationen... Fest steht, dass mich die ganze Angelegenheit als Konsument eher verunsichert, als meine Entscheidung zum Kauf des Produktes zu stärken.
Lange Rede kurzer Sinn. Wie deutet ihr die Veränderung bei Heaven Hill im Bezug auf den Elijah Craig 12?
 

tikiwise

Neues Mitglied
Neujustierung des Portfolios und die Möglichkeit, auf Dauer das Alter zu senken und die 12 loszuwerden.

Der EC 12 ist ja schon sehr günstig für das Alter. Das passt eigentlich nicht. Man muss sehen, dass in internationalen Märkten EC die Kernmarke von HH ist und es keine "Einsteigerprodukt" gibt, unterhalb des 12ers. Bei anderen Brands sind 12 Jahre schon weit mehr als Einsteiger.

Nachdem sowohl der 18er dauerhaft wieder limitiert verfügbar sein wird und der 23er (200 USD) auch eine Neuauflage erfahren (wohl aber nur sehr begrenzt und nicht ständig) wird, gehen die wohl ihr Portfolio nochmal neu durch und verschieben die Positionierung. Wahrscheinlich verschiebt sich der EC qualitativ beim gleichen Preis nach unten und zwischen diesem und dem 18er erscheint ein neues Produkt.

 

chamfered

Neues Mitglied
Der 12 jährige Elijah Craig wird jetzt tatsächlich durch eine Abfüllung ohne Altersangabe ersetzt. Die soll zunächst erst mal mit 8-12 Jahren abgefüllt werden. Ein entsprechendes Age Statement gibt's auf der Flasche aber nicht.. ::)

http://www.fredminnick.com/2016/01/20/2198/



Interessant in dem Zusammenhang, dass es wohl demnächst einen alten Knob Creek geben wird: “While we are not releasing a 12-year aged Knob Creek offering, we do have exciting plans in the works for an even older expression later this year”
 

tikiwise

Neues Mitglied
Ich habe mit dem dt. Importeur gesprochen.

Das gilt offenbar erstmal nur für den US-Markt. In DE soll es weiter offiziell die 12 Jahre Edition geben. NAS sind Grauimporte.

Ein alter Knob Creek wäre geil....

Mist...nun habe ich Lust auf Bourbon!
 

Partyboy

Neues Mitglied
Ein Statement vom Importeur

http://blog.borco.com/elijah-craig-12yo/


Elijah Craig bleibt in Deutschland und Östereich zwölfjährig. Zumindest vorerst. Selbst wenn die große „12“ bald vom Frontetikett verschwinden muss, wird bei offiziell von uns importierter Ware das klare Age Statement weiterhin auf dem Rücketikett zu finden sein. Wie lange dies der Fall sein wird, ist wiederum leider nicht abzusehen.

Wie lange kann das schon funktionieren wenn die Umstellung auf NAS ein Ergebnis von Rohstoffknappheit ist... ??? :p

Wenn ich das richtig verstehe wird die "12" auf dem Etikett trotzdem verschwinden. Irgendwann achtet man nicht darauf und die Zusatz-"12" auf dem eingedeutschten Rücketikett wird auch still und heimlich verschwinden. Das fällt dann wahrscheinlich nicht mal auf wenn man nicht genau hinschaut :-\
 
Oben