Forenwettberwerb 2013

Mit welcher Spirituose m?chtet ihr mixen?


  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    26
  • Umfrage geschlossen .

Mixael

aktives Mitglied
Bitte Abstimmen mit welcher Spirituosen ihr Arbeiten möchtet bzw mit welcher Spirituose ihr testen möchtet.
Ich bitte darum das wirklich nur die User abstimmen die entweder einen Drink kreieren oder welche nachmixen möchten.

Gruß Micha
 

dadid123

Neues Mitglied
korekt heißt es in der deutschen Sprache Zwetsche (also weder "g" noch "k"), in Süddeutschland und in der Schweiz Zwetschge mit "g" und in Österreich Zwetschke mit "k".

deutscher Sprach schwerer Sprach ;D

ach ja, und unsere deutschsprachigen Nachbarn im französischen Elsass sagen dazu Quetsche oder einfach nur Quetsch
 

crackone

Moderator
korekt heißt es in der deutschen Sprache Zwetsche (also weder "g" noch "k"), in Süddeutschland und in der Schweiz Zwetschge mit "g" und in Österreich Zwetschke mit "k".

deutscher Sprach schwerer Sprach ;D

Alle drei Varianten sind laut Duden korrekt.

 

celery

Neues Mitglied
Jetzt stellt sich nur noch die Frage: Sollen wir uns auf eine, oder besser zwei Marken einigen? Oder könnte man bei so einem Produkt endlich mal die Markenfrage weglassen, dh im Rezept steht nur "Williamsbrand" ohne Marke, und bei den anderen Zutaten steht evt. auch keine Marke dabei.

Sind die Mixer hier im Forum evt. so versiert, dass sie selber wissen, zu welchem Produkt man greifen sollte, um ein bestmögliches Rezept zu erzielen? Wäre das nicht am Ende interessant, wenn jeder schreibt: Ich hab das und das Produkt genommen und finde, dass es so am besten gepasst hat.

LG
 

Mixael

aktives Mitglied
Williamsbrand ist in meinen Augen eine Spirituose wo man die Einschränkung der Marke nicht braucht.
Bei den anderen Zutaten überlassen wir es am besten wieder den Rezepteeinsendern die auf Rückfragen antworten,
was substituiert werden kann und was nicht.
Das hatte ja in der Vergangenheit gut geklappt.
 

hannibal-007

Neues Mitglied
Ich denke auch, dass man hier jedem freie Hand lassen kann und sollte.
Man sollte viel mehr im Rezept daraufhinweisen, ob der Brand gelagert wurde und es sich um einen trockenen oder wie bei Fassbind Vieille Poire um einen süßeren handelt. Da dort noch Fruchtsüße durch Wiliamsbirnen hinzugefügt werden. Sodass man einschätzen kann, ob man die Zutat bei Bedarf passend ersetzen kann.
 

Freshman

aktives Mitglied
Naja, die Bandbreite ist doch sehr groß bei Bränden. Allerdings muss man ja nicht immer den Teilnehmern einen Kauf aufdrängen. Sollte man sich dennoch auf einen Brand einigen wäre vielleicht Sammelkauf, Barfish-Rabatt oder Sponsoring ein Thema!?
 

celery

Neues Mitglied
Ich denke auch, dass man hier jedem freie Hand lassen kann und sollte.
Man sollte viel mehr im Rezept daraufhinweisen, ob der Brand gelagert wurde und es sich um einen trockenen oder wie bei Fassbind Vieille Poire um einen süßeren handelt. Da dort noch Fruchtsüße durch Wiliamsbirnen hinzugefügt werden. Sodass man einschätzen kann, ob man die Zutat bei Bedarf passend ersetzen kann.
Womit wir aber wieder beim Ausgangsproblem wären. Ich möchte mir ehrlich gesagt nicht sieben verschiedene Will-Brände zulegen, nur um jedem Rezept zu entsprechen. Ich wäre gern bereit, mir zwei zuzulegen, vielleicht zwei auffällig unterschiedliche, aber auf die sollte man sich dann für den Wettbewerb einigen und festlegen. Vielleicht, Hannibal, kannst Du mal zwei nennen und wir schauen, ob die anderen mit dier Auswahl könnten bzw. wollen.
 

Mixael

aktives Mitglied


Ich denke auch, dass man hier jedem freie Hand lassen kann und sollte.
Man sollte viel mehr im Rezept daraufhinweisen, ob der Brand gelagert wurde und es sich um einen trockenen oder wie bei Fassbind Vieille Poire um einen süßeren handelt. Da dort noch Fruchtsüße durch Wiliamsbirnen hinzugefügt werden. Sodass man einschätzen kann, ob man die Zutat bei Bedarf passend ersetzen kann.
[/quote]
Womit wir aber wieder beim Ausgangsproblem wären. Ich möchte mir ehrlich gesagt nicht sieben verschiedene Will-Brände zulegen, nur um jedem Rezept zu entsprechen. Ich wäre gern bereit, mir zwei zuzulegen, vielleicht zwei auffällig unterschiedliche, aber auf die sollte man sich dann für den Wettbewerb einigen und festlegen. Vielleicht, Hannibal, kannst Du mal zwei nennen und wir schauen, ob die anderen mit dier Auswahl könnten bzw. wollen.
[/quote]

Damals beim Cachaca Wettbewerb hat es auch Prima geklappt ohne Eingrenzung.

Also wie gesagt ich bin dafür das die Einreicher entscheiden inwieweit der Williams, den sie benutzt haben, ersetzbar ist oder auch nicht.

Nach dem Williams Tasting bin ich der Meinung das die meisten Produkte untereinander
austauschbar sind und das spricht nicht für eine Festlegung der Marke.

Wenn jemand bei seinem Williams die Marke einschränkt (auf bsp. Ziegler Williams Sondercuvée ~100€ ) muss er damit rechnen das er die 5er Bewertungshürde nicht schafft.
 

MJM

Neues Mitglied
Ich würde auch nichts eingrenzen. Ich denke ich werde wieder mitmachen, aber extra andere Williams werde ich mir auch nicht zulegen.
 

Freedom33333

Neues Mitglied
Kann mir mal jemand nen barfish oder weinquelle link oder den exakten namen von dem Williams von Giffard sagen, der damals bei dem Testing mit vorne dabei war? Weil der den ich gefunden habe hat nen ganz anderes Label...
 

Homer78

Neues Mitglied
Kann mir mal jemand nen barfish oder weinquelle link oder den exakten namen von dem Williams von Giffard sagen, der damals bei dem Testing mit vorne dabei war? Weil der den ich gefunden habe hat nen ganz anderes Label...

Giffard Eau-de-Vie d’Anjou Poire William
Meines Wissens gibt es den nicht immer sondern nur saisonal.
 

Freedom33333

Neues Mitglied
Hierzu spuckt Barfish das hier aus:
http://www.barfish.de/obstbrand/giffard-eau-de-vie-danjou-poire-william-mit-birne-in-der-flasche.html
knapp 34 € für 600ml, Birne drinnen...bei einem Literpreis von 56€ statt 23€ wie 2011 angegeben?

hier findet sich ne Flasche die so aussieht wie in dem Testing...
http://www.boutique-giffard.com/nos-specialites/eau-de-vie-de-poire-william-e267.html
44€ pro Liter ist auch nicht grad günstig....

Jedenfalls scheint da damals nen ziemlicher Rechenfehler unterlaufen zu sein oder die haben die Preise binnen 2 Jahren verdoppelt? wtf?
naja egal unter diesen Umständen werde ich mir den Schladerer oder Prinz zulegen...
 

Homer78

Neues Mitglied
Die Flasche mit der Birne ist wohl derselbe Inhalt nur halt mit Frucht und teurer. Der Preis für den Giffard hat wohl angezogen habe letztes Jahr auf jeden Fall deutlich weniger gezahlt.
 

Ed von Schleck

Neues Mitglied
Ein Williams-Brand ist bei mir schon länger im "weiteren Kreis", was Anschaffungen betrifft, hat allerdings rezepte-technisch nie den kritischen Punkt erreicht, um dann schlussendlich im Warenkorb zu landen.
Je nachdem wie sich die Rezepte des Forenwettbewerbs mit meinem vorhanden Bestand umsetzen lassen, werde ich eventuell tatsächlich einen Williams kaufen. Mit dem Roner Reserve hätte ich jedenfalls schon einen konkreten Kandidaten im Auge.
 

drum-drum

Neues Mitglied
Kann mir mal jemand nen barfish oder weinquelle link oder den exakten namen von dem Williams von Giffard sagen, der damals bei dem Testing mit vorne dabei war? Weil der den ich gefunden habe hat nen ganz anderes Label...

Mir wäre nicht bekannt, dass der Williams noch zu beziehen wäre.

Sollte es ihn noch irgendwo geben, so würde ich mir zu dem damaligen Preis etliche Flaschen auf Lager legen.

Aber eine gewisse Austauschbarkeit besteht bei Williams.
 

MJM

Neues Mitglied
Der Alde Gott Williamsbrand ist vom Preisleistungsverhältnis auch nicht schlecht.
 

dadid123

Neues Mitglied

Brionne ist für mich zum pur trinken nach wie vor der absolute Preis/ Leistungsknaller, zur Mixability kann ich nicht viel sagen, im angenehm leichten VW macht er eine sehr gute Figur aber in komplexeren Cocktails habe ich ihn noch nicht versucht (zumindest kann ich mich nicht mehr daran erinnern) :)
 
Oben