Crustas

grgraf

Neues Mitglied
Auf meiner "Will-ich-noch-probieren-Liste" steht ein Bourbon Crusta, den ich dieses Wochenende in Angriff nehmen m├Âchte. Dazu eine Frage an die Allgemeinheit: Wie macht ihr die "Crusta" im Boubon/Brandy/Schie├čmichtot-Crusta? Geht bei euch schon ein Zuckerrand am Glas als "Crusta" durch oder muss eine "authentische" Crusta eurer Meinung nach etwas ausgefallener sein?


Hier ein paar Varianten, die ich gefunden habe:


Savoy-Version:
Fill sugar-rimmed wine glass with ice and add the spiral of half a lemon. Stir all ingredients well and strain in to glass.

H├Ârt sich einigerma├čen einfach an. Gibt es nicht spezielle Spiralschneider f├╝r Zitrusschalen?


Jerry-Thomas-Version:
Shake all ingredients with ice and strain in to a sugar-rimmed wine glass. Garnish with a large strip of lemon peel looped around the top of the glass.

Was genau meint Hr. Thomas mit "Looped around the top of the glass"? Wie gro├č muss das St├╝ck Zitronenschale sein?


Diffordsguide-Version:
The trick is to find a lemon or a small orange. I favour lemon, which fits into a small wineglass tightly enough to act as a watertight extension to the glass. Cut off both ends of the fruit and carefully remove the pulp to leave a barrel-shaped shell of skin. Place in the top of the glass - wineglasses tend to curve in on themselves and this helps retain the fruit. Wet the edge of the glass and exposed fruit shell with sugar syrup and dip in caster sugar to frost the edge of both peel and glass. Leave for a couple of hours to form hard crust.

Scheint recht aufwendig zu sein. Mit welchem Werkzeug kann man das Fruchtfleisch am einfachsten aus der Schale entfernen?
 

Deliriumjack

Neues Mitglied
http://ohgo.sh/archive/brandy-crusta/

So wie auf dem oberen Bild soll das aussehen. Beim ersten Schluck rutscht die Schale dann halt nach unten. Ist somit eigentlich nur Deko. Aber die gro├če Zeste geh├Ârt halt auch vom Geschmack her einfach dazu.
 
Oben