Limecordial

Shola

Neues Mitglied
Ich hab mich mal an einem eigenen Limecordial versucht, angelehnt an ein Rezept das Triobar hier im Forum mal gepostet hat (Link find ich nicht mehr, sry).

500 ml Limettensaft
Limettenzesten
100 ml Holunderbl├╝tensirup
250g Rohrzucker
3 Nelken

13 reife Biolimetten ergaben ca. 500 ml Limettensaft.
Mit dem Zestenrei├čer alle Limetten vor dem Pressen abschaben.

Alle Zutaten in einem Topf kurz aufkochen, abk├╝hlen lassen und nochmal aufkochen.
Durch ein Tuch abpassieren und abf├╝llen. Ich hab die Flasche anschlie├čend nochmal abgekocht, um die Haltbarkeit noch ein wenig zu steigern.

Ergebnis:

ca 700ml tr├╝ber, gr├╝ner und wahnsinnig "limettiger" Cordial. Absolut kein Vergleich zu Rose's oder Monin!
Zur Haltbarkeit kann ich leider noch keine Angaben machen. Ich k├Ânnte mir jedoch vorstellen, dass diese durch den niedrigen Zuckergehalt recht begrenzt ist.

 

Touri

aktives Mitglied
Wie war deine erfahrung mit dem selbstgemachten cordial? Ich spiele mit dem gedanken das auch mal zu probieren.
 

Avarax

Neues Mitglied

Wie war deine erfahrung mit dem selbstgemachten cordial? Ich spiele mit dem gedanken das auch mal zu probieren.
[/quote]
Unbedingt empfehlenswert!



Triobars Rezept h├Ârt sich auch echt gut an, allerdings w├╝rde ich davon abraten, Limettensaft aufzukochen. Wenn man das aus Versehen zu lange macht kann das recht bitter enden. Holunderbl├╝te ist eine sch├Âne Idee um die im Cordial gebundenen Aromen passend zu erg├Ąnzen.

Hier mein recht s├╝├čes Rezept, welches im Drink dann immer mit einigen Spritzern frischer Limette erg├Ąnzt werden sollte (Oder auch den Limettensaft auf 200-250 ml erh├Âhen).

Lime Cordial
200 g Zucker
200 ml Wasser
150 ml Limettensaft, fein gesiebt
abgeriebene Zeste von 5 Limetten
optional 2 Kaffirlimettenbl├Ątter

Zucker unter Hitzezufuhr vollst├Ąndig in Wasser l├Âsen.
Sirupmischung abk├╝hlen lassen und in einen verschlie├čbaren Beh├Ąlter f├╝llen.
Limettensaft, Zeste und Kaffirlimettenbl├Ątter hinzugeben.
24 Stunden ziehen lassen.
Fertigen Lime Cordial durch ein Seihtuch geben, in einen ausgekochten Beh├Ąlter abf├╝llen und gek├╝hlt aufbewahren.

Haltbarkeit bei sauberer Verarbeitung mindestens 8 Wochen.
 

grgraf

Neues Mitglied


Wie war deine erfahrung mit dem selbstgemachten cordial? Ich spiele mit dem gedanken das auch mal zu probieren.
[/quote]
Unbedingt empfehlenswert!
[/quote]

Schlie├če mich an. Der Originalbeitrag von Triobar findet sich ├╝brigens hier:
http://www.cocktaildreams.de/smf/index.php?topic=5650.msg103498#msg103498


0,5 Liter Limettensaft (FRISCH)
200 g weisser Rohrzucker
10 grosse Limettenzesten (Daumenlang)
0,1 Liter Holunderbl├╝tensirup
2 Nelken

nun alles in einen Topf und gut verr├╝hren:
alles kurz aufkochen lassen,
dann abk├╝hlen lassen,
nochmals aufkochen lassen.
abk├╝hlen lassen wieder und nun abseihen
und rein in eine Flasche...
[/quote]
 

Shola

Neues Mitglied
also f├╝r die kleine private Cocktailparty kann ich den selbstgemachten Cordial nur empfehlen, f├╝r's all-abendliche Gesch├Ąft ist der Aufwand schon recht hoch... w├Ąre unsere Bar kleiner, ich w├╝rd' nur noch damit arbeiten.
 

Touri

aktives Mitglied
also f├╝r die kleine private Cocktailparty kann ich den selbstgemachten Cordial nur empfehlen, f├╝r's all-abendliche Gesch├Ąft ist der Aufwand schon recht hoch... w├Ąre unsere Bar kleiner, ich w├╝rd' nur noch damit arbeiten.
Werd es mir merken. Wenn meine freundin sich durchsetzten sollte und wir nach Steyr ziehen, dann werd ich wohl ne bar auf machen ;) Aber bis dahin bleibt es bei privaten parties.
 

Pinja

Neues Mitglied
Klingt wirklich cool. Ich glaube, ich werde es auch mal in meiner Freizeit ausprobieren.

Aber noch ein paar Fragen dazu:

Wie viel Zeit muss man f├╝r den Arbeitsprozess einplanen?
Wie lange ist es denn mindestens haltbar, wenn man es abf├╝llt?
Ver├Ąndert sich dir Zubereitung mit unterschiedlichen Mengen?

Die Antwort auf alles ist eigentlich "Einfach ausprobieren". Das werde ich wohl auch tun. Ansonsten trotzdem danke f├╝r die Antworten :)

Ich finde die Idee mit dem Hollunder ├╝brigens auch wirklich ansprechend. Meint ihr mit Wacholder k├Ânnte es zu bitter werden?
 
Oben